Subwoofer ist sowas sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von BasementBluesBoy, 13.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.319
    5319
    Hallo zusammen,

    bin gerade dabei die Raumakustik zu verbessern und stelle mir die Frage, ob ich mir nicht einen Subwoofer für meine Monitore (Yamaha HS-50 M) zu legen soll. Die können nämlich nicht besonders gut tiefe Frequenzen wiedergeben, aber das ist Euch ja bekannt?

    Deshalb die Frage ist ein Subwoofer als Ergänzung aus Eurer Sicht sinnvoll, um das tiefe Ende ( 30Hz bis 80Hz) von Mixen primär Blues und Classic Rock zu kontrollieren, sinnvoll oder eher nicht?

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    bbb
     
  2. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    43.933
    43933
    Klar, dann hörst du endlich was in den Bässen passiert.
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  3. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.319
    5319
    @refined Rough
    Dann sollte ich wohl mal ne Bestellung absenden, glaube ich - wenn der Moderator das schon meint.

    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    bbb
     
  4. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    43.933
    43933
    Evtl. auch ohne Sub auf die hs80 umsteigen, wäre auch eine Option.

    Was fürn Sub hast du denn im Auge?
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  5. musicfreak

    musicfreak

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    549
    549
    ich würde dem nicht trauen :D

    Nein Sub ist schon ok, ich hasse es wenn der Bassbereich nicht gut abgedeckt ist. Allerdings setzt das auch höhere Anforderungen an die Raumakustik.
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  6. LulleuNulle

    LulleuNulle

    Registriert seit:
    17.04.11
    Punkte:
    2.159
    2159
    Die HS80er sind untenrum sehr schwammig.... m E nicht sehr geeignet um den Bassbereich zu beurteilen....

    Ich würde dir auch 'nen Sub empfehlen.
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  7. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    40.129
    40129
    Zum Thema Woofer:

    Wichtig ist dein Raum, deine Akustik, deine Mitmenschen, Bauweise deines Raumes.

    Ich habe das alles durch.

    Bei mir sind es gut 100 Jahre alte Räume, Balkendecken/-böden mit Dielen (letzteres)..

    Jeder Bass geht auf Reisen hier, für alle hörbar im Umkreis von 20 Metern, selbst leise gehört ist es im Geschoss unter mir genau so bassig wie bei mir oben, ein Alptraum für alle Beteiligten.

    Ich habe meinen Woofer verkauft und versuche via Kopfhörer den Bässen Herr zu werden, mit mässigem Erfolg, leider.

    Also, wer hier mitliest und nebenbei mir zB KH mit ausgeprägt realistischer Bassdarstellung empfehlen kann, bekommt am Ende der Unterrichtsstunde ein Fleissbienchen.

    Versprochen. :)
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  8. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    43.933
    43933
    Ja die hs80 sind schon nicht gerade DIE Referenz im Bassbereich, aber völlig unbrauchbar ists auch wieder nicht, zudem schlagen sie die hs50 bässe-aufwärts in allen Bereichen.

    Hatte ein Weilchen die Kombination hs80 (mit lowcut) und nubert-Sub, das war ganz gut. Jedoch hab ich das dann bald durch bessere Boxen abgelöst, die keinen Sub mehr brauchen.

    Die Kombination hs50 und Sub kenn ich nicht, ist aber bestimmt 100x besser als ohne Sub, die Dinger haben ja null und nix unten rum.
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  9. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    43.211
    43211


    [​IMG]
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  10. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    43.211
    43211
    du koenntest auch einfach deine HS50 um ein groesseres Modell als Erstabhoere erweitern
    und die HS50 als Zeitabhoere nutzen. Waere eventuell, abhaengig vom Raum, sogar sinnvoller.
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  11. LulleuNulle

    LulleuNulle

    Registriert seit:
    17.04.11
    Punkte:
    2.159
    2159
    BasementBluesBoy und holgi bedanken sich.
  12. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    40.129
    40129
    Danke Lullenulle, habe die K240 Studio, naja, sind so lala....


    Hast du mit den K 702 schon erfolgreich gearbeitet? ich meine, in deinen Ohren was erreicht was dir davor so nicht geglückt ist?
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  13. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    High HOLGI,

    Nen Woofer kann man mittels Masse, die vom Boden entkoppelt ist Nachbarschaftlich erträglich
    machen.

