Tag und Traum

  • Ersteller Teestunde
  • Erstellt am

Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
7.032
Punkte Reaktionen
4.923
Punkte
23.424
Tag und Traum

Bei Tag sollt ich durch andre Gassen gehn
um nicht in deiner schnell hinauf zu sehn.
Im Traum, wo du dich mir entgegen neigst,
da brennt mein Herz, wenn du ein Lächeln zeigst.

Bei Tag schweig ich mich aus und geb mich kühl.
Nie wieder traue ich dem Bauchgefühl!
Im Traum, wo du ganz unbescholten bist,
lässt du mich ahnen, was Verlangen ist.

Im Traum ist dein Begehren unbegrenzt.
Ich schwimm im Glück, weil du mich Liebste nennst.
Bei Tag heißt’s, dass dich keine haben kann.
Gerede! – Aber leider ist was dran.

Du wirst mich nie in dein Geheimnis lassen.
Wie werde ich die dumme Hoffnung los?
Ich tu nur so, als ob ich’s längst versteh.

Die Hände würden einen Stein umfassen.
Und doch, was ich empfinde ist … so groß,
dass ich dann doch durch deine Gasse geh.

Im Traum ist dein Begehren unbegrenzt.
Ich schwimm im Glück, weil du mich Liebste nennst.
Bei Tag heißt’s, dass dich keine haben kann.
Gerede! – Aber leider ist was dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.794
Punkte Reaktionen
1.847
Punkte
7.467
Zuletzt bearbeitet:
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
7.032
Punkte Reaktionen
4.923
Punkte
23.424
Der Titel gefällt mir noch nicht. Vorschläge? :)
 
RK79
RK79
Registriert
18.03.15
Beiträge
2.735
Punkte Reaktionen
1.037
Punkte
6.058
Tagtraum
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
12.360
Punkte Reaktionen
7.992
Punkte
36.639
Bei Tag.
 
akStudio
akStudio
Registriert
31.10.12
Beiträge
1.949
Punkte Reaktionen
1.753
Punkte
7.284
Tag-Traum
 
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
7.032
Punkte Reaktionen
4.923
Punkte
23.424
Tag-Traum passt nicht. Es assoziiert "Tagtraum", was es ja genau NICHT ist.
 
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.794
Punkte Reaktionen
1.847
Punkte
7.467
..wenn du dich beim Chorus bedienen möchtest, nimm die letzte Zeile..sie führt die ganze Story zusammen..
Gerede! – Aber leider ist was dran
..ich würde noch das 'Gerede!' weglassen (nur im Titel)..weil es allgemeiner klingt, als die Text-Story..
 
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.794
Punkte Reaktionen
1.847
Punkte
7.467
..wenn man in der GEMA-Datenbank nach 'IST WAS DRAN' sucht findet man einige Dutzend Titel..mit dem zusätzlichen 'Leider' keinen einzigen..der Zungenschlag ist also neu..
 
artname
artname
Registriert
11.08.09
Beiträge
4.964
Punkte Reaktionen
4.783
Punkte
19.614
Tag-Traum passt nicht. Es assoziiert "Tagtraum", was es ja genau NICHT ist.
Hm…. kein Wachtraum? Was ist dann aber gemeint mit;
Im Traum, wo du dich mir entgegen neigst,
da brennt mein Herz, wenn du ein Lächeln zeigst.
Nach meiner Erfahrung verkörpern Schlafträume selten gelungene Wunschträume… ich konnte einst tatsächlich „lasziv träumen“, aber kaum begann sich auf diesem Wege mein SeelenWunsch zu erfüllten , wachte ich vor Erregung trotzdem auf! Schlafträume sind eben kein langes Zuckerschlecken…. ;-)

Genau hier sehe ich die Schwäche des Textes. Das LI erzählt seine Story nicht sonderlich ehrlich. Statt mein Interesse mit einem gut gebauten, spannenden Konflikt zu gewinnen, will es wohl eher für seine Ängste bedauert werden.

Du wirst mich nie in dein Geheimnis lassen.
Stimmt, denn das LI geht dem „Geheimnis“ ja bewusst aus dem Wege…. Schade!

Aber wiederum auch nicht sonderlich peinlich. Der Text spiegelt nur wieder, was heute die Meisten öffentlich preisgeben: Wasch mich, aber mach mich nicht nass! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
7.032
Punkte Reaktionen
4.923
Punkte
23.424
Ich mach mich noch mal ans Werk. Nächste Woche, wenn ich hoffentlich wieder auf den Beinen bin. Bedauert wollte das LI eigentlich nicht werden. Wenn das so rüberkommt, ist was schiefgelaufen. Danke erst mal für deine Gedanken. :)
 
artname
artname
Registriert
11.08.09
Beiträge
4.964
Punkte Reaktionen
4.783
Punkte
19.614
Bedauert wollte das LI eigentlich nicht werden.
Wenn das LI trauern sollte, wäre „bedauern“ allerdings nicht treffend!… hm… grübel….womit tröstet Trauermusik? Mit Texten? Oder eher ohne Text?
 
