Suche gutes USB Audiointerface für Gitarre/Vox

Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.616
Reaktionen
9.726
Punkte
43.964
... das könnte zu Verwechslungen führen:
Da gab es doch in den Dings-zigern eine Sängerin namens Ena Dieter...

Sie wurde verewigt in einem Lied der preisgekrönten Teutschen Sprechgesang-Formation "...brause 04":
"....ist es Dieter, die da am Eingang steht, oder Dieter, die...."
Ja, das stimmt. Ich hatte mir auch schon überlegt ob man es ggf. Mit dem oft kontrovers diskutierten Dietering verwechseln könnte (manche sagen sie sei als finaler Schritt hinter dem mastering limiter nötig). Aber ich dachte, was soll's.

Dieter wohnt jetzt hier.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
12.367
Reaktionen
10.604
Punkte
44.285
Ich hatte mir auch schon überlegt ob man es ggf. Mit dem oft kontrovers diskutierten Dietering verwechseln könnte (manche sagen sie sei als finaler Schritt hinter dem mastering limiter nötig).
Das stimmt nicht. Aufnahmen ohne finales Dietering klingen nicht viel anders als ohne. Profis dagegen erichen oder waltern, alles andere kommt nicht in Frage. Die lange Zeit angesagte Kunibertierung ist bei den heutigen höheren Auflösungen nicht mehr zeitgemäß. Wer es trotzdem nutzt, hat nachher womöglich eine völlig verfranzte Aufnahme. Also Vorsicht mit diesen Dingen.
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.467
Reaktionen
3.307
Ort
Stuttgart
Punkte
14.535
Bevor man sich mit DI Boxen zusätzlich den Schreibtisch vollhaut, würde ich mal über ne Nummer größer nachdenken.

Das Focusrite 18i8 hat 2 Instrumenteneingänge und zusätzlich noch 2 Miceingänge. Bei kosten von 359€ biste auch nicht zu weit über deinem Budget.


Ich habe das 4i4. Das hat auch schon 2 Instrumenteneingänge und kostet 209 Euro bei Thomann und auf Amazon im Focusrite Shop sogar nur 165 Euro, warum auch immer.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
27.503
Reaktionen
21.263
Punkte
91.667
Bevor man sich mit DI Boxen zusätzlich den Schreibtisch vollhaut, würde ich mal über ne Nummer größer nachdenken.

Das Focusrite 18i8 hat 2 Instrumenteneingänge und zusätzlich noch 2 Miceingänge. Bei kosten von 359€ biste auch nicht zu weit über deinem Budget.


Ich habe genau dieses Ding und bin bis jetzt sehr zufrieden. Es ist gut, ein paar Eingänge mehr zu haben, ohne frickeln zu müssen.
 
sas
sas
Registriert
02.11.04
Beiträge
3.526
Reaktionen
2.540
Punkte
11.728
ich hatte auch mal das 18i8 gekauft, allerdings die 1. Generation. Musst es aber zurückschicken, da ... lange her.

Meine aber, da waren die Instrumenteneingänge unter aller Kanone. Konnte man nie richtig einpegeln und klangen auch nicht.
Selbe beim Mikrofoneingang. Lange kam nix und dann auf einmal auf kleinsten Regelweg bumm, tierisch Unterschiede beim pegeln auf kleinsten Raum.

Ist das mittlerweile besser?
Und kann man mit den Hi-Z Eingang vernünftig Gitarren aufnehmen?

Dann könnte @holgi evtl. sogar schon mit einem 2i2 (€149,-) seinen Bedarf abdecken. Braucht dann auch keine D.I. Box.
Das amazon Angebot ist leider schon vorbei. War dort auch günstiger.

Wobei ich Audient Fan bin und wahrscheinlich beim iD4 +D.I. bleiben würde. ;)
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
8.461
Reaktionen
6.131
Punkte
27.574
Ich habe das 4i4. Das hat auch schon 2 Instrumenteneingänge und kostet 209 Euro bei Thomann und auf Amazon im Focusrite Shop sogar nur 165 Euro, warum auch immer.
Stimmt. Das größere hab ich gewählt, weil man da seine Hauptklampfe und das Mic als Standard reinstöpseln kann und wenn dann Besuch kommt ohne Umschreife einfach noch die andere Klampfe einstöpseln kann.
 
kerninger
kerninger
Flötenspieler
Registriert
16.09.20
Beiträge
1.654
Reaktionen
1.245
Punkte
5.476
Bevor man sich mit DI Boxen zusätzlich den Schreibtisch vollhaut, würde ich mal über ne Nummer größer nachdenken.

Das Focusrite 18i8 hat 2 Instrumenteneingänge und zusätzlich noch 2 Miceingänge. Bei kosten von 359€ biste auch nicht zu weit über deinem Budget.

Ich habe mir exakt dieses Modell erst vor ein paar Wochen geholt, um nicht ständig Kabel hin- und herstecken zu müssen und ich wollte auch zusätzliche digitale In/outputs haben. Habe vom Scarlett 2i2 aufgerüstet und bin sehr zufrieden mit dem Teil.

EDIT: Die Probleme mit dem Hi-Z Eingang der 1. Generation sind mit der 3. Generation Geschichte.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
594
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Strymon Nightsky
Antworten
1
Aufrufe
399
tim_heinrich
tim_heinrich
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
1K
Loop_Breaker
Loop_Breaker
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
1K
engineer
engineer

Oft gelesene Themen

Oben