Information ausblenden

Boxenwahl Kann mich nicht entscheiden

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von killag, 25.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. killag

    killag Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.12
    Punkte:
    34
    34
    Hallo leute,
    will jetzt anfangen ein paar Hip-Hop und RnB Sachen zu produzieren. Nun stellt sich nur die Frage wegen der Boxen. Kann mich nicht entscheiden ob ich mir eine Komplette Anlage zusammen stellen soll mit 2 Standboxe, 2 Kompaktlautsprechern und mit einem subwoover verbunden über einen AV-Receiver. Boxen z.b. von magnat die recht gut sind für den Bass. Andere variante wären zwei Monitore z.b. http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=932&category=78. Was meint ihr?
     
  2. TheRemix

    TheRemix

    Registriert seit:
    14.08.07
    Punkte:
    513
    513
    Moin!

    Wenn Du produzieren willst, rate ich von Consumer Boxen ab.
    Schau Dich mal hier um:
    http://www.thomann.de/de/onlineexpert_35.html
    und hier:
    http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html

    Je nach Budget gilt dann sowieso noch sich die Dinger am besten mal anzuhören und dann die Kaufentscheidung zu treffen.
    Du suchst keine Monitore, die viel Bass haben. Neutraler Klang/ möglichst linearer Frequenzgang ist zum Mischen besser.
    Am besten erstmal 2 ordentliche Monitore kaufen, als ein billiges Surround-Set mit Subwoofer. Ein Sub macht eh nur Sinn, wenn auch Deine Raumakustik optimiert ist.


    Gruß, TheRemix
     
  3. killag

    killag Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.12
    Punkte:
    34
    34
    Okay, danke schonmal. Wie werden die denn dann angeschlossen? Brauche ich noch einen receiver? Was brauche ich denn noch für RnB Beats zu basteln? Macbook und Logic pro besitze ich schon. Sorry, bin komplett neu in der Materie
     
  4. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Wie wäre es mit einem Buch über Musiktheorie, dazu eines über Mixing usw.
    Dann etwas mehr Demut vor dem Wort produzieren und es klappt schon ;)


    An das Interface!


    Nur wenn du passive Monitore benutzt, aber die günstigere Lösung sind aktive Monitore und da gilt was ich oben geschrieben habe: An das Interface anschliessen :)
     
  5. killag

    killag Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.12
    Punkte:
    34
    34
    wie gesagt ich bin ganz neu bei der Sache. Bücher werde ich mir natürlich zulegen und werde mich auch online in das thema einlesen, selbstverständlich. Also habe ich das richtig verstanden Boxen an Interface (empfehlung?), Laptop daran mit logic und dann könnte ich anfangen? Drumcomputer wäre doch die bessere lösung, oder? Will erst mal nur n paar beats produzieren bevor ich ans aufnehmen usw. denke.
     
  6. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Jupp, die Empfehlung richtet sich nach deinem Budget und Anspruch. Es nützt dir nichts wenn ich dir ein Interface empfehle das du gar nicht ausreizen kannst oder schlicht zu teuer ist!
    Dazu wäre wichtig welche Anschlüsse dein Macbook hat usw.

    Ich kenne kaum noch jemanden der "normale" Drumcomputer benutzt, du meinst vermutlich sowas wie MPC von Akai oder?
    Also ein Gerät mit Drumpads usw. in der Art:

    http://www.thomann.de/de/grooveboxen.html
     
  7. killag

    killag Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.12
    Punkte:
    34
    34
    Genau so etwas meine ich. Übernimmt das teil dann die aufgabe des Interface oder würde ich beides benötigen?
     
  8. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Da muss ich zugeben, bin ich überfragt.
    Soweit ich weiss sind das meistens Geräte die man ohne Verbindung zum Computer benutzt,
    ausser um Daten auszutauschen!
    Aber da sollte besser jemand was zu schreiben der selber ein MPC hat ;)

    Ein Interface ist einfach nur eine Soundkarte, optimalerweise eine mit guten Treibern und Klang.
    Da du keine Aufnahmen machen möchtest sollte da auch ein einfaches USB Modell reichen ;)

    Allgemein sehr beliebt für Apple sind die Geräte von Apogee:
    http://www.thomann.de/de/search.htm...=&wgfid16=2101&wgf2101=&wgfid17=3116&wgf3116=
     
  9. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Vielleicht solltest Du Dir erst mal kalr werden, was Du darunter verstehst, und das, was Du darunter verstehst, dann hier beschreiben.
    Sieht für mich so aus, als ob Deine Sicht dessen, was "beats produzieren" ist, eine etwas Andere als die der Leute, die Dir hier Tips geben.
    Wenn aber nicht klar ist, was Du Dir da vorstellst, redet ihr ratzfatz aneinander vorbei.
     
