Information ausblenden

Wie kann ich dich verlernen?

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Teestunde, 18.09.20.

  1. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.488
    18488
    Der Komponist wünscht lanzgezogene Vokale am Zeilenende.

    Wie kann ich dich verlernen?

    Dich stört nicht, dass du sie belügst,
    indem du sie mit mir betrügst.
    Du kommst geflattert wie ein Falter
    und knickst mich um wie einen Schalter. (neue Fassung: und machst mich an wie einen Schalter)

    Dann eilst du fort in deine Welt.
    Fehlt noch, du gibst mir dafür Geld.
    Mein bisschen Mut ist längst verglommen.
    Ich bin ganz unten angekommen.

    Wie kann ich dich verlernen?
    Heb deinen Hunger auf für sie.
    In deinen Augensternen
    seh ich Begierde – Liebe nie!

    Ob ich es wag
    und es ihr sag?

    Gern hätte ich Respekt vor mir.
    Doch fliegen kann ich nur mit dir.
    Obwohl ich hinterher erfriere,
    wenn ich dich immer neu verliere.

    Wie kann ich dich verlernen?
    Heb deinen Hunger auf für sie.
    In deinen Augensternen
    seh ich Begierde – Liebe nie!

    Was macht dich magnetisch?

    Wie kann ich dich verlernen?
    Heb deinen Hunger auf für sie.
    In deinen Augensternen,
    die lachend sich entfernen,
    seh ich Begierde – Liebe nie!

    Ob ich es wag
    und es ihr sag?

    Ihr sag?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.20
    Teestunde, 18.09.20
    #1
  2. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.469
    26469
    Oh jeh, ein neuer mimimi Text.
    Schon mal wieder ein armes weibliches Würstchen...
    Nee @Teestunde ich glaub das war thematisch einmal nix!
     
    SoulFrontier, 18.09.20
    #2
    Teestunde bedankt sich.
  3. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.488
    18488
    Okay. Nächster Versuch. :)
     
    Teestunde, 18.09.20
    #3
  4. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.945
    2945
    Hi @Teestunde,

    ..dein LI ist nicht das einzige, das an 'überzeugende' Lover gerät. Von Billie Holiday gibt es da "Fine and Mellow"..

    https://genius.com/Billie-holiday-fine-and-mellow-lyrics

    ..schau vielleicht mal..ich denk, es hat aber schon einen anderen Zungenschlag..

    Viele Grüße, m
     
    mWermut, 18.09.20
    #4
    rho und Teestunde bedanken sich.
  5. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.488
    18488
    Das mit dem "daddy" versteh ich nicht.

    Die Aufnahme hier gefällt mir besser.

     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.20
    Teestunde, 18.09.20
    #5
    mWermut bedankt sich.
  6. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.945
    2945
    ..da kann ich mit einem anderen Text helfen..ich denk es wird bei Bruce Springsteen deutlich..

    https://genius.com/Bruce-springsteen-im-on-fire-lyrics

    Billie Holiday war schon eine tolle und eigenwillige Künstlerin. Ihr Männergeschmack hat ihr manchen Macho beschert..der Song oben ist rund 80 Jahre alt und schwingt wie bei dir zwischen Abscheu und Faszination..

    Viele Grüße, m
     
    mWermut, 18.09.20
    #6
    Teestunde bedankt sich.
  7. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.488
    18488
    Ja. Es hat einen anderen Zungenschlag. Aber das Daddy-Thema wird bei mir ja gar nicht angesprochen. Bei mir geht es um den Verlust der Selbstachtung.
    Aber danke trotzdem für deinen Tipp. War sehr interessant.
     
    Teestunde, 19.09.20
    #7
    mWermut bedankt sich.
  8. malles

    malles Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    4.601
    4601
    Auffällig ist, dass die Geschichte praktsich schon in den ersten zwei Zeilen erzählt ist. Mit dem 'Verlernen' ist ja auch schon eine Strategie zur Überwindung der Schwäche gewählt worden. Es muss ein genetisches Programm sein, dass Frauen stets anfällig für männliche Macht und Manipulation sind. Aber es geht ja auch umgekehrt.
     
    malles, 19.09.20
    #8
    Teestunde bedankt sich.
  9. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.530
    9530
    "Daddy" und "Mama" sind in der Alltagssprache der Schwarzen zärtliche Begriffe für Mann und Frau. Es ist nicht der eigene Daddy gemeint. (Sieh z.B. Puff Daddy, Daddy-O, "Daddy Cool". usw.).
     
    Turquoise, 19.09.20
    #9
    Teestunde bedankt sich.
  10. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.469
    26469
    Springsteen im on fire hab ich immer wörtlich genommen!
    Missbrauch und Verwahrlosung. Nix mit daddy normal für...
    Springsteen ist weiß und mir nicht bekannt dass der in der Sprache der Schwarzen texten würde. Wäre wohl Unfug.

    Springsteens song hat mir diesen ganzen Thema hier überhaupt nichts zu tun. Komplett andere Geschichte.
     
