Symmetrisches Kabel als 2*Mono nutzbar ??


N
NULL
Guest
Hallo,

ich habe folgende Frage :

Ich habe mir einen EQ (Behringer Ultra Q) gekauft, den ich hauptsächlich zum Einschleifen meines Synthies nehmen wollte.
Nun stell ich aber fest, dass das Gerät nur eine Eingangsbuchse besitzt.
Diese arbeitet sowohl im unsym. Betrieb mit Monostecker als auch im sym. Betrieb mit Stereoklinke.
Nun zur Frage: Kann ich den symmetrischen Anschluß so benutzen, dass die 2 Signalwege des Anschlusses meine 2 unsymmetrischen Signale des Synthies benutzen ohne dass das Signal zu Mono gemischt wird ?
Der Anschluß ist servo-symetriert, was heißt, dass das Gerät es erkennt, wenn ein unsym. Signal dranliegt und die entsprechende 6 dB Korrektur ausführt.

Alles klar ?

Bin für jeden Tip dankbar.

Ciao.
 
neil
neil
Registriert
15.09.02
Beiträge
981
Punkte Reaktionen
3
Punkte
1.041
hi!

wenn der eingang wirklich nur auf mono (symmetrisch) ausgelegt ist, hast du mit stereo leider keine chance!
wenn du trotzdem ein stereokabel anschließt, kann das sogar ziemlich unangenehme folgen haben!

martin
 
ptr22
ptr22
Registriert
28.08.02
Beiträge
1.993
Punkte Reaktionen
0
Punkte
2.169
Noch versteh ich es nicht ganz genau, würde es aber gern, also:

Nun stell ich aber fest, dass das Gerät nur eine Eingangsbuchse besitzt.
Diese arbeitet sowohl im unsym. Betrieb mit Monostecker als auch im sym. Betrieb mit Stereoklinke.

Der Ultra Q? Oder dann doch Dein Synthie?

Kann ich den symmetrischen Anschluß so benutzen, dass die 2 Signalwege des Anschlusses meine 2 unsymmetrischen Signale des Synthies benutzen ohne dass das Signal zu Mono gemischt wird ?

Mit "2 Signalwege" meinst Du die zwei Anschlüsse des Ultra Q?

Schreib doch bitte nochmal genauer, hab heut ´ne Blockade! :)
 
N
NULL
Guest
Hallo,

zur 1. Frage: Mit "Eingang" meine ich natürlich den Eingang des EQ.

zur 2. Frage: Mit den 2 Signalwegen meine ich die sym. Signalführung innerhalb des einen Anschlusses (sprich Eingang) des EQ.

Nochmal kurz der Inhalt der Frage: Jeder Synthie hat ja nunmal (mind.) 2 Monosignale (L+R)
mein EQ hat jedoch nur eine sym. Eingangsbuchse; ich fragte mich nun, ob es möglich wäre, diesen sym. Anschluss mit den 2 unsym. Monosignalen des Synthie zu "speisen".

Besser ?

Aber ich glaube mittlerweile auch, daß dies nicht möglich ist, da ja am Eingang eines Gerätes mit sym. Signalführung die Signale lediglich addiert werden und dann nur eines intern weiterverarbeitet wird.

Kennt jemand noch andere param. EQ's in Stereo-Ausführung ??
Müssen nicht die neuesten sein, kaufe auch Gebrauchtes !

Danke Euch.
 
ptr22
ptr22
Registriert
28.08.02
Beiträge
1.993
Punkte Reaktionen
0
Punkte
2.169
Ja jetzt besser und Antwort ist nein, aber das hast Du Dir ja inzwischen schon selber gedacht.
Behringer läuft doch eigentlich überall als Deal, warum nicht noch einen zweiten holen? Gebraucht gibt es da auch ´ne Menge zu finden... Grüße, P.
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi gast,

du bist dir aber im klaren darüber, das der ultra q ein mono gerät ist, und du zwei geräte (ultra q´s) benötigst, um ein stereosignal zu verarbeiten????

mfg
popsta
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
567
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
1K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben