Information ausblenden

Studiomonitore: analytisch oder schön ?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von ranzman, 11.08.20.

  1. ranzman

    ranzman Themenersteller

    Registriert seit:
    02.06.11
    Punkte:
    508
    508
    Ich habe schon länger ein Paar Tannoy Reveal als Abhörmonitore.
    Mit der Zeit sind die mir zu bassig/mumpelig geworden.
    Daher habe ich vor Kurzem im Shop mal einen Vergleich von ADAM A7X und Neumann KH120 gemacht.

    Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Adam sehr analytisch, alles war da und präsent. Prima. Der KLang vom Kollegen Neumann hat mich im Vergleich allerdings fast umgehauen. Einfach nur gut. Volle, seidige Bässe, warme Mitten und klare Höhen. Einfach schön.

    Und da kommt jetzt meine Frage: sollen Monitorboxen maximal gut klingen (dann nehm ich Neumann) oder sollte man mit ihnen für das Ergebnis "arbeiten", wie es kürzlich in einem anderen Thread gelesen hatte? Dann wäre Meister ADAM richtiger.

    Irgendwie hab ich deshalb Angst, das Mixe mit KH120 sich dann auf anderen Systemen in der real World nicht mehr so dolle anhören ... Kann das jemand bestätigen oder mir diese Angst nehmen?
    (Natürlich höre ich zur Kontrolle auch mit KH oder zwischendurch auf nem Libratone ab, von daher ist vllt. alles gar nicht so kompliziert).

    Bevor ich nochmal in den Laden gehe, möchte ich in der Frage Analytik vs Schönheit ein besseres Bild haben.

    Dank vorab.
     
    ranzman, 11.08.20
    #1
  2. starcorp

    starcorp

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    1.226
    1226
    Man kann auch beides haben, siehe Neumann. Im besten Falle hat man alternative Boxen zum umschalten
     
    starcorp, 11.08.20
    #2
    ranzman und Glutamatjunkie bedanken sich.
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    28.081
    28081
    Du brauchst ne box die dich härter an deinen mich arbeiten lässt als andere Boxen. Dadurch erzielst du das beste Resultat. Alles andere ist doch Kindergeburtstag.
     
    Schlumpfpeter, 11.08.20
    #3
    Manoloco, ranzman, Glutamatjunkie und eine weitere Person bedanken sich.
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    50.253
    50253
    So ehrlich wie es geht. Man muss sich auf die Box verlassen können und die muss deinen Mix härter dissen als Dieter Bohlen.^^

    Aus dem Grunde halte ich die Neumann für diesen Zweck nur bedingt geeignet. Adam Ax ist schon ok, oder Eve sc206, Genelec 8040.
     
    muffy, 11.08.20
    #4
    rkdk, ranzman und Glutamatjunkie bedanken sich.
  5. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.673
    4673
    Jede Box hat so ihren sweetspot (Abstand und Level) wo sie gut funktioniert.
    Bei Neumann ist das so ungefähr bei relativ weit weg und relativ laut. Wenn sich auf denen alles gut anhört, hörst du zu leise - wahrscheinlich weil du zu nah dran bist
     
    rocking.xmas.man, 11.08.20
    #5
    ranzman und muffy bedanken sich.
  6. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    1.138
    1138
    wenn du ein bisschen platz hast und auch laut abhören kannst, sind die kh 120 gut, sonst lohnt das nicht. wenn man zb durch die wohnsituation oder schlechte akkustik bedingt gar nicht über 80 db abhören kann, wirds insgesamt schwierig, weil man darunter einfach nicht so genau alles hört, was man hören müsste. ich würde dann eher einfachere boxen und zusätzlich einen gescheiten kopfhörer nehmen.
     
    zwar, 11.08.20
    #6
    rkdk, ranzman, Glutamatjunkie und 2 andere bedanken sich.
  7. koffein-junky

    koffein-junky Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    3.222
    3222
    Welche Lautsprecher könnte ich benötigen, wenn meine Mixe "phat" klingen sollen, tendenziell eher dumpf, Mastering aber gut möglich im bezahlbaren Rahmen unter 2teu?

