Information ausblenden

Alles wird anders sein

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von luise7575, 02.03.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. luise7575

    luise7575 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.13
    Punkte:
    46
    46
    Danke ihr zwei...habe es ein wenig überarbeitet.


    Ich kann nicht in dich hineinsehen.

    Dennoch kann ich es klar und deutlich verstehen.

    Du hängst fest zwischen vergeben und geben.

    Zwischen Ende und Neubeginn.



    Ich kann deinen Worten nicht ganz folgen.

    Sie ergeben für mich keinen Sinn.

    Du glaubst es wäre geklärt.

    Doch die Vergangenheit ist noch immer in dir

    fest eingraviert.



    Alles wird anders sein wenn du dich befreist.

    Alles wird anders sein, wenn du verzeihst.



    Mach dein Fenster auf und lass den Frust heraus.

    Du bist doch sonst immer so unverschämt ehrlich.

    Halt dich nicht auf an Strassen die ins Leere führen

    Und zieh jetzt endlich diesen Strich.



    Die dunklen Jahr sind vorbei

    Und das jetzt ist unsere Zeit



    Alles wird anders sein wenn du dich befreist

    Alles wird anders sein wenn du verzeihst.



    Ich kann nächtelang nicht schlafen.

    Ich sage es dir in tausend Sprachen.

    Ich hätte dich gern in meiner Welt.

    Ich hätte gern das sie zusammenhält.

    Ich hätte dich gern

    allein

    dich ganz

    und für immer.
     
    luise7575, 02.03.13
    #1
    MamaMuuht bedankt sich.
  2. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    20.988
    20988
    Die Idee gefällt mir, teilweise ist das auch schon ganz gut gelungen find ich. Die ersten drei Zeilen musst du zum Beispiel aber noch verbessern.
    zweimal sehen und geben ist nicht so gut gelöst.

    Ich bin jetzt auch wahrlich kein Experte, aber die melden sich hier bestimmt noch.

    altessockenfach
     
    altessockenfach, 02.03.13
    #2
    luise7575 bedankt sich.
  3. raul-b

    raul-b

    Registriert seit:
    08.02.13
    Punkte:
    219
    219
    Ha die Idee gefällt mir auch Super !!!! Mann will den Typen schütteln und ihn endlich dazu bringen ..... mit Dir zusammen zu kommen ! Ziel erreicht [​IMG]
     
    raul-b, 02.03.13
    #3
    luise7575 bedankt sich.
  4. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    20.988
    20988
    Es geht vom Versmaß halt nicht immer auf. Das ist wahrscheinlich das Hauptproblem. Aber jetzt ist der Thread ja wieder geuppt., vielleicht hat jetzt jmd. von den Experten ne Meinung?
    Falls nicht, könntest du mal Artname anschreiben, vielleicht gibt die dir ein paar Tipps.
     
    altessockenfach, 06.03.13
    #4
  5. Antzman

    Antzman

    Registriert seit:
    08.03.12
    Punkte:
    95
    95
    Ich find den Text toll!
    Was ich allerdings immer etwas doof finde (nicht an deinem Text hier) ist, wenn am Versmaß oder Reimschemata rumgenörgelt wird. Immerhin sprechen wir hier von Kunst und Lyrik und die muss keinem Schema folgen. Wenn es gut gesungen wird, dann hört man soetwas oft garnicht. Bin einfach kein Fan von Texten die strikt einem Schema folgen.
     
    Antzman, 06.03.13
    #5
    luise7575 bedankt sich.
  6. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    20.988
    20988
    Bis zu einem gewissen Maß muss man sich aber daran halten, sonst kann man es nicht singen, selbst wenn man sich Mühe gibt. Ganz zu schweigen davon, dass es nicht gut klingt, wenn man zu viele Silben in einem Vers unterbringen will.
     
    altessockenfach, 06.03.13
    #6
    SillySybok bedankt sich.
  7. luise7575

    luise7575 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.13
    Punkte:
    46
    46
    @altessockenfach

    der Thread ja wieder geuppt – ah ja. [​IMG]

    Versmaß…so so. Darüber habe ich ja noch nie nachgedacht. [​IMG]
    Aber ich glaube zu wissen was du meinst.


    Ich habe den Text noch nicht melodisch umgesetzt. Nur so bissl vor mich hin geklimpert und dabei sind mir eigentlich
    keine grossen Stolperstellen beim Singen aufgefallen.
    Ich schliesse aber nicht aus das die noch kommen und wahrscheinlich werde ich dann das Versmaß überdenken müssen. [​IMG]

    Ich bin im schreiben und spielen absolut einfach unterwegs (so würde ich es einschätzen) und mache das überwiegend nur für mich und ganz wenige Auserwählte.