  10. killag

    killag Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.12
    Punkte:
    34
    34
    Ich würde gerne am Laptop die Musik für RnB-songs erstellen. Also sachen sampeln, drum snare usw. setzen und mich mit sowas mal in die welt der musik einarbeiten. Dann auch gerne mal einen Remix erstellen.
     
  11. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.532
    35532
    Damit bist Du von der Klangerzeugungsseite erstmal komplett ausgestattet.
    Im Prinzip schliesst Du jetzt noch einen Kopfhörer ans Macbook an und legst los.

    Ich würde mir ein günstiges Audiointerface und zwei Abhörboxen besorgen. Z.B. Focusrite Scarlett 2i2 und und Yamaha HS80m.

    Eventuell dazu noch ein Eingabegerät für Rhythmus und Noten. Da gibt es sogenannte Pad-Controller wie z.B. der hier: http://rockshop.de/produkt-1063079-1-AkaiMPD18USBMIDIPadControl.html
    oder Keyboards, mit denen sich auch Melodien einspielen lassen. Ein "Zwitter" der beides bietet ist z.B. das hier: http://rockshop.de/produkt-1084015-1-AlesisQX49.html

    Die brauchst Du aber nicht dringend, da man in Logic auch über die Computertastatur einspielen kann.

    Eine Groovebox würde ich mir - wenn überhaupt - erst anschaffen, wenn ich am Rechner mal mit allem klar käme.

    Clemens
     
  12. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Damit dürfte die Sache dann ja klar sein - und sowas wie ne MPC aussen vor als Aufnahmegerät.

    Also Interface, Aktiv-Boxen, Kopfhörer, ein Sequencer, ne Ladung VSTi.
    Natürlich kannst du sowas wie ne MPC oder irgendein Keyboard mit Pads oder sowas als Eingabegerät verwenden.

    EDIT: Way tooo slow... Immer dieser Clemens.... :(

    ;)
     
  13. killag

    killag Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.12
    Punkte:
    34
    34
    Super danke :). Werde mir dann n Interface zulegen und n paar Abhörboxen und einfach mal anfangen mich da rein zu arbeiten. Denke so n Pad-Controller werde ich mir auch zulegen weil ich es besser finde als nur mit der Tastatur. Habt ihr vllt noch n Tipp wo man sich da einlesen könnte und nützliche Tutorials findet? Danke schonmal für die Top Infos
     
  14. techno

    techno

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    7.289
    7289
  15. killag

    killag Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.12
    Punkte:
    34
    34
    Riesen dank für die schnellen und guten Infos
     
  16. techno

    techno

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    7.289
    7289
    bitteschön, dann viel spaß beim einlesen ;) :)
     
  17. killag

    killag Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.12
    Punkte:
    34
    34
    Was genau meinst du denn mit "Sequencer" und was sind "VSTI"?
     
  18. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.532
    35532
    "Sequencer" = Logic (oder ein Konkurrenzprodukt).
    "VSTI" = die Instrumente, die in Logic schon dabei sind. (Bei manchen anderen Sequencern muss man die dazukaufen, bei Logic kann man, wenn man will und kann.)

    In Logic gibt es aber einen anderen Plugin-Standard - deswegen müssen Plugins erstmal als AU verfügbar sein.

    Clemens
     
  19. killag

    killag Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.12
    Punkte:
    34
    34
    was? :D Tut mir leid das habe ich nicht verstanden. Und wie ist das mit verschiedenen sampels? Gibt es die alle schon in Logic oder kann man sich da online noch laden oder müssen die gekauft werden?
     
  20. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.532
    35532
    Alles schon Drin.

    Kannst aber auch alles mögliche noch zusätzlich kaufen, wenn Du Geld zum Fenster raus .... lassen wir das.
    Für den Anfang (= min. 1 Jahr) reicht Logic's "Bordwerkzeug" dicke.

    Clemens

    PS:
    AU = Audio Unit (Plugin-Standard von Apple)
    VST = Virtual Studio Technology (Plugin-Standard von Steinberg)

    Und jetzt ab nach Delamar.de, Logic-Tutorial suchen! :D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.