Information ausblenden

CLA Epic - Wie nutzt ihr das?

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von FredTadge, 14.01.21.

  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    24.189
    24189
    ok, mal eine schnelle Reise:

    Alles was weiter weg ist klingt eher nach Mono. Sprich, ein Klavier das die ganze Stereobreite nutzt kann nicht weit weg klingen.
    Also muss man es in der breite einengen damit es weiter weg klingt.

    Ebenfalls verlieren Signale schneller an Höhen über eine längere Strecke. Wenn also etwas ganz viel Höhen hat dann kann es nicht weit weg sein, man müsste die Höhen bedämpfen.

    Das ist was eigentlich jeder weiß, nur wie sieht es mit dem Hall aus?

    Hier gehen ja viele hin und geben den Vocals ein langes Predelay und einen dunklen Hall.
    Der Direktschall muss ja erst ganz hinten an die Rückwand des Raumes ankommen deshalb langes Predelay und der reflektierende Schall verliert ja Nonlinear an Höhen weshalb der Hall dunkel abgestimmt wird.

    Gut, würde ja Sinn ergeben, aber: wo stehe ich als Zuhörer? In einem luftleerem Raum? Hinter mir keine Wand? Keine Decke über mir?
    Sollte der Hall des Sängers der ja näher zu mir steht nicht einen hellen Hall bekommen und wenig Predelay da auch er näher an der Vorderwand steht und die Decke ja auch vorhanden ist?

    Und dann gibt es wiederum Mischer die jedem Instrument einen eigenen Raum spendieren.
    z.B. ein Chor bekommt ein langes Predelay da es in einem großem Raum steht.
    Der Sänger ein kurzes Predelay da er in einem kleinem Raum steht.

    Dann kommen Leute wie Sachse oder CLA und geben Lead Vox Predelay von über 150ms.
    150ms ist von der Realität weit entfernt, aber hier wohl eher ein Stilmittel statt Realität.

    Und wiederum andere basteln sich aus verschiedene Reverbs einen Raum. Der eine bekommt die Decke (Hall ohne Bässe), der andere die Rückwand (Hall Dunkel) usw.

    Ich kann die Verwirrung verstehen weil jeder irgendwie was anderes macht.
     
    SilentWarrior, 19.01.21
    #41
    Schlumpfpeter, adl, muffy und 6 andere bedanken sich.
  2. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.475
    1475
    Da fällt einem nichts mehr zu ein
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.21
    Eiermann, 19.01.21
    #42
  3. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    30.434
    30434
    @FredTadge

    Ich empfehle Dir aufgrund Deines Wissenstandes zu Reverb folgendes:

    1. Basics draufschaffen, heißt überhaupt zu Wissen was Direktschall, Ealry Reflection, Pre-Delay, und weitere Parameter überhaupt grundsätzlich bedeuten.
    Und dann auch verstehen lernen, wie sie sich gegenseitig beeinflussen.
    Wichtig auch, mit alleine rumdrehen an den Parametern bringt oft nicht das gewünschte Ergebnis, weil die eigentliche Aufnahme (siehe unten) noch eine Rolle spielt, und weitere Parameter wie Klangbild des Reverbs (Hell oder tief eine große Rolle spielen), Signal leise oder laut uvm.

    2. Man muss wie @SilentWarrior schon angerissen hat, zwei grundsätzliche Herangehensweisen an Reverb (hiermit meine ich abkürzend alle Bestandteile Room, Plate, Reverb, Hall, Space/Sounddesign) in Produktionen verstehen
    a) Der Mix sollte einer natürlichen Raumwiedergabe entsprechen
    b) Der MIx sollte MEINER Vorstellung von Reverb entsprechen

    3. Wenn mit Mikros aufgenommen, wissen was man DA SCHON an Raumentscheidungen bei der Aufnahme trifft!

    Die meisten moderneren Produktionen gehören der Kategorie 2 b an.
    CLA bspw. schert sich einen Dreck was natürlich ist, weil die meisten Pop/Rockproduktionen seither schon eher "künstliche" Räume, Reverbs hatten.

    Dennoch habe ich bei dem Auseindersetzen des Themas damals bewusst erstmal gelernt, eine natürliche Abbildung zu erreichen.
    Zum Beispiel einer Band, bei der die Frontsänger, Frontinstrumentalisten vorne stehen, und Keys, BAss und Drums weiter hinten.
    Gerne auch übertreiben beim Einstellen der Parameter, dass man das auch hört
    Das hilft, die ganzen Parameter und gegenseitige Beeinflussung zu verstehen.
    Aber auch verstehen, das man mit der Aufnahme schon sehr viel richtiges machen kann, oder auch falsch:

    Heute ist es bei mir so, wenn ich bspw. Backing Vocals aufnehme, die weiter weg klingen sollen.
    Gehe ich 1 oder zwei Meter vom Mikro weg in einem nicht zu trockenen Raum!
    Damit erspart man sich vieles in Sachen Reverbeinstellungen.

