Was haltet ihr von AJR?

Kennt ihr AJR?

  • Ja

  • Nein


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.
Lennium

Lennium

Registriert
05.04.18
Beiträge
170
Reaktionen
35
Punkte
317
Hey Leute,

ich wollte mal fragen, was ihr so von der Musikgruppe AJR haltet. Eventuell kennen ein paar einige die Gruppe. Sie besteht aus den drei Musikern Adam, Jack, Ryan und kommen aus den USA.

Also was haltet ihr so von dem Stil? Spricht er euch an (ich würde sagen, dass das so in Richtung Indie Pop geht)? Und vor allem, dazu sagen, ob euch die Gruppe schon bekannt war oder nicht. Falls nicht, hab ich unten ein paar Lieder vom denen (überwiegend meine Lieblingslieder :D). Das Lied "Weak" müsste wohl das bekannteste sein.

Hier ein bisschen, wie meine "Erfahrung" mit AJR war. Vor ca. 1 1/2 Jahren hab ich das erste mal "Weak" im Radio gehört. Es dauerte etwas, bis ich es mochte, hab's dann aber rund um die Uhr gesungen. Irgendwann kamen halt andere Lieder und "wir verlierten uns aus den Augen" ( xD ).

Vor gut einem halben Jahr dann hab ich Weak wieder irgendwoe gehört und entschied mich mal die Gruppe zu googlen und Lieder anzuhören. Und dann ist es um mich geschehen... ich war noch nie von einer Musikgruppe so begeistert, bzw. hab noch nie eine Gruppe so gemocht, dass ich sagen kann "Ja, ich mag (fast) alle Songs von denen". Erst "Come hang out", dann "Drama" und weiter und weiter.

Jetzt bin ich ein "richtiger" Fan und hoffe schon seit langem, dass die mal nach Deutschland kommen.

Ich möchte gerne meine Musik in diese Richtung entwickeln (aber etwas mehr elektronisch). Was mir bei AJR auffällt ist, dass die viele so Effekte und so weiter haben. Wie kriegt man eine solide Basis für einen Song hin, um dann diese Details zu verteilen? Habt ihr sonst noch Tipps? Hier mein bis jetzt erster veröffentlichter Track:



Mit freundlichen Grüßen (und Dank für's Lesen)

Lennium

Hier noch Songs von AJR:







 
Bewusst kannte ich sie nicht, aber die Titel (vor allem den obersten) hab ich auf jeden Fall schon gehört (wahrscheinlich Radio).
Die Band an sich trifft nicht so ganz meinen persönlichen Geschmack, aber klingt trotzdem nicht schlecht.
 
Bewusst kannte ich sie nicht, aber die Titel (vor allem den obersten) hab ich auf jeden Fall schon gehört (wahrscheinlich Radio).
Die Band an sich trifft nicht so ganz meinen persönlichen Geschmack, aber klingt trotzdem nicht schlecht.

Zuerst fand ich die auch nicht so gut. Aber die haben meiner Meinung nach eine schöne Kombination aus akustischem und elektronischem Stil.
 
Ich persönlich mag AJR ja. Wobei ich auch außer ihren bekannten Songs nicht viel kenne. Aber man muss es erstmal schaffen so einen Song wie Weak zu schreiben und zu produzieren. Natürlich schreit jetzt jeder zweite hier dass er das auch produzieren kann, aber man muss halt der erste sein;)
Wobei Weak ja eigentlich nur eine clevere Kombination von Stilen ist.
Aber generell finde ich dass bei AJR und vor allem Weak die Songs sehr gut sind und deshalb Hits. Die produktion macht genau das richtige, aber der Song, Topline, Text sind eben erstmal das wichtigste. Es gibt ja viele gute, erfolgreiche Songs mit einer scheiss Produktion aber umgekehrt weniger. Natürlich gibt es die auch, aber eine gute Produktion hat doch selten einen scheiss Song gerettet;)

Wenn du so Musik machen willst wie AJR dann kann ich dir neben Songwriting empfehlen einfach mal deren Produktionen nachzubauen. Es gibt ALLES im Internet, du musst nur suchen;)
Oder auch nicht:


Vielleicht nicht 100% auf den Punkt aber man muss ja irgendwo anfangen. Es gibt unendlich viele Tutorials von Songs die teilweise extrem gut sind, wie zB die Academy.fm Tutorials: https://www.youtube.com/channel/UCqK9dqyE1ct-hUMf5hGFsqQ/videos

So lernt man es meiner Meinung nach am besten. Instrumente lernt man ja auch in dem man andere Songs nachspielt;)
 
