Information ausblenden

Thermo Hanf

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Music-Junkie, 24.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Music-Junkie

    Music-Junkie Themenersteller

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    Hallo,

    ich habe hier gelesen das einige Leute Hanf Matten anstelle von Steinwolle o.ä. in ihre Akustikelemente verbauen. Unter anderem Stand da wohl auch mal was das es nach Bauernhof riechen soll.

    Wie stark ist denn dieser Geruch ungefähr? Ich habe nicht unbedingt Lust in so einem Hanf mief zu sitzen..

    Gruß
    Sven
     
  2. Superior

    Superior

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    2.147
    2147
    Muss ehrlich sagen das würde mich auch mal interressieren.
    Vorallem wie gut denn dieses Thermo Hanf für die Verbesserung
    der Raumakkustik ist? Absorber mit Thermo Hanf statt Rockwool
    Platten zum Beispiel?
     
  3. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.377
    20377
    das zeug riecht auch nich mehr nach stroh oder heu als was anderes.
    da es männliches hanf ist, hat es nich diese starke geruchsnote wie das weibliche. und rauchen bringt kein effekt ^^
     
  4. Superior

    Superior

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    2.147
    2147
    hehe, also wer das raucht der braucht wahrscheinlich auch keine
    gute Raumakustik mehr! Bei der Stimme dann! :)

    Aber wie gut ist es denn für die Akustik?
     
  5. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Moin,

    riecht kaum bis gar nicht. Das bisschen, was man wahrnimmt, liegt an der Reguliertätigkeit: speichert Feuchtigkeit und gibt sie bei Bedarf wieder ab. Wer also hochwertige Instrumente in einem perfekten Klima lagern will, spart damit Unsummen für Luxusklimaanlagen ... ;-)

    Akustisch genauso gut wie die gebräuchlichen Materialien. Ich kann das zwar nur mit Owens Corning vergleichen, aber da soll ja Isover und Rockwool nah dran bzw. identisch sein.



    Frank
     
  6. Superior

    Superior

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    2.147
    2147
    Fazit: Besser als Rockwool da nicht so giftig und akustisch
    genauso gut?
     
  7. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Genau.
    Ist allerdings vermutlich ein bisschen teurer, was doppelt scheiße ist, weil man ja vermutlich ein bisschen länger lebt und daher ein bisschen länger Miete zahlen muss ... ;-)


    Frank


    PS:
    Das Zeug ist auch nicht giftig, kann aber Fasern freisetzen, die klein genug sind um sich – ähnlich wie Asbest – in der Lunge einzunisten was die Gefahr von Lungenkrebs erhöht. Nicht verursacht: so weit, dass zu behaupten, geht niemand. Aber erhöhen reicht schon um auf Hanf auszuweichen. Besonders in Schlafzimmern.
     
  8. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.377
    20377
    so würd ic hdas nicht sagen.
    Asbest hat so kleine fasern, die sich lösen können, dass sie von der lunge nicht als fremdkörper angesehen werden und somit nicht beseitigt werden. die fasern lagern sich in der lunge ab und verkleben.
    darum muss bei asbest auch mit atemschutzmaske sowie ganzkörperkondom und wasser zur staubminderung getragen/verwendet werden.

    brauch man das bei so dämm zeugs? es ist nicht vorgeschrieben, doch eine atemschutzmaske wird empfohlen.
    ich will nciht sagen, dass die dinger harmlos sind von rockwoll, aber sind nicht mit asbest zu vergleichen.
    die mineralfasern sind größer und werden dadurch als fremdkörper vom körper erkannt und ausgeschieden.
    nicht bekannt ist bzw wird veröffentlicht, ob dies nicht doch gesundheitsschädlich ist. aber fakt ist, dasses auch nicht ganz harmlos ist.
     
  9. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Wobei ich immer denke - wenn die Teile an der Wand hängen und nicht bewegt werden ... wie soll da dann Faserzeuch durch die Stoffummantelung kommen?

    Ach ja, wenn du draußen bist oder Kleidung an hast (soll ja beides vorkommen, meist gleichzeitig...), hast du auch ständig Fasern und Partikel um dich ... ich sehe das Mineralwollezeuch nicht als kritisch an wenn man nicht gerade täglich Dächer damit isoliert und dabei ohne Schutz arbeitet...

