Information ausblenden

Windowsnotebook starke Performance, leiser Lüfter für Audioproduktion

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von neu, 23.04.21.

  1. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    697
    697
    Würde auch von einem Mac abraten.
     
    wertzer, 24.04.21
    #21
  2. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    6.561
    6561
    Ich rate von schwarzen Laptops ab!
    Die absorbieren stärker die Wärme, erhitzen sich mehr und sterben den Wärmetod!
     
    HannesMac, 24.04.21
    #22
  3. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    27.118
    27118
    So ähnlich denke ich auch. Jedenfalls beim PC und Laptop.

    Beim Mac Pro war mir dieser Gedanke dann doch zu kostspielig.

    Aber bei einem M1 sind die Preise wieder "normal".

    Ich kann auch nicht so richtig Leute verstehen die irgendwie "Pro" sein wollen, aber dann für einen 1000er ca. 8 Jahre bedient sein wollen, ich meine jetzt das allgemein und nicht den TE.
     
    SilentWarrior, 24.04.21
    #23
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    27.118
    27118
    Ne bloß nicht, dann kommt wieder "OSX kann nicht installiert werden...."

    Lieber neu.
     
    SilentWarrior, 24.04.21
    #24
  5. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    6.561
    6561
    Du hast schon recht! Ist eher was für Insider, die wissen, was sie tun!
     
    HannesMac, 24.04.21
    #25
    SilentWarrior bedankt sich.
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    27.118
    27118
    Also aus heutiger Sicht wäre es ein Mac Book bei mir.
    Alleine schon wegen Akkulaufzeit und das sagt jemand der lange genug über Apple geschimpft hat.
    Ich glaube aber auch zurecht gemeckert hat, aber im Moment sieht es wieder besser aus.

    Wenn mein Asus Laptop mal schlapp machen sollte, dann weiß ich wo ich zuerst schauen würde.
     
    SilentWarrior, 24.04.21
    #26
  7. Soundloch

    Soundloch

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    1.067
    1067
    Ich würde das Budget auf 3000 Euro erhöhen. Wenn schon, denn schon.
     
    Soundloch, 24.04.21
    #27
  8. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    6.561
    6561
    Ich würde von einer Erhöhung auf 3000.- € abraten!
     
    HannesMac, 24.04.21
    #28
    neu bedankt sich.
  9. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    697
    697
    Kannst das Geld, das du für einen Mac ausgeben würdest, in einen Desktop-PC stecken und du hast eine Top-Maschine, die einiges höherwertiger ist, als das, was der gleichpreisige Mac dir bieten würde.
     
    wertzer, 24.04.21
    #29
    Chribu bedankt sich.
  10. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.761
    3761
    Etwas weiter vorne steht das hier geschrieben:
    "Ein Notebook brauche ich, da ich auch mobil kreativ bin und nicht immer nur an einem Ort produziere."
     
    RudeRudi, 24.04.21
    #30
    neu, SilentWarrior und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  11. BrayZ

    BrayZ Produzent

    Registriert seit:
    25.06.14
    Punkte:
    1.220
    1220
    Ich hatte meinen alten Mac - bevor ich mir den M1er angeschafft habe - 5,5 Jahre im Einsatz und hatte bis auf den Akku keine Altersschwächen, geschweige denn Probleme mit der SSD.

    This. Wie schon in anderen Threads erwähnt - ich bin ultra happy mit dem M1er und er läuft flüsterleise. Selbst mein bester Buddy - seit jeher ein Windows-Jünger - hat sich nun nach so einigen schlecht performanten, lauten Windows-Laptops für einen M1er entschieden und ist wahnsinnig froh. Er macht zwar keine Musik, nutzt das Gerät aber für schwergewichtige Videobearbeitung.

    Stichwort Lüfter: Apple selbst hatte mit der Generation vor dem M1 noch massive Probleme mit dem Lüfter - die starken Intel-Prozessoren hatten eine so starke Wärmeentwicklung, dass der Lüfter bereits nach kurzer Zeit losging (ich hatte für kurze Zeit ein Gerät dieser Generation). Die gleichen Sessions, die auf dieser Generation noch für wildes rumgepuste sorgten, sind auf meinem M1 flüsterleise (bzw. nein, sogar Flüstern ist zu laut im Vergleich).

    Für roundabout 1.000 € wirst Du niemals einen leisen Windows-Laptop bekommen, wenn Du unterwegs ernsthaft produzieren möchtest.