    SoulFrontier, 19.09.20
    #10
    Teestunde bedankt sich.
  11. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.488
    18488
    Ich will noch einen dritten Text auf die Musik schreiben. POSITIV. Irgendwas Schönes. :)
     
    Teestunde, 19.09.20
    #11
    SoulFrontier bedankt sich.
  12. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    14.076
    14076
    Was heißt "" Zeilenende"? Endreim? Da sehe ich in dem Text kaum dein spezielles Bemühen um lange Vokale. Kaum Umlaute, Wörter mit "h" oder Doppelvokale usw. Es gibt noch weitere Faktoren, die die Länge der Vokale bestimmen.

    Wie war dein Herangehen an diese spezielle Forderung?

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.20
    artname, 22.09.20
    #12
    mWermut bedankt sich.
  13. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.488
    18488
    Endlich zu Hause. Noch schnell nach Schweden telefoniert. Meine Mutter wird heute 80.

    Und sogar ein Post von arname. :)
    Ich hab es x-mal durchgesungen und überprüft, ob sich das jeweils letzte Wort in der Zeile gut dehnen lässt. Klingt jetzt blöd. ich kann nicht gut erklären.
    Du machst mich neugierig. Wo kann ich dazu etwas lesen? :)
     
    Teestunde, 22.09.20
    #13
  14. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.348
    41348
    z.B. Timestretching.


    Edit, oh sorry falscher Thread danke
     
    rkdk, 22.09.20
    #14
  15. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    14.076
    14076
    Ich habe mir mein Wissen sukzessive über mein Berufsleben angeeignet. Einiges lernt man in der Schule. Anderes reimt man sich zusammen. Achte mal auf das Verhältnis Anzahl Konsonanten zu Vokallänge pro Silbe. Das ist ein Teil meiner Lösung. Der andere ist eine besondere Art der Suche.

    Aber vielleicht helfen uns noch andere User auf die Sprünge... :D

    Oops... was ist "timestretching"?
     
    artname, 22.09.20
    #15
    Teestunde bedankt sich.
  16. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.488
    18488
    Okay. :)

    Auf Deutsch Worte zu finden, die auf einen Vokal auslauten, ist ein ziemlich vergebliches Unterfangen. Zumal man ja eine Geschichte erzählen will.
     
    Teestunde, 22.09.20
    #16
  17. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    14.076
    14076
    Ja, Teestunde, so ist das. Schau dir mal Interviews mit Rappern an. Fast alle verweisen darauf, dass sie jede freie Minute brauchen zu reimen. Egal wo sie sind! Mach ich auch, sobald ich alleine spaziere.

    Ich betreibe außerdem kontinuierlich Studien über Vocallängen, alle Varianten von Reimen, welche Konsonanten man für schnelle Silbenreihen braucht, und eine Unmenge Varianten über syntaktische Spiel-Varianten.

    Jeder sieht ein, dass sich Komponisten theoretisch bilden. Warum nehmen so viele blauäugig an, schreiben hätte etwas mit Talent zu tun ?

    Ich kann recht mühelos 3 formal stimmige Texte pro Tag schreiben. Heute habe ich zwei geschrieben. Und den Rest verbringe ich heute damit, Studien zum Thema "charismatischer Charakter" zu treiben.

    Sorry, zurück zum Thema!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.20
    artname, 22.09.20
    #17
    Teestunde bedankt sich.
  18. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.488
    18488
    :) Lies die Biografie von Robert Stolz! Er war ein charismatischer Charakter. Ich persönlich kenne zwar viele Künstler, aber nur wenige mit echtem Charisma. Das kann man sich nicht aneignen. Das Handwerk ja, aber echtes Charisma muss man schon mitbringen. Meine Meinung.
    Uff! Wiederholt man sich da nicht? Deine Schubladen müssen ja überquellen. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.20
    Teestunde, 22.09.20
    #18
  19. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    84.228
    84228
    schalter knicken nicht wirklich.;)
    wie wär z.b. "machst mich an wie einen schalter" oder "will mich nicht nach dir verzehren - doch kann mich gegen dich nicht wehren"?

    den arm/charme find ich nicht sehr prall...

    find ich sehr gut!
     
    micha, 22.09.20
    #19
    Teestunde bedankt sich.
  20. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    14.076
    14076
    Zu Charisma: ich lasse mich von Büchern und Videos inspirieren. Aber immer unter dem Focus, ob ich das bereits verkörpert habe, verkörpern könnte oder enge Beziehungen zu solchen Menschen habe. Das durchdenkt ich 2-3 Stunden. Dann mache ich mir Strichpunkte dazu und aus diesen Stichpunkten mache ich innerhalb weniger Minuten oder Stunden Texte. Wenn sie gelingen, arbeite ich einige Tage daran. Wenn nicht, waren sie in der Regel Quelle für neue Ideen.

    Wiederholung; Nein, diese Gefahr besteht kaum, da ich immer konkrete Figuren und Situationen betexte. Außer meinen intimsten Freunden (und Feinden) schreibe selten mehrere Texte zu einer mir bekannten Person. ;-)

    Nochmals Charisma : Das hat eher nix mit Künstlern zu tun! Sondern mit Menschen, die innerhalb von Gruppen auf ihre Art automatisch zu Leitfiguren werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.20
    artname, 22.09.20
    #20
    Teestunde bedankt sich.