Information ausblenden

15" Speaker in PA-Box austauschen

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von Freakazoid, 06.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Freakazoid

    Freakazoid Themenersteller

    Registriert seit:
    08.04.03
    Punkte:
    305
    305
    Hallo zusammen,

    Bei uns im Proberaum haben wir eine PA mit Subwoofer-Boxen von HK-Audio (PR115 Sub, 300W, 8Ohm). Leider ist seit einiger Zeit der eine Speaker am Klappern. Irgendwas scheint da lose zu sein. Jetzt sind wir am überlegen den Speaker auszutauschen.
    Wir wollen natürlich auch nicht Unmengen an Geld ausgeben (bis ca. 150€). Deswegen habe ich hier mal ein paar Speaker rausgesucht:

    http://www.thomann.de/de/hk_audio_ersatzspeaker_15_fuer_rs115.htm

    http://www.thomann.de/de/eminence_beta15.htm

    http://www.thomann.de/de/eminence_delta_15.htm

    http://www.thomann.de/de/eminence_gamma_15eg15l_speaker.htm

    http://www.thomann.de/de/eminence_delta15lfa.htm

    http://www.thomann.de/de/eminence_kappa15.htm



    Vielleicht hat ja da jemand Erfahrungen zu und/oder weiß noch weitere interessante Speaker. Im Moment tendiere ich zu dem HK-Audio Ersatzlautsprecher. Das müsste ja eigentlich auch für unsere Box passen.



    Freakazoid
     
    Freakazoid, 06.06.12
    #1
  2. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Der Speaker ist auf das Gehäuse abgestimmt, deshalb, gibt es eigentlich nur einen Weg....
    ....frag einfach bei HK nach, evtl. gibt es ja auch gegen Einschicken des defekten einen Bonus.
     
    ralvieh77, 06.06.12
    #2
  3. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    und check mal was genau klappert... vielleicht hat sich nur die dustcap gelöst oder es ist gar ein schrauben/mutter...
     
    DaVogi, 06.06.12
    #3
  4. swissmusicservice

    swissmusicservice

    Registriert seit:
    09.07.12
    Punkte:
    388
    388
    Zuerst mal schauen ob noch alles am Platz ist. Schrauben nachziehen, Membran und Sicke auf Risse kontrollieren. Auf Fremdkörper im Gehäuse kontrollieren. Schauen ob das Dämm-Material lose ist und mitflattert.

    Ersatzspeaker für dieses System sind sehr günstig. Einfach etwas anderes einzubauen wird nicht funktionieren. Gehäuse werden speziell für die verwendeten LS entwickelt. Also keine Experimente eingehen und den original LS ordern. Unpassende Speaker sind im falschen Gehäuse sehr schnell wieder zerstört!
     
    swissmusicservice, 18.07.12
    #4
  5. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Wodurch soll das geschehen?
     
    tubeless, 18.07.12
    #5
  6. Riddimkilla

    Riddimkilla

    Registriert seit:
    02.10.09
    Punkte:
    545
    545
    Falls der Speaker defekt ist könnten reconen ne Alternative sein.

    :)


    r
     
    Riddimkilla, 18.07.12
    #6
  7. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Bei DEM Preis vom Ersatz-LS?
     
    tubeless, 18.07.12
    #7
  8. swissmusicservice

    swissmusicservice

    Registriert seit:
    09.07.12
    Punkte:
    388
    388
    z.B. durch verschieben der Impedanz im "falschen" Gehäuse. Bei der Abstimmfrequenz (Imbedanzminimum) macht der Treiber am wenigsten Hub und kann genau dort via EQ gepuscht werden. Bei aktiven Systemen wird das bereits im DSP gemacht um Linear zu sein. Schraubst Du einen anderen Speaker rein kann es gut sein das die Schwingspule aus der Führung springt, der Speaker zu viel Hub macht, das die Dämpfung im Gehäuse nicht stimmt. (Federwirkung der Luft) u.v.m. Ist der Speaker Langhubiger als der Original können unschöne Windgeräusche an den Ports entstehen da mehr Luft bewegt wird. Das ganze wird durch die Thielle/Small Parameter berechnet. LS können sich dort gewaltig unterscheiden. Wie gesagt, das ist ne komplexe Geschichte. ;-)

    Reconen wird sich bei den neupreisen nicht lohnen.

    Wie gesagt, erst mal alles andere kontrollieren. Wenn wirklich der Treiber hinüber ist nur mit einem Originaltreiber ersetzen.

    z.B. ein 15" Ersatztreiber für ein HK Actor kostet gerade mal 80 Euro! Ich denke das Dein 15er nicht teuer sein wird. Am besten mal beim HK-Vertrieb anfragen. Es kann tatsächich sein das der HK-Ersatztreiber passt! Ich würde mich da allerdings absichern!
     
    swissmusicservice, 18.07.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.