Information ausblenden

Wie oft Gitarrensaiten wechseln??

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von LZS, 08.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. LZS

    LZS Themenersteller

    Registriert seit:
    04.01.06
    Punkte:
    173
    173
    Hallo!

    Ich weiß, daß bekannte Profimusiker teilweise jeden Tag neue Seiten aufziehen (lassen).

    Meine Akkustikgitarre hat seit 5 Jahren die selben Saiten drauf und ich finde nicht, daß sie deshalb unbedingt schlecht klingt.

    Ich habe aber oft das Gefühl, daß meine E-Gitarre falsch oder stumpf klingt und daß sie zu wenig Sustain hat. Auch hier wechsle ich die Saiten immer nur, wenn sie kaputt gehen.

    Also wie groß ist Eurer Meinung nach der Einfluß der Einsatzdauer von Gitarrensaiten auf den Gitarrensound? Wie oft wechselt ihr die Saiten?

    Gruß,
    LZS
     
  2. moggermaster

    moggermaster

    Registriert seit:
    14.10.03
    Punkte:
    92
    92
    Na dann mach auf deine A-Klampfe mal Saiten drauf und du wirst es hören.

    Es kommt immer darauf an, wieviel du spielst. Wenn du jeden Tag 3 Stunden an deiner Klampfe sitzt, dann wirst du die Saiten mindestens alle Woche wechseln. Wenn nicht reicht auch jeden Monat. Die Dinger ab solange zu spielen bis sie kaputt sind, ist aber mit Sicherheit zu lang. Was natürlich auch noch einen Unterschied macht, ist der Verwendungszweck. Spielst du nur im Proberaum kann der Sound natürlich auch ein bißchen schlechter sein. Für Aufnahmen oder wichtige Live-Gigs immer neue Saiten. (bzw. am besten schon angespielte Saiten...)

    Mal ganz im Ernst, wenn Du den Unterschied nicht hörst....
    ;)
     
  3. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.281
    11281
    Der Sound verändert sich drastisch, das kann keiner bestreiten.
    Neue Saiten klingen sauber,scharf, brilliant, das Spielgefühl ist ganz anders.
    Alte Saiten klingen dumpf, und schwingen schlecht, was den SOund beeinflusst.
    Bei E-Gitarren fällt das aber weniger auf als bei Akustikgitarren.
    Wenn ich das nötige Geld hätte würde ich alle 2-3 Wochen neune Saiten draufziehen.
    Im Moment mache cih das alles 3-4 Monate.
    Ich weis auch nicht wie du 5 Jahre lang die selbenSaiten spielst, ok wenn du 2 mal im Monat die Gitarre in die HAnd nimmst ist das nicht so ungewöhnlich.
    Ich spiele täglich 1-2 Stunden, und höre wie sich der Sound verändert.


    Würde ich auch sagen:D


    mfg
    TheOutlawTorn
     
  4. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    7.007
    7007
    wechsel die Saiten und du wirst merken wie anders sich die klampfe dann anhört.

    Ganz neue saiten klingen nicht so schön wie ich finde, aber wenn die ne woche eingespielt sind klingen die toll.
     
  5. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Hmm, also neue Saiten sind natürlich wichtig. Eben die erwähnten Eigenschaften wie Brillanz und Sustain hängen wesentlich davon ab.

    Ganz neue Saiten sind allerdings auch nicht fantastisch. Man sollte sie ein, zwei Tage einspielen.

    Aber ich gebe dir jetzt eine Faustregel mit auf den Weg: Wechsle die Saiten immer dann, wenn du das Gefühl hast, dass die alten scheisse klingen. ;)

    Klingt doof und trivial, ist es auch. Ich lass z.B. die Saiten auf meiner E-Gitarre und meinem Bass länger drauf als auf der Westerngit, weils bei letzterer einfach weniger braucht, bis es nicht mehr so brillant und sustainreich klingt.

    Gruss

    Mad
     
  6. boggiboggwursdt

    boggiboggwursdt

    Registriert seit:
    21.08.04
    Punkte:
    598
    598
    Da wir grad bei Soundunterschieden bei den Saiten sind: Welche Firmen spielt ihr denn so? Ich finde, nach n paar Tagen klingen fast alle (E-)-Git-Saiten gleich... hab mir sogar schonmal n 99-Cent-Satz von Thomann gekauft, und die klangen nicht wirklich besser als die D'Addario-Saiten, die ich vorher hatte.... Mittlerweile bin ich aber wegen dem Preis und der Stärke auf die Boomers umgestiegen, n 11er-Satz...
     