    Umgekehrt, wenn ich, wie heute bei den meisten Produktionen, die Lead Vocals vorne haben will, gehe ich maximal 30cm vom Mikro weg.

    Jetzt überlege, Du willst einen Into-Your Face Sound der Lead Vocals, hast bei der Aufnahme aber in einem halligen Raum und mit 50cm Abstand eingesungen.
    Da kann man in Sachen Into-Your-Face nichts mehr machen.
     
    whitealbum, 19.01.21
    #43
    fabtone, gyn, FredTadge und 2 andere bedanken sich.
  4. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    5.819
    5819
    Ach hör doch auf - in welchem Raum bist du schonmal gewesen, der wie eine Plate klang, oder wie ein Spring Reverb? oder auch nur wie ein 480L. Des is doch Quatsch
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.21
    rocking.xmas.man, 19.01.21
    #44
    SilentWarrior, gyn und FredTadge bedanken sich.
  5. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    12.131
    12131
    D. h. jedesmal, wenn ich den Reverb in einem Song einstelle, muss ich dich vorher kontaktieren? :D
     
    gyn, 19.01.21
    #45
    SilentWarrior, Kosaken-Kaffee und whitealbum bedanken sich.
  6. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    30.434
    30434
    Richtig erkannt :)
     
    whitealbum, 19.01.21
    #46
    gyn bedankt sich.
  7. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.554
    7554
    Danke Leute, die Ausführungen von @SilentWarrior und @whitealbum verstehe ich.

    Nur mal zur Klarstellung: Ich weiß, was Direktschall, Early Reflections, Predelay, Decay, Damping usw. sind. Mein Problem ist, dass ich tatsächlich nicht wusste, was SilentWarrior oben geschrieben hat. Okay, viele Höhen = in-your-face wusste ich, aber dass das alles stärker Mono wird, wenn es nach hinten geht, dass Pre-Delay sehr weit vorne höher ist usw. war mir nicht klar. Das sind tatsächlich sehr wertvolle Tipps.

    Ich habe bis jetzt meist Presets genutzt, diese leicht nach meinem Gusto abgewandelt, aber wusste gar nicht richtig, was ich da tue. Mit den paar Tipps habe ich jetzt einen ganz guten Werkzeugkoffer beisammen, um zumindest theoretisch mal mit Tiefenstaffelung anzufangen statt einfach CLA-mäßig die Fader zu bewegen und immer wieder "Set and Forget" und "You see? Depth! Epic!" in die Kamera zu grinsen :-D

    Und wenn ich am Ende fertig bin, frage ich @whitealbum ob das seiner Vorstellung entspricht. :-D
     
    FredTadge, 19.01.21
    #47
    whitealbum und SilentWarrior bedanken sich.
  8. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    12.131
    12131
    Hm das ist ja sehr interessant, so hab ich das auch noch nicht gesehen. Also ganz konsequent müsste der Sänger dann 3 oder 4 Predelays spendiert bekommen, die jeweils die unterschiedlichen Abstände der Wände und der Decke repräsentieren. Muss ich mal mit rumspielen.
     
    gyn, 19.01.21
    #48
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    24.189
    24189
    Das sind nur Fragen die man sich stellen könnte.
    Ich könnte jetzt auch sagen die Boxen stehen vor mir und es gibt hinter mir keine Boxen deshalb keine Vorderwand in der Mischung da kein Surround :D
    Aber das beste man probiert verschiedenes für sich aus und entscheidet was für einen selbst Sinn macht.
     
    SilentWarrior, 19.01.21
    #49
    gyn bedankt sich.
  10. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    24.189
    24189
    Ok, hier mal Hörproben.

    Hall ist Sonnox. Die Drums haben mehr Early und weniger Late Reflections und der Gesang umgekehrt,
    ansonsten ziemlich gleiche Einstellung.

    Hier mal Song trocken:


    Nun Hall Stimme und Drums "gleich" hell:



    Hall Stimme dunkler, Drums gleich:




    Hall Drums dunkler, Stimme gleich:



    und noch Hall Drums heller als Hall Stimme:




    Und hier Drums dunkel, Stimme nicht ganz so hell wie ursprünglich dafür 110ms Predelay:




    Und hier exakt dieselbe Einstellung wie oben mit Predelay nur das Drums komplett auf Late Reflections gestellt sind und Vox komplett auf Early Reflections:




    So, und nun sucht euch das aus was für euch am meisten Sinn macht oder postet eigene Files (statt :sauer:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.21
    SilentWarrior, 19.01.21
    #50
    FredTadge, Kassette, MountainKing und 5 andere bedanken sich.
  11. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    87.385
    87385
    Das nenn ich mal nen Macher & nicht nur :blah:

    Vielen, vielen Dank :verbeug:
     
    helge1973, 19.01.21
    #51
    SilentWarrior und muffy bedanken sich.
  12. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    59.155
    59155
    Wow, die ganze Arbeit! Bedauerlicherweise wird der Genuss getrübt, weil jeder Player nach ein paar Sekunden streikt... :(
     
    muffy, 19.01.21
    #52
    SilentWarrior bedankt sich.
  13. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    24.189
    24189
    Ja, auf Mircosoft Edge spinnt auch bei mir der Player, aber auf Firefox nicht. Hatte mich auch gerade gewundert warum, weshalb.
     
