Information ausblenden

300Hz fester LowCut beim Mikro, nicht etwas zu hoch?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Groove_Master, 19.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Groove_Master

    Groove_Master Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.07
    Punkte:
    346
    346
    Hi Leute,

    auf der Suche nach einem neuen Mikro (Gesang und Gitarre) bin ich auf folgende Optionen gestossen:

    Rode NT2000
    Rode NT2A
    Sennheiser MK4
    AKG Perception 420

    Was ich jetzt eigentlich gerne von euch wüsste ist:
    Das AKG Perception 420 hat einen fest eingebauten LowCut bei 300Hz.
    Ist das eurer Meinung nach nicht etwas zu hoch angesetzt? Geht da nicht ein wenig der „Fülle“ flöten???
     
    Groove_Master, 19.10.12
    #1
  2. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.806
    8806
    Der ist ja schaltbar, dass heisst optional. Kannst ja immer noch ohne Lowcut aufnehmen und dann hinter zB einen in der DAW da setzten wo er dir sinnvoll erscheint.
     
    schoeni, 19.10.12
    #2
  3. Groove_Master

    Groove_Master Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.07
    Punkte:
    346
    346
    [​IMG]Ist der beim AKG 420er echt schaltbar?
     
    Groove_Master, 19.10.12
    #3
  4. Nordwest7

    Nordwest7

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    2.079
    2079
  5. Groove_Master

    Groove_Master Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.07
    Punkte:
    346
    346
    Oh mann...sorry!
    Nach soviel recherche sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht!

    Ihr habt völlig recht.
    Der scheint tatsächlich schaltbar zu sein.

    Habt ihr Erfahrung mit dem 420er? Ich glaube ich tendiere zu diesem statt zu Rode oder Sennheiser.
     
    Groove_Master, 19.10.12
    #5
  6. Nordwest7

    Nordwest7

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    2.079
    2079
    Das sind alles drei Hersteller, die nicht auf die Ohren gefallen sind...
    wenn du auf zwei runter bist: beide beim Thomann bestellen, gaaaanz lieb behandeln ... und das, was dir weniger gefällt zurück schicken.
     
    Nordwest7, 19.10.12
    #6
  7. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.806
    8806
    so würde ich es auch machen
     
    schoeni, 19.10.12
    #7
  8. keys

    keys

    Registriert seit:
    04.08.09
    Punkte:
    1.290
    1290
    Ich hab Erfahrung damit :)

    Ich nutze es seit drei Jahren ununterbrochen für Gesang und Gitarre.

    Von Death Metal Growls bis zu fast schlagerartigem Singsang gingen alle meine Aufnahmen durch das Perception 420.

    Ergebnisse gibbet auf www.logischdenker.de (sorry für die dezente Werbung *schäm*)

    Günstig und rock solid - meiner Meinung nach auch sehr universell einsetzbar.

    lg
    keys
     
    keys, 19.10.12
    #8
  9. Groove_Master

    Groove_Master Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.07
    Punkte:
    346
    346
    OK Danke schonmal an alle!

    @keys: "gingen" heisst das es inzwischen einem anderen Mikro weichen musste?
     
    Groove_Master, 19.10.12
    #9
  10. keys

    keys

    Registriert seit:
    04.08.09
    Punkte:
    1.290
    1290
    Ich nutze das 420er immer noch und zwar fast ausschließlich ;)
     
    keys, 19.10.12
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.