    Funktioniert bei mir sehr gut und ich bin weit unter der erfoederlichen Masse, Ideal wäre
    ein Grabstein, pro Box. ( liege aber unter 50 Kg und es klappt )

    An ne sehr große Masse die Box, mittels Spikes ankoppeln, die Masse ( bei mir mit Filz )
    vom Boden entkoppeln.

    Die Box gibt die Schwingungen hart angekoppelt an die Masse weiter, je größer die Masse,
    desto weniger wird sie zum schwingen angeregt, durch die Entkopplung zum Boden gibt
    sie letztlich nur einen Bruchteil der ursprünglich vorhandenen Energie an den Boden weiter.

    Ist ein Dämpfer, der seine Wirkung mit der Masse und der Entkopplung zum Boden steigert.

    Die weitergabe von Schwingungen an Wände ist bei Dielen etc. sehr gering, weil die ja
    ( zumindest bei mir ) von den Wänden über die Unterkonstruktion entkoppelt sind.


    Greetz RALVIEH
     
    BasementBluesBoy und holgi bedanken sich.
  14. LulleuNulle

    LulleuNulle

    Registriert seit:
    17.04.11
    Punkte:
    2.159
    2159
    Ich benutze sie "nur" als Referenz... weil meine Hauptabhöre doch sehr zuverlässig den Bassbereich wiedergibt. Und auch hab ich die noch nicht lange... aber bisher hatten die Kopfhörer jedesmal recht beim referenz hören... :)

    Vielleicht hast du die Möglichkeit die mal anzutesten?
     
    holgi bedankt sich.
  15. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    40.129
    40129
    Hi Ralvieh, entkoppelt habe ich es seinerzeit schon, wenn auch ohne Masse sondern lediglich mittels Teppichlagen noch und nöcher etc., brachte wenig, ist klar :)

    Mein Raum ist riesig, 4x6x3 Meter, nur ein kleiner teil davon ist zum Mucke machen, der überwiegende Teil ist Büro.

    Selbst professionell entkoppelt würde der Woofer den Raum ausfüllen (akustisch) und den Druck an Wänden/Decke übertragen, hinter alle dem lauert der Mitmensch :)

    Ick lass ditt ma besser.


    Zum Thema KH; habe ein wenig geforscht, hier und anderswo.

    Meine Kandidaten:

    http://www.thomann.de/de/akg_k601.htm

    http://www.thomann.de/de/akg_k701.htm

    Sorry das ich hier so reinplatze, aber Meinungen dazu? Schlimmstenfalls macht ich nen neuen Fred auf :)
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  16. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    40.129
    40129
    Köln, 2 Std Fahrzeit, egal, wat mut dat mut :)
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  17. musicfreak

    musicfreak

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    549
    549
    Hmm, gute Idee... ich glaub sowas könnte ich mir besorgen... :D
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  18. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    R.I.P.

    aber jetzt nicht die Friedhöfe fleddern........Gruftels
     
    BasementBluesBoy bedankt sich.
  19. LulleuNulle

    LulleuNulle

    Registriert seit:
    17.04.11
    Punkte:
    2.159
    2159

    Tjaaa.. willste schöne Bässe musst du länger fahren.. so ist das nun mal im Leben... gibt nix umsonst, wa? :D

    Die Kundenrezensionen auf Thomann beim K702 entsprechen schon dem was ich auch empfunden hab... Im Laden beim Testhören hab ich mit dem K702 angefangen.. jeder andere (Beyerdynamic, andere Modelle AKG, Sennheiser) hab ich innerhalb von Sekunden wieder runtergenommen und fand... neee... nicht annähernd... ;)
     
  20. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    kickback äußert sich immer wieder mal, z.B. hier: Re: mixing kopfhörer

    Gegen den K271 sind 701/702 schon richtige Ohrenöffner, allerdings habe ich erst mal a) dem geschlossenen den Vorzug gegeben und b) meinen Geldbeutel mit entscheiden lassen. Ich meine, der 601 hätte damals nicht zum Test ausgehangen.


    Die neue Kopfhörergalerie will mir gar nicht gefallen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.