Studio One Anfängerfragen

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von DocMagic, 18.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DocMagic

    DocMagic Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.10
    Punkte:
    6
    6
    Hallo zusammen,

    ich nehme unser Band mit einem Studio Live 24.4.2 Pult und Capture auf. Nach der Aufnahme setze ich Marker um die einzelnen Songs zu separieren. Soweit so gut.

    Nun will ich den Live Gig mit Studio One bearbeiten und später als MP3 brennen. Allerdings will ich die Songs des Live Gigs einzeln haben (somit bringt es nichts die Capture Files direkt mit Studio One zu öffnen, da mir da die Marker verloren gehen)

    Ich stell mir das nun so vor, dsas ich in Capture "zwischen den Markern" exportiere (so krieg ich einzelne Songs) und in Studio One importiere.

    Beim ersten Song will ich Gruppen / Busse bilden, alle Soundeinstellungen vornehmen so das ein gutes Grundgerüst da ist.

    Nun meine Frage: Wie stelle ich es an, dass ich sozusagen einen leeren Song als Vorlage in Studio One habe in dem alle Einstellungen, Gruppenkanäle usw (auch FX Ketten usw) definiert sind, so dass ich nur noch die nackten WAV's importieren brauche?

    Ich habe einmal probiert einen Song als Vorlage zu speichern, aber wenn ich dan daraus einen neuen Song erstelle dann ist zunächst der gesamte alte Song (mit dem Audiomaterial) geladen.

    Irgendwie steh ich einfach auf dem Schauch. Gibt es (evt. deutsche) Tutorials oder Bücher in denen die StudioOne -Abmischung eines mit Capture aufgenommenen Live Gigs demonstriert wird?

    Danke im Voraus

    Peter
     
  2. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.847
    141847
    Erstelle einfachen einen vorgefertigten Song mit dem "Rough"-mix der Spuren.
    Also so wie du es bisher gemacht hast.

    Auch dannach "als Vorlage speichern" ist völlig korrekt.

    Nur vorher lösche einfach sämtlich Audiodateien des Songs.
    Mach einfach den Browser auf in S1 und klick auf "Pool". Dort alle deine Audiospuren löschen.
    (siehe Screenshot)

    DANN erst als Vorlage speichern.
    Schon hast du ein Template für zukünftige Songs DERSELBEN Recording-Session.

    Brauchst also zukünftig nur noch das neue Template öffnen.
    Und vom Windows Explorer die Audiodateien auf die jeweiligen S1 Spuren ziehen.
    Fertig. :)

    Grüße
    Ari




    [​IMG]
     
  3. DocMagic

    DocMagic Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.10
    Punkte:
    6
    6
    Hi Ari,
    danke für den Tip. Allerdings hab ich mir fast einen meine ersten Song gelöscht (hab zuerst "speichern unter" gemacht und dann wollte ich in diesen Song die Spuren löschen) Hab dann rausbekommen, dass ich zuerst die Wavs kopieren muss (externe Daten kopieren) um sie dann gefahrlos zu löschen.

    So und jetzt probier ich das komplett nochmal. Danke für Tip

    Peter
     
  4. shnizzle

    shnizzle

    Registriert seit:
    01.07.12
    Punkte:
    35
    35
    hallo forummitglieder,

    hab seid freitag dieser woche ein presonus audiobox studio set, zu der auch studio one 2 gehört, geholt...nun habe ich einige fragen...und zwar habe ich einen song als mididatei abgespeichert da man ja leider nicht in mp3 oder wav etc exportieren kann(oder doch?)...diese datei ist bloß 14 byte groß und wenn ich sie mit einen converterprogramm(midi4all) in mp3 umwandeln will ist sie danach 0 byte groß also sozusagen nich vorhanden...was meint ihr woran liegts? am studio one oder converterprogramm? und was kann ich dagegen tun?...außerdem hab ich bisher nicht rausfinden können wie ich das ganze über pc hören kann( also wenn ich mit studio one arbeite) schaffs nur das über kopfhörer (die mit im set enthalten sind) zu hören...nehm ja auch immer über die am pc angeschloßenen audiobox auf...also wär nett wenn ich ernstgemeinte antworten erhalten würde da ich mich in dem kosmos des homerecordings noch null auskenn...danke im vorraus!
     
  5. Norro

    Norro Musikmacher

    Registriert seit:
    15.07.11
    Punkte:
    1.648
    1648
    Moin shnizzle,
    wenn ich alles richtig verstanden habe willst du eine Midi Datei als Mp3 oder als Wav Datei exportieren. Das geht nicht. Du mußt zunächst Midi in Audio umwandeln. Das machst du in-
    dem du auf das betreffende Event einen Rechtsklick machst. Dann öffnet sich ein Fenster. Dort klickst auf " Auswahl als Audio". Und schon wird Midi in Audio verwandelt. Du kannst auch einfach Events markieren und Strg+B drücken. Bewirkt das gleiche. Danach kannst du die Audiodateien exportieren.

    LG
    Norro
     
  6. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.909
    22909
    @ Ari

    Norro schrieb:

    Nur ist das ne relative doofe Funktione.
    Sie macht nämlich auch aus MIDI-Events ne Audiodatei, die kein Instrument zugeordnet haben. Die Audiodatei ist dann nachher halt leer.
    Und ich frag mich, wie das dann bei externen Geräten funktionieren soll. Der USer macht das - " Auswahl als Audio" - baut sich damit aber ne leere Wave-Datei. Jetzt erklär ihm mal einer von Studio One / Presonus, wie das zu löaufen hat und was die Ursachen dafür sind, dass es nicht so tut wie beschrieben - das gibt sicher wieder hässlich lange Threads.... :D

    Auf jeden Fall ist die Funktion so wie sie ist nicht ausgereift eingebaut.
     
  7. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.909
    22909
    Ach so,

    @ shnizzle

    Also, das was Norro da beschreibt, stimmt im Prinzip schon - die Vorgehensweise ist an sich richtig.
    Nur funktioniert sowas nur, wenn der MIDI-Spur ein Instrument im Sequencer zugeordnet ist. Ohne das is nix mit Audio.
     
  8. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.847
    141847
    Vorschläge?

    Abgesehen von einem bestimmten Grad an Grundverständnis in dem Bereich.
     
  9. Elias57

    Elias57

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    517
    517
    Da kommt mir doch gleich der Gedanke, wie bei meinem MultiOut-Erguß auch schon...
    *duck und weg*
     
  10. Norro

    Norro Musikmacher

    Registriert seit:
    15.07.11
    Punkte:
    1.648
    1648
    Tja, da kann man mal sehen. Ich persönlich bin bisher noch nie auf die Idee gekommen eine Midispur ohne Intrument zu erstellen. tubeless hat recht. Früher oder später wäre ich wahrscheinlich auch darauf hereingefallen. Mein Vorschlag wäre ein Hinweis bei nicht vorhandenen Instrument. Vielleicht durch öffnen eines Fensters oder so. Oder ist das eine doofe Idee??
     
  11. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.909
    22909
    @ Ari

    Die Funktion müsste prüfen, wohin die Midi-daten geroutet wind und ob das im Sinne des Digital Mixdowns ein gültiges Ziel ist.
    Ist kein Ziel vorhanden -> Fehlermeldung und Anbieten der Auswahl eines VSTi als Ziel.
    Externes Ziel: Entweder Fehlermeldung oder Anbieten des Einrichtens von Audiospur von Eingang Inteface.
     
  12. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.909
    22909
    Auch ne Anfängerfrage:
    S1 hat bei mir 56 