Information ausblenden

Studiomonitore: analytisch oder schön ?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von ranzman, 11.08.20.

  1. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    28.020
    28020
    Die von @SilentWarrior genannten fallen in die Kategorie mit den geschickt gewählten Übergangsfrequenzen.

    Alle FAST Systeme fallen auch in die Kategorie, Beispiel new orange.

    @oati hat ja noch ein paar mehr genannt, ich kenne allerdings keine von den ganzen die ich hier gelistet habe persönlich.

    Ich habe diverse Eigenbauten nach diesem Prinzip entworfen und mein aktuelles System ist mein bis jetzt bester Monitor den ich, auf die Hörumgebung sehr nahes Nahfeld und unoptimiertes Zimmer bezogen, je hören durfte.

    Ist super simpel gehalten aber überzeugt in der Praxis.
     
    Schlumpfpeter, 12.08.20
    #21
  2. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.149
    12149
    Aus eigener Erfahrung: schön. Kauf Dir gebrauchte Kh120.

    Nach einigen Jahren dann gebrauchte Amphion One15 oder One18 usw. Bei mir war das gebrauchte PsiA21m.

    In 10 Jahren dann Atc. Wäre wenn jetzt bei mir in 5 Jahren vielleicht der next step. Da müsste ich aber sparen wie ein Berserker.
     
    flipnaut, 12.08.20
    #22
  3. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    613
    613
    Ich kann mich einigen hier mit meiner Empfehlung anschliessen, Monitore zu kaufen, die einen zwingen sauber zu arbeiten. Bei mir sind es Genelecs geworden, mit denen ich gut klar komme. Bei den KH120 die ich davor hatte und vor allem bei den PMC TB2 klangen in meinem akustisch optimierten Studio Mixes gut, die nach draussen teilweise überhaupt nicht übersetzt haben.
     
    Lessismore, 12.08.20
    #23
    muffy bedankt sich.
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    21.761
    21761
    Ist jetzt ein Witz oder?
     
    SilentWarrior, 13.08.20
    #24
    muffy bedankt sich.
  5. koffein-junky

    koffein-junky Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    3.215
    3215
    Wieso? Nur gehobenere Ansprüche?
     
    koffein-junky, 13.08.20
    #25
  6. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.149
    12149
    Ich hatte damals von Yamaha hs 80 auf die Kh120a einen upgrade gemacht. Viel mehr Details und clarity, sauberer gerader Frequenzgang. Erstklassig.

    Unter 1.000 Euro sind die qualitativ sehr gut. Hab für die used um die 800 Euro bezahlt da als. Allerdings fehlte mir was in den unteren mitten an fülle. So wurde es damals PsiA21m. Ein Upgrade würde sich nur noch auf atc lohnen künftig, da Psi Spitzenklasse sind.

    Schlecht klingende Monitore, die einen irgendwo hinzwingen: da kämpft man immer gegen den schlechten Sound des Monitors :)

    Oder ist die Qualität der Kh120 schlechter geworden?

    Empfehlenswert sind auch noch die Amphion One15 übrigens....

    Tony Pizza macht hier im forum auf Kh120 gute Mixe. Er mixt damit in seiner Küche ;)
     
    flipnaut, 13.08.20
    #26
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    21.761
    21761
    Sorry, aber dein Beitrag las sich so als sollte der TE langsam immer teurere Monitore kaufen, also Upgraden mit der Zeit anstatt sich gleich was richtiges zu holen. Das empfand ich als "Witz".

    Aber wenn du nur deinen Werdegang beschrieben hast, dann ist es was anderes.

    Und was @TonyPizza anbetrifft: was für einen funktioniert muss nicht für einen anderen funktionieren.

    Andrew Scheps mischt mit Tannoys oder auch Sony MDR7501. Wäre das jetzt ein Tipp? Kauft euch Tannoys oder 99€ Kopfhörer weil Scheps damit mischt?

    Der nächste sagt ihm gefallen die Mixe von Scheps nicht und ratet dann wieder allen davon ab Tannoys und Sony KH zu verwenden.

    Ich glaube so zu begründen bringt nicht viel.
     
