Information ausblenden

Talvin allein zu Haus

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Talvin, 04.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Talvin

    Talvin Themenersteller

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.863
    1863
    Hallo liebe Gemeinde und ein frohes neues Jahr!

    Nach einem Kreatief und Problemen mit meinem alten Rechner hab ich endlich mal wieder was gebastelt. "In my room" liegt schon seit Juni bei mir auf Halde und jetzt hab ich den Song endlich fertig gestellt.
    Eventuell werde ich noch einige Gesangspassagen doppeln, da ich diese für meine Verhältnisse recht einfach gehalten habe. Na ja, vielleicht ist es auch nicht notwendig. Entscheidet selbst ;).

    Ach ja, ich brauch glaub ich nicht zu erwähnen, dass der Song mal wieder nur mit virtuellen Instrumenten entstanden ist.

    So, wäre nett, wenn ihr mal reinhören und mir ein Feedback geben würdet.

    In my room
     
  2. Ronnie

    Ronnie

    Registriert seit:
    04.06.05
    Punkte:
    152
    152
    Ja...
    ein bisschen hart am compresser gedreht... oder? aber der song gefällt mir recht gut... ausgezeichneter sound für vsts...
    ein bisschen hart am compresser gedreht... oder?
    du hast ne gute stimme...
    aber eins müsste ich noch bemängeln... ich finde die instrumente könnten ein bisschen "seperater" klingen. so is das alles ziemlich mixed! finde ich
    aber auf jedenfall schon überzeugend
     
  3. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    also die vocals stören mich am meisten. das ist dieser "keine kraft in der stimme" singstil, der ziemlich "quäkig" daherkommt irgendwie. damit "fällt" für mich auch der song leider ganz arg. mit ner charismatischen stimme würden diese passagen einfach besser kommen. grade diese stimmung, die du im vers aufzubauen versuchst.....

    zum mix: ich höre kaum bis keine bass drum. ist das absicht?
    ansonsten ist der mix ganz gut für nen homerecordler würde ich sagen.

    ergo: der song selbst hat sicher potential, aber meiner meinung nach nur mit der passenden stimme.
     
  4. VolkerZerozeal

    VolkerZerozeal

    Registriert seit:
    09.02.05
    Punkte:
    1.104
    1104
    Hi Talvin,

    Dir auch noch ein gutes neues Jahr... juhu endlich wieder was neues. Hab leider nur kurz Zeit deshalb nur mein erster Eindruck mit den Laptopboxen:

    Nach 2 mal hören denk ich: Könnte Dein bester Song werden...

    Instrumental erste Sahne. Ein paar Ungereimtheiten im Gesang und im Mix noch, aber doch schon recht weit vorangeschritten. Ich bin mir aber nicht sicher ob mir bei der Gesangsmelodie noch was fehlt, dazu muss ich den Song noch ein paarmal wirken lassen...

    Wirklich dazu was sagen kann ich erst wenn ich ihn mir mal auf richtigen Boxen angehört hab.

    Bis denn,
    Gruß Volker
     
  5. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.877
    10877
    Hi Talvin,
    schön Brit-poppig wie ich es von dir kenne und mag.
    Schöner Song - gefällt mir .
    Allerdings kannst du das mit den Vocals besser...kleine intonationsprobs wie ich finde.
    vielleciht die vocals und den MIx nochmal überarbeiten.
    Ansonsten genauso schön wie "All the planes that came here on the quiet".
    Das ist in meinen Augen "Dein Stil" - erinnert mich stets an diverse gute Brit-pop Bands !
    weiter so.............

    Grüße
    Stereolli
     
  6. Talvin

    Talvin Themenersteller

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.863
    1863
    @ Ronnie

    Ok, die Kompressoreinstellungen sind vielleicht etwas zu extrem.

    @ bensommerfeld

    Quäkiger, kraftloser Gesangsstil? Aua, das tut weh.

    @ Volker

    Danke. ;) Hör aber ruhig noch mal auf einer vernünftigen Anlage rein und nenn mir dann die kritischen Stellen

    @ Sterolli

    Danke. Britpop ist auch meine Stilrichtung. Die Vocals sind der erste Take. Werde mich da wohl noch mal ranmachen.
     