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
7.032
Punkte Reaktionen
4.923
Punkte
23.424
Ohne Text ist mir lieber. Wobei ich keine spezielle Trauermusik meine. Das "Intermezzo" von Mascagni zum Beispiel diente mir auch schon als Trauermusik.
Gute Nacht erst mal. Wenn ich eine neue Überarbeitung habe, melde ich mich wieder. :)
 
artname
artname
Registriert
11.08.09
Beiträge
4.964
Punkte Reaktionen
4.783
Punkte
19.614
Ohne Text ist mir lieber. Wobei ich keine spezielle Trauermusik meine. Das "Intermezzo" von Mascagni zum Beispiel diente mir auch schon als Trauermusik.
Gute Nacht erst mal. Wenn ich eine neue Überarbeitung habe, melde ich mich wieder. :)
Ja! So sehe ich das auch!!! Trauernde finden vermutlich nur sehr selten die ins (unbekannte) Dunkle treffenden Worte für ihren Schmerz. Vermutlich sind wir alle verbal am geübtesten darin, uns selbstbewusst (?) zu verteidigen, den Anderen Schuld zu geben.

Hingegen entlockt mir eine ergreifende Musik, mit stummen Bildern oder Fotos illustriert, am leichtesten erlösende Tränen.

Was aber unterscheidet Foto und Wort? - Das Foto bildet die Außenwelt viel neutraler ab!!!

Ich glaube, die meisten Texter*innen vermischen viel zu oft die ehemals lebendige Schönheit des Betrauerten mit dem „todkranken Egoismus“ der eigenen, momentanen Trauer. Das wirkt dann meistens wie eine total versalzene Lieblingsspeise auf mich….

Genau genommen lösen ja nur die schönen Erinnerungen den Trennungs-Schmerz in uns aus. Dementsprechend müsste doch ein schönes Sprach-Bild in Moll die überzeugendste Form der Trauer symbolisieren….:kratzamkinn:
 
Zuletzt bearbeitet:
artname
artname
Registriert
11.08.09
Beiträge
4.964
Punkte Reaktionen
4.783
Punkte
19.614
Und überhaupt Trauermusik….

Ist es ein Zufall, dass die musikalischen Motive entsprechender klassischer Meisterwerke extrem wenig Silben beinhalten?!! - Für mich nicht!
 
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
7.032
Punkte Reaktionen
4.923
Punkte
23.424
Tag und Traum (II. Fassung)

Bei Tag sehn mich die Leute seltsam an
und sagen, dass dich Keine haben kann.
Im Traum hab ich darüber oft gelacht.
Wir sind an keine Rollen festgemacht.

Bei Tag kann ich ganz furchtbar prüde sein
und will in Wahrheit deinen Namen schrein.
Im Traum küsst mich dein Mund in dem Moment,
wo meine Sehnsucht furchtlos weiterbrennt.

Der Traum baut längst schon einen Weg,
wenn ich bei Tag noch überleg.
Auch deine Sehnsucht will heraus.
Ich denke mir das nicht nur aus.


Bei Tag erstickt die Vorsicht fast das Herz.
Ich geh an dir vorüber voller Schmerz,
unendlich zwischen mir und dir der Raum.
Im Traum fühl ich mich so, als wär’s kein Traum.

Der Traum baut längst schon einen Weg,
wenn ich bei Tag noch überleg.
Auch deine Sehnsucht will heraus.
Ich denke mir das nicht nur aus.


Ich will mich einfach gehen lassen,
um nicht die Liebe zu verpassen …

Der Traum baut längst schon einen Weg,
wenn ich bei Tag noch überleg.
Auch deine Sehnsucht will heraus.
Ich denke mir das nicht nur aus.
 
artname
artname
Registriert
11.08.09
Beiträge
4.964
Punkte Reaktionen
4.783
Punkte
19.614
Bei Tag sehn mich die Leute seltsam an
und sagen, dass dich Keine haben kann.
Das klingt ja so, als ob die Leute dem LI dessen Verliebtheit sofort an der Nasenspitze ansehen würden. Dieser Eindruck beißt sich dann allerdings zum Beispiel mit folgenden Zeilen:

Bei Tag kann ich ganz furchtbar prüde sein
und
Bei Tag erstickt die Vorsicht fast das Herz.
Ich geh an dir vorüber voller Schmerz,
unendlich zwischen mir und dir der Raum.
Dein LI macht auf mich noch keinen überzeugenden Eindruck.

Versteh mich bitte nicht falsch: Ich ahne den verständlichen Grund für die Widersprüche im Text. Du versetzt dich in zu viele Figuren gleichzeitig! Und lässt das LI nicht im gewünschten Sinne handeln. Es steht da wie eine Närrin und du willst es verteidigen.

Warum schreibst du (als geübte Autorin) nicht alternativ ein oder zwei Texte darüber, wie das LI sich endlich offenbart. Einmal mit und einmal ohne Erfolg. Dann gibt es wirklich gute Gründe, die Idee zu einem (vorläufigen) Ende zu bringen. Dann kannst du das LI trösten oder feiern!

Oder du verteidigst amüsiert als dritte Version die Schüchternheit des LIs. Beispielsweise, indem du selbstironisch darüber reflektierst, dass das LD vermutlich auch nicht besser sein wird als seine Vorgänger, die anschließend alle letztlich nicht den Erwartungen entsprachen.

Pointe:
ich lieb dich wohl mehr
als du verdienst
Du solltest dankbar sein.

Dieser Text käme vielleicht auf etwas Ähnliches heraus… aber gleichzeitig meiner Wahrnehmung des menschlichen Daseins näher. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Turquoise
Antworten
116
Aufrufe
8K
Turquoise
Turquoise
moonbooter
Antworten
6
Aufrufe
4K
synthpark
synthpark
Turquoise
Antworten
31
Aufrufe
3K
SoulFrontier
SoulFrontier
Teestunde
Antworten
27
Aufrufe
3K
Teestunde
Teestunde
T
Antworten
6
Aufrufe
566
mWermut
mWermut

Oft gelesene Themen

Oben