Information ausblenden

2D Diffusoren selber bauen

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von synthpark, 18.06.19.

  1. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.708
    6708
    Falls du noch nicht hast wäre ein Spanntisch auch nicht verkehrt.
    https://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/30824F8631996.html?sortKey=minPrice

    An so einen kann man auch den Schraubstock befestigen. Dann haste schonmal einiges an Möglichkeiten zum einspannen.
    Für lange Hölzer macht man es sich einfacher wenn man zwei davon hat.

    Ja wenn man noch nicht so viele Werkzeuge besitzt, fallen da echt einige Anschaffungen an, aber wenn es einen Spaß macht und man die Werkzeuge dann schon da hat, dann kann man auch hin und wieder andere Projekte mit Holz machen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.19
    Kassette bedankt sich.
  2. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    46.918
    46918
    Danke, ich hab zwei Böcke aus Holz und noch ne Holzplatte, daraus kann man auch provisorisch was machen, ohne nachher irgendwas lagern zu müssen. Ist schon ok. Eigentlich müssen nur kurze Holzstücke bei Bedarf gehobelt werden. Muss man nur gescheit fixieren, den Tisch
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.19
    Kassette bedankt sich.
  3. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    8.013
    8013
    Jo, so mache ich das schon immer in Ermangelung einer Werkbank. Läuft.
    Gute Tipps hier abseits von Audio-Nerdzeugs. Mag ich.
     
    synthpark bedankt sich.
  4. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.708
    6708
    Vielleicht für andere interessant:
    Wenn es Spannböcke sind könnte man an die Unterseite der Holzplatte einfach zwei Latten Anschrauben (Schrauben etwas in die Platte versenken)
    Dann könnte man die Holzplatte in die Spanntische einspannen und hätte einen temporären Arbeitstisch von den die Platte nicht runterrutschen kann und es stört nicht so wie mit Schraubzwingen Die Platte an die Böcke festzuklemmen :)
     
    synthpark bedankt sich.
  5. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    1.049
    1049
    Hier immer 2 - 3 Böcke + Platte

    Und ein paar davon in verschiedenen Längen:
    DV_8_3884269_01_4c_NL_20180727094751.jpg

    (Schraubstock-Ersatz)

    Ich besitze zwar ein eigenes Haus, aber eine Werkbank mit Schraubstock...

    Das wäre doch viel zu "Un-Audio-Nerdig" ;-)

    Außerdem steht überall wo Platz für eine Werkbank wäre
    rum :)
     
    Kassette und synthpark bedanken sich.
  6. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    46.918
    46918
    Zwinge in Mehrfachausführung alles da, aber ersetzt keinen Schraubstock zu Hobeln :).
    Mal was anderes: wenn man das direkt im Raum schneidet, hat man dann genauso ein Staubproblem wie mit Fliesenschneiden (Horror!)? Nachher setzt sich so ein Staub noch auf meine schönen Absorber fest. Sonst muss ich extra durch die ganze Stadt inne Garage fahren.
     
  7. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    8.013
    8013
    Na, Fliesenstaub ist schon anders. Aber bei den Unmengen an Holzschnitt, das gibt auch ordentlich Patina. Ich hab immer mal den Saugerrüssel hinten an die Kappsäge gepackt - apropos (Achtung, wird durch Produktplatzierungen unterstützt ;-) ) das Teil ist einer meiner treusten und nützlichsten Helfer beim ganzen Studiobau und danach - besser und effektiver als jeder D*son:

    [​IMG]

    Das macht einfach riesig Spaß, mit dem Ding nach einer "schmutzigen" Aufnahmsession durch den Raum zu düsen.

    Übrigens, was
    betrifft...ich habe schon seit vielen Jahren einen Elektro-Handhobel. Aber ehrlicherweise ist das nix, was ich generell machen würde. Damit hast du einfach wenig Kontrolle, das Teil flutscht so über das Holz und schnell ist da auch zu viel weggenommen.
    Ist mir schon häufiger passiert, deshalb verwende ich das Ding kaum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.19
    synthpark bedankt sich.
  8. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    46.918
    46918
    Welche Variante issn das? 125 Euro? Ich brauch eh man nen neuen Sauger. Mit so Schlauch hinhalten hatte ich bislang weniger Erfolg beim Sägen.
     