  7. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    eine meinung ist eine meinung. du möchtest doch ehrliches feedback oder?
    ich achte als sänger halt besonders auf stimmen und habe da durchaus "härtere" ansprüche als manch anderer hier hab ich schon öfter gemerkt.
    aber hey - wenn ich der einzige von 1000 bin, der das so sieht - dann is es doch wurscht;) hauptsache du bist happy mit deiner musik. weitermachen ;)
     
  8. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.840
    11840
    Endlich mal wieder ein Song von dir.
    Klingt etwas rockiger als deine vorigen Songs.
    Was cih etwas seltsam finde ist die Snare,
    zumindest bei mir ist die irgendwie hart rechts gepannt... :|
    Die Stimme ist etwas zu sehr im Hintergrund,
    klingt aber wie immer sehr gut.
    Höre ich da eine E-Gitarre?:D

    mfg
    TheOutlawTorn

    PS: Falls du mal reinhören willst Was neues von mir:D
     
  9. Talvin

    Talvin Themenersteller

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.863
    1863
    @ Ben

    Klar, will ich eine ehrliche Meinung. Die Stimme ist bestimmt noch nicht optimal in dem Song.

    @ TheOutlawTorn

    Hart rechts gepannt...Hmm...Echte Instrumente? Nö! Die E-Gitarre ist wie die Lead-Gitarre Real Guitar durch einen virtuellen Amp gedreht.
     
  10. Ibanese

    Ibanese

    Registriert seit:
    20.12.04
    Punkte:
    655
    655
    Hey Talvin,

    nice Song. Zum Technischen kann ich jetzt nicht viel sagen, das klingt für mich sehr ausgewogen.

    Aber eins muss ich unbedingt zu deinem Gesang sagen. Du hast eigentlich keine schlechte Stimme und triffst die Töne recht gut. Da ist aber noch viel zu machen. Die Stimme kommt, um es derb zu sagen, sehr schleimig rüber.
    Für die Physik kannst du nichts, aber für die Kunst an sich schon. Hör dich mal genau an. Ich hoffe, es gibt noch andere, die so denken, wie ich.
    Ich komm jetzt zum Punkt. Du schleifst die Töne mit einem leichten Stöhnen an und hauchst sie manchmal aus dir heraus. Das wirkt für einen Außenstehenden nicht gerade überzeugend. Da muss mehr Kraft reingebracht werden, aber nicht durch Druck, sondern richtige Atmung, Haltung und auch Mimik, ja. Leg dir nen Gesangslehrer zu und übe das Zeug, du hast ne coole Stimme, aber wie du sie nutzt, gefällt mir nicht so richtig. Das kommt sehr aufgesetzt bei mir an. Achte auch auf deine Vokaläußerungen ...

    Damit du weißt, welche Stellen ich meine.

    > Sehr komische Stellen sind von 23s-28s,1:47s,1:57s,2:56s,3:04s
    > Gute Stellen sind z.B. diese hier, 1:17s (In my room), 2:47s (Someday you will see)

    Du musst natürlich rüber kommen, verstehst? Will dich nicht kritisieren, aber ich seh in deiner Stimmung gutes Potenzial, von daher. Und bitte denk nicht, dass ich die Musik nicht mag, nur weil ich so viel rumnörgel ;) ... Du hast ein gutes Feeling für den Gesang.

    Wer mir zustimmen kann, der möge das bitte auch machen, sonst fühl ich mich schlecht ;))


    , Iba
     
  11. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Servus!

    Das klingt doch schonmal ganz gut hier. Ich finds erstaunlich, wie gut sogar die VST-Zerrgitarren kommen. Das hat was, hehe :)
    Der Gesang ist wirklich noch nicht optimal und klingt teilweise echt ein bissl gedrückt/kraftlos. Aber dass du das besser kannst, wissen wir ja wiederum auch.

    Der Song selbst gefällt mir. Sowas kann ich mir prima anhören an Abenden wie diesen. Bei mir ist die Snare übrigens auch hart rechts gepannt. Klingt wirklich etwas merkwürdig. Die Bassdrum ist sehr unterpräsent. Da musste nochmal dran drehen find ich.

    Ich freue mich jetzt schon auf die nächste(n) Version(en) ;)

    Gruß,
    Frank
     
  12. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Da ich manches ähnlich sehe, stimme ich hier einfach mal zu, damit du ruhig schlafen kannst :D

    Es klingt (besonders bei diesem Song bisher... hab wie gesagt schon viel besseres von dir gehört) immer ein bisschen so, als würdest du dich unter großer Anstrengung erstmal an die Töne annähern müssen. Einfach irgendwie unlocker und unsicher. Ich glaub, das beschreibts ganz gut.
    Ich gebe Iba auch in dem Punkt Recht, dass du eine sehr angenehme Singstimme und ne gute Portion Musikalität als Grundlage hast. Aber inzwischen scheint dein Songwriting deinen Gesang qualitativ überholt zu haben. Gleich das aus! ;)

    Ansonsten bleibt der Song natürlich ein guter Song!

