Aufnahme übersteuert. Warum?

Ja. Das ist halt ein Interface das keinen zusätzlichen Mixer hat. Bei dem UAD ist ein interner Mixer im Interface eingebaut. Das ist das was Du siehst wenn Du die Console öffnest. Das ist eine zusätzliche Schicht zwischen der DAW.

Die Probleme die Du hast sind Verständnisprobleme. Mit dem Interface hat das nichts zu tun. Die sind beide auf 0 dBFS "geeicht".

Lass einfach am Anfang mal die Konsole zu. Alle Fader in der Konsole vorher runterziehen und Mute an. Auf MON stellen.

Damit landet das Eingangssignal garantiert ohne jeglichen Einfluss in FL Studio, so wie es aus dem Digitalwandler rauskommt. Das Level Meter am UAD Interface, das für den Eingangspegel, zeigt ebenfalls dBFS. Da stellst Du dann den Pegel ein. Ist da rot ist es sicher auch in FL rot.

Das UAD ist eigentlich ein prima Interface. Nur das mit der Konsole kann für Anfänger anfangs etwas verwirrend sein. Macht Du es so wie beschrieben solltest Du alle Probleme erst mal los sein.

Probier mal und sag bescheid wenn es immer noch Probleme gibt.
Hab das jetzt probiert und immernoch... Ich hab alles komplett runtergedreht erstmal auf preamp gedrückt channel 1 ausgewählt, dann auf input gedrückt, mic ausgewählt und Phantomspeisung aktiviert kein Balken rechts am großen Knob zu sehen, also wirklich komplett nach links gedreht und in Fl kommt trotzdem noch ne Aufnahme bei knapp 0db an. Fotos von allen Einstellungen mit beigefügt.
 

Anhänge

  • Foto 02.07.24, 22 57 59.jpg
    Foto 02.07.24, 22 57 59.jpg
    661,6 KB · Aufrufe: 31
  • Bild_2024-07-02_231624360.png
    Bild_2024-07-02_231624360.png
    183,9 KB · Aufrufe: 28
  • Screenshot 2024-07-02 225913.png
    Screenshot 2024-07-02 225913.png
    193,4 KB · Aufrufe: 32
  • Screenshot (4).png
    Screenshot (4).png
    196,9 KB · Aufrufe: 30
  • Screenshot 2024-07-02 225959.png
    Screenshot 2024-07-02 225959.png
    114,6 KB · Aufrufe: 30
  • Screenshot (6).png
    Screenshot (6).png
    277,6 KB · Aufrufe: 28
Ohne das Apollo zu kennen:
Geh' mal in der Konsole-App von Overview auf Inputs und schau, was da angezeigt wird.
 
@clemenserwe in der „overview“ hast du wie der Name vermuten lässt Überblick über die wichtigsten Parameter.

Er hat +48V aktiviert und 10dB Gain eingestellt was ohne aktiviertes Pad die niedrigste Einstellung ist.
Da passt soweit alles. Mich wundert nur bisschen warum Monitore ganz aufgedreht sind. Da würden mir bei allen Monitoren, die ich je besessen habe, die Ohren wegfliegen
 
und in Fl kommt trotzdem noch ne Aufnahme bei knapp 0db

Was immer das ist, was da ankommt es ist sicher kein Micro Signa. Signalfluss im UAD Device:


Apollo DAW signal flow.png


Das Signal vom Preamp geht direkt in die DAW. Mir fällt keine Möglichkeit ein wie da noch ein Mikro Signal reinkommen sollte wenn alles zugedreht ist. Um ganz sicher zu gehen, einfach mal das Mikro ausstecken.

Etwas anderes ist mir aufgefallen:

uad.jpg


Nicht so richtig zu lesen. Text:

Status Open at 48000Hz, Int32LSB, 3x2 outputs, 5x2 inputs available
Latency: input: 500smp, output: 891smp, output + plugins: 891smp (19ms)

Das Interface hat aber nur zwei physikalische Ein- und Ausgänge. Zusätzlich sieht FL die Loopback Kanäle. In den Apollo werden MON L/R und die Virtual CHannel als Loopback behandelt und stehen dann als Eingang zur Verfügung.

Testen könnte man ob eventuell einer der Loopbacks intern in FL zu einer Feedbackschleife führt. Also in FL den MON Ausgang auf Mute stellen. Ist die Anzeige weg, ist irgendwo im Projekt ein faules Routing. In der Konsole auf jeden Fall auch noch die virtuell CHannels auf MUTE schalten.

Gegebenenfalls mal ein neues Projekt erstellen mit nur einem Eingangskanal der direkt auf Monitor Out geht. Da dann Eingang eins als Quelle zuweisen. Und dann mal sehen ob der Voodoo endlich gekillt ist.... (;
 
Was immer das ist, was da ankommt es ist sicher kein Micro Signa. Signalfluss im UAD Device:


Anhang anzeigen 142698

Das Signal vom Preamp geht direkt in die DAW. Mir fällt keine Möglichkeit ein wie da noch ein Mikro Signal reinkommen sollte wenn alles zugedreht ist. Um ganz sicher zu gehen, einfach mal das Mikro ausstecken.

Etwas anderes ist mir aufgefallen:

Anhang anzeigen 142699

Nicht so richtig zu lesen. Text:

Status Open at 48000Hz, Int32LSB, 3x2 outputs, 5x2 inputs available
Latency: input: 500smp, output: 891smp, output + plugins: 891smp (19ms)

Das Interface hat aber nur zwei physikalische Ein- und Ausgänge. Zusätzlich sieht FL die Loopback Kanäle. In den Apollo werden MON L/R und die Virtual CHannel als Loopback behandelt und stehen dann als Eingang zur Verfügung.

Testen könnte man ob eventuell einer der Loopbacks intern in FL zu einer Feedbackschleife führt. Also in FL den MON Ausgang auf Mute stellen. Ist die Anzeige weg, ist irgendwo im Projekt ein faules Routing. In der Konsole auf jeden Fall auch noch die virtuell CHannels auf MUTE schalten.

Gegebenenfalls mal ein neues Projekt erstellen mit nur einem Eingangskanal der direkt auf Monitor Out geht. Da dann Eingang eins als Quelle zuweisen. Und dann mal sehen ob der Voodoo endlich gekillt ist.... (;
Danke für die ganze Mühe.. Ich muss gestehen ich weiß nicht genau wie ich das machen soll, ich hab auch gegoogelt aber nix gefunden. Bin in den Audio Settings von Fl Studio aber da steht überhaupt nichts mit MON Ausgang. Ich hab auch schon ein komplett neues Projekt geöffnet aber wie gesagt, weiß nicht genau wo ich nur einen Eingangskanal auswählen kann, der nur auf Monitor Out geht. Ich bin am verzweifeln
 
Nur so ne Idee: Buffersize erhöhen? Hast sie gemäß Screenshots aktuell auf 64 in FL Studio; ich würde es mal hochschrauben. Evtl. braucht dein Rechner einen Moment länger, die Daten von Console in FL Sauber zu übersetzen.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
5
Aufrufe
7K
YogiX
Y
Can
Antworten
15
Aufrufe
133K
Asmotiv
A
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
6K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
chriscontrol
Antworten
17
Aufrufe
103K
sonorus
sonorus

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben