Information ausblenden

Überbetonung des Raumes bei 150 Hz

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Schnudd, 22.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Schnudd

    Schnudd Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.03
    Punkte:
    661
    661
    Wer kann mir denn einen Tipp geben. Mein Raum hat eine fast einzige starke Überbetonung genau bei 150 Hz. Mit welchen Hilfsmitteln bekomme ich die denn etwas runter.
     
    Schnudd, 22.07.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Stell mal die Messung online... Dann sehen wir uns das mal an...
     
    stefangeidel, 22.07.12
    #2
  3. Schnudd

    Schnudd Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.03
    Punkte:
    661
    661
    Danke für die Antwort, ich hab aber keine Ahnung wie ich das machen soll. (Screen-Shot?) Letztendlich siehst du doch nur, daß ein großer Auschlag bei 150 hHz ist und der Rest fast linear ist. Also verlass dich doch einfach auf diese Aussage. Es ist einfach durch die Raumakustik bei 150 HZ zu viel da.
    Habe es auch mit dem IK MUltimedia ARC System getestet. Das gleiche Resultat. Das System könnte zwar nun diese Frequenz Liniarisieren, aber ich denke, wenn man es mit Physik hinbekommt ist es besser.
     
    Schnudd, 23.07.12
    #3
  4. funkyfloh

    funkyfloh

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    4.571
    4571
    aber es ist trotzdem hilfreich wenn man die messung sieht, und eine skizze von deinem raum.

    ne viel einfacher. die mess-datei dem posting das du schreibst anhängen
    (siehe unter dem texteingabe feld, "datei anhängen")
     
    funkyfloh, 23.07.12
    #4
  5. Schnudd

    Schnudd Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.03
    Punkte:
    661
    661
    Hier mal schon die Raumdaten. Breite 3,50 , Länge 5,03, Höhe 2,40
    Ich sitz in Längsrichtung und die Monitore stehen frei, mindestens 70 cm Abstand von der Wand..
    Die Längsseite hat als Wand eine Schräge. (Dach)
    50 % der Wände sind mit Holzpaneele verkleidet. Fußboden Teppich. Einige wenige Pyramidenschaschaumstoff und Pyramiden-Basotec sind im Raum je an einer gegenüberliegenden Seite angebracht.
     
    Schnudd, 23.07.12
    #5
  6. redglass

    redglass Tonmensch

    Registriert seit:
    21.08.10
    Punkte:
    255
    255
    Hi,

    ohne die Messung gesehen zu haben, tippe ich auf eine Arbeitstischresonanz, die bei mir bei ca. 160 Hz lag. Es muss zumindest nicht zwingend am Raum liegen....

    Grüße, Bastian
     
    redglass, 23.07.12
    #6
  7. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.371
    53371
    Dass du bei 150 hz Ärger hast, hat hier jeder verstanden.

    Mit Allgemeinplätzen und Phrasen kann man dir aber nicht helfen.

    Damit überhaupt eine Gesprächsbasis mit kompetenten Usern (z. B. BlackBender oder Rolanded, Karumba und so fort) entstehen kann sind Frequenzschriebe und Raumskizzen und/oder Fotos extrem hilfreich.

    Ansonsten landest du nur bei Kaffeesatzleserei und Gefasel...
     
    LM18, 23.07.12
    #7
  8. Schnudd

    Schnudd Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.03
    Punkte:
    661
    661
    Also im Anhang mal eine Freihandzeichnung, die Meßdaten vom ARC und 2 Fotos meines Raumes. 1 x von der Tür und einmal vom Fenster aus fotogarfiert.
     

    Anhänge:

    Schnudd, 23.07.12
    #8
  9. Schnudd

    Schnudd Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.03
    Punkte:
    661
    661
    Schnudd, 23.07.12
    #9
  10. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Noppenschaum... Ohjeh...
    KRK... Ohjeh...
    Gut und jetzt machst du noch die REW Messung und alle sind glücklich...
    Und die Überhöhung ist bei 190 bzw 195...
     
    stefangeidel, 23.07.12
    #10
  11. hadl

    hadl

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.495
    2495
    Aber ist das ARC nicht genau dafür gedacht, solche Überbetonungen auszugleichen und sich die akustischen Baumaßnahmen zu sparen?
     
    hadl, 23.07.12
    #11
  12. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Nein, das ist höchstens als Ergänzung für andere Maßnahmen gedacht, aber gegen den Nachhall, der viel kritischer ist, macht er grad mal garnix...
     
    stefangeidel, 23.07.12
    #12
  13. Schnudd

    Schnudd Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.03
    Punkte:
    661
    661
    Pyramidenschaum und nicht Noppenschaum und den auch nur für die Tür und als Hinterseite für den Sänger. Siehe Foto.
    Was ist eine REW-Messung?
    Wie kommst du auf 190 HZ?
    Ich hab den Tongenerator von Samplitude zusätzlich genommen, das Ganze aufgenommen und an Hand des Anylizers sieht man auch ziehmlich genau einen deutlich erhöhten Ausschlag bei 150 HZ. Und am ARC meine ich auch, daß es 150 und nicht 195 Hz ist. Aber egal.
     