    SilentWarrior, 19.01.21
    #53
    muffy bedankt sich.
  14. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    56.580
    56580
    Safari kackt auch ab.
     
    Kosaken-Kaffee, 19.01.21
    #54
  15. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    8.136
    8136
    Brave auch, ich denke, der Browser ist unschuldig. :)
     
    Graham, 19.01.21
    #55
  16. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    87.385
    87385
    Bei mir aufm Handy klappt alles.
     
    helge1973, 19.01.21
    #56
  17. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    24.189
    24189
    Habe es jetzt mit Dropbox verlinkt, hoffentlich alles richtig....grrrr
     
    SilentWarrior, 19.01.21
    #57
    muffy bedankt sich.
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    24.189
    24189
    Noch ein paar Gedankengänge zu den Files:

    Für mich persönlich zieht ein heller Hall die Aufmerksamkeit auf sich. Hörbeispiel "Hall Drums heller".
    Klar etwas übertrieben, aber das Zischeln der Becken im Hall lenkt irgendwie auf sich.

    Mein Fazit wäre das Instrumente die weiter hinten sein sollten keinen hellen Hall bekommen sollten.
    Die Aufmerksamkeit ist dann zu groß.
    Eine Akustikgitarre mit hellem Hall würde bei jedem Anschlag irgendwie auffallen, insbesondere wenn auch noch weit außen gepannt.

    Ich würde jetzt aber auch nicht hingehen und alle Drums als "Instrumente für hinten" bezeichnen. Gerade die Snare ist doch in verschiedenen Genres weit vorne.
    Vielleicht empfiehlt es sich der Snare einen hellen Raum zu spendieren anstatt lauter zu machen falls die sich nicht durchsetzt.
    Das ist sicherlich ein Stilmittel und keine Abbildung der Realität, aber darum geht es doch meist sowieso nicht.

    Auch empfinde ich extreme Late Reflections unpassend für Dinge die nach hinten sollen.
    Beim Beispiel:
    "Und hier exakt dieselbe Einstellung wie oben mit Predelay nur das Drums komplett auf Late Reflections gestellt sind und Vox komplett auf Early Reflections"

    Finde ich das der Hall auf den Drums sich irgendwie mehr ausbreitet. Auch das zieht für mich Aufmerksamkeit auf sich.
    Aber das wird wohl Geschmackssache sein.

    Für mich ist es so für Quick and Dirty Einstellung:

    Vorne - Late Reflections (höherer Anteil), hellerer Hall, Typ: Plate/Hall
    Hinten - Early Reflections (höherer Anteil), dunklerer Hall, Typ: Room/Hall

    Danach kann ich dann immer noch probieren.
     
    SilentWarrior, 20.01.21
    #58
    Kassette, gyn und MountainKing bedanken sich.
  19. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    13.374
    13374
    Schöne Beispiele @SilentWarrior :right:
    Ich kann deine Gedankengänge nachvollziehen und höre, was du meinst. (Aber auch nur auf Monitoren, unter KH's wäre es ein Blindflug für mich, da müsste ich raten).

    Interessanterweise finde ich in dem Beispiel, dass der Sängerin der dunkle Reverb am besten steht. Warum empfinde ich das?
    Der Gesang oder besser die Sängerin wird durch den dunkleren Reverb sofort dreidimensionaler und körperlicher.
    Kann daran liegen, dass der hohen Stimme mit wenig "Warmanteilen" etwas Komplementäres am besten passt.

    Das ist jetzt zwar vielleicht nicht das, was du erreichen wolltest, ist ja aber nicht schlimm.
    Geht mir häufig so, dass Dinge sich am Ende anders darstellen, als ich eigentlich im Sinn hatte.
    Dann bin ich ganz froh, nicht zu sehr nach meinem Kopf zu gehen und einfach hinzunehmen, dass die Theorie eben doch nur einen Bruchteil der Realität ist.
    "So ist das mit dem Licht, manchmal brennt's und manchmal nicht" :D

    Aber...klingt gut. So oder so.
     
    Kassette, 21.01.21
    #59
    SilentWarrior bedankt sich.
  20. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    31.390
    31390
    Ich mache das ähnlich wie Silent.
    Die Initialzündung mit hellem und dunklen Hall kam mir damals beim Beschäftigen mit TSAR-1R. Ich weiß noch, als wäre es gestern. :)
    Der hat nämlich die Buttons "Bright, Neutral, Dark" und man kann da easy durchswitchen und hört sofort was mit dem Signal passiert.
    https://www.softube.com/tsar1r
    Danach habe ich meine Erkenntnis dann auf andere Reverbs übertragen.
     
    Realist, 21.01.21
    #60
    SilentWarrior bedankt sich.