    War aber mal neugierig was Aussenstehende für eine Meinung haben und muss sagen, ich bin ja heilfroh das ihr mich nicht zerrissen habt. [​IMG]
     
    luise7575, 06.03.13
    #7
  8. YoungKing

    YoungKing

    Registriert seit:
    23.12.12
    Punkte:
    239
    239
    Also ich finde den Text wirklich gut , auch wenn ich eigentlich deutsche Lieder/Texte nicht so mag ;)
    Da sich einiges auch reimt und es insgesamt auch ziemlich gut klingt, konnte ich mir vorstellen, das das gut zu singen ist . da freuen sich deine "auserwählten" ;)
     
    YoungKing, 06.03.13
    #8
    luise7575 bedankt sich.
  9. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    20.988
    20988
    :D Wenn ein Thread nicht mehr kommentiert wird, wandert er in der Neuigkeitenliste immer weiter runter und ist irgendwann inaktiv. Wenn dann jmd. kommentiert, steht der Thread wieder ganz oben.

    Hier wird man nur zerrissen, wenn man etwas wirklich schlechtes abliefert und selbst dann bekommt man meistens noch konstruktives Feedback :)

    Davon ist deins nun wirklich weit entfernt
     
    altessockenfach, 06.03.13
    #9
  10. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    14.161
    14161
    Liebe Luise;

    Dein Text fühlt sich für mich (noch) nicht sehr rund an. Das hat sowohl inhaltliche als auch formelle Gründe.

    Inhalt:
    Ich erfahre über den Konflikt Deines Antagonisten nichts neutral Geschildertes: Keine Details oder Bilder, aus denen ich meine eigenen Schlüsse ziehen könnte.
    Über den Protagonisten erfahre ich, dass er einerseits meint, den Antagonisten eindeutig zu verstehen, aber andererseits dessen Worten sinnlos findet.

    Ich empfinde das LI hauptsächlich als ungeduldig. - Nun kann ich mir zwar vorstellen, dass Dein Text im Ergebnis langer, nutzlose Gespräche entstanden ist. Aber Ungeduld bleibt Ungeduld. Und wer nicht handelt, der wird behandelt. - Nach meiner Meinung ist Ungeduld ein schlechter Berater. Sie sollte zu einer Trennung führen. Oder, falls eine Trennung nicht in Frage kommt, sollte sich die Ungeduld in Geduld verwandeln - jedenfalls bei dem, der die Beziehung UNBEDINGT will.

    Form:

    Das solltest Du aber mal tun. Dann läuft der ganze Text mMn sofort unrund. Jedenfalls, wenn das Schema Strophe / Refrain lautet. Und keine C-Teile enthält.

    Nehmen wir nur mal EIN Beispiel: Strophe 1 versus Strophe 2:
    Zeilenzahl:
    Strophe 1 vier Zeilen. - Strophe 2 fünf Zeilen

    Draus folgt für mich: Zwei Strophen, zwei unterschiedliche Melodien.
    Oder:
    Du bringst beide Strophen auf einen sang- und vergleichbaren Vierzeiler (bzw. Fünfzeiler). Was mir auf Anhieb nicht gelungen ist...

    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    @ Antzman
    Ich glaube, ich verstehe Deinen Gedankengang. Metrische Abweichungen können für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgen. manche Songs sind auch durchkomponiert...ohne dass man das sonderlich bemerkt.

    ABER: Auf der anderen Seite sind Reim und Versgleichmaß mMn früher Hilfsmittel gewesen, sich den Text schneller und besser einzuprägen. Sowohl für die Sänger wie auch für das Publikum.

    Und als Sänger und Publikum kann ich nur sagen, dass ich mir einen unregelmäßigen Text (mit den damit zwingend verbunden unterschiedlichen Melodiefloskeln) VIEL schlechter merken kann, als einen regelmäßigen.

    Es kommt also mMn auch hier auf die Prioritäten an: Wie wichtig ist dem Autoren Einprägsamkeit.
     
    artname, 07.03.13
    #10
    MamaMuuht und luise7575 bedanken sich.
  11. luise7575

    luise7575 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.13
    Punkte:
    46
    46
    @artname

    Vielen Dank für dein Feedback. [​IMG]

    Wer kennt das nicht...man fängt was Neues an und das, obwohl die Vergangenheit einen noch zu sehr beschäftigt/belastet.

