Aufrüsten, eure Meinungen

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von melancholeriker, 29.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    Hallo zusammen :)

    nachdem mein rechner grad ziemlich rumspackt, das mainboard ausgewechselt werden musste (hatte zum glück noch ein altes fast identisches), meine windows installation trotzdem nicht mehr wollte und daher mein C: weg is usw usf hab ich gedacht vielleicht ist das ein guter zeitpunkt mal aufzurüsten.


    Derzeit hab ich drin:

    ein MSI K7266 Pro2 Mainboard
    Athlon XP 1600+
    2x 256 MB DDR Ram (266Mhz)


    Damit es sich wirklich lohnt müsste ich vermutlich arg tief in die Tasche greifen, das ist schon klar.
    Allerdings bin ich eher vom Geld her begrenzt, und auswechseln möchte bzw muss ich vermutlich sowieso, da hier einiges nicht mehr gut läuft...

    Ich dachte da so an:
    1GB DDR RAM
    einen Prozessor der doch deutlich schneller sein soll als der derzeitige, aber nicht das neueste geschwindigkeitsmonster sein soll (zb dualcore ist für mich einfach zu teuer :/)
    Zb einen Sempron 3100+ oder lohnt sich der Athlon 64 aufpreis?

    Würde natürlich gerne meine Grafikarte behalten, die kann allerdings nur max. AGP 4x. Wenn also das Mainboard das nicht unterstützt, sollte es entweder onboard grafik haben (brauch eigentlich nur Desktop Grafik), oder abwärts kompatibel sein. Im Riesennotfall eben ne kleine Graka dazu :/

    Dann natürlich der Lüfter für den Prozessor, falls nötig ein Netzteil (derzeit 350 W).

    Hab normale IDE platten, das sollte also auch gehen, wobei das denk ich kein prob sein sollte...


    Meine Frage an euch ist eigentlich mehr, was ihr so meint was das kostet, und vor allem wo ihr sowas kaufen würdet, ich bin da absolut nicht auf dem letzten stand.
     
  2. corsabrush

    corsabrush

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Wie wäre es denn hier mit? Oder hier mit?
    Oder lieber gleich das hier?

    Wobei das letzte wohl am idealsten für dein Fall ist, oder?
     
  3. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    1024 MB TwinMOS Ram
    Gigabyte K8-Mainboard (NForce4-Chipsatz)
    Athlon 64 3200+ (Venice-Kern)

    ca. 350 Euro insgesamt.

    Gute Kombi, keine Probleme, alles rockt wunderbar. Und ja, der Athlon-Aufpreis lohnt sich...
     
  4. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    lohnt sich der aufpreis von athlon 64 3000+ auf 3200+ wirklich? Da wo ich grad schau sind das 50 Euro Unterschied, laufen laut Angabe auf 2,0 und 2,2 Ghz...


    Und wo würdet ihr kaufen? Will natürlich nicht unnötig viel dafür ausgeben.
    Habt ihr gute Einkaufsadressen? (internet)
    Und was haltet ihr von arlt.com?
     
  5. ufo

    ufo

    Registriert seit:
    23.02.05
    Punkte:
    69
    69
    Hallo,

    bin selbst gerade beim aufrüsten u. erste Suchaktionen im Internet haben für mich keine großen Preisunterschiede zb. zu Arlt gebracht ( Arlt habe ich bei uns als Ladengeschäft u. brauche daher keine Versandkosten ). Achte aber bei Motherboards auf die verschiedenen Abmessungen (ATX / micro ATX ... passt nicht alles in alle Gehäuse). Was mich aber noch interessiert : Praxisvergleiche Sempron > Athlon Cpu
    's sowie S'ATA Festplatten zu herkömmlichen Platten ..

    gruß Ufo
     
  6. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    jo evtl mach ich nun doch einen rundumschlag, sprich ich würde nur mein cd laufwerk, DVD Brenner, eine HD (IDE) und Soundkarte behalten.

    Das ganze wird dann wohl etwas teurer.

    Ein shop der mir bisher ganz günstig erscheint ist der hier:

    http://ab199.de


    können gern unsere Erfahrungen zusammentun, wenn wir eh grad beide suchen.

    Nen ARLT hab ich auch hier, insofern würd ich auch da hingehen, wenn es sich nur um 20 € gesamtunterschied handelt.

    Ne Frage noch:
    Meine Graka kann nur max. AGP 4x
    Nun sind ja alle gängigen Mainboards die ich bisher angeschaut hab mit AGP 8x bestückt.
    Sind die abwärtskompatibel? Oder brauch ich dann auch ne neue Graka?