  9. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    8.013
    8013
    Das ist der WD4, geht aber genauso gut in der WD3 Version, gibts manchmal für 65,-
    Du wirst ihn lieben :)
     
    synthpark bedankt sich.
  10. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    1.049
    1049
    Wenn du schon Sachen drin an denen sich Staub gern hält dann ist das blöd. Selbst das Sägen mit einer Kappsäge macht da genug Staub.

    Entweder alles abhängen mit Malerfolie oder halt außerhalb des Raums machen.

    Letzteres scheidet vermutlich aus, denn wenn ich richtig interpretiere dann hast du dir einen Raum irgendwo gemietet und hast nur diesen Raum und keine Ausweichmöglichkeit direkt beim Raum in der Nähe.

    Ich plan immer alles bis in Detail mit CAD Software. Hab das dann immer irgendwo außerhalb des Raumes gebaut und da soweit alles fertig gemacht, dass nur noch bohren und schrauben im Raum zu tun ist.
     
  11. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    1.009
    1009
    PROTip: Keine Rahmenhölzer im Baumarkt kaufen, die Toleranzen sind zu groß
    gehobelte Rahmenhölzer im Holzhandel besorgen.
    Einen Holzleim deiner Wahl kaufen und nur die Kopfenden auf der Basisplatte verleimen.
    Als Grundplatte mindestens eine 16mm Tischlerplatte nehmen.
    Wenn Gewicht keine Rolle spielt auch gerne eine MDF Platte.
     
    synthpark bedankt sich.
  12. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    46.918
    46918
    Ist meine eigene Bude. Das mit der Garage scheidet aus. Ich hab jetzt eine andere Idee. Ich säge alles im recht kleinen Badezimmer. Dort kann der Staub meinetwegen an der Wand haften, da kann man alles abwaschen. ;)

    interessant ... für die entgültige Staubparanoia:

    https://www.diy-info.de/know_how/wissen/staub-absaugen.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.19
  13. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    1.049
    1049
    There you go!
     
  14. Videonic

    Videonic Ton-Leiter

    Registriert seit:
    12.11.16
    Punkte:
    231
    231
    Das Hobeln von kurzen Stücken ist keine gute Idee. Du hast dann zu wenig Auflage und siehst das Holzstück nicht richtig. Besser einen stationären Bandschleifer nehmen.
    Damit kannst Du dann auch das Kopfholz schleifen.

    Das Holz im Video ist Esche, also Hartholz
     
    Yacc, synthpark und clemenserwe bedanken sich.
  15. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    32.560
    32560
    Wenn ich so drüber nachdenke, möchte ich zurück auf Null gehen.
    Ich erinnere mich an einen Thread, in dem BlackBender Diffusoren aus Polystyrol baut, weil sonst das Gewicht zu groß wird.
    Also:
    - Diffusor berechnen
    - Holzvolumen ermitteln
    - Volumen mal Dichte ist Gewicht.
    - Prüfen, ob man das Gewicht einfach so an die Wand hängen kann
    - eventuell ginge es mit einer Stützkonstruktion, die vor der Wand angebracht wird

    Nächster Schritt:
    Bau bzw. Konstruktion.
    - Heimwerker-Maschinen/-Werkzeuge sind nicht präzise genug
    - es wird also (mindestens ein bisschen) schief werden
    - Also definiere schief als schön

    Unter der Vorgabe brauchst Du eine Methode, die entsprechende Toleranzen verkraften kann.
    - zuerst einen Kleber, der auch Fugen (sagen wir mal sicherheitshalber bis 1 mm) überbrücken kann.
    - dann eine Konstruktion, mit der Du die einzelnen Stäbe so einsetzen kannst, dass sie trotz der Toleranzen letztlich eine einigermaßen rechtwinklige Aussenkante bilden

    Mir schwebt gerade eine schwer zu beschreibende Hilfkonstruktion vor. Sinngemäß ein Kasten, in dem Du links und unten die Stäbe mehr oder weniger lose einlegst. Rechts und oben lässt Du in diesem Kasten so viel Luft, dass Du später (zusammen mit einem Hilfsholz/Brett) die Stäbe nach Links und unten pressen kannst. Das könnte man verkeilen. Eleganter ginge es mit von innen eingepressten Muttern und Schrauben, die man von aussen anzieht.
    Damit wären die Stäbe so weit wie möglich auf eine gemeinsame Aussenkante gepresst.

