Information ausblenden

CPU Auslastung Notebook

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von doil, 17.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. doil

    doil Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.08
    Punkte:
    16
    16
    Hallo zusammen. Ich hab ein Notebook Intel DuoCore 1,6 Ghz. Die CPU ist mit Reason 4 immer sehr schnell überlastet. Der Song ruckelt und knackst. Im TaskManager werden keine anderen leistungsfressenden Prozesse angezeigt. Teilweise kommt die Meldung, dass der Computer zum abspielen des Songs zu langsam ist. Den Song habe ich vor einiger Zeit mit Reason kreiert. Damals kam die CPU Meldung nicht. Die CPU Auslastung ist immer zwischen 30 und max. 70%. Ich nutze seit ein paar Tagen das externe USB Interface Line6 Toneport UX2 das allgemein als sehr gut beschrieben wird. Selbst mit einer Puffersize von 4096 Samples und 198 ms Latenz ruckelt der Song. Mit dem internen Notebook Soundchip (MME Vinyl AC´97) ist es bei 4096 Samples und 92ms besser. Dann läuft alles ohne Probleme. Bei Cubase ist es ähnlich. Ich hab schon alle möglichen Buffer-Latenz-ASIO usw. Einstellungen durchprobiert. Leider alles ohne Verbesserung. Die CPU Auslastung (max 70%) kann doch nicht zu solchen Störungen führen. Ich dachte mit dem ASIO Treiber des UX2 kann ich eine geringe Latenz erreichen, so ist es bei dem Gerät auch beschrieben. Es kann doch bei einem Intelcore Duo Prozessor nicht zu solchen Problemen kommen, auch wenn er nur 1,6 Ghz hat. Da funktioniert ja mein alter AMD Rechner mit 1400 MHz noch viel besser. Kann mir jemand weiterhelfen?

    Danke im Voraus
    Tobias
     
    doil, 17.07.08
    #1
  2. Mich90

    Mich90

    Registriert seit:
    25.06.08
    Punkte:
    38
    38
    Hat das vorher beim Notebook auch schon geruckelt?

    Ich hatte so etwas mal bei einem Spiel. Lief sehr gut auf nem alten Rechner und dann aufm DualCore nicht mehr.

    Lösung war damals OneProg (ein Programm was eine Anwendung nur auf einem Kern laufen lässt). Es gibt hiervon allerdings für Intel und AMD unterschiedliche Programme die diesen Effekt erzielen. Einfach mal Googlen. Kann aber nicht sagen ob es wirklich daran liegt.
     
    Mich90, 18.07.08
    #2
  3. iGoA

    iGoA

    Registriert seit:
    23.01.06
    Punkte:
    931
    931
    Da es mit der internen Soundkarte gut läuft, scheint USB wohl hier der Flaschenhals zu sein. Ich nehme mal an, dass Du für die UX2 den aktuellsten ASIO-Driver installiert hast. Leider fällt mir dann auch nicht mehr ein, als dass Du nochmal checken könntest, ob Du die besten/neuesten Treiber für den Chipsatz und USB-Controller hast. Ein schlechter oder unpassender Treiber kann den Betrieb von USB-Geräte enorm verschlechtern.
     
    iGoA, 18.07.08
    #3
  4. doil

    doil Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.08
    Punkte:
    16
    16
    Danke für Eure Tipps, werd das mal alles checken. Also wie gesagt vorher lief es mit dem internen Soundchip einigermaßen gut. Latenz war zwar auch ziemlich hoch, aber bei weitem nicht so arg wie mit dem Treiber von UX2. Habt Ihr irgendwelche Erfahrungen mit Notebook und USB Interface gemacht? Vielleicht sollte ich mir lieber eins von M-Audio besorgen.

    Dank und Gruß
     
    doil, 18.07.08
    #4
  5. doil

    doil Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.08
    Punkte:
    16
    16
    So, jetzt wirds immer kurioser. Ich hab mir eine M-Box (Digidesign) geborgt. Mit der geht alles wunderbar. Latenz in Cubase 21 ms CPU-Auslastung um die 40%. In Reason 41 ms, ist noch erträglich. Es knackst und ruckelt nicht. Wenn ich danach zum ASIO des UX2 wechsle und das Teil (UX) anstöpsle gehts auch noch einigermassen. Latenz 51 ms. Starte ich den Rechner in dieser Konfiguration neu ist wieder alles beim alten. Knacksen, Ruckeln und die Prozessorleistung geht in die Knie. Sowohl in Reason als auch in Cubase. Was soll denn das sein?
     
    doil, 19.07.08
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.