Ich persönlich mag AJR ja. Wobei ich auch außer ihren bekannten Songs nicht viel kenne. Aber man muss es erstmal schaffen so einen Song wie Weak zu schreiben und zu produzieren. Natürlich schreit jetzt jeder zweite hier dass er das auch produzieren kann, aber man muss halt der erste sein;)
Wobei Weak ja eigentlich nur eine clevere Kombination von Stilen ist.
Aber generell finde ich dass bei AJR und vor allem Weak die Songs sehr gut sind und deshalb Hits. Die produktion macht genau das richtige, aber der Song, Topline, Text sind eben erstmal das wichtigste. Es gibt ja viele gute, erfolgreiche Songs mit einer scheiss Produktion aber umgekehrt weniger. Natürlich gibt es die auch, aber eine gute Produktion hat doch selten einen scheiss Song gerettet;)

Wenn du so Musik machen willst wie AJR dann kann ich dir neben Songwriting empfehlen einfach mal deren Produktionen nachzubauen. Es gibt ALLES im Internet, du musst nur suchen;)
Oder auch nicht:


Vielleicht nicht 100% auf den Punkt aber man muss ja irgendwo anfangen. Es gibt unendlich viele Tutorials von Songs die teilweise extrem gut sind, wie zB die Academy.fm Tutorials: https://www.youtube.com/channel/UCqK9dqyE1ct-hUMf5hGFsqQ/videos

So lernt man es meiner Meinung nach am besten. Instrumente lernt man ja auch in dem man andere Songs nachspielt;)


Bei Weak hat mich auch beeindruckt, dass die über diese Sawakkorde noch einen Track mit einer Trompete, die diese "gegateten" Akkorde nachspielt, gelegt haben. Dadurch fühlt sich der Drop auch etwas softer an.

Ja das Remake kenne ich. Und vielen Dank für die Empfehlung :D
 
Bisher noch nie davon gehört, auch keinen der Titel. Ist echt gut gemachtes Zeuch, aber so gar nicht mein Sound...
 
Hey Leute,

ich wollte mal fragen, was ihr so von der Musikgruppe AJR haltet. Eventuell kennen ein paar einige die Gruppe. Sie besteht aus den drei Musikern Adam, Jack, Ryan und kommen aus den USA.

Also was haltet ihr so von dem Stil? Spricht er euch an (ich würde sagen, dass das so in Richtung Indie Pop geht)? Und vor allem, dazu sagen, ob euch die Gruppe schon bekannt war oder nicht. Falls nicht, hab ich unten ein paar Lieder vom denen (überwiegend meine Lieblingslieder :D). Das Lied "Weak" müsste wohl das bekannteste sein.

Stil ist sowas wie Boy Group ohne tanzen. Das ist nicht abwertend gemeint.

Beim Gesangssound fällt mir spontan ein:
Vor dem Mixen/Mastern checken, ob der Hochtöner nicht kaputt ist. Sonst kommt sowas dabei raus. Das klingt nach Höhenboost plus Exciter plus Röhrensättigung. Ist selbst mir altem Sack viel zu viel.
 
schlimm. grauenhaft. unnötig.

Gut und hochwertig produziert, keine Frage - aber diese hohe Nerv-Stimme.. und dazu diese nervigen Synthsounds... oha.

Kurz: Geschmackssache & Schwamm drüber.

(es wurde gefragt...ehrliche Antwort) ;-)

Ich werde eh mit dieser Meinung alleine sein, habe damit aber kein Problem.

P.S: sollen aber gern in DE bekannt werden, gibt so viel Überflüssiges im Radio, das wäre gewiss ein kleiner Lichtblick.
 
Ich kannte AJR nicht. Ist aber gut gemacht, auch wenn es nicht meine Richtung ist.
Als Tipp würde ich sagen, wenn man Mainstream produzieren möchte:
Trotz der Effekte und anderen Spielereien muss der Song trotzdem ohne Effekte funktionieren, also z.B auch nur auf der Westerngitarre am Lagerfeuer oder so. Diese Weisheit hat sich in all den Jahren wohl nicht geändert und trifft beim ersten Hören von AJR wohl auch zu. :)

Zum Thema Verquickung von "echten" Instrumenten und modernen Spielereien finde ich folgendes Video mit JR Rotem ganz gut.

 
Ich kannte die nicht und das war auch gut so. Hat meinen Horizont nicht erweitern können. Zum Glück. Kann noch so gut gemacht sein, Plastik ist und bleibt Plastik.
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
1K
tim_heinrich
tim_heinrich
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
10
Aufrufe
2K
Audix
A
tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
1K
tim_heinrich
tim_heinrich

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben