Information ausblenden

CUBASE 10 *** Möglicher Lösungsansatz gesucht...

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von LM18, 15.06.19.

  1. LM18

    LM18 Themenersteller Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    45.875
    45875
    Hallo liebe Kollegen!

    Ich arbeite innerhalb von Cubase mit relativ großen VST-Synth Patches, welche ich alle innerhalb eines Ordners zusammenfasse und auf eine Gruppe rausspiele.

    Zum Ein- und Ausschalten, klicke ich im Gruppenordner den Monitorbutton, was bewirkt das alle Instrumente im Ordner aktiv sind und spielen.
    Will ich einen anderen Ordner spielen, muss ich beim aktiven Ordner den Monitorbutton drücken und dann den/die jeweiligen Anderen anwählen.
    Dazu muss ich aber aufhören zu spielen, rumklicken und dann erst weitermukken...

    Leider gibt es in Cubase keine Möglichkeit den Monitorbutton irgendwie zu automatisieren, wie zum Beispiel mit Arranger-Events eine andere Konstellation aufzurufen oder ähnlich...

    Oder vielleicht doch?
    Im idealen Fall, würde ich es mit einem Kontroller machen oder mit Fussschalter Events auslösen oder what not.

    Fällt jemand was dazu ein wie das anderweitig gehen könnte?

    So klänge solch ein Patch:




    Und so sieht es aus: Patch-Demo-150619.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15.06.19
    Loop_Breaker bedankt sich.
  2. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.345
    3345
    Hi,
    wieso nutzt du denn den Monitor Button statt dem record Button (Aufnahme aktivieren)? Der reicht doch auch um einen Ordner abzuspielen und der ist per Controller aktivierbar :)
     
  3. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    7.033
    7033
    Fußschalter gibt es dafür auch, hab jetzt kein Produkt parat, aber ich hatte selber schon mal danach gesucht. Ich glaube, das Behringer FCB 1010 oder so ähnlich macht das.
     
    LM18 bedankt sich.
  4. LM18

    LM18 Themenersteller Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    45.875
    45875
    Keine Ahnung... :)
    Ich habe vermutlich irgendwann den Monitorknopf gedrückt und es hat Bang gemacht.
    Seitdem mache ich das so ;-)

    Muss ich probieren!

    Danke!
     
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    28.140
    28140
    Ein reines alternatives Gedankenspiel von Unterwegs - du könntest auch in der Mix Console alle betreffenden Spuren als Link Group verlinken, dort im Dialog nur Auswahl und Solo/Mute abhaken. In den Voreinstellungen Aufnahme Knopf aktivieren wenn selektiert. Das dürfte in etwas das Gleiche Ergebnis erzielen. Halt nur ohne Ordner. Vielleicht noch was mit den Einblend-Sachen im Visibility Tab hinzu/weg oder so von wegen aufgeräumt. Na, vielleicht kannst was mit anfangen, was weiss ich denn schon. ;)
     
  6. LM18

    LM18 Themenersteller Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    45.875
    45875
    Also ja - Ich kann jene Ordner zum Bespielen aktivieren wenn ich den auf Record schalte.
    Dann gehen alles VSTIs im jeweiligen Ordner auch auf Record und sind bespielbar.

    Mir ist jedoch im Moment nicht klar, wie ich über Controlleranweisungen verschiedene Konstellationen erzeugen kann, innerhalb welcher Ordner gezielt auf Recordmodus schaltbar sind.

    Hmmm...
    Muss ich vielleicht mal den Beatback andrücken :)
    Der ist ja ein Controllerfürst...

    Ich bin in diesem Controllergetöse leider überhaupt nicht zu Hause und Cubase ist da für mich ein Schmerz im Anus... :)
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    28.140
    28140
    Aha. Klingt danach, als hättest du den Dongle falsch reingesteckt.
     
  8. LM18

    LM18 Themenersteller Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    45.875
    45875
    Das mit dem LINK geht schon - Wenn ich 1 Kanal der selektierten Linkgroup aktiviere gehen alle anderen der Linkgroup mit.
    Dann habe ich quasi 1 Konfiguration die spielt.