  7. Ronnie

    Ronnie

    Registriert seit:
    04.06.05
    Punkte:
    152
    152
    5 Jahre? Igitt! :)
    Also, man sollte seine Saiten wirklich mindestens jeden Monat wechseln... zumindest wenn man oft spielt. Ein weiteres Problem ist, gerade bei günstigeren ist mir das aufgefallen, das etwa ab dem siebten Bund die Töne einfach nicht mehr passen. Da ist ein E nicht ein E sonder ein E +10ct, oder sowas in der Art.
    Vor allem Sustainschwächen sind bei alten Saiten zu finden, da ihre Schwingungseigenschaften mit zunehmenden Alter abnehmen.

    Also, schön oft wechseln... auch du wirst es hören :)
     
  8. LZS

    LZS Themenersteller

    Registriert seit:
    04.01.06
    Punkte:
    173
    173
    @Alle

    Ok, ok, Ihr hab mich überzeugt...
    ..Ich werd jetzt meine Saiten wechseln ;-) (Fender-Saiten auf ne Ibanez-E-Gitarre)

    Ich nehm auch nochmal was mit neuen Saiten auf, daß man nen Vorher/Nachher-Vergleich hat.

    Gruß,
    LZS
     
  9. afogel

    afogel

    Registriert seit:
    24.05.04
    Punkte:
    1.405
    1405
    Ich wechsle immer wenn sie sich nicht mehr schön anfühlen und dunkel sind. Mit Elixier dauert das länger, mit anderen eben nicht. Ist abhängig davon, wieviel ich spiele ;)
     
  10. boggiboggwursdt

    boggiboggwursdt

    Registriert seit:
    21.08.04
    Punkte:
    598
    598
    Elixier-Saiten sind aber kagge... nach n paar Tagen löst sich die Beschichtung ab und ich hab laufend irgendwelche Krümel an den fingern... sehr unangenehm beim Spielen... außerdem finde ich den Preis nicht gerechtfertigt, wenn man mal daransetzt, wieviel länger die WIRKLICH halten.
     
  11. Ronnie

    Ronnie

    Registriert seit:
    04.06.05
    Punkte:
    152
    152
    Stimmt!!!
     
  12. afogel

    afogel

    Registriert seit:
    24.05.04
    Punkte:
    1.405
    1405
    Hm Beschichtung löst sich? Das passiert mir nicht? Also bei mir halten die locker doppelt so lange, eigentlich. Find sie schon toll, nur der Preis ist halt wirklich blöd :nonono:
     
  13. PHaNtoM

    PHaNtoM

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    hi leute
    ich oute mich jetzt hier mal als "klang-von-neuen-saiten-hasser". ich spiele im durchschnitt 1-2 stunden pro tag. wenn ich neue saiten aufziehen, dann gefällt mir der sound erst etwa nach 5 wochen einspielen, ich hasse dieses gescherbel und geklirre wie die pest. :x ich behalte dann die saiten so lange wie möglich drauf, bis sie zu schmutztig sind und ich mich fast schon ekle, die gitarre anzufassen. :D :D das dauert etwa 5-6 monate. ich spiele dean markley, eine mischung aus dem 12-54er satzt (e,a,d) und dem 10-52er satzt (g,h,e).

    grüsse,

    phantom
     
  14. markymarc

    markymarc

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    71
    71
    Ich würde die Saiten dann wechseln, wenn sie eine deutliche Farbänderung aufweisen.
    Du musst bedenken, dass sich mit jedem Tag und mit jedem Spiel Feuchtigkeit, Hautpartikel und Öle dort festsetzen. Das ganze ergibt über 5 Jahre eine echt fiese Mischung.

    Habe da mal von einem Trick gehört, den ich weder ausprobieren würde, noch weiter empfehlen möchte. Aber vielleicht kennt den jemanden: Bei Bass Saiten kann man dieses abziehen und leicht auskochen (wenn man nun wirklich kein Geld hat). Wie gesagt, ich würde es weder bei Bass- noch bei Gitarren Saiten ausprobieren.

    Ein wirklich geniales Pflegemittel ist "Fast Fret" von GHS. Gibts in jedem Musikshop. Damit bearbeite ich die Saiten vor und nach dem Spielen. Hält die Saiten geschmeidig und verdrecken wenigen -> sie halten länger.