    Die Alternative damit es so wie im Video funktioniert, ist präzise vorgefertigte Stäbe zu kaufen, an denen Du gar nichts mehr machen musst.

    Denn da bin ich bei Videonic:
    Und das macht dann richtig Staub.
    Badezimmer ist auch keine Lösung. Den Staub trägst Du (am Körper) in die ganze Wohnung. Und das Bad müsstest Du ja auch komplett ausräumen. Da kommt ein zeitlicher Mehraufwand dazu, der teureres Holz schnell günstiger macht.
     
    synthpark bedankt sich.
  16. andy456

    andy456

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    2.044
    2044
    Moin,

    was ist den wenn du Alu 4kant Rohre nimmst? Die sind Leicht, nur etwas teurer leider ;-) Aber die wären den gerade. kannst oben Kunsstoffkappen drauf machen, fertig, oder Holz passend ein kleben sieht dann evtl. auch so schick aus?

    Wäre aber eine Teurer Variante.
     
    synthpark bedankt sich.
  17. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    46.918
    46918
    ... Dazu mal ein paar Gedanken von mir:

    Das Badezimmer ist echt mini und da muss man nichts ausräumen, da ist ein Spiegelschrank, ein Duschvorhang aus Plastik, Toilette/Duschkabine, kleines geschlossenes Regal unter der Spüle und das wars. Hat man in weniger als 5 Minuten ausgeräumt. Es gibt Staub, zum Beispiel von Fliesen, der diffundiert Dir in die ganze Wohnung, wenn du nicht die Türen ordentlich schließt und den erstmal absetzen läßt, das ginge aber hier. Im Flur ist quasi nichts, hängt nur ein Bild. Man kann die Türen abdichten.

    Türen abdichten zu Raum I und Raum II.
    Das hieße also Staub machen, sich aus dem Staub machen :D, Klamotten woanders wechseln etc, dann wiederkommen. Wegsaugen etc, dann Türen öffnen.

    Ich hab mich nach einer mietbaren Werkstatt umgeschaut, oder nur dreckiges Zimmer, gibts nicht. Nur DIY Autowerkstätte oder Tischlereien mit 15 Euro die Stunde, 90 pro Tag. Da muss man schon geübt sein und genau wissen, wie es läuft, damit das sich rentiert.

    Dann gäbe es noch die Option, in der Toreinfahrt Lärm zu machen (hat sogar Tore) und die Nachbarn zu ärgern, dort fährt kein einziges Auto durch, niemand hat einen Stellplatz gemietet.
    Ab und an kommen Leute vorbei, die ins Hinterhaus wollen. De Hausmeister findets bestimmt auch toll. Als der Schlosser mal hier war, hatte der keine Probleme damit, einfach im Hausflur zu arbeiten, aber solche Sachen sind ja eher überschaubar.

    Die Sache mit dem Kasten: Wenn man einen Kasten verwendet, an den ich schon gedacht habe, läuft man Gefahr, daß man den aus Versehen mit verklebt. Der Kleber, den ich mir bestellt habe, hat eine hohe Anfangshaftung und kann sogar 5mm überbrücken, laut Angabe. Damit sollte man ohen Kasten auskommen.

    Die Sache mit den Toleranzen, da habe ich mir auch schon von Anfang an Gedanken gemacht. Wenn man 2mm Spalte mit einplant, sollte vieles gehen. Aber dann verliert man 10% Fläche. Keine Ahnung, wie das in den Wirkungsgrad eingeht, 10% weniger Diffusion? Das macht am meisten Kopfweh. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.19
  18. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    27.501
    27501
    Toreinfahrt,weil draussen, klingt gut.
    Badezimmer nicht so. Je nach Säge und Feinheit des Sägeblattes kann da ziemlich feiner Holzstaub entstehen.
    Geh lieber anne frische Luft. :)
     
    synthpark bedankt sich.
  19. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    32.560
    32560
    Das wird schnell zu klein um vernünftig arbeiten zu können.

    Backpapier als Trennschicht ist ziemlich sicher.
     
    Yacc und synthpark bedanken sich.
  20. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    32.560
    32560
    Falsches Komma.
    Draussen klingt gut. Also Boxen rausstellen.

    :duckundweg:
     
    Realist bedankt sich.