    SilentWarrior, 13.08.20
    #27
  8. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.508
    5508
    Mag sein. Wirklich überzeugt haben die mich beim Probehören aber nicht. Waren auch ein wenig ´belegt´ im Klang. Mein Eindruck war, dass man eigentlich mehr ausgeben muss, um wirklich gute Monitore zu bekommen. PSI wurde ja schon genannt (sehr klar, hell, analytisch) oder z.B. Quested (bringen ebenfalls alle Details, aber klanglich ´defensiver´). Focal Solo BE lag so etwas in der Mitte der anderen. Da ist man aber eher bei 2-3K unterwegs. Die Amphion One15 habe ich nicht gehört, sind aber halt passiv... .
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.20
    moon-dog, 13.08.20
    #28
  9. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    50.164
    50164
    So ist es wohl. V.a. je mehr Kompromiss-Dinger man sich gönnt, umsomehr verliert man Geld. Ich habe gerade mal ausgerechnet, dass ich in den vergangenen ca. 15 Jahren rund 3800 EUR für eine ganze Reihe an beschissenen und mäßigen Monitoren ausgegeben habe.

    Dafür hätte ich mir zB ein Paar Amphion Two 15 oder KH310er, PSI A-17... ziehen können.
     
    muffy, 13.08.20
    #29
  10. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.149
    12149
    Die Amphion sind mittlerweile in sehr vielen Profi Studios zu sehen. Insbesondere wird bei denen das translate Verhalten positiv hervorgehoben. In DE gibt es aber auch viele Skeptiker, da generell keinem Hype geglaubt wird und wir es ja besser wissen.

    Da passiv ist der Preis geringer. Man kann vielleicht auch erstmal einen alten hifi amp nutzen für die Dinger wenn man einen passenden finden kann.
     
    flipnaut, 13.08.20
    #30
  11. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.508
    5508
    So rational ist man halt meist nicht. Und 2-3K für Monitore auszugeben tut halt irgendwie mehr weh, als wenn man diese Ausgabe über Jahre verteilt... .
     
    moon-dog, 13.08.20
    #31
  12. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    21.761
    21761
    Naja, wenn man Mixe von Leuten hört die einem nicht gefallen dann möchte man nicht immer den Fehler bei dem Mischer suchen.
    Wer schon mehrmals die Monitore wechselte weiß wie viel Einfluss diese haben können und greift dann schneller die Monitore als den Mischer an.
    Aber es gibt ja auch Leute die immer den Mischer angreifen weil es mehr Spaß macht.
     
    SilentWarrior, 13.08.20
    #32
  13. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.508
    5508
    In welche Richtung gehen die denn klanglich? Sind die so hell und klar wie z.B. PSI oder anders?
     
    moon-dog, 13.08.20
    #33
  14. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.149
    12149
    Hatte die nicht zuhause. Insofern kann ich nur auf tausende gearslutz hype threads verweisen :) Es gibt sehr viele, welche die gut finden. Nehme an die Amphion 15 sind sehr punchy und direkt. Klar und analytisch. Die 18er gehen etwas tiefer aber nicht viel...
     
    flipnaut, 13.08.20
    #34
  15. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    34.930
    34930
    HD 650 und ein Bluetooth LS reichen heutzutage
     
    TonyPizza, 13.08.20
    #35
  16. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.374
    7374
    "Analytisch oder schön" heißt objektiv gar nichts.

    Wichtig ist m.E. die Impulstreue und möglichst niedrige Verzerrungen. Da sind die NS-10 bauartbedingt den meisten Monitoren überlegen. Ich würde nie auf Bassreflexboxen mischen wollen.
     
    livingsounds, 13.08.20
    #36
    Schlumpfpeter und koffein-junky bedanken sich.
  17. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    28.020
    28020
    Genau meine Meinung.
     
    Schlumpfpeter, 13.08.20
    #37
  18. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    613
    613
    Und ich würde nie wieder auf NS-10 mischen wollen! :D
    Da sieht man wieder: Monitoring ist subjektiv!
     
    Lessismore, 13.08.20
    #38
  19. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.374
    7374
    "Translation" (wie gut der Mix auf verschiedenen Systemen funktioniert) ist es aber nicht. Es ist nicht objektivierbar, aber intersubjektivierbar.
     
    livingsounds, 13.08.20
    #39
  20. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.214
    51214
    Das mit geschlossen oder nicht ist maßlos überbewertet. Zumindest im Mittenbereich aufwärts.
    Die NS10 haben nur so einen kurzes Impulsnachklingverhalten, weil da kein Bass rauskommt. Das ist das ganze Geheimnis.

    Das haben die Autoren eines Artikels einfach mal nicht verstanden.

    Ich hab sowohl NS10 hier, als auch Adam A7 (plus noch andere). Die Adams sind nicht langsamer. Die NS10 können phantastisch klingen, allerdings muss der Raum oder Tisch den Bass anheben, damit dies auch der Fall ist. Sonst klingen sie eher dünn und irreführend.
     
    synthpark, 13.08.20
    #40
    rkdk, Rec0rder und SilentWarrior bedanken sich.