Information ausblenden

VST-Drums in Cubase

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Ian_Burger, 09.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    141
    141
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage, die ich bislang in meinen Handbüchern nicht befriedigend bzw. gar nicht beantwortet bekommen habe. Auch habe ich in diesem Forum und anderen Foren nichts dazu gefunden.

    Vorab meine Hard- und Software:
    Intel Quad Core (4 x 2.4 GHZ) mit 4 GB Ram
    Presonus FP-10 (Firepod)
    Mackie Control Universal
    Cubase Studio 4.5.1 (Windows XP)
    Cubase VST-Instrumente (v.a. Halion-Player), dazu div. Freeware (v.a. Independance Free 2.0 und Kore-Player)

    Ich hoffe, das reicht vorerst...


    Mich würde eure Strategie interessieren, wie ihr Drums als VST-Instrumente aufnehmt.

    Ich würde gerne folgendes haben:
    1. Jeder Klang (HiHat, Kick, Snare, Toms etc.) auf einer separaten Spur, dass ich sie einzeln über den Mackie mixen kann
    2. Jeden Klang optional mit VST-Effekten belegen bzw. über EQs bearbeiten
    3. Die Drums ebenso in der Summe, bspw. als Gruppe bearbeiten, v.a. für Reverb (Room etc.)
    4. Alle Klänge übersichtlich und gemeinsam im Schlagzeug-Editor

    Bislang arbeite ich über Instrumentenspuren und lade bspw. ein Drumkit aus dem Halion-Player. Dann spiele ich nacheinander die einzelnen Klänge über die MIDI-Tastatur ein, entweder auf eine Spur, die danach gesplittet wird, oder auf separate Spuren je Klang. Dabei entsteht folgendes Problem hinsichtlich meiner o.a. Anforderungen: Ich kann zwar die einzelnen Spuren separat mixen und mit Effekten belegen, allerdings lassen sich m.W. Instrumentenspuren nicht routen, d.h. ich kann nicht auf das gesamte Schlagzeug eine Roomsimulation o.ä. legen. Ich zumindest hab´s nach langem Suchen und Probieren nicht hinbekommen. Zwar könnte ich ein und den selben Reverb auf jede Spur legen, was m.E. aber reichlich unkomfortabel wäre, da Änderungen in den Einstellungen für jede Spur separat vorgenommen werden müssten. Außerdem dürften dann die eigentlich ausreichenden Ressourcen des Rechners unnötig belastet werden. Auch die Umwandlung von Instrumentenspuren in Audiospuren, die ich dann gruppieren könnte, halte ich für unkomfortabel (so ein User aus dem Cubase-Forum), da ich einerseits dann nicht mehr in die separaten Klänge eingreifen kann bzw. für jeden nachträglich geänderten Schlag die Audiospur neu erstellen müsste, andererseits das Umwandeln in Echtzeit bei bspw. 6 unterschiedlichen Schlagklängen doch recht viel Zeit in Anspruch nimmt. Zuletzt habe ich nicht die Drums übersichtlich im Drum-Editor.

    Hat einer von euch eine Idee, wie ich mit meinen Anforderungen vorgehen könnte? Evtl. eine ganz andere Strategie? Ich bin für alle Anregungen offen!!!

    Danke für Eure Hilfe!

    Grüße, Ian Burger
     
    Ian_Burger, 09.10.08
    #1
  2. stupor

    stupor

    Registriert seit:
    10.04.07
    Punkte:
    813
    813
    Eine Möglichkeit wäre, alle Spuren der Drums einzeln zu bouncen und dannach als Audiospur wieder zu importieren, oder aber ein Drum-Vsti zu nutzen, dass einzelouts ermöglicht.
    Vsti mit Einzelausgängen wären Nepheton und Drumazon (beide D16 Group), Addictive Drums, BFD/BFD2, Battery usw.
     
    stupor, 09.10.08
    #2
  3. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    141
    141
    Hallo Stupor,

    danke für Deine schnelle Antwort. Find ich super, dass hier so schnell geholfen wird!