    Gruß,

    Marc
     
  15. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Also bei meiner E-Gitarre werden einmal im Monat Saiten gewechselt u. die Gitarre wird grob gereinigt. Sonst wirds eklig.. Ich kenne aber Leute die arbeiten mit ihren Saiten bis zu 6 Monaten, und es klingt für mich ok. Sauber sind die auch, irgendwie.

    Mich würde mal interessieren, wie oft man Nylonsaiten wechselt. Danke.


    MfG
    schuerko

    PS. Ich spiele im Schnitt ne halbe Stunde am Tag (ohne Bandproben), mal mehr, mal weniger.
     
  16. maxxen

    maxxen

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    257
    257
    es kommt auch immer ein stückweit darauf an wie man spielt. n kumpel von mir hat die gleiche akustik gitarre und hat ne zeit lang die gleichen saiten gespielt. im vergleich zu ihm hab ich bei ungefähr gleich viel spielen ein viel heftigeres vibrato, wodurch meine saiten im bereich der bundstäbchen viel schneller abnutzen und dann nicht mehr so schön klingen. aus geldmangel wechsel ich bei meiner akustikgitarre leider immer erst wenn die saiten nicht mehr bundrein zu stimmen sind.
     
  17. ruebe

    ruebe

    Registriert seit:
    19.11.03
    Punkte:
    505
    505
    hm, wie war das noch gleich einmal? In nem Interview mit hm, Fripp? Eno? egal.. Jedenfalls erzählte er über eine seiner Gitarren, die hatte nur noch 5 Saiten drauf, weil mal eine gerissen is.. Neue Saiten auflegen geht natürlich nicht, da der Sound dieser zig Jahre alten Saiten einfach zu geil ist... Irgendwie so war das.. (sorry, keine Lust zum recherchieren wer/wie/wann/wo nun das schon wieder gesagt hatte/wurde..)

    Jedefalls fand ich's köstlich. Ne Gitarre mit nur 5 Saiten... hihihi :)

    Ich selber wechsle meine Saiten (E-Klampfe) jeweils wenn mir eine reisst. Also ziemlich selten. Manchmal halten sie 2-3 Monate, manchmal auch ein halbes Jahr. Und nur ganz selten mal, wechsel ich sie auch so, wenn ich Lust auf neue Saiten habe (und die alten am vergammeln sind.. hehe)

    Nicht dass ich was gegen frische Saiten hätte.. Und mir gehts auch nicht wirklich um den Sound, der auch bei älteren Saiten noch meinen Ansprüchen genügt.. Bin wohl einfach eher der laissez-faire Typ, muahaha. :)

    sains griesst,
    rübe & luki

    EDIT: Ich konnts doch nicht lassen.. Also: Erwähntes Interview gibts hier:
    http://music.hyperreal.org/artists/brian_eno/interviews/musn79.html
     
  18. Yalden

    Yalden

    Registriert seit:
    10.05.05
    Punkte:
    258
    258
    Bei Nylonsaiten kann man von einer Spieldauer von ca. 40 Stunden ausgehen. Ist natürlich auch stark davon abhängig wie stark man beim spielen schwitzt. Bei Saiten für klassische Gitarre lohnt es sich aber durchaus einer 9er Satz zu kaufen (also die 3 umsponnenen tiefen Saiten doppelt). Die Nylonasiten halten gut doppelt solang.
    Bei akkustik Gitarren, egal ob Klassisch oder Western ist es auch für das Instrument wichtig (wenn es denn was taugt), die Saiten oft genug zu wechseln. Der Klang des Instrumentes passt sich in gewissen Grenzen der Spielweise und der Behandlung an.
     
  19. acidk

    acidk

    Registriert seit:
    05.05.05
    Punkte:
    117
    117
    Ich wechsele meine im Schnitt alle 3 Monate - wenn ich häufiger mal zum spielen komme auch öfter.

    Ansonsten probiers einfach mal mit einem Saitenreiniger - besonders bei richtig teuren Saiten (z.B. Bass) keine schlechte Lösung!
     
  20. acidk

    acidk

    Registriert seit:
    05.05.05
    Punkte:
    117
    117
    Das mit dem Saiten auskochen würde ich lieber Lassen - bessere Variante: über Nacht in Spiritus einlegen und mit einem Tuch trocken abziehen!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.