    (weiterhin bin ich dankbar für jede Shop-Empfehlung :) )
     
  7. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    so, hat sich wieder ein wenig geändert, ich mach doch nen rundumschlag :)

    mein Vater baut sich aus meinen "resten" nen neuen rechner zusammen, sprich ich werde ALLES außer soundkarte und Laufwerke ersetzen, incl case und netzteil.

    Das treibt den Preis natürlich ein wenig in die Höhe.

    Hab mir aus Spass mal bei Hardwareversand.de nen rechner zusammengestellt wie ich das brauche und komme auf knapp 400 €.

    Da is dann ein Sempron 3500+ drin.

    Hab gelesen, dass ein Athlon 64 bzw die 64bit generell einem nichts nützen, wenn die Anwendungen incl Betriebssystem keine 64 bit unterstützen.
    Da ich das nicht habe brauch ich ja dann auch nicht solch nen Prozessor, oder seh ich das falsch?

    Hab auch hier im Forum so einiges positives über Semprons (semproni?) gehört.

    Was meint ihr?

    und was macht Erfahrungsgemäß den meisten Lärm in nem Rechner?
    Festplatten (hab Samsung spinpoints, sind eigentlich recht leise), CPU lüfter, oder Netzteil?
    Also wo lohnt es sich in "leise" zu investieren?
     
  8. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    wart ma a bischerl bis die cpu preise wieder ok sind.
    ich hab für meinen athlon xp 3200+ damals 40 euro (also *rechne* 25% oder so :D ) weniger bezahlt als im moment der preis ist wenn ichmich recht entsinne und den markt überblicke. und dann kauf dir nicht ne high-end- abgespeckte kagge sondern was gutes.
    sollen die ganzen semprons, "sondereditionen", "limitierte editionen" und der kagg breitbandig abgesenkt werden....
     
  9. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    naja bis ende der woche oder anfang nächster warte ich maximal, hab einfach sonst keinen rechner :/

    Daher sag mir lieber was du meinst mit "highend abgespeckte kagge" oder sag mal was du derzeit kaufen würdest, bzw was du unter "was gutes" verstehst.

    Ich möchte einfach einen guten cpu zum musik machen, aber brauche keinen, dessen Effektivität ich dann letztendlich doch nicht nutzen kann, weil andere Komponenten das nicht unterstützen, oder das teil einfach überdimensioniert im Vergleich zum rest ist.

    Ich freu mich wirklich über konkrete tipps :)
     
  10. Froschbrocken

    Froschbrocken

    Registriert seit:
    09.05.02
    Punkte:
    240
    240
    Moin!

    Will mir auch grad ne neue CPU kaufen und frag mich, ob es sich lohnt nen Athlon zu holen, und in wie fern die wirklich besser sind als die Semprons. Denn die letzteren sind ja doch um einiges billiger. Also lohnt sich das für Homerecordler? Oder is das mehr so'n Spiele-Ding, dass mann dann bei den neuesten Games noch 2 fps mehr hat? Wär mir dann nämlich relativ egal. ;)

    Gruß,
    -Froschbrocken-
     
  11. chaos

    chaos

    Registriert seit:
    16.02.03
    Punkte:
    498
    498
    Warum nicht den guten "alten" Athlon XP 3000+ nehmen?

    Also ich bin mit meinem System noch nie an die Grenzen gekommen.. (bin allerdings kein Cubase User)

    Nur als Beispiel.. Den Synth 1 kennt ja hier sicherlich fast jeder.. bei 20 laufenden Instanzen, teils mit FX dazu bin ich meistens unter 20 Prozent CPU - Auslastung..

    Ist allerdings kein Schnickschnack drauf auf meinem Musik-Rechner, nur Win2000, Sequenzer, VSTs und Samples.. 1GB RAM, schnelle Platte, 128 MB ATI, ASROCK Mutterbrett,,,,,

    Ich geh mit dem Rechner nicht ins Internet noch sonstwas..

    Die hohe "quasi" Taktzahl der Semprons sollte eher zweitrangig sein.. Lieber Athlon und dafür weniger MHz+
    Da bist Du bei rechenintensiveren Anwendungen auf der sicheren Seite..
     