    Entspricht Dein Vorschlag, die Spuren einzeln zu bouncen, nicht genau dem Vorschlag aus dem Cubase-Forum, den ich beschrieben habe? An ein separates Drum-VST hab ich auch schon gedacht, allerdings wollte ich das gerne erst mal ohne weitere Investitionen probieren.

    Gibt es noch weitere Ideen und/oder Anregungen?

    Viele Grüße, Ian Burger
     
    Ian_Burger, 09.10.08
    #3
  4. stupor

    stupor

    Registriert seit:
    10.04.07
    Punkte:
    813
    813
    Da gibt es leider keine Alternativen.
    Verfügen die benutzten Instrumente nicht über einzelne Ausgänge bleibt nur das bouncen, leider.
     
    stupor, 09.10.08
    #4
  5. FreezProductions

    FreezProductions

    Registriert seit:
    22.06.08
    Punkte:
    763
    763
    SuperDrumFX... Is Freeware und es lässt sich auch schon ne Menge mit anstellen. (und hat Einzelausgänge)
     
    FreezProductions, 09.10.08
    #5
  6. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    141
    141
    Hallo FreezProductions,

    danke auch für Deinen Hinweis. Ich hab mir das Instrument ´runtergeladen und probiere es gerade aus. Funktioniert zwar noch nicht, da ich keinen Ton ´rausbekomme, aber das wird schon (hoff´ ich zumindest).

    Dennoch: Weitere Tips für die Drums von Halion, Kore und Independence?

    Wäre super!

    Grüße, Ian Burger
     
    Ian_Burger, 09.10.08
    #6
  7. stupor

    stupor

    Registriert seit:
    10.04.07
    Punkte:
    813
    813
    stupor, 09.10.08
    #7
  8. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    141
    141
    Hallo zusammen noch einmal,

    ich habe mich jetzt entschieden, im Folgenden so zu verfahren, dass ich die MIDI-Drums Spur für Spur in Audio-Files umforme. Die Independence-Lösung mit separaten Audio-Ausgängen erscheint mir dann doch etwas kompliziert. Die Drums sind m.E. klanglich zwar gut, die Bedienung ist allerdings für´n A... :)

    Danke für Eure Hilfe,
    Ian Burger
     
    Ian_Burger, 10.10.08
    #8
  9. MOROSSI

    MOROSSI

    Registriert seit:
    26.11.04
    Punkte:
    2
    Also ich mach das ganz anders:
    Wenn ich eine Midi Schlagzeugspur habe, klicke ich auf die Midispur (muss umrandet sein). Als nächstes geht man oben in der Menüleiste auf Midi. Es öffnet sich eine weitere Menüstruktur. Geht nun hier auf "Parts auflösen". Nun steht man vor der Wahl: Nach Kanal oder nach Tonhöe trennen Ihr müsst unbedingt "nach Tonhöhe trennen" aktivieren Dann geht ihr auf den OK Button.
    Cubase macht nun automatisch einzelne Spuren daraus. Nun kann man nach Herzenslust(was der Prozessor hergibt) erstmal ein paar Dynamics in den Inserts einfügen( bitte hier noch keine Halleffekte benutzen - zu viele Instanzen)und eine grobe Mischung machen. Erst dann bilde ich Subgruppen für Toms, für HiHat/Becken ,Snare und Bassdrum.Erst diese 4Subgruppen wandle ich in Wav Spuren um.Ganz wichtig hierbei die interne 32 Bit Float Wortbreite benuzen.Wenn danach die anderen Instrumente aufgenommen werden wird der Rechner definitiv entlastet. In den Subgruppen kann man nun wieder Inserteffekte reinhauen(ab hier sollte man erst mit Rauminformationen arbeiten(Reverb, Delay, Hall etc) Wichtig ist aber jeden Arbeitsschritt mit eigenen Namen abzuspeichern und nach dem Umwandeln der Wav Spuren die Midi Kanäle zu löschen. Durch die vorher abgespeicherten Midi Drumspuren könnt ihr immer wieder Programmierfehler korrigieren, falls ihr nicht sauber gearbeitet habt. Ich habe alleine für die Drums 4 Abspeicherungen.
    Songname_Drumsmidi
    Songname_Drumsmidiparts
    Songname_Drumsmidipartssubgroups
    Songname_DrumsWAVsubgroups

