Information ausblenden

The New Mac Pro is here!

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von R-Kelly, 03.06.19.

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.324
    15324
    Achso, das 6k Einsteigermodell ist aber auch schon sehr luxuriös ausgestattet. Kommt mit einer 256GB SSD (nein, das ist KEIN Witz!).
     
    Benutzer bedankt sich.
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.324
    15324
    Ja, aber es stellt generell eben nur 256 Spuren zur Verfügung.
     
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.135
    32135
    MacProGriffe.JPG

    Macht ihr das denn im Studio?
    stellt ihr euren Rechner immer mal wieder um, je nach Lust und Laune oder Musikrichtung vielleicht?


    .
     
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.135
    32135
    ach, stimmt. Na, das werden sie nun sicher aufgebohrt haben. Sieht sehr danach aus. Wurde auch Zeit, diese unnötige Begrenzung aufzuheben, IMHO.
     
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.324
    15324
    Naja, da muss ich sagen, dass ich tatsächlich ein paar Leute kenne, die das machen, allerdings eher in der Medienabtelung der hiesigen HMTMH. Die haben da eben diverse Schnittplätze und es ist oft einfacher, die Rechner zu transportieren als so ein Festplatten/Image-Konglomerat. Allerdings stehen die dann bereits auf rollbaren Untersätzen, von daher ist das wirklich komplett irrelevant.
    Aber beim Abfalleimer hamse ja auch in Werbevideos damit auf irgendwelchen Fluren rumgekugelt. Weil man ja in den Pausen auch gerne mal mit dem Rechner 'n bisschen kickt. Macht doch jeder.
     
  6. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.981
    13981
    Haste falsch verstanden. Den musste wedeln wenn er zu heiß wird.
     
    rkdk bedankt sich.
  7. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.237
    3237
    Bei Apple bekommt man halt noch was für sein Geld :D

    1000 Logic Spuren aber kein Platz um die Samples zu speichern, die man dort reinziehen könnte.

    Der alte Steve wird im Grab rotieren.
     
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.135
    32135
    Okay. Das leuchtet (fast) ein.
    Kann aber auch gut verstehen, dass bei diesen Preisen so manches großes Studio nur noch einen einzigen Mac Pro besitzt, diesen dann je nach Bedarf in das jeweilige Studio oder an den jeweiligen Schnittplatz schiebt. Es gibt klasse Möbelrollbretter, die apple-like aussehen. Noch nicht mal teuer.
     
  9. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.128
    4128
    klar bei heavy metal Gebrülle stell ich meinen rechner immer gerne neben dem Klo :D
     
    rkdk bedankt sich.
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.324
    15324
    Ohne Scheiß, diesen Rechner überhaupt mit einer 256GB SSD Konfiguration anzubieten ist ein Affront erster Güte für mich.
    "Schaut her, wir geben euch den konfigurierbaren Mac, den ihr immer wolltet. Aber ihr müsst erst uns den gierigen Hals vollmachen und dann trotzdem gleich nochmal nachbessern!!"
    Für 6k erwarte ich mindestens 64GB RAM und 1TB SSD Speicherplatz. Und eigentlich ist das in der Preisklasse auch noch verdammt niedrig gegriffen.
     
    R-Kelly bedankt sich.
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.135
    32135
    Eine Frage zum neuen 4999,- Euro Display: ist das wieder vollverspiegelt...?

    Wenn es so ist, dann wäre es fürs professionelle Foto/Video-Editing so gut wie komplett unbrauchbar.
     
  12. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    3.168
    3168
    upload_2019-6-4_0-43-21.png

    5ooo Steine für´n Display. Und dazu noch einmal 1ooo allein für den Standfuß. Alter Schwede! Gut, vielleicht weiß ich es einfach nicht. Aber auch trotz meiner reichlich vorhandenen Phantasie kann ich mir DIE Qualität nicht vorstellen, die diesen Preis rechtfertigt. Aber vielleicht unterliege ich hier auch nur´nem Denkfehler. Und es geht gar nicht um Qualität...

    :D
     
  13. Decimort

    Decimort Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    1.355
    1355
    Bei Apple ging es noch nie um Qualität, sondern um Prestige ;)
    Ist was für Leute, die sich so was vom Taschengeld kaufen können, nichts für die meisten von uns.
     
    Benutzer bedankt sich.
  14. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.237
    3237
    Und trotzdem wird es wieder genug Leute geben, die dieses Abzockertum von Apple gutheißen werden.

    Aber vermutlich wird dieser Apple nie gebaut werden, wenn die Chinesen als Dank für Trumps neuste Huawei Ochserei den Export seltener Erden an die Chiphersteller einschränken.