    Und das wollte ich mit dem Lied ausdrücken...

    Ist mir wohl nicht so ganz gelungen.

    Ungeduld sollte es nämlich nicht vermitteln, sondern eher die Bitte abzuschliessen.


    .....ich muss wohl noch viel lernen, was das texten angeht. [​IMG][​IMG]
     
    luise7575, 07.03.13
    #11
  12. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    14.161
    14161
    hallo luise

    Diese Bitte kann ich mir natürlich ebenfalls vorstellen:)

    Aber stell Dir mal vor, jemand bittet DICH, mit etwas abzuschließen (was Dich noch stark beschäftigt) und sagt gleichzeitig, deine Worte würden keinen Sinn ergeben...Würdest Du diesem Jemand glauben, dass er dich klar und deutlich versteht?... Oder würdest Du sein von mir aus gut gemeintes Unverständnis nicht doch eher als Ungeduld auslegen?

    Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass Andere meine Bedenken so nicht teilen. Wirklich!


    ... aber diese Beschäftigung sollte (für Jeden) nicht nach anstrengender Knufferei klingen, sondern eher nach einem (sorry) willkommenen Liebesakt :)

    Dazu gehört auch: DU (kein Anderer) kannst jederzeit bestimmen, wann Du Dein Anliegen als erfüllt erfühlst:)

    lg
     
    artname, 07.03.13
    #12
    MamaMuuht bedankt sich.
  13. luise7575

    luise7575 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.13
    Punkte:
    46
    46
    Ein Versuch der Änderung....mehr Bilder??? weniger Ungeduld??? [​IMG]



    Ich kann nicht in dich hineinsehen.
    Dennoch kann ich es klar und deutlich verstehen.
    Du hängst fest zwischen vergeben und geben.
    Zwischen Ende und Neubeginn.


    Ich kann deinen Worten nicht ganz folgen.
    Sie ergeben für mich keinen Sinn.
    Du glaubst es wäre geklärt.
    Doch die Vergangenheit ist noch immer in dir
    fest eingraviert.

    Nahrung für deinen alten Schmerz
    Kommt in wiederkehrenden Schleifen
    Die Tür ist geschlossen, doch nichts ist geklärt
    Hast die Vergangenheit fest eingraviert


    Alles wird anders sein wenn du dich befreist.
    Alles wird anders sein, wenn du verzeihst.


    Mach dein Fenster auf und lass den Frust heraus.
    Du bist doch sonst immer so unverschämt ehrlich.
    Halt dich nicht auf an Strassen die ins Leere führen
    Und zieh jetzt endlich diesen Strich.
    Bring es zu Ende, nimm dir nicht die Sicht
    Zieh jetzt endlich diesen Strich


    Die dunklen Jahr sind vorbei
    Und das jetzt ist unsere Zeit


    Alles wird anders sein wenn du dich befreist
    Alles wird anders sein wenn du verzeihst.



    Ich kann nächtelang nicht schlafen.
    Ich sage es dir in tausend Sprachen.
    Ich hätte dich gern in meiner Welt.
    Ich hätte gern das sie zusammenhält.
    Ich hätte dich gern
    allein
    dich ganz
    und für immer.
     
    luise7575, 07.03.13
    #13
    YoungKing und altessockenfach bedanken sich.
  14. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    14.161
    14161
    Liebe Luise,

    Ich finde, es geht voran.:)

    Es gibt noch einiges, was man verbessern KÖNNTE. Hört sich teilweise wie Deutschunterricht an, aber DEN habe ich wissentlich verdrängt. Ich gehe im Folgendem nur von meiner Berufserfahrung aus.

    Reime haben die Macht übernommen. Die meisten vermissen unbewußt in einem Liedtext etwas, wenn die Reime fehlen, unübersichtlich sind oder halt abgedroschen. Also beleuchte ich sie mal in Deinem Falle:

    Form:
    Zu den Endreimen der Strophen: Wenn wir unbetonte Silben mit (-) bezeichnen und betonte mit (/)...... dann gibt es 2 Reimbetonungen. weich (/-.... zum Beispiel gehen) und hart (/...zum Beispiel gehn)

    Strophe 1: weich, weich, weich, hart,
    Strophe 2: hart, weich, hart, hart,
    Strophe 3: hart, weich, hart, hart,

    Und wie sie es mit der Reimform aus:
    Strophe 1: a,a,bc
    Strophe 2: a,b,c,c
    Strophe 3: a,b,cc

    Der Text könnte - so gesehen - einprägsamer gemacht werden.

