Suche aktive PA boxen für KLEINEN Proberaum! <=500EUR

  • Ersteller gecko63
  • Erstellt am
gecko63
gecko63
Registriert
27.11.02
Beiträge
2.895
Reaktionen
199
Punkte
4.004
Hi zusammen,

mittlerweile wirds bei uns immer lauter im Keller, der Drummer (Mein Sohnemann) gewinnt gefühlt wöchentlich an Dezibel dazu ^^Die Drums werden natürlich nicht abgenommen und für den Bass ist unser Warwick BC80 absolut ausreichend.

Bisher haben wir Gesang und eine E-Gitarre (Mit Harley Benton DNAfx Git) , über ein Behringer Xenyx QX2442 und von dort in meine alte HiFi Anlage aus den 90ern laufen lassen. Kein Aufschrei jetzt :) Alles gut, ich weiß, dass man das eigentlich nicht macht, aber es ist alles heil geblieben bisher und hat für den Einsatzzweck leidlich gut funktioniert. :)
Aus dem DNAfx kommt Linepegel raus und schreien wie James Hetfield würde ich zwar gerne können, tue ich aber nicht. Wir spielen aktuell eher so in Richtung "Wonderwall", "Bad Habits" usw.

Nichts desto trotz möchte ich Gesang und Gitarre langsam mal über zwei aktive PA Boxen laufen lassen, die einfach etwas mehr Schalldruckrobustheit (Cooles Wort eigentlich) haben sollen.
Preislich soll das günstig bleiben, gerne auch gebraucht und wirklich NUR für den Proberaum (16qm) ausreichend sein, um sich gegen die Drums durchzusetzten, ohne dass einem gleich die Ohren wegfliegen.

Um mal etwas in den Ring zu werfen:

An so etwas dachte ich. Meint Ihr das reicht?

Und nun die Frage an Euch nach ggf. besseren Alternativen (Wie gesagt, gerne auch gebraucht)

Liebe Grüße
Markus
 
speedtom
speedtom
Rampensau
Registriert
14.01.14
Beiträge
6.660
Reaktionen
4.530
Punkte
22.192
Hi zusammen,

mittlerweile wirds bei uns immer lauter im Keller, der Drummer (Mein Sohnemann) gewinnt gefühlt wöchentlich an Dezibel dazu ^^Die Drums werden natürlich nicht abgenommen und für den Bass ist unser Warwick BC80 absolut ausreichend.

Bisher haben wir Gesang und eine E-Gitarre (Mit Harley Benton DNAfx Git) , über ein Behringer Xenyx QX2442 und von dort in meine alte HiFi Anlage aus den 90ern laufen lassen. Kein Aufschrei jetzt :) Alles gut, ich weiß, dass man das eigentlich nicht macht, aber es ist alles heil geblieben bisher und hat für den Einsatzzweck leidlich gut funktioniert. :)
Aus dem DNAfx kommt Linepegel raus und schreien wie James Hetfield würde ich zwar gerne können, tue ich aber nicht. Wir spielen aktuell eher so in Richtung "Wonderwall", "Bad Habits" usw.

Nichts desto trotz möchte ich Gesang und Gitarre langsam mal über zwei aktive PA Boxen laufen lassen, die einfach etwas mehr Schalldruckrobustheit (Cooles Wort eigentlich) haben sollen.
Preislich soll das günstig bleiben, gerne auch gebraucht und wirklich NUR für den Proberaum (16qm) ausreichend sein, um sich gegen die Drums durchzusetzten, ohne dass einem gleich die Ohren wegfliegen.

Um mal etwas in den Ring zu werfen:

An so etwas dachte ich. Meint Ihr das reicht?

Und nun die Frage an Euch nach ggf. besseren Alternativen (Wie gesagt, gerne auch gebraucht)

Liebe Grüße
Markus

Wir haben dieses Set auch besorgt, ursprünglich für kleinere Kneipen-Gigs mit Cocktail Drum Set etc. Dafür haben die gepasst. Aktuell sind sie auch bei uns im Proberaum tätig, weil unser Bassist unsere Haupt-PA sich ausgeliehen hatte, und es noch nicht geschafft hat, sie zurückzubringen ;-) Geht sogar auch mit "ausgewachsenem" Rockbesteck klar, wobei es da im Sound natürlich grösseren Boxen nachsteht und das Feedback etwas schwerer zu handlen ist. Ich vermute mal: für eure Anwendung geht das klar!
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben