Information ausblenden

Woofer macht Nachbarn munter

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Ennui, 15.07.20.

  1. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    25.130
    25130
    Die Boxen die ich hier habe, haben noch keinen eigenen Thread! Aber irgendwo hier hatte ich da schon ein knappe Anleitung zu gepostet....
     
    Ennui bedankt sich.
  2. fabtone

    fabtone

    Registriert seit:
    17.06.05
    Punkte:
    612
    612
    Ich habe sehr empfindliche Nachbarn die immer jede Bewegung in unserer Wohnung (Altbau) kommentiert haben.
    Vorsorglich habe ich aber alles was geht vom Boden (Parkett) abgekoppelt. Meine Standboxen stehen mit Spikes auf Granitplatten und unter den Platten sind Gummipuffer. Meine Monitorboxen stehen auf Ständern und die haben ebenfalls Spikes. Die Gitarrenbox steht auf Gummipuffer (Spülrohrverbinder Baumarkt Sanitärbedarf).
    Noch nie wurde ich wegen lauter Musik oder Bassgewummer im Haus angesprochen. Ich höre aber auch, dass andere Nachbarn nichts unternommen haben, dann kann ich kaum noch den eigenen Fernseher hören so laut überträgt sich der Bass.

    Das Problem mit den Subwoofern ist doch nicht neu, wenn man die direkt auf den Boden stellt, hat das ganze Haus was davon.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.20
    Ennui und Summerhunter bedanken sich.
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.790
    20790
    Dann hast du es mit der Charles-Bukowski-Haftigkeit aber nicht sehr genau genommen...
     
    Ennui bedankt sich.
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.535
    38535
    Ach du warst das... :D
    Ne, das klingt nach unseren studentischen Nachbarn... ;)
    Wegen Corona ich mir Studio Setup Zuhause eingerichtet. Mache derzeit viele VO Sprach Editings, und die Knaller von unter drunter und der andere WG-Typ quer daneben kloppen zu jeder unsäglichen Zeit ihre bassdominanten Hip Hop und Dance-Beatz durch die Mauerwände. Nix mit Konzentration. Nicht gut !
    Rücksichtnahme und Hausordnung sind hier die regulären Stichpunkte. ^^
    Gerade Bässe sind ja das primäre Problem.
    Rest hier nicht gelesen, aber diese Sitzpolsterbassshaker oder eben nen guten Kopfhörer. (Oder umziehen, oder passenere Studioräume suchen. Man kann sich ja auch mit mehreren Leuten nen Raum teilen)
    Es ist ja so.
     
  5. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.376
    2376
    Mal so im groben und aufgrund meiner Erfahrungen.

    Ich benutze das hier.
    https://apps.apple.com/de/app/decibel-ultra/id410139517
    Ich habe das mal mit einem geeichten Gerät verglichen. Die 1-3 dB
    Abweichung kommt hin.
    Schön ist das man das Recorden kann. Man hält das der Polizei vor die
    Nase und dann sind die schon ein wenig ruhiger. Geht es weiter mit dem
    Ärger dann kann man eine Messung machen lassen. Oder ein Strafe gegen
    das Emissionsschutz gesetzt zahlen.

    Tagsüber darf 40 dB und Nachts 30 dB in der anderen Wohnung ankommen.
    Es gibt gewisse Vorschriften welche Schallabsenkung eine Wand haben muss.
    Wenn ich das richtig sehe sind das folgende die aktuellen Werte.
    Eine Wand sollte ca. 50 dB absenkung haben. Also ca. 80 dB Nachts und 90 dB
    Tagsüber.

    https://www.dgfm.de/fileadmin/downloads/04_Merkblaetter/Schallschutz.pdf

    Da kann man sich aber nicht drauf verlassen. Speziell und Altbauten. Oder wenn
    aus einer Wohnung 2 gemacht wurden.

    Es gibt Leute die messen sowas gegen Geld. Das besteht dann auch vorm Amt.

    Zimmerlautstärke sind ca. 70-80dB. Und wenn der Nachbar sich Nachts gestört fühlt muss du
    leiser drehen. Das kann soweit gehen das du die Musik so leise machen musst das du die Musik selber nicht mehr hörst weil du einen Hörschaden hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.20
  6. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    47.157
    47157
    Ich hatte mal nen Nachbarn, der hat eher so Wohnblock oder Straßenzug Lautstärke gemacht. Der war aber schnell wieder weg.^^
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  7. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.318
    4318
    Ich habe einen Nachbarn in 100m Entfernung, die haben eine Gartenbeschallung!
    Am Anfang dachte ich immer, welches Dorf in der Nähe hat ein Bierzelt in Betrieb.
    Gut, dass die immer um 21:00 Uhr ins Bett gehen.
     