    Schnudd, 23.07.12
    #13
  14. hadl

    hadl

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.495
    2495
    Für welche denn?
    Ich verstehe es bloß nicht ganz. Ich hatte nämlich auch mit dem Gedanken gespielt mir das zu kaufen.
    Das mit dem Nachhall kann ich schon nachvollziehen, dass ARC da nichts ausrichten kann, aber speziell die Überhöhungen eines gewissen Frequenzbandes sollte doch ganz genau der Einsatzbereich sein.
     
    hadl, 23.07.12
    #14
  15. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Klar, das geht.
    Aber dann sollte vorher zumindest die grundlegenden Dinge in Raum und Aufstellung der LS erledigt sein. Im oben genannten Beispiel ist eigentlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann (Symmetrie bspw.)...
    Da helfen dann auch keine VPRs (schlecht positioniert) und auch kein Noppenschaum äääh Pyramidenschaum (ist übrigens exakt das gleiche)...

    Je mehr man mechanisch (Aufstellung und Absorbtion) macht, umso besser. Ein EQ ist immer nur ein EQ. Und kein Akustikkonzept.
     
    Akai31, 23.07.12
    #15
    hadl bedankt sich.
  16. Schnudd

    Schnudd Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.03
    Punkte:
    661
    661
    Ich hab hier ne Frage gestellt und keiner hat auch nur annähernd etwas zur Beantwortung bisher beigetragen.Und solche Antworten wie:"Im oben genannten Beispiel ist eigentlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann (Symmetrie bspw.)...
    Da helfen dann auch keine VPRs (schlecht positioniert) und auch kein Noppenschaum äääh Pyramidenschaum (ist übrigens exakt das gleiche)... " helfen nicht wirklich weiter.

    Lieber solltest du, Akai31, doch sagen, was zu verbessern ist und du kannst ruhig zu mir direkt sprechen und nicht über einen anderen Beitrag antworten.
    Mit dem Ziel bin ich doch hier ins Forum gegeangen., etwas zu verbessern.Bei mir ist eine Pyramide oder eine Noppe was anderes und absorbiert auch eine ganz anderen Frequenz. Aber wir wollen uns jetzt doch nicht festbeisen, an der Noppe oder Pyramide, sondern mal was wirklich kreatives beitragen.
    Was die Positionierung der VPR`s betrifft, so sind die so nah wie es geht in den Ecken hinter mir.
    Durch die Schräge geht es links nicht weiter ran und rechts muß die Tür ja auch noch aufgehen. Aber mir war schon klar, daß wenn ich hier Fotos reinstelle irgendsowas, auch wie:"KRK... Ohjeh... ", kommt. Der das sagt sollte sich die doch erst mal anhören und nicht vom Preis auf die Qualität schließen. Auserdem denke ich, daß wir im Homerecordingbereich sind und nicht bei der Ausstattung eines High-End-Studios.
    Wenn dann keiner was vernünftiges beitragen kann, bitte ich den Administrator das Thema zu schließen. Ich danke allen, dei es zumindest ersucht haben.
     
    Schnudd, 23.07.12
    #16
  17. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    tja, als Erstes solltest Du die Abhörposition verschieben. "Mitten im Raum" ist es denkbar schlecht.
    Entweder mit Sicht zum Fenster oder um 180° verdreht, aber mit de Monitoren nah an die Wand.
    Dann eine Messung nach Benders Anleitung machen.

    LG
     
    rolanded, 23.07.12
    #17
  18. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    bevor du nicht weisst woher die ueberhoehung kommt, machen auch massnahmen keinen sinn. Sind reflektionen schuld oder eine resonanz oder raummoden... jedes dieser phaenomene bedarf einer anderen methode. Aber bevor du nicht serioese messungen mit rew hier einstellt wirt die eh niemand helfen koennen ... wurde ja nun schon mehrfach gesagt.
     
    Akai31, 23.07.12
    #18
  19. Schnudd

    Schnudd Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.03
    Punkte:
    661
    661
    rolandet:

    meine Abhörposition ist doch in Richtung Fenster und von den Monitoren Richtung Wand sind es ca. 2 m. Viel weniger geht nicht.


    akai31
    Danke für deinen Beitrag. Aber ich bin jetzt technisch auch nicht unbedingt der Superfreak.Was ist denn die rew-Massung? und bekomm ich das mit meinen Möglichkeiten denn hin? Meßmikro hab ich. Ist das denn eine Software zum Ausmessen?
     
    Schnudd, 23.07.12
    #19
  20. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Genau. steht alles in den stickys.

    Nur weil du das so siehst, wird es übrigens nicht automatisch wahr... ;)
    Glaub mir; das material ist das gleiche. Die Wirksamkeit zu tieferen Frequ. wird (bei gleichem Material) allein durch die Dicke bestimmt. :)

    Übrigens: die einzigen akustischen Probleme, die ein Raum unveränderlich produziert, sind Raummoden und Nachhall. Alle anderen Phänomene (die sich häufig am stärksten auf den gemessenen Freqgang auswirken) sind abhängig von Abhörposition und LS-Aufstellung. So wahrscheinlich auch dein Problem.
    Deine Positionierung im Raum ist, wie rolanded schon sagte, denkbar ungünstig. Mich würds doch stark wundern, wenn du tatsächlich nur diese eine kleine Problem haben solltest.
     
    Akai31, 23.07.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.