    Wären analytische LS überhaupt was?

    Ich meine es wäre u.U. besser Lautsprecher nicht nach ihrem Klang auszuwählen, sondern anhand von Mixen, die auf den LS gemacht wurden.
     
    koffein-junky, 11.08.20
    #7
  8. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    28.081
    28081
    Nee. Jeder hat seine eigenen Hörgewohnheiten. Wenn man da jedes mal gegen an mischen muss, dann nützt dir die tollste Box ncihts, die die Hörgewohnheiten von Pornomischer xyz total befriedigen, aber für dein Ohr einfach falsch klingen.

    Man muss wissen womit man am besten klar kommt, dafür braucht es Erfahrung. Kommt man nicht drum rum. Am Ende wird es eh sehr analytisch. Die Frage ist dann eher, wie sehr darf die Box für dich beissen (ns 10).
     
    Schlumpfpeter, 11.08.20
    #8
    ranzman bedankt sich.
  9. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    50.253
    50253
    Das lustige ist, ich hatte auch die Tannoy Reveal (die erste Generation der aktiven, vorher waren die glaube so blau? oder weinrot? und passiv).

    Mit denen im Ohr war ich beim Session und habe die KH120 mitgenommen, weil sie so geil geklungen haben. Großer Fehler. Wie schon gesagt - wenn man weit weg von der Wand kommt, die Dinger 2 Meter auseinander macht, ebenfalls 2 Meter davon sitzt und kesseln lässt, spielen sie gut auf. Ist die Aufstellung beengter und der Pegel leiser - muss was ran, was bei niedriger Drehzahl mehr Drehmoment, respektive Impulsstärke hat.

    Ich kann wirklich nur dafür werben, alleine aus dem Grund eine "informed descision" zu treffen, ein paar ernstzunehmende Mitbewerber dagegen zu hören. Also jetzt nicht Mackie C3 hören und sagen, puh, siehste, die KH kingen besser.^^
     
    muffy, 11.08.20
    #9
    ranzman bedankt sich.
  10. Breymien

    Breymien Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    593
    593
    Ich hab die Kh120a auf 120cm bestand zueinander. Klingen in den Tiefmitten Dan schon ziemlich dick. Man kann aber mit dem EQ auf der Rückseite etwas gegensteuern
     
    Breymien, 11.08.20
    #10
    ranzman bedankt sich.
  11. Breymien

    Breymien Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    593
    593
    Ich könnte die KH120 noch etwas auseinander stellen, vielleicht 150 - 160cm.
    Aber dann sitze ich nicht mehr ganz perfekt im stereo Dreieck
     
    Breymien, 11.08.20
    #11
    ranzman bedankt sich.
  12. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    50.253
    50253
    Solange du in der Mitte eines gleichseitigen Dreiecks bleibst, ist das nicht so wild.
     
    muffy, 11.08.20
    #12
    rocking.xmas.man bedankt sich.
  13. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.081
    12081
    Das hängt doch aber vor allem vom Raum ab, deswegen passen die Pauschalentfernungen und -abstände der Monis nicht bei jedem anderen.
    Das ist eine elende Sisyphusarbeit, die Dinger zentimetergenau auf die beste Position zu bringen, ich habe sage und schreibe 2 Wochen damit verbracht. In einem ausgemessenen Raum. Das kann man nicht so einfach hier abhandeln, ohne Kenntnis des Raumes und der Akustik.
     
    Kassette, 11.08.20
    #13
    rkdk, Synophon, oati und 4 andere bedanken sich.
  14. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    28.081
    28081
    Das ist vollkommen korrekt.

