Information ausblenden

Boxen

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von sammy, 11.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sammy

    sammy Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    88
    88
    Hallo zusammen,

    erstmal vorweg, ich habe mich vorher versucht zu informieren und den Beitrag über aktive und passive Studioboxen gelesen. :)

    Folgende Fragestellung:

    ich habe hier einen rechteckigen Raum, ca 16m².
    Mein Schreibtisch steht in einer Ecke auf der kurzen Wandseite.
    1. Hier ist auch schon das erste Problem: wie stelle ich die Boxen am besten auf, so dass ich am Schreibtisch einen guten räumlichen Klang habe.
    2. ich habe im Moment einen alten Pioneer A-66x HiFI-Verstärker mit billigen Boxen am Mischpult angeschlossen.
    Da ich aber fürs Recording eh gute Monitorboxen benötige, ist nun die Frage, welche Boxen ich am besten anschaffe. Sie sollen zum einen als Monitorbox dienen, zum anderen auch zum "normalen" Musikhören genutzt werden. Erfüllt diese Anforderung eigentlich eine Monitorbox oder dafür besser etwas anderes?
    Welche Leistung (Verstärker + Boxen) würdet ihr für die 16qm² empfehlen?

    Vielen Dank!

    Sammy
     
    sammy, 11.03.06
    #1
  2. sammy

    sammy Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    88
    88
    Hallo,

    dazu auch noch die Frage:
    was ist eigentlich der Unterschied zwischen PA und HIFI Verstärkern, Boxen?
    Färben HIFI Boxen den Klang und ist PA-Equipment darauf ausgelegt den Sound möglichst unverfälscht wiederzugeben?

    Sammy
     
    sammy, 11.03.06
    #2
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    HIFI = färben den sound, meist badewannenmäßig, sprich geschönter bass und höhen, etwas unterrepäsentierte mitten.

    PA = public adress - lautsprecher für den Live-Betrieb...

    beides nichts fürs studio.

    monitorboxen zum musikhören zu verwenden ist eine gute idee, da du dadurch deine boxen kennenlernst und dein zeug soll darüber ja auch so gut klingen wie andere mixes.
    leistung ist irrelevant für die größe. ich befeure meine billig-alesis mit einer 40W endstufe und hab die maximal auf 1/3, dann wackeln aber schon die wände.

    boxensaufstellung, wenn möglich eher mittig wandseitig gesehen, ansosnten die early reflections der wände auf jeden fall bedämpfen, weil es dir ansonsten die ortung bzw. das stereobild verzerren kann.

    boxen im gleichseitigen dreieck mit der abhörposition, des weiteren 30° nach innen angewinkelt.

    lg
    flox
     
    floxe, 11.03.06
    #3
  4. sammy

    sammy Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    88
    88
    also kurz zusammengefasst, ich hole mir erstmal zwei Monitorboxen, schließe die an den HIFI.Verstärker an und sobald ich wieder Geld habe, kommt eine kleine Endstufe dazu.

    Als Boxen wollte ich mir mal die
    ALESIS MONITOR ONE II PASSIV
    und [p=2]EVENT 20/20 (Passiv)[/p] ansehen.

    Hat jemand eine Endstufenempfehlung dazu?

    Thx,

    Sammy
     
    sammy, 11.03.06
    #4
  5. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    Alesis RA-Serie.

    ich betreibe meine Alesis mit einer harman/kardon hifi-endstufe, jedoch mit ausgeschaltener klangregelung. ebenso mit einer MAM PA100 im mobilen Betrieb.

    lg
    flox
     
    floxe, 11.03.06
    #5
  6. sammy

    sammy Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    88
    88
    okay, danke, werde ich mir ansehen!

    Sammy
     
    sammy, 11.03.06
    #6
  7. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.958
    29958
    ne gebrauchte alesis aus der RA-serie tuts auch.. für meine RA-100 hab ich ca. 30 euro liegen gelassen. ist zwar alles banane aber als 2. abhöre wirklich mehr als ausreichend.
     
    tagwohl2, 11.03.06
    #7
  8. sammy

    sammy Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    88
    88
    Hi,

    bei mir ist es ja keine 2. Abhöre, sondern Hauptabhöre + normales Musikhören, DVD gucken und was sonst so anfällt.

    Sammy
     
    sammy, 12.03.06
    #8
  9. sammy

    sammy Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    88
    88
    Hallo zusammen,

    das Thema war etwas bei mir in den Hintergrund gerückt, nun brauche ich allerdings doch neue Boxen, weil ich die alten abgeben muss.
    Allerdings hat sich die Anforderung an die Boxen etwas geändert, ich möchte über einen AMP-Modeller (VAMP2, POD...) + Mischpult darüber Gitarre spielen und sonst CDs etc. hören. Eignen sich da auch die genannten Boxen oder was empfehlt ihr dafür?


    mfg
    Sammy
     
    sammy, 29.05.06
    #9
  10. Toben

    Toben

    Registriert seit:
    21.10.05
    Punkte:
    23.763
    23763
    willst du umbedingt passive?

    sonst nimm die ESI Near 5 exp oder die Near 6er...
    günstige aber gute aktive boxen

    Toben
     
    Toben, 30.05.06
    #10
  11. sammy

    sammy Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    88
    88
    Hallo,

    ob passiv oder aktiv ist eigentlich erstmal egal. Ich bin nur unsicher, welchen Typ Boxen ich benötige bzw. welcher am geeignetsten ist: HIFI, Studio.... !?

