Information ausblenden

CLC - The edge of the end ( Melodic Rock )

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von breeze, 25.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. breeze

    breeze Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.07
    Punkte:
    395
    395
  2. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Das Lied ist gut, allerdings fällt der Refrain im Vergleich zu den - wie ich finde - gut gemachten Strophen doch etwas ab. Da müsste irgendwie MEHR sein ... keine Ahnung, mehr Druck, mehr Background Stimmen oder irgendwas.

    Der Gitarrensound im Refrain ist nicht so passend. Es mumpfelt dann alles so vor sich hin.

    Hier und da sind ein paar Timing Schwächen drin.



    Schöne Stimme .... wirklich, der Sänger gefällt mir sehr gut.


    Insgesamt klingt das halt doch ziemlich nach Keller.




    Guter, ausbaubarer Song, der eine bessere Mische verdient hätte.


    Wie ist das Ganze denn aufgenommen?
     
  3. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    in aller Kürze, was mir zum Mix so auffällt:
    - Stimme steht stark vor, klingt nicht gut in den Mix integriert -> mal etwas Reverb oder Delay draufgeben, evtl. etwas leiser mischen.
    - Mix klingt ziemlich dünn, weil sich im Bassbereich und unteren Mittenbereich wenig tut, besonders beim Gitarrensound
    - Sound klingt fast mono, da kaum Panorama-Aufteilung vorhanden

    Grüße
    Cos
     
  4. breeze

    breeze Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.07
    Punkte:
    395
    395
    Interface US 1641

    Gitarre hab ich mit nem SM57 und nem Sennheiser e609 aufgenommen
    Bass direkt eingespielt
    Drums mit BayerDynamik Opus

    alles in logic pro gemischt

    bin im mischen noch nicht ganz fit.. is ja erst mein 2ter mix
     
  5. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Schöner Song. Aber da wartet noch eine Menge Arbeit, Lektüre und Erfahrung sammeln auf Dich. Vor allem im Bass- und Tiefmitten- Bereich hapert´s heftig. Ein paar Tips :

    - die HiHat ist zu laut und der EQ unpassend. Da macht dauernd was "psst" "psst" "psst" aber sonst fehlt alles davon.
    - die Mikrofonierung und die Soundauswahl der Gitarren passt nicht. Die Gitarrensounds sind untenrum zu matschig, ausgehöhlte Mitten, zuviel Höhen und wahrscheinlich zu nah an der Kalotte abgenommen und zuviel und unpassende Zerre.
    - der Gesang muss in den Song eingebaut werden. Hier sind nur Mitten und Höhen drin, kein Druck, keine Wäreme, kein Delay mit Bezug zum Songtempo, kein Hall, keine oder falsche Kompression. Ist ansonsten gut gesungen, das würde schon ganz gut passen.
    - Der Bassdrum fehlt das untere Ende. Sie hat prinzipiell einen guten Grundklang, aber der Wumms fehlt und wird vom restlichen Geschepper eindeutig überlagert.
    - Die Snare klingt zu dünn, zu weit weg und trotzdem sehr trocken. Auch aus der Snare ließe sich einiges mit EQ, Kompressor, Hall anstellen.
    - die Overheads sind auch sehr dünn. Aus dem Ride hört man auch nur den klanglichen Anteil aus der Glocke, die Mikros waren sicherlich nicht gut positioniert.
    - der Bass trägt das ganze Konstrukt nicht so wie er soll. Hier auch mit dem EQ mal ein bißche Charakter herausarbeiten und evtl. mit Kompressor unterstützen.
     
  6. breeze

    breeze Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.07
    Punkte:
    395
    395
    vielen dank für eure kritik... jetzt ist es nur so das ich keine ahnung habe, wie ich die richtigen frequenzen finde.. außerdem hab ich nur 2 OH mics... kann also die HiHat und die ride nicht einzelnt abnemhen! außerdem ist mein snare micro kein clip micro...

    den gesang hab ich schon mit nem delay bearbeitet.. aber anscheinen noch zuwenig.. was ich zwar nicht finde aber ich werd es trotzdem herrausfinden!

    außerdem weiß ich nicht an welche sachen ich zuerst rangehn soll... also erst schlagzeug dann bass dann gitarre.... etc machen oder lieg ich da falsch?!?!?! hab da leider noch sehr wenig ahnung.. deshalb hoff ich das ihr antworten auf meine fragen habt...

    vielen dank schonmal

    Lg Flo
     
  7. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Ein Patentrezept gibt´s da nicht, das wär ja zu einfach ;)
    Was mir immer sehr geholfen hat, ist das Gegenhören einer professionellen Referenz in der selben Stilrichtung. Die Profis wissen ja, wie man´s macht, und das hört man dann ja auch. Die Kunst ist dann "nur" noch, es mit den eigenen Mitteln annähernd so hinzubekommen, aber das ist halt meist mit viel Arbeit und Geduld verbunden.
    Wichtig wäre auch, dass deine Abhöre möglichst viel von dem wiedergibt, was sich im Mix abspielt. Was man nicht hört, kann man nicht verbessern. Wenn deine Abhöre einigermaßen vernünftig ist, dann müsstest du im Vergleich mit der Profi-Referenz schon einiges heraushören können, z.B. die Schwächen im Bass- und unteren Mittenbereich. Der Rest ist dann Tüfteln. Ein paar Tips für Ansätze hast du in diesem Thread schon bekommen.

    Grüße
    Cos
     
  8. breeze

    breeze Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.07
    Punkte:
    395
    395
    Danke für euer FB!

    werd sicher noch dran arbeiten
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.