    ... und jetzt warte nicht noch weitere 3 Monate :D
     
    BrayZ, 24.04.21
    #31
    neu bedankt sich.
  12. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.933
    5933
    Aber einen Apple Laptop mit dem er das kann, bekommt er für das Geld auch nicht
     
    zille1976, 24.04.21
    #32
  13. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.519
    11519
    ... und Du musst für "roundabout" 1.000 € (lt. Apple sind diese "roundabout 1.129,- €) mit 8 GB RAM und einer 256 GB SSD auskommen.
    Mit 16 GB RAM und 1TB SSD kostet der Spaß dann 1.819,- €, bzw. mit 16GB RAM und 512 GB SSD 1.589,- €
    Ich glaube, @neu hatte hier preislich geringfügig etwas anderes im Sinn:
     
    Carcinome, 25.04.21
    #33
  14. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    697
    697
    Er kann sich ja ein Office Notebook besorgen und für die performancefressenden Musikproduktionen einen Desktoprechner kaufen. So ein paar Plugins gehen schon auf einem i5 Standard Notebook für roundabout 600 Euro. Dann noch den Desktoprechner für max. 1400 Euro. Für weniger als ein Mac-Gerät kostet gibts beides. Roundabout 2000 Euro.
     
    wertzer, 25.04.21
    #34
  15. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    27.118
    27118
    Na...mit einem Sackkarren und Stromgenerator ist man auch mobil.
    Also ich bitte dich, den Eingangspost unbedingt ignorieren.
    :)
     
    SilentWarrior, 25.04.21
    #35
    BrayZ bedankt sich.
  16. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    6.561
    6561
    Würde von einer Zweigerätelösung abraten!
     
    HannesMac, 25.04.21
    #36
  17. BrayZ

    BrayZ Produzent

    Registriert seit:
    25.06.14
    Punkte:
    1.220
    1220
    Habt ihr euch überhaupt irgendwelche Reviews, Test oder geschweige denn die Technologie hinter dem M1 zu Gemüte geführt? Bevor hier einfach stumpf Zahlenvergleiche in den Raum geschmissen werden, empfehle ich eingangs erwähntes dringend. Ansonsten werden Äpfel mit Birnen verglichen.

    Und um hier ein Wort aus der Praxis zu verlieren: Ich arbeite nun schon seit mehreren Monaten täglich an teilweise schwergewichtigen Projekten:

    - Instrumentalen mit vielen Spuren (WAV, MIDI) mit mehreren Instanzen von Dritthersteller Plugins wie Omnisphere, Kontakt - alles simultan

    - In Recordingsessions: 32-64 Buffersize, Autotune, 2 Kompressoren, Analyzer und Hall für die Kopfhörer-Mische (ohne DSP) - alles simultan

    ... ohne annähernd irgendwelche Probleme.

    Ich möchte betonen, dass @neu unter den gegebenen Voraussetzungen aktuell nichts vergleichbares auf dem Markt finden wird.
     
    BrayZ, 25.04.21
    #37
    neu bedankt sich.
  18. BrayZ

    BrayZ Produzent

    Registriert seit:
    25.06.14
    Punkte:
    1.220
    1220
    Habt ihr euch überhaupt irgendwelche Reviews, Test oder geschweige denn die Technologie hinter dem M1 zu Gemüte geführt? Bevor hier einfach stumpf Zahlenvergleiche in den Raum geschmissen werden, empfehle ich eingangs erwähntes dringend. Ansonsten werden Äpfel mit Birnen verglichen.


    Und um hier ein Wort aus der Praxis zu verlieren: Ich arbeite nun schon seit mehreren Monaten täglich an teilweise schwergewichtigen Projekten:
    - Instrumentalen mit vielen Spuren (WAV, MIDI) mit mehreren Instanzen von Dritthersteller Plugins wie Omnisphere, Kontakt - alles simultan
    - In Recordingsessions: 32-64 Buffersize, Autotune, 2 Kompressoren, Analyzer und Hall für die Kopfhörer-Mische (ohne DSP) - alles simultan​

    ... ohne annähernd irgendwelche Probleme.

    Ich möchte betonen, dass @neu unter den gegebenen Voraussetzungen aktuell nichts vergleichbares auf dem Markt finden wird.

    EDIT: Sorry für Doppelpost, zitieren vergessen :D
     
    BrayZ, 25.04.21
    #38
  19. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    6.561
    6561
    Ich glaube, dass hier ein paar grundsätzliche Macgegner unterwegs sind!
    Insoweit ist das wie Perlen vor die Säue!
     
    HannesMac, 25.04.21
    #39
    BrayZ bedankt sich.
  20. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.933
    5933
    Was ein Quatsch.

    Es wird hier ein Hochleistungsnotebook gesucht, welches anspruchsvolle und resourcenfressende Projekte stemmen kann.

    Das gibts nun mal weder bei Windows noch bei Apple für 1000 Euro.

    Auch wenn hier immer mal wieder ein paar Apple Fanboys den M1 als Glücksbringer in allen Lebenslage verkaufen möchten.
     
    zille1976, 25.04.21
    #40