    Gruß,
    Frank
     
  13. Talvin

    Talvin Themenersteller

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.863
    1863
    Ihr habt wohl recht. Ich kling manchmal zu sehr gehaucht, was mich selbst manchmal stört. Wenn es "nur" an der Atemtechnik liegt, dann sollte das ja machbar sein. Hab ja auch deshalb Gesangsunterricht genommen und seit kurzem auf Eis gelegt, um mich mal nach jemand anderen umzusehen. Ich kann auch kräftiger singen, nur weiß ich wohl selber nicht genau wie. Hab noch nie Übungen zur Atemtechnik gelernt. Da werden nur Intonationsübungen gemacht und dann gesungen, und da treff ich anscheinend den Ton und sing auch kräftig. Liegt es daran, dass ich die Nachbarn nicht wecken will oder dass ich denke, viele Sänger singen doch auch so? Keine Ahnung...Jedenfalls bekommt ihr noch eine neue Gesangsspur.
     
  14. Ibanese

    Ibanese

    Registriert seit:
    20.12.04
    Punkte:
    655
    655
    Im Prinzip kannst du durch eine richtige Atemtechnik sehr viel Energie hervorholen. Denn durch falsche Atmung können Blockaden enstehen. Nun ja, viel reden kann jeder. Vielleicht sagt dir ja Bauchatmung was ... lies dir doch im Netz mal was durch, da wirds bestimmt was geben.
     
  15. Talvin

    Talvin Themenersteller

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.863
    1863
    Hast du mal in meine anderen Songs reingehört? Fällt dir da auch auf, dass ich technisch falsch singe?
     
  16. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    also mir fällt das schon immer auf bei dir, ich glaube wir haben da auch schonmal drüber gesprochen hier im forum. du warst der, der mir immer etwas "weinerlich" vorkam und dann hast du irgendwann doch gesangsunterricht genommen, wenn ich mich recht erinnere.
    im vers liegst du "konstant daneben" in den tönen bzw. es klingt immer ein wenig schräg wie du die töne ziehst. und es klingt net lässig. es klingt wie ein "angestrengter der seine stimme überhaupt nicht zu benutzen weiss".
    horche mir auch grad deine anderen songs an und da is das genau das gleiche. du singst immer sehr kraftlos, da is null "körper" in der stimme. deshalb fällts dir auch so schwer, einen ton richtig zu halten.

    die songs an sich haben jedoch sehr viel potential!

    ich bin mir nicht sicher, wie sehr gesangsunterricht deine stimme verbessern kann, vor allem weil du dir diese technik jetzt ja angewöhnt hast - und eine angewöhnte "komische technik" bekommt man sauschwer wenn überhaupt jemals wieder weg.

    ANDERERSEITS: wenn man so einen gesangsstil in die richtigen songs verpackt, kann das auch total geil ankommen. ein passender UK oder US produzent würde womöglich sagen "sing mal das und das - mach so wie ichs sag". du würdest zuerst denken "mmmh....weiss net".... aber der produzent sagt "vertrau mir" und danach verkauft ihr n paar millionen platten;)

    UND: wenn du tatsächlich mit dem hintergedanken "die nachbarn könnten mich hören" singst - dann kannst es grad zum klo runter spülen! so zu singen is schlichtweg scheisse - dann kann ja nur so "halbgehauchtes kraftloses" rauskommen. du musst so singen, als würde es keinen anderen menschen geben, als wärst du in einem raum wo dich keiner hört (so wie ich in meiner gesangskabine).
    Bei Dots Of Time muss z.b. im Refrain mal n richtiger Schrei kommen. so richtig aus der seele rausgeschrien..."Living in the Dots of Tiiiiiiiiiiiiiaaaaaaaameee!! Yeheeheeaaaaaaa!!!"

    verstehsch was ich mein?

    Du singst so, als würdest du nie aus dir rausgehen. Du singst quasi "mit Handbremse".
    Ich weiss wie gesagt nicht, ob Gesangsunterricht da "die Lösung" für dich ist im Moment.

    Du müsstest mal ein paar Jahre live auf der Bühne mit ner Rockband singen. Dann singste von selbst mit mehr Kraft, denn sonst gehste einfach unter;)

    Mein Tip:
    Viel Gesangsunterricht und daheim "frei von jedem Gedanken volle Kanne raus" singen und auch mal schreien. Deine Songs "schreien" schon förmlich nach einem Schrei zwischendurch:)
    Und wenn du dann irgendwann nochmal nen richtig grossen Sprung machen willst: mit ner richtigen Band live performen. Gibt ja genug Coverbands auf der Welt - muss ja keine eigene Musik sein unbedingt, kannst ja daheim selbst musizieren und mit der Band einfach Spass am Live Musik machen haben.

    Eine bessere "Schule" für Sänger gibt es meiner Meinung nicht als das live performen. Viel live singen und parallel Gesangsunterricht.
     
  17. Talvin

    Talvin Themenersteller

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.863
    1863
    Danke erstmal für das ausführliche Feedback :) .