    Ich habe das Zeug mit Handschuhe verarbeitet und gehe davon aus, dass die an der Wand hängend im Studio (nicht Schlafzimmer) völlig harmlos sind.

    Grüße, Randy
     
  10. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Einer der Gründe, warum ich "ähnlich" geschrieben habe und nicht "genauso wie".
    Man nimmt aufgrund der Struktur und Oberfläche an, dass die Glasfasern sich – wenn's dumm läuft – theoretisch verhaken und dabei festsetzen können. Das ist aber nicht bewiesen, genauso wenig wie das Gegenteil.
    Also keine Panik, aber ein bisschen Vorsicht und Respekt.
    Wenn die Dinger nicht bewegt werden und in Malerfolie eingepackt sind kann – wieder theoretisch – gar nichts passieren. Beim Verarbeiten sollte man halt aufpassen.


    Frank
     
  11. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.377
    20377
    sehe meinen kleinen lesefehler ein @he-vey.

    ich hab zwar nich täglich mit mineralwolle zu tun, aber es gehört nunmal zu meinem beruf/ausbildung das zeug auf dem dach und speicher zu verschaffen.. und ich hasse es, das zeug an die arme oder so zu kriegen (im sommer im tshirt unterwegs).. oder das beste.. es geht ja eh wenn man damit schafft durch klamotten durch. also nicht mit kuscheln.
    der dreck jukkt wie sau.
    hab leider noch nie thermohanf verschafft aber schon proben in der hand gehabt

    und solange mineralwolle nicht gestaucht, bewegt oder so wird, verliert es auch keine fasern.. auch nich im shclafzimmer
     
  12. matsches

    matsches

    Registriert seit:
    15.12.06
    Punkte:
    1.376
    1376
    Schau mal hier: "Dope Traps"

    Oder hier auf deutsch: Ikea Billy plus ThermoHanf (ab 5. Beitrag)

    gruß
    matsches
     
  13. Superior

    Superior

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    2.147
    2147
    Also die Links sind sehr gut!

    Ich habe vor das ganz eher für meine Vocalaufnahmen zu
    nutzen, daher stell ich mir natürlich die Farge wie dick denn
    das sein soll?

    Hab in dem Link gesehen das teilweise ein ganzes Regal damit ausgefüllt wurde, ist das denn echt notwendig oder welche Stärke des Materials
    würdet ihr denn empfehlen?
     
  14. 634

    634

    Registriert seit:
    09.01.05
    Punkte:
    260
    260
    Kommt drauf an was du absorbieren willst.
    diese Platten wirken als poröse absorber, das heißt sie bremsen die Luftteilchen einer Schallwelle ab. Das funktioniert je schneller diese Teilchen sind. Also an einer Wand wird dir das Zeug nicht viel bringen, weil da keine Teilchenbewegung stattfindet.
    Am besten absorbiert es ab einer viertel Wellenlänge, weil da die Luftteilchen am schnellsten sind.
    Das heißt frequenzmäßig ist es eher irrelevant wie Dick das Zeug ist, sondern mehr wie weit es von der Wand weg ist.
    Die Dicke beeinflusst nur mehr oder weniger wie viel Energie dem Schall entzogen werden kann, da je dicker die Platten sind, der Weg länger ist, den der Schall durch die Platte zurücklegt.
    Generell sollte mensch da aber aufpassen denn wenn du dir einfach die Wände damit zuballerst hast du keine Höhen mehr und das klingt eher unnatürlich.
    Der Bass wird nämlich so gut wie garnicht beeinflusst um nen 200Hz Ton zu absorbieren bräuchtest du zb ungefähr 43 cm Wandabstand bzw einen so dicken Absorber. Kommt halt alles auf deine Zielsetzung an

    korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege
     
  15. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    "Der Bass wird nämlich so gut wie garnicht beeinflusst "


    doch schon, kann man auf ethanwiner.com und realtraps.com kumfangreich nachlesen. schräg in den ecken und kanten wirken diese absorber ab 15cm breitbandig und auch als bassfallen. schall fällt ja auch schräg ein. selbst wenn die absorptionswirkung nach unten hin abnimmt, wird um 100 hz noch einiges absorbiert.

    für vox würde ich ein paar mobile stellwände aus 15 cm hanf 2x1 m bauen und die nach geschmack aufstellen - zum mixen dann in die ecken damit.

    lg f
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.