    Noch hinzu fügen möchte ich, das, je nach Anzahl der Treiber und je nach Übergangsfrequenz, Boxen teilweise sehr gut und teilweise überhaupt nicht im nahen Nahfeld funktionieren.

    Wenn sehr nah abgehört wird sind koaxiale bzw. Breitbandsysteme sehr im Vorteil. Was auch noch funktionieren kann ist, bei mehreren Treibern, die Übergangsfrequenz zwischen den Treibern aus dem Bereich 500hz bis ca. 6khz raus zu halten. Das erzeugt dann ein Soundbild ähnlich einer Punktschallquelle im Gehirn.
     
    Schlumpfpeter, 12.08.20
    #14
    oati bedankt sich.
  15. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    20.977
    20977
    Eh?! Gerade das Zusammenspiel von laut und leise lässt verlässliche Entscheidungen zu. Bei +80db spielt der Raumeinfluss massiv rein, korrekt.

    Also mir sind die Neumänner zu soft und träge. Hatte sie im direkten Vergleich mit a21m. Eine Kombi zwischen analytisch und spassig geht ins Geld.
     
    Manoloco, 12.08.20
    #15
    muffy bedankt sich.
  16. ranzman

    ranzman Themenersteller

    Registriert seit:
    02.06.11
    Punkte:
    508
    508
    vielen Dank für die Hinweise.
    Dann werde ich auf jeden Fall erstmal meine passiven roten Tannoys in der Hinterhand behalten.
    Und werde ich mir auch noch mehr als Neumann und Adam anhören.
    Meine Boxen stehen auf nem Tisch mit ~80cm Abstand, dazwischen ein 32" und das wird sich auch nicht ändern. Der Raum ist OK, kaum Reflektionen, aber natürlich nicht ausgemessen. D.h. ich brauche meistens nur etwas mehr als Zimmerlautstärke. Aber ich kann auch ohne Probleme lauter. Werde dabei auf jeden die Hinweise von @Breymien berücksichtigen.
     
    ranzman, 12.08.20
    #16
  17. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    21.768
    21768
    Eigentlich gibt es zwei Punkte die zu beachten sind:

    • die Boxen dürfen nichts schöner machen und sollen dich dazu zwingen hart genug am Mix zu arbeiten
    • die Boxen müssen für dich sinn ergeben, wenn deine Klangvorstellung extrem vom Klang der Box abweicht, dann kämpfst du ständig gegen die Box

    Beispiel: ich habe irgendwann in den 90er mir NS10m geholt. Dieser unerotische kantige Klang wurde zu meiner klanglich Vorstellung.
    Ich hatte zwischendurch andere Monitore, aber da habe ich immer gegen die Boxen gearbeitet weil sich der NS10m Klang in mein Ohr eingebrannt hat.

    Heute habe ich Dynaudio LYD48 und die sind so das diese mich härter am Mix arbeiten lassen und sie gehen mehr in Richtung NS10m nur in größer und besser, sprich: ich muss nicht gegen die Monitore arbeiten.
     
    SilentWarrior, 12.08.20
    #17
    rkdk und muffy bedanken sich.
  18. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.931
    6931
    Genau so ist es. Danke.
     
    oati, 12.08.20
    #18
    Kassette bedankt sich.
  19. ranzman

    ranzman Themenersteller

    Registriert seit:
    02.06.11
    Punkte:
    508
    508
    könntest du das
    bitte mal für den zweiten Bildungsweg in ein Produkt übersetzen.
     
    ranzman, 12.08.20
    #19
  20. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.931
    6931
    Koaxial
    Breitbänder

    Ich empfehle immer auch EMES black tv wenn es um Koaxial geht. Bin nach wie vor sehr zufrieden damit. Die sind in der Preisklasse der Neumann KH120 waren für mich im Test aber deutlich überlegen.
     
    oati, 12.08.20
    #20
    Schlumpfpeter bedankt sich.