    Also ich übersetze mal: wechsel die Gesangslehrerin. Da singe ich angeblich nämlich kraftvoll und sie hört auch keine Intonationsfehler. Mir kommt der Gesang beim Singen übrigens nicht angestrengt vor, wirkt wahrscheinlich nur so.
     
  18. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    also ich hab im gesangsunterricht auch immer "besser" gesungen als sonstwo. da wird man geleitet, macht sich gescheit warm, wird dauernd korrigiert, etc. im unterricht war bei mir die stimme immer "wie geölt" - nach so ner gesangsstunde konnte ich einfach "alles" singen:)
    is ja durchaus möglich dass du daheim "unter nachbarn" einfach nicht so frei raus singst - keine ahnung.

    ich übersetze ebenfalls:
    sing mal n paar jährchen live;)
     
  19. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Hello again! *träller* :D

    Ich kann an dieser Stelle nochmal aus Erfahrung dazu sagen, dass ich auch eine ganze Zeit lang gebraucht hab, bis ich hier zu Hause frei heraus singen konnte. Sind ja immerhin noch Nachbarn und Familie da und was sagen die bloß, wenns scheiße klingt... und und und. Alles Bullshit! ;)

    Irgendwann saß ich an so einer richtig anstrengenden Nummer, die wirklich mein Limit an Tonhöhe (damals zumindest) forderte. Da gings nicht mit halber Kraft. Und nach ein paar total vergeigten Takes in meiner schüchternen Art wars mir dann grad egal und ich hab mein Mic förmlich angebrüllt mit den Lyrics. Der einzige Kommentar, der am Ende kam (ich glaube, meine Mutter war das *g*), war: " am Anfang hab ich gedacht... uuuh... das schafft der nicht... aber dann wurds richtig gut" :D

    Ich hab mir seitdem angewöhnt vorm Einsingen erstmal zwei oder drei Songs, die ich richtig gut kenne laut zu machen und zu denen locker zu singen. Das ist mittlerweile fester Bestandteil meiner Aufwärmphase. Denn wenn ich eh schon lauthals durchs Haus gejammert hab, kommts mir dann bei meinen eigenen Sachen garnicht mehr so doof vor. Ansonsten singe ich meistens (ok... nicht immer... *g*) ne gute Weile vor meinen Aufnahmen schon kleinere Übungen vor mich hin und mach kleinere Lockerungsübungen (so viel Ahnung hab ich ja nun auch nicht... aber für ein bissl was reichts). Ich weiß ja normalerweise schon, an welchem Tag ich was aufnehmen werde und kann mich dann entsprechend vorbereiten.

    Sicherlich werde ich auch eines Tages noch Gesangsunterricht nehmen. Da ist einfach mehr zu holen, was ich selbstständig nicht erreichen kann. Gerade in hohen Lagen bin ich noch zu verkrampft.

    Das mit dem "Live-Gigs sind die beste Schule" stimmt teilweise tatsächlich. Bei meinen ersten Gigs hab ich total falsch gesungen. Ich hab ja noch ne Gitarre dabei umhängen, die mir gegen den Bauch drückt. Da hab ich die ersten paar Gigs echt garnicht drauf geachtet und hab automatisch "zu hoch" geatmet, dann die Töne total gepresst, weil ja nicht genug Luft da war und war dann nach nem halben Konzert fertig und es kam nur noch Mist bei rum. Inzwischen klappt das ganz gut und jetzt (auch wenn ich fast nur Backings singe) komm ich glücklicherweise nicht mehr heiser von ner Bühne.

    BTW: Das schlimmste, was einem Sänger auf ner Bühne passieren kann ist, dass der Monitorsound scheiße ist und man sich net selber hört... das artet dann in zu viel schreien aus und schadet auch wieder nur...

    Ich hoffe ein paar der Tipps helfen dir was ;)

    Gruß,
    Frank
     
  20. EddiB

    EddiB

    Registriert seit:
    01.06.04
    Punkte:
    1.983
    1983
    Hi,
    bin doch ziemlich beeindruckt, was Du mit den VSTis so anstellen kannst. Kommt sehr authentisch rüber und das liegt sicher nicht an der aktuellten Soft-Version, sondern eher daran, daß Du ein gutes Händchen für Arrangements hast. Der Song ist auch sehr rund, gefällt mir.
    Was den Gesang angeht, kann ich nur bestätigen, daß eine Band schon ne gute Schule ist. Wenn man erstmal gegen Drums und Verstärker ansingen muss, gibt man automatisch mehr Gas als in der guten Stube. Solange man nicht die ganze Nacht hindurch herumbölkt, sollten die Nachbarn und Familie auch damit leben können. Ansonsten ist es halt ihr Problem, wenn sie neben nem Studio wohnen ;)
    Grüße
    Edgar
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.