    Und wenn ich eine andere Linkgroup konfiguriere geht das genauso.

    Ich muss also irgendeinen Kanal der jeweiligen Linkgroup auf Record schalten und der Rest geht mit.

    Ich müsste dann eine Controllerbox haben deren Knöpfe jeweils 1 Kanal der jeweiligen Linkgroup auf Record schaltet oder so...
    Hmmm
     
    rkdk bedankt sich.
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    28.140
    28140
    Ah, verstehe... okay. Hoffe, du findest eine Lösung, bin selber in Sachen Controller leider nicht so fit.
     
  10. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.345
    3345
    Man möge mich korrigieren, falls ich da falsch liege(oder gerne ergänzen) ... : man kann über die universal control Steuerung "record aktivieren" einer Spur umschalten (an, aus), das ist kein Problem. Aber entweder geht dies bei einer selektierten oder bei einer Spur nummer x, z. B. Kanal 3. Wenn nun in einem anderen Projekt Kanal 3 ein anderer ist, wird der halt aktiviert, was ich aber als ein generelles Problem bei daw-controllern ansehe. Sobald das Layout der Spuren geändert wird verschieben sich halt die spurennummerierungen, weshalb die Steuerung mit wandert. Entweder muss man dann immer das gleiche setup fahren, den Controller neu konfigurieren oder halt immer die aktivierte Spur nutzen.
     
  11. LM18

    LM18 Themenersteller Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    45.875
    45875
    Ich habe leider keine eigenen Erfahrungen bis jetzt...
    Brauchte es auch noch nie.

    Aber jetzt will ich mir ein Setup zusammenstellen mit dem ich einiges zu steuern habe.

    Man kann also nicht Controllerknöppe fix mit einem Mixerobjekt verheiraten?
    Das ist natürlich Kappes.

    Ich bräuchte es eher so, dass wenn ich 1 Knopf drücke oder einen Fussschalter (können ja mehrere am Boden liegen) oder so eine bestimmte Konstellation an Kanälen beschaltet werden.

    Damit ich innerhalb 1 Projektes verschiedene Synthkonfigurationen bespielen kann...

    Im Manual von Cubase steht nicht wirklich was erhellendes.
    Zumindest nichts für mich.
    Es ist halt keine Dokumentation als solches.
     
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    28.140
    28140
    Ach jetzt dämmert es !
    Du möchtest quasi wie in alten Hardwarezeiten in der DAW VSTis/Synthsounds von außen her umschalten, um diese spielen zu können...

    Wie hat das Kraftwerk mit ihren Cubase-Setups gelöst? die machen sowas doch auch Live? oder der werte Herr Quaetschning?
     
  13. LM18

    LM18 Themenersteller Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    45.875
    45875
    Ich habe verschiedene VSTI-Patches welche ich jeweils in Ordnern zusammengefasst habe.
    Und die will ich in verschiedenen Konfigurationen bespielen.
    Während ich spiele kann ich nicht zur Maus greifen um 2 Patches abzuschalten und dafür 3 Andere einzuschalten.

    Dafür suche ich eine Lösung.
    Am besten einen "Controller" auf dem ich auf 1 Knopf haue und der dann eine entsprechende Steuersignalkette raushaut und für eine andere Kombination eben eine andere und so fort.

    Gerade habe ich probiert mit NoteOn Befehlen die Aufnahmebuttons zu schalten.
    Das geht im Prinzip, aber sobald der generische Controller die Spuren scharf schaltet reagieren auch die Plugins auf den Notenbefehl und dudeln dann und produzieren Notenhänger etc.

    Das geht also so nicht sauber.

    Leider habe ich keinen Controller hier, mit dem ich explizite Controllerbefehle generieren kann und damit einen VSTI Kanal im Togglemodus anblubbern könnte.

    Ich rufe dann mal Kraftwerk an...
    Oder vielleicht eher Thomann am Montag :)
     
    rkdk bedankt sich.
  14. LM18

    LM18 Themenersteller Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    45.875
    45875
    Nur zur Klärung der Verhältnisse... :)

    Ich habe und kenne tatsächlich nur Cubase.
    Seit 24-Track auf Atari-ST gewissermaßen :)

    Jedoch - Wenn es mir um generative Musik aus meiner Hand geht, ist mir jeder VST(I) Host recht wenn ich die Mühle so schalten kann wie ich es brauche...

