Bitwig 2.2 oder Ableton Live 9/10

Dieses Thema im Forum "Bitwig" wurde erstellt von sagCheese, 19.12.17.

  1. sagCheese

    sagCheese Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    1.445
    1445
    Hi,
    ich arbeite seit einiger Zeit zufrieden mit Ableton Live 9 Suite.
    Dennoch interessiert mich Bitwig. Die neue 2er Version soll ja schon sehr ausgereift sein.
    Hat schon jemand gewechselt von Ableton zu Bitwig oder hat beide am laufen?
    Welche Vorteile hat Bitwig gegenüber Ableton? Da ich in Ableton viel mit Samples
    und schneiden von Sampleloops arbeite würde mich interessieren ob Bitwig das genauso
    oder besser kann?
     
  2. Mindflanger

    Mindflanger

    Registriert seit:
    27.03.15
    Punkte:
    1.230
    1230
    Ich würde mal sagen, am besten Demo ziehen und mal drauf los testen.

    Der Brian hat gestern auch grad n paar neue vids rausgehauen, die sich evtl. mal anschauen, habe ich jetzt noch nicht geguckt, aber ist bestimmt n guter Einstieg in B.

    https://www.youtube.com/user/thechangeofends/videos
     
    sagCheese bedankt sich.
  3. sagCheese

    sagCheese Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    1.445
    1445
    danke für den Tipp. Schaue ich mir gerade an....
     
  4. Mindflanger

    Mindflanger

    Registriert seit:
    27.03.15
    Punkte:
    1.230
    1230
    kannst ja mal erzählen wie es dann bei dir weiter geht, also ob du bei Ableton bleibst oder doch tiefer in Bitwig einsteigst, und wenn ja warum.
     
  5. Ioka

    Ioka

    Registriert seit:
    06.08.11
    Punkte:
    18
    18
    Hi,
    ich bin nach 10 Jahren Ableton Live auf Bitwig umgestiegen und bin sehr begeistert. Zu dem ist der Umstieg sehr leicht, weil sich beide Programme sehr ähneln. In einigen Punkten ist Bitwig aber viel moderner und irgendwie frischer.
    Ich habe mal einige Vorteile gegenüber Ableton Live zusammen getragen:
    • mehrere Projekte können geöffnet werden mit eigenen Tabs
    • 32/64 Bit Pugins könnnen nebeneinander laufen
    • der Browser ist wesentlich besser, mit Favoriten Tagging
    • Bounce in Place Funktion um Midi Clips schnell in Audio umzuwandeln
    • Modulatoren
    • Clip Ansicht mit Layered Midi Editing
    • Touch Support
    • Shortcuts können geändert werden
    • verschiedene Ansichten (Clip-View, Arrangement, Device View) die ein und ausgeklappt werden können
    • VST 3 Support
    • Sidechain Funktionalität der Plugins und Geräte
    • Plugin Sandboxing
    • eingebautes Mid/Side + Frequency Splitting (in Ableton musste ich mir das umständlich selber bauen)
    • Zeit Anzeige h:m:s (fehlt tatsächlich in Ableton)
    • viel regelmäßigere Updates
    • anpassbare Toolbar
    • Clip Launcher lässt sich neben dem Arrangement darstellen
     
    Mindflanger bedankt sich.
  6. 1210mk2

    1210mk2

    Registriert seit:
    15.08.09
    Punkte:
    15.697
    15697
    Es wäre mal eine Bitwig Kurs DVD geil wo alles erlärt wird wie die Hands on Ableton Reihen. Würde ich sofort kaufen weil mich Bitwig auch sehr interessiert und ich gerne komplett auf Linux umsteigen würde ( Aktuell läuft Windows nur noch wegen Ableton Live )
     
  7. HighSpeed

    HighSpeed Gesperrter User

    Registriert seit:
    03.11.17
    Punkte:
    160
    160
    Dafür ist es wohl nicht verbreitet genug.
     
  8. 1210mk2

    1210mk2

    Registriert seit:
    15.08.09
    Punkte:
    15.697
    15697
    Schade :/
     
  9. Mindflanger

    Mindflanger

    Registriert seit:
    27.03.15
    Punkte:
    1.230
    1230
    wenn es auch englisch sein darf

    https://ask.audio/academy?nleloc=application/bitwigstudio&sess_id=l7bfl5it0m762d2p6re2er8hb3

    oder

    https://www.youtube.com/user/thechangeofends/videos


    Ich habe ja auch Ableton 9 und habe kurz gezuckt ob ich das update auf 10 mitgehe, aber irgendwie bin ich nun komplett bei Bitwig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.18
    adl und 1210mk2 bedanken sich.
  10. A.O.

    A.O.

    Registriert seit:
    01.12.17
    Punkte:
    29
    29
    Ich nutze die Ableton 10 Beta seit geraumer Zeit und von Bitwig hab ich die Demo vor kurzem angetestet.

    Was mir in Bitwig fehlen würde:

    1. Push
    2. Autofilter (Code ist von Cytomic, ich behaupte mal das ist das Beste DAW interne Filter aktuell, nutze ich in jedem Projekt mehrfach. Interessant insbesondere wenn du viel mit Audio arbeitest)
    3. Tatsächlich das Capture Feature
    4. Die Oberfläche von Ableton, wobei das wohl Gewöhnungssache ist.
    5. Edit: Max4Life und die große Anzahl an Devices (und wenns ein einfaches Oszilloskop ist...)


    Sandbox ist in meinem Fall zu vernachlässigen. Dafür läuft Ableton einfach viel zu stabil. Die 2-3 mal die es abgeschmiert ist wurde das Set genau so rekonstruiert wie es war. Live wäre es natürlich schlecht. Da arbeite ich aber auch nur mit Audio, also auch wieder kein Vorteil.

    Dann die ganzen Modulationsgeschichten brauche ich für meinen Sound auch nicht. Das ist wiederum sehr individuell und bei mir im Moment der Fall.

    Mid Side ist mit Live 10 und dem neuen Utility Device auch kein Thema mehr. Dazu kommt noch der Echo Effekt und der Drum Bus Effekt den ich nicht mehr missen möchte. Was geil wäre, wäre bounce in place. Das fehlt mir tatsächlich.

    Ansonsten? Ne, nicht wirklich was.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.18
  11. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    4.639
    4639
    Kann man in Bitwig Skins ändern? Also eine helle Oberfläche auswählen?