  8. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    6.906
    6906
    Sowas habe ich nebenan auch. Freitag abend Punkt 18:00 Uhr geht's los und ballert bis 23-24Uhr durch. Normalerweise stört es mich nicht so sehr aber letztens bin ich abends mal hingegangen und habe gebeten etwas runterzudrehen, weil wir selbst Freunde da hatten und unsere eigene Musik nicht mehr hören konnten. War alles ganz freundlich und haben dann auch prompt alles gleich leiser gedreht.

    @Ennui: Ganz ehrlich, wenn du nicht mindestens einen mittleren vierstelligen Betrag in Schalldämmmaßnahmen stecken oder dauerhaft Generve willst, geh rüber und red mit denen. Einigt euch auf bestimmte Zeiten und angemessene Schallgrenzen. Wenn das nichts nutzt, würde ich umziehen oder nen Raum mieten. Wenn man mit den Nachbarn nicht reden kann, ist das Leben die Hölle.
     
    HannesMac und rkdk bedanken sich.
  9. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.642
    30642
    Hat er doch schon, mit Erlebnisbericht weiter oben in diesem Thread.
     
    Ennui bedankt sich.
  10. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    494
    494
    Also das kommt mir erstaunlich hoch vor? Wenn ich auf 80db Musik höre ist das aber deutlich über meiner persönlichen Definition von Zimmerlautstärke.
     
    cauerpower und fabtone bedanken sich.
  11. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    6.906
    6906
    Oh, sorry, hatte mir nicht alles durchgelesen.
     
    Ennui und rkdk bedanken sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.535
    38535
    Ich auch nicht.
    Deswegen gab ich dem FredTadge ein Danke.
    Tschulligung und weitermachen! :)
     
    Ennui bedankt sich.
  13. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    2.524
    2524
    Im Leben nicht. Eher 50-60dB.
     
  14. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.376
    2376
    Es wird davon ausgegangen das die Wand zur Nachbarwohnung 50dB absenkt. Dann kommen nur die 30-40dB beim Nachbarn an.
     
  15. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.376
    2376
    So am Rande. Wenn man Musik laut hört sollte man drauf achten wer der Nachbar ist. :) ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.20
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.790
    20790
    Hm, ich weiß aber auch nicht, ob die Zahlen so hinhauen. Ich spiele gelegentlich so Softiezeug auf einem öffentlichen Theatervorplatz in der Innenstadt. Da gibt's eine ziemlich strikte Regel, dass es nämlich so ca. 15 Meter vor der Bühne maximal 85dB haben darf (u.U. auch nur 80, also 85 ist schon eher hoch gegriffen). Da steht dann auch immer brav so'n geeichtes Messgerät auf 'nem Ständer. So, das ist nun für draußen wirklich unfassbar leise (so leise, dass man irgendwelche Tröten meistens gar nicht verstärken muss), aber für daheim immer noch vollkommen unvorstellbar. Bzw. geht das ganz gewiss nicht mehr als Zimmerlautstärke durch und würde sich durch handelsübliche Wände auch bestimmt nicht ausreichend dämmen lassen.
     
  17. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.153
    9153
    Ich weiß nur, dass wir damals in unserer Musikerinitiative auch immer Ärger mit Nachbarn hatten. Da kamen dann Leute von der Stadt mit geeichtem Schallmessgerät. Innen haben wir dann als max. Wert 120 db gerissen und außen kamen da bei den Nachbarn auf dem Balkon unter 60 db an. Da konnten die nix machen. Subjektiv wahrgenommer Lärm und gemessener Schallpegel sind zwei paar Schuhe.
     
  18. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    2.524
    2524
    120dB? Alter Falter, dass ja deutlich lauter als die lautesten clubs...:eek:

    60dB Absenkung zum Balkon sind natürlich extrem viel, oder?
     
  19. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.103
    6103
    Mein Jüngster mit seiner Band hatte mal so ein Auftritt in einem Zelt, in unserem Dorf wo man die Nachbarn auf keinen Fall stören wollte. Ar wohl so eine Auflage. Als ich da ankam, waren die scheinbar schon am Spielen. Am Eingang hab ich nichts gehört, da der Lärmpegel, der unter sich feinernden Zelt Besucher so laut war, dass man die Band schlicht kaum hörte. Der Vorort Mischer wurde von vielen inkl. mir so was von attackiert, dass mir der nach einer gewissen Zeit schon irgendwie leid tat. Der hat ein Meter vor den Boxen seine Messungen veranstaltet und da durfte es nicht mehr als 70dB sein. Vorschrift vom Veranstalter.
    Alle auf der Bühne waren völlig frustriert. Das einzige gute war, sie haben relativ gut an dem Gig verdient. Haben aber geschworen, dass sie solche Gigs kategorisch ausschlagen werden. Das war vor gut drei Jahren, das Fest wurde nie mehr abgehalten. Die feiernden war wohl zu laut für die Nachbarn.
     
  20. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    3.559
    3559
    One man's meat is another man's poison