    Cubase ist eine Giga-DAW, keine Frage und ich nutze das gerne, aber wenn ich meine Ziele nicht erreichen kann geht das Gassi.

    Ich lerne das notwendige dann halt und gut ist's für mich... Ich habe da kein weiteres Ego oder Sendungsbewusstsein.

    Ich "muss" ja noch meine modulare Umgebung mit reinnehmen, innerhalb welcher jetzt verschiedene Triggermütter oder CV-Clockings aus der DAW als Audioclicks rausgehen.
    Die werden dann via Doepfer A-119 in Gate/Trigger auf CV gewandelt und zeitkorrigiert von Cubase rausgespielt.

    Ich haue da bloss meine MonsterPatches drüber und der Topf wallt...
     
    antares bedankt sich.
  15. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    1.861
    1861
    Ich benutze mittlerweile zusätzlich Ableton.

    Cubase ist deutlich leistungsfähiger und von der Performance besser.
    Cubase verkraftet deutlich mehr Plugins und ist für grosse Projekte sehr gut geeignet.
    Aber um mal eben was zu machen ist Ableton klasse.
    Presets umschalten, Clips zu starten, Jammen ist einfacher mit Ableton.
    Alleine schon die Midi Programmierung. Bedienelement in Ableton anklicken und
    dann Taste auf dem Midicontroller. Fertig.

    Nur frisst Ableton deutlich mehr Cpu Leistung als Cubase.
     
    LM18 bedankt sich.
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    28.140
    28140
    Was das betrifft, so verwende ich gern Bitwig. Der Vorteil an dieser DAW ist auch die CV-In/Out Unterstützung für externe Synthesizer. Ich plane schon länger ein Modularsytem, inkl. Doepfer-Modulen. Diese Anbindung kommt dann wie gerufen.
    Aber richtig produzieren erfolgt ausschließlich primär hier bei mir in Cubase.
     
  17. Tim_909

    Tim_909

    Registriert seit:
    11.08.06
    Punkte:
    320
    320
    ... in Ableton seit 10.1 auch möglich
     
  18. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    1.795
    1795
    Die Monitorbuttons lassen sich im Generischen Controller schon einem CC zuweisen. Allerdings funktioniert das nicht für Ordner und, wie schon gesagt, die Reihenfolge der angelegten Spuren darf danach nicht mehr verändert werden.

    Ich hätte vielleicht folgenden Lösungsvorschlag:

    Lege mehrere Midispuren vorzugsweise am Anfang der Spurliste an.
    Über den Direktausgang und die Midi-Send-Effekte kannst du pro Midispur dann 5 VSTs adressieren. (dafür die Sends anschalten und Ausgang wählen ohne einen Midi-Effekt einzufügen)
    Wenn jetzt eine Midispur auf Record geschaltet wird, spielen alle adressierten Instrumente obwohl in ihrer Spur weder Record noch Monitor aktiviert ist.
    Im Generischen Controller kannst du dann über >MIDI Mixer>"Spurname">Auswahl die einzelnen Midispuren per Controller scharf schalten, oder einfach über den Tastaturbefehl "nächste/vorherige Spur auswählen" zwischen den Midispuren wechseln. (Record bei Auswahl muss dafür aktiviert sein)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.19
    Loop_Breaker bedankt sich.
  19. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    3.432
    3432
    Aber man kann den Monitorschalter automatisieren / Fernsteuern.

    upload_2019-6-16_11-18-19.png

    Natürlich ist das auch in der generischen Controll-Tabelle verfügbar.
    Also - irgendein popeligen Midicontroller anschließen und so konfigurieren.

    Mist barnfield_war schneller
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  20. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    2.791
    2791
    Jetzt wo das geklärt ist... @rkdk Was das fürn komisches Profilbild...“Keine Macht den Zuckerwürfeln“?