    Ich mach mal ein Angebot, um die Vorzüge einer übersichtlichen Form zu veranschaulichen. Bitte verzeih mir, wenn Du den Eindruck hast, dass ich entscheidende Gedanken unterschlagen oder gar verbogen habe. Den Inhalt hab ich nur aus den Augenwinkeln beachtet. Wenn es Dich nervt,löschen wir das Beispiel einfach wieder. OK?

    Ich kann nicht in Dich hineinsehn
    Und dennoch gut verstehn
    Du kannst Dich noch nicht entscheiden
    Zwischen Ende und Beginn

    Dein Herz braucht einen Doktor
    Und ich glaub ich hab was drauf
    Komm ich Dir zu naiv vor
    Nehm ich das gern in Kauf

    Wir bringen das zu Ende
    Ich lass dich nicht im Stich

    Alles wird anders - wenn Du verzeihst
    Alles wird anders - wenn Du Dich befreist

    Zuerst öffnen wir die Fenster
    Du bist doch sonst nicht scheu
    Wir verscheuchen die Gespenster
    Definiern die Liebe neu

    Wir bringen das zu Ende
    Ich lass dich nicht im Stich

    Alles wird anders - wenn Du verzeihst
    Alles wird anders - wenn Du Dich befreist

    Ich sag Dir in tausend Sprachen
    Ich kann wegen Dir nicht schlafen
    Ich hätte Dich gern in meiner Welt
    Wahnsinnig gern in meiner Welt

    Ich bring Dich bis ans Ende
    Ich lass Dich nicht in Stich

    Alles wird anders - wenn Du verzeihst
    Alles wird anders - wenn Du Dich befreist
     
    artname, 08.03.13
    #14
    MamaMuuht und altessockenfach bedanken sich.
  15. luise7575

    luise7575 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.13
    Punkte:
    46
    46
    Hallo artname,

    also erst mal muss ich Danke sagen, dass du dir die Zeit nimmst dich damit zu beschäftigen. [​IMG]

    Beim ersten lesen deiner Version, dachte ich…jaaa liest sich viel flüssiger und einprägsamer, aber irgendwie zu sanft ausgedrückt.
    Ich bin wohl eher ein Freund von klaren und deutlichen Worten, auch wenn sie manchmal hart klingen.

    Ich glaube aber das deine Version, für ein Lied, wohl doch die bessere Idee ist. Und das nicht nur, weil du mehr Erfahrung mitbringst. [​IMG]
    Es ist wohl schwierig einen Text zu schreiben, der aus eigenen Emotionen heraus entsteht.
    Wahrscheinlich fehlt mir dann die Sicht, es von aussen zu betrachten.
    Wenn ich es könnte, würde mein Text wohl auch nicht so fordernd und ungeduldig klingen.

    Du siehst…ich habe verstanden, was du mir sagen willst. ;)

    Ich werde mich am Wochenende mal dran setzen und versuchen eine passende Melodie zu finden, für beide Versionen.

    Wenn ich es schaffe, würde ich sie dir auch zukommen lassen…natürlich nur, wenn es dich interessiert.

    Sie hier öffentlich zu posten, traue ich mich sicher nicht. Dafür schätze ich meine gitarristischen und gesanglichen Fähigkeiten nicht gut genug ein. [​IMG]
     
    luise7575, 08.03.13
    #15
  16. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    14.161
    14161
    Hi Luise
    Hm... aus meiner Sicht ist es leichter, einen Text aus eigener Erfahrung zu schreiben.

    ABER: es ist schwer, Andere von EINER Sicht zu überzeugen. Wenn man Abstand hat, neigt man mehr dazu, die Dinge von verschiedenen Positionen zu sehen (Auch mal von den Gegenpositionen). Meinst Du nicht, dass auch DU mal an einer verflossenen Liebe klammern könntest...;)

    Deshalb habe ich mehr DEIN Bedürfnis betont, als SEINEN "Fehler" ;) Ist aber alles Geschmackssache. Und vordergründig ging es mir eben um das Straffen der Form.

    Ich vermute ebenfalls, dass Du nun etwas Luft brauchst, um zu überlegen, was von meinen Anregungen Dir liegt ...und was eben gar nicht. Auch in einer sehr kurzen Zusammenarbeit spielen ne Menge Gefühle eine Rolle. Die müssen sich erst mal setzen.;)

    Klar kannst Du mir auch was ins PF schicken.:)

    Viel Spass
     
    artname, 08.03.13
    #16
    MamaMuuht bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.