Information ausblenden

Welche bzw. wie harte/sanfte Kompression bei Vocals?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von SilentWarrior, 18.09.19.

?

Welche Vocal Kompression?

  1. 1176er/ Ratio 12:1 /10-15dB Gainreduction

  2. Igrendein Kompressor, Ratio maximal 4:1 / maximal 3-4dB Gainreduction

  3. Nur parallele Kompression bei Vocals

  4. simpler Kompressor wie La-2a, MV2 usw. GR unter 5dB

  5. simpler Kompressor wie La-2a, MV2 usw. GR über 5dB

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.510
    14510
    Hi,

    möchte gerne wissen wo ihr euch so bewegt.
    In der Umfrage habe ich nur paar Möglichkeiten aufgelistet.
    Mir geht es hauptsächlich darum wie sanft bzw. wie hart ihr die Vocals komprimiert.
    Man kann nur eine Antwort wählen, am besten diese die eurer Arbeitsweise am nächsten ist.
     
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    47.340
    47340
    Meine Combo hast du nicht aufgeführt: 1176 und im Anschluss einen LA2A. Gewählt habe ich darum simpler Kompressor wie La-2a, MV2 usw. GR unter 5dB
     
  3. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.417
    22417
    Leider fehlt eine recht übliche Weise bei der Vocalcompression.
    Erst die Peaks abfangen 1176, dann leveln mit einem langsameren Komp la-2a.
    Bei kompakten Lead Vocals mit Power kommt noch ein Limiter drauf, aber Gescheite wie TG12345 oder der alte AR 1969 Limiter.
    Bei feinere Sachen Automation und dann nur dbx160 fertig.
    Edit: @Kosaken-Kaffee war schneller, nur ohne Limiter zum Schluss...
     
    rkdk, mwa, Kassette und 2 andere bedanken sich.
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.510
    14510
    Ihr habt nur einen Kompressor und eine Rasierklinge, falls der eine Kompressor nicht ausreicht ;)
     
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    33.592
    33592
    Das mache ich auch meistens so, plus ggf. gesamte V Gruppe nochmal durch RVox oder Vari Mu Style schicken.
     
    whitealbum bedankt sich.
  6. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.417
    22417
    Den RVox vergesse ich immer, dabei ist der super für die Overallcompression.
    Da fällt mir noch der Voxformer ein, ein super Vocalkomp (eigentlich zwei in einem!)
     
  7. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    24.386
    24386
    Den habe ich in letzter Zeit auch sehr oft eingesetzt.
     
  8. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.784
    12784
    Jup, mehrere Kompressen hintereinander. So wird ein Schuh draus. Hier das legendäre Video von @TonyPizza
     
  9. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    31.887
    31887
    Ohh ha, das geht aber noch besser lol, das gainstaging ist fürn popo

    Nehme heute nur noch den softube FET into rvox und ggf ein L1 dahinter... Wobei, L1 immer dahinter, würde vermutlich auch mit ausschließlich L1 funktionieren loool
     
    Schlumpfpeter und SilentWarrior bedanken sich.
  10. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.525
    9525
    Opto, Vari-Mu oder 1176 direkt bei der Aufnahme.
    Im Mix dann 1176/LA2A oder 1176/Fairchild oder nur Fairchild. Oder als erstes ein Tape, dafür dann weniger Kompression.
    Selten mach ich parallel. da lass ich lieber eine weitere Spur identisch einsingen und lege die (fast) unhörbar hinter die Hauptspur. Das reicht meistens schon, um insgesamt mit noch weniger Kompression auszukommen.

    Ratio beim 1176 leg ich mich nicht fest, das kommt immer drauf an. Geht jede, wenns passt.
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  11. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    7.672
    7672
    1176 meist von Softube oft all Button volles Rohr, außer wenn es nicht passt :D
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  12. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    31.887
    31887
    Den softube kann man nicht so heiß reindrehen wie die von waves, ab 7db wirds bei softube irgendwie grenzwertig platt wo bei waves noch was geht auch bei rechtsanachlag
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.19
    rkdk bedankt sich.
  13. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    7.672
    7672
    Ich mag den Softube 1176 in all Button (oder dazwischen) vor allem auch wegen dem Sound – uppermid forward inyaface
    Volles Rohr war auf die Distorsion bezogen. GR mache ich immer nach Gehör auch mal mit zwei Kompressoren. Da gibt es keine Regeln das hängt ganz stark von "allem Anderen" ab. Generell werden die Vocals bei mir aber schon recht heftig komprimiert InYourFace. Es sei denn sie wurden schon beim Recordern komprimiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.19
  14. sensimilija

    sensimilija Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    897
    897
    LA-2A einfach, zuverlässig, und niemals falsch auf vocals.
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  15. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    47.946
    47946
    Parallelspur mit Limiter (Elephant oder MPL zum Beispiel) digging deep.

    Ansonsten 1176 und Fader...
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  16. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.510
    14510
    Schön das es Leute gibt die nur einen Kompressor verwenden.

    Ich finde das so ein 1176er volle Kanne schönen Sound macht.
    Mein Liebling ist der Purple von PA.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  17. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    47.946
    47946
    Jupp
    Bei mir ist's CLA 1176 von Waves.

    Attack = 14 Uhr
    Release = Rechtsanschlag als Startwerte

    4:1 GR=Linksanschlag

    Dann Augen zu und Input zurückdrehen bis man einen Unterschied hört.
    Dann wieder eine Uhrzeigerstunde rein und fertig :)
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  18. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    2.276
    2276
    1176er Ratio 4:1 + LA2A + (Bus) TDR Kotelnikov Ratio 1.8:1 passt meist auf Anhieb
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  19. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    109
    109
    Bei der Aufnahme VCA GR 2-4db
    Im Mix aktuell meist 1176 + LA2A
     
  20. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.193
    11193
    NUR eine randbemerkung von spielfeldrand ->

    so spannend es auch ist einblick zu bekommen von mischern,
    die sich nun wirklich/ausschliesslich um die tontechnische seite kümmern …
    so sollte man doch bitte auch hinterlegen, dass sich JEDE
    mischkette nur auf das beziehen kann, was als recording-file vorliegt.
    (z.b. gainreduction, in dB-schritten nachzufragen, macht für mich einfach keinen sinn.)

    *will damit sagen -> klar, die klassische 1176er für die spitzen und die
    „einsämend“ nachfolgende La2er variante funzt manchmal … aber doch
    nicht immer …

    weit entscheidender ist doch, wie wurde das tracking eingefahren? …
    In etlichen studios, da wird doch bereits beim tracking mit einer (oder sogar mehreren)
    hardware-kompressoren gearbeitet …

    und dann, je nachdem … braucht es doch auch völlig andere „mix-verfahren“ …
    (nicht nur die comp-einstellungen, sondern, das zieht sich doch über alle
    nachfolgenden schritte hin … bis zum deesser.)


    auch klar -> die profis/die engagierten amateure unter euch wissen das auch …
    aber, ich könnte wetten, dass es nun viele gibt, die versuchen die tipps
    1:1 nachzustellen … und wundern sich dann ->

    dass ihre vocals/mixe danach auch nicht viel besser klingen … LG