  12. OGB

    OGB

    Registriert seit:
    17.12.05
    Punkte:
    213
    213
    günstigen pc-stuff gibts hier, allerdings ohne versand. vielleicht kennste ja jemanden in hamburg, der dir das besorgt.
    mfg
     
  13. derchris

    derchris

    Registriert seit:
    01.03.04
    Punkte:
    2.067
    2067
    Hi,

    @Froschbrocken:
    Die Semprons haben weniger Cache als Athlons. Dadurch sind sie langsamer beim Rechnen. Sofern man viele Effekte oder VSTi's benutzt wird man da einen Unterschied merken (kann aber nicht sagen wie sehr). Die Quantispeed Zahlen sind zwischen Athlon und Sempron nicht vergleichbar, ein Sempron 3500 ist sicher langsamer als ein Athlon 3500.

    Ich habe bisher beim Aufrüsten Mainboard+Speicher+CPU gekauft, wobei ich die CPU gekauft habe ab der der Preis zur nächsthöheren deutlich stieg (z.B: Athlon XP 2100 85.-, Athlon XP 2200 89.-, Athlon XP 2400 120.-, keine Ahnung ob die Preise 2100 und 2400 damals realistisch waren).
    Da sich die Speicherstandards und Prozessorsockel (zumindest in den Zyklen in denen ich aufrüste) sehr ändern lohnt es sich für mich nicht ein Mainboard auf Aufrüstbarkeit auszusuchen.

    Mein Tip zum Aufrüsten daher: Geradenoch billigen Prozessor, Speicher und Mainboard nach belieben. Beim Prozessor eher keinen Celeron oder Sempron/Duron, wobei mir da der Vergliech fehlt wie sich der niedrigere Preis auf die Leistung auswirkt (10 Euro gespart für signifikant weniger Leistung lohnt nicht, 50.- Euro weniger und trotzdem keine Leistungsprobleme bei vielen Plugins schon).

    Die 4x AGP läuft meines Wissens nach auch in 8x, nur 1x oder 2x laufen nicht in aktuellen Boards (ausser natürlich Board hat nur das neue PCI)

    gruss, Chris
     
  14. nicp

    nicp

    Registriert seit:
    17.09.04
    Punkte:
    64
    64
    Moin aus Kiel,

    halte mich mal aus der grundlegenden Diskussion raus, aber lasse die finger von günstigen Shops, die mit Vorkasse per Überweisung arbeiten, es sei denn, Du kennst welche, die mit diesem Shop gute Erfahrung gemacht haben. Vielleicht mal das WWW dafür nutzen oder in einschlägigen Foren schauen.

    Im Freundes- und Bekanntenkreis sind mir einige Fälle bekannt, wo überwiesen wurde und keine Ware kam oder der Laden mal kurz insolvent war.

    Und da sind Beträge um 500 bis 700 Euro in der Konkursmasse verschwunden... :x

    Dann wird der Computer richtig teuer!

    Gruß, nicp
     
  15. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    ich habe mich inzwischen entschieden, die insgesamt etwa 40 € mehr auszugeben und dafür bei arlt in der freiburger Filiale zu kaufen.
    Dann hab ich Garantie und einen Ansprechpartner, ausserdem muss ich nicht auf Versand etc. warten :)


    Bei der Athlon 64 oder Sempron Geschichte bin ich mir immer noch nicht ganz sicher, tendiere aber schon zum Athlon 64.
    Der sockel scheint ja doch eher der zu sein der die nächsten Jahre dominieren wird (was AMD angeht) und das is auch nicht schlecht. Is irgendwie eine Investition in die Zukunft, damit fühl ich mich sicherer.


    Wie seht ihr das mit Ram?
    Gibts da was worauf man speziell für musikanwendungen achten sollte?
    Ich denke ein GB sollte reichen, aber was ist mit den anderen Werten?
    Wird wohl auf 400Mhz laufen, CL sollte, soweit ich das verstanden habe niedrig sein.
    Wollte auch keinesfalls noname, gibt zb Kingston für 89 €. Is das ok?


    Und das mit der Graka und AGP 4x karte auf 8x slot:
    meines Wissens geht das nur umgekehrt, also 8x karte auf 4x slot. Hab nirgends was gefunden oder gehört was mir bestätigt dass das geht. Aber ich frag nochmal beim Händler.
    Wobei ne passive Graka mit 8x auch schon für 40 oder 50 € zu haben ist. Und ne bessere graka stört mich nicht, eher im gegenteil, solang sie nur keinen krach macht.
     
  16. OGB

    OGB

    Registriert seit:
    17.12.05
    Punkte:
    213
    213
    4x karte auf 8x slot funzt, der 8x slot ist voll abwärtskompatibel!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.