    Durch diese Zwischenspeicherungen hat man den totalen Überblick. Am Ende eines fertig gestellten Songs habe ich dann zwar locker 20 Abspeicherungen, aber diese Abspeicherungen kosten ja keine Festplattenkapazität.Auch wichtig:jeder Song sollte seinen eigenen Ordner haben

    Hoffe meine Vorgehensweise findet bei dem einen oder anderen Anklang
     
    MOROSSI, 30.10.08
    #9
  10. Holger2

    Holger2

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    357
    357
    >. Geht nun hier auf "Parts auflösen"...
    Ok, so hast Du dann mehrere MIDI Spuren.
    Bringt den Fragesteller aber nicht weiter, der wollte die Instrumente/VST-Spuren, also Audiomaterial, routen.

    >Nun kann man nach Herzenslust(was der Prozessor hergibt) erstmal ein paar Dynamics in den Inserts einfügen( bitte hier noch keine Halleffekte benutzen - zu viele Instanzen)
    Du kannst in den Insert einer Midispur keine Dynamics oder Halleffekte einfügen - mangels Audiosignal.
     
    Holger2, 30.10.08
    #10
  11. MOROSSI

    MOROSSI

    Registriert seit:
    26.11.04
    Punkte:
    2
    Für Holger2

    Wieso kann ich in einer Midi Spur kein Insert Effekt einfügen????
    Nehme doch mal eine Midi Drumspur und füge im ersten Insert Slot einen Hall Effekt hinzu.
    Du wirst erstaunt sein wie groß der Unterschied zwischen DEINER Theorie und MEINER Praxis ist.Wenn du nun den Kanal auf Solo schaltest und unter Exortieren>Mixdown gehst, kannst du die Midi Spur MIT DEM HALLEFFEKT eingerechnet in eine gesonderte WAV Spur setzen.

    Ian_Burger(der Fragesteller!) "Mich würde eure Strategie interessieren, wie ihr Drums als VST-Instrumente aufnehmt" . Ich habe meine Strategie lediglich dargestellt. WAS soll jetzt bitte daran falsch sein. Im Gegensatz zu dir habe ich wenigstens einen Beitrag mit Inhalt geleistet. Bezüglich des Routings habe ich die Sachen mit der Raumsimulation vergessen. Für Holger 2 Ende

    Nachtrag: Um Resourcenschonend die einzelnen Drumspuren zu routen, nachdem diese von Midi in einzelne Drumspuren umgewandelt wurden, gehe ich folgendermaßen vor:Unter den Drumspuren füge ich eine Effektspur ein. Nun rufe ich für jede Drumspur das Audiokanaleinstellungsfenster auf, Links befinden sich die Send Effekte. Hier rufe ich nun die Effektspur auf und kann somit jeder einzelnen Spur die Rauminformation geben. Genauso kann mann auch mit den Midispuren verfahren. Das hat den Vorteil das man bis zum Schluß Änderungen an den Midinoten vornehmen kann und sich keine Gedanken um den Hall zu machen braucht. Umgewandelt wird dann wirklich erst kurz vor dem Mixing/Mastering
     
    MOROSSI, 24.11.08
    #11
  12. gaster

    gaster

    Registriert seit:
    24.11.08
    Punkte:
    4
    Whou.... ziemlich viel Kost auf einmal. Ich habe Dein Problem mit dem DZ-Drummer (Toontrack Plugin) gelöst. Grüsse von Gaster
     
    gaster, 24.11.08
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.