    Oder der Einstiegspreis liebt dann bei 20 KiloDollar
     
  15. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    3.168
    3168
    Auch wenn ich noch nie ein AppleJünger war (und es dank meiner Antipathie auch nie sein werde), glaube ich das nicht. Es gibt auch hier in unseren Reihen mehr als genug AppleUser die sicherlich nicht zu Unrecht auf ihre Macs schwören. Ungeachtet dessen baue ich mir trotz allem wieder ein höchst potentes AMD System auf. Auf win10. Für 1/4 des Preises.
     
  16. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.967
    4967

    Geil ! Ich find das schon echt lustig mit der Preisgestaltung :girlp: Die Apple-Festplatten sind bestimmt vergoldet. Da kannste Dir auch nen günstigen Flügel für kaufen. Ganz ehrlich, die haben den Knall nicht gehört.... Ich kann mir nicht vorstellen, daß diese Taktik aufgeht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.19
    rkdk und Benutzer bedanken sich.
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.324
    15324
    Das mit der Qualität bei Apple ist leider so'ne Sache. MMn ist die in den letzten Jahren gehörig den Bach runtergegangen. Bzw. vielleicht nicht direkt die Qualität aber u.U. entscheidende Nebenschauplätze haben ganz arg gelitten. So konnte man Macs eben, wenn auch nie in dem Maße wie Windows-Rechner, für eine sehr lange Zeit up to date halten. Aber dem hat Apple ziemlich viele Riegel vorgeschoben. Verlöteter RAM kann eben nicht upgedatet werden, verlötete Festplatten ebensowenig. Außerdem ist man dazu übergegangen, Rechner künstlich von Updates auszuschließen. Und dann gibt's natürlich die ganzen Dramen um das CPU-Throttling, den T2 Chip, etc. Die "Form over Function" Nummer gab's ja bei Apple immer schon zu einem gewissen Grad, aber in den letzten Jahren hat das erschreckende Ausmaße angenommen. Das Macbook muss halt noch dünner werden, dafür fliegen dann Anschlüsse raus, es gibt verlötete Bauteile, die Dinger kühlen nicht mehr gescheit, wenn innendrin was versifft (oder gar kaputt geht) kannste's an sich gleich in die Tonne treten, etc.
    Bei meinem 2008er Macbook konnte ich noch *alles* selber auseinandernehmen und warten bzw. updaten (und habe davon auch weidlich Gebrauch gemacht), bei einem aktuellen Macbook gibt's da exakt *nichts* mehr, was man machen kann.
    Das alles sind für mich auch Zeichen von Qualität. Und da kann das alles noch so sehr technisch beeindruckend sein, wenn ich meine Sample Libraries nicht mehr auf die interne Platte bekomme und auch keine neue, größere Platte einbauen kann, dann interessiert es mich absolut gar nicht mehr, dass das Teil jetzt 10g weniger wiegt und 2mm dünner ist.
    Und der einzige Mac, mit dem das alles dann endlich mal wieder geht, kostet 6k. Früher hab' ich mir billige Computer gekauft, damit ich daran rumschrauben konnte. Heute muss ich, wenn ich rumschrauben will, 'ne Bank ausrauben. Super.
     
    R-Kelly, alex-reed, rkdk und 2 andere bedanken sich.
  18. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.967
    4967

    Das wird dann auch so ein Hype wie damals Anfang der 80ger mit dem Lexicon 224. Der Mac wird dann pro Tag ausgeliehen :kaffee: für sündhaft teures Geld. Wenn die jetzt noch blaues Licht einbauen, wirds sicher n Verkaufsschlager ! duckundweg...
     
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.324
    15324
    Wir sollten Wetten abschließen, was Apple für 'nen MP in Vollausbaustufe aufruft. Beim iMac Pro sind's immerhin schon 15k. Mal sehen, ob da die 20k Marke geknackt wird. Aber vermutlich kostet nur der maximale RAM Ausbau schon deutlich mehr.
     
  20. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    18.938
    18938
    viel zu teuer. aber ne gute maschine, ohne frage. da haben sie endlich mal auf die wünsche gehört, keinen designquatsch rausgehauen, sondern einen modularen desktop mit ordentlich slots und ketchup und mayo.

    aus pc (oder hackintosh) sicht muss man sich aber natürlich schon bisschen am kopf kratzen, dass da so ein preis aufgerufen wird für etwas, was andernorts banale normalität ist. als würde sich apple einen satten aufpreis zahlen lassen allein für die leistung "ok ok, dann bauen wir halt nochmal einen echten desktop". schon bisschen peinlich irgendwie. 6 mille für ne ausgangskonfiguration mit 256GB SSD ist echt einfach nur noch unverschämt ;-)

    seis drum. wird sicher seine abnehmer finden. kann man ja absetzen, und gibt ja genügend leute die an apple gebunden sind und seit jahren auf sowas warten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.