Information ausblenden

Studiomonitor-paar im Flieger?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von zipfelpeter, 23.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. zipfelpeter

    zipfelpeter Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    124
    124
    Hallo,

    Ich hoffe mal dass ich hier im richtigem Forum poste.

    Ich besitze schon seit längerem ein paar Studiomonitore (Adam A7x) die leider auch nicht die handlichsten sind. Ich bin März dieses Jahr nach Kanada gezogen und möchte diese nach meinem Weihnachtsurlaub in Deutschland zur Privatnutzung im Eigenheim mitnehmen.

    Hab mir jetzt ein paar Möglichkeiten überlegt:

    1. Die Boxen verkaufen und mir in Kanada neu kaufen (wäre das mit hohem Wertverlust verbunden? die sind ca. 1 Jahr alt, funktionieren noch einwandfrei und haben ca. 2 Jahre T-man Garantie noch übrig)
    ->Würde mir allerdings schon schwer fallen weil mir "meine" Boxen ans Herz gewachsen sind wenn ihr versteht was ich meine =P

    2. Die Boxen in die Originalverpackung hauen, die beiden Verpackungen in einen Umzugskarton den ich dann als mein Gepäck einchecke (die Verpackungen sind noch größer und sperriger, hab aber beim check-in sowas schon mal beobachtet dass man da anstatt einem Koffer nen Umzugskarton abgibt)
    ->da kommen mir dann aber die ganzen abhandenen oder beschädigten Gepäckstücke in den Sinn was durchaus ab und zu mal passieren kann.

    3. Die Boxen wenig verpackt im Handgepäck mitnehmen
    -> stress mit den behörden am flughafen?

    4. Die Boxen per Post hinschicken...
    -> dauert ewig


    Meine eigentliche Frage an euch ist:

    Habt ihr mit sowas schon Erfahrung gesammelt?

    Habt ihr noch andere Möglichkeiten? Welche ist sicher, kostengünstig aber doch einigermassen zügig?

    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit & vielleicht auch Hilfe,
    Thomas
     
  2. Cold_oszillation

    Cold_oszillation

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    949
    949
    Ich habe zwar noch keine Boxen mit ins Flugzeug genommen, aber was ich sagen kann ist, dass wenn man entfindliche Geräte gut schützt, meistens nichts passiert. Kennst du diese Styropor-Chips? Die gibt es in verschiedenen stärken und Materialien und halten so gut wie alles ab, wenn man die richtigen nimmt. Wenn ich meinen Rechner zur Reparatur verschickt habe, habe ich den Karton immer großzügig mit diesen Chips ausgefüllt und es ist nichts passiert. Erst als der Typ von der Werkstatt den Rechner mit einer einfachen Styroporeinfassung, zurückgeschickt hat, ist die Laufwerkabdeckung abgefallen. ;)
     
  3. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Ich weiss nicht wie es bei anderen Airlines ist, aber auf einer US Airways Seite zu Sondergepaeck habe ich Folgendes entdeckt:
    "Große oder separate, eigenständige Lautsprecher werden nicht als aufgegebenes Gepäck akzeptiert. Diese können Magnete enthalten, die zu Sicherheitsproblemen führen können. Kleine Lautsprecher, die in separaten Geräten integriert sind (z. B. MP3-Player, Walkman oder Laptop), werden hingegen akzeptiert. "
     
  4. derKalle

    derKalle

    Registriert seit:
    30.07.11
    Punkte:
    138
    138
    Also, ich kann dir sagen, warte lieber ewig und erfreue dich an gut erhaltenen LS aus der Post als den Krempel mit Flieger ect ...

    Schicks mit UPS und es kommt garantiert und sicher an!

    Spreche aus USA erfahrung ;-)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.