    Sammy
     
    sammy, 30.05.06
    #11
  12. Bubba

    Bubba

    Registriert seit:
    29.04.06
    Punkte:
    71
    71
    ich hab die m-audio studio phile, sind 100 watt und aktiv, mit diesem hast du super klang kannst sie ganz leicht herum tragen und für diverse anwendungszwecke benutzen.

    ich würd dir aktive empfehlen (weniger umständlich zum herumtragen/verschieben)

    gruss bubba
     
    Bubba, 30.05.06
    #12
  13. liax

    liax Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    620
    620
    Hi ..

    hab mir Deinen Thread mal durchgelesen, bin ziemlich neu hier aber hatte schon einiges an Boxen im Studio, vielleicht kann ich helfen:

    Zuerstmal, egal welche Boxen Du Dir hohlen wirst, eine gewisse Einhörungsphase bis man die Boxen kennt muss man sich gönnen, also nicht enttäuscht sein wenn du die Boxen hast, abmischt und es erstmal komisch klingt auf anderen Boxen.

    PA Boxen sind dafür ausgelegt weit abzustraheln (Konzerte, etc, damit auch die hinteren Zuschauer was hören).

    hifi boxen verschöner, wurde ja schon gesagt

    Monitorboxen geben den Klang linear wieder. Du wirst also auf einer Monitorbox sicher weniger Bässe hören als auf einer Hifibox, die dafür aber umso genauer, genauso bei den höhen. es wirkt allles direkter und man hört details die man auf hifiboxen nicht hört.

    Zum Musikmachen kommt man also auf kurz oder lang nicht an Monitorboxen herum, nur welche:

    Dazu stell Dir mal die Frage was die Boxen verschiedener Preisklassen unterscheidet, richtig, umso teurer desto grösser. Umso grösser die Membran ist, umso tiefer kann sie Frequenzen wiedergeben, umso grösser das Gehäuse, desto mehr Volumen hat es, desto tiefer gehen die Boxen. Umso grösser die Bauteile, desto teurer alles .. etwa so !!

    Du hattest hier den Vergleich Alesis Monitor One gegen Event 20/20bas:

    Wenn du Dir beide anschaust fällt Dir auf, das die Alesis kleiner sind, also "weniger" tiefe Bassfrequenzen wiedergeben können und auch leiser sind. Sie wirken also nicht so voll. Ich hatte sie schon im Studio, schon sehr präzise, aber die Event klingen eben doch "dicker" untenrum. alesis dafür etwas mittiger, also direkter.
    Beide sind aber noch nicht Profiliga. Das wirst Du nach einiger Zeit merken wenn du Dir dann mal Adam, Genelec oder Klein & Hummel anhörst. Trotzdem schon echt brauchbar und einige Bekannte produzieren schon lange mit Alesis dicke VÖ.

    Dann kommt die Entscheidung -> passiv oder aktiv

    Aktiv ist generell besser da hier alles aufeinander abgestimmt ist, und vor allen Dingen weil hier auch ein Übersteuerungsschutz mit drin ist. Solche Boxen halten fast ein leben lang (meine Event habe ich schon an die 5-6 Jahre). Aber meisst auch teurer.

    Beim direkten A-B Vergleich denke ich nicht das du einen Unterschied ausmachen wirst.

    Wenn der Preis entscheidend ist also Alesis mit ner Endstufe .. und später nen Subwoofer dazu, das rockt ..

    Hast Du etwas mehr übrig und legst mehr Wert auf die untersten Frequenzen -> Event .. Noch mehr -> Genelec oder Adam ! noch mehr -> passenden Subwoofer dazu ..

    Viel zuviel -> Dynaudio M3A ;-)

    So, ich hoffe das hat etwas geholfen ..
     
    liax, 31.05.06
    #13
  14. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    ui da muss ich jetzt auch was zu sagen, nachdem ich gerade meine ersten monitore bekommen hab (alesis m1 active) ich war wirklich gespannt, wie das im bassbereich wird, aber jetzt wo ich sie kenne, passt das ales,
    es kommt nicht nur auf die größe an.. ;) .. auch der innere aufbau der boxen ist wichtig, zB die alten tannoy reveal active hatten einen 6,5" bass, gingen (laut hersteller) aber nur bis 65 hertz runter, was ich inder praxis bestätigen konnte, die alesis mit auch 6" bass sind da um einiges besser in den tiefen.
    subwoofer im studio ist auch so eine sache, da muss man sich sehr gut auskennen, um den richtig aufzustellen, ausserdem braucht man den passenden dazu..
    aktiv oder passiv ist glaub ich in der preisklasse, nicht so tragisch.. die eingebauten verstärker von esi alesis etc verzerren den klang wahrscheinlich ähnlich wie ein hifiverstärker, der auf direct sound gestellt ist
    eingebauten limiter gibts auch ned überall..

    also.. probehören auf jeden fall, und wenn du deine boxen kennst, kannst du mit ihnen auch gute mixe machen, manch einer sagt ja hier auch, dass gute hifiboxen + hifi amp besser sind als billigemonitore, da halt ich mich jetzt mal raus

    ich komm sehr gut zurecht mit meinen alesis obwohl ich sie noch ned lang hab hab ich doch das gefühl, in meinen mixen vieeel mehr zu hören, jder schlechte übergang, jedes rauschen bekommt man gleich viel besser mit!

    lg
    c
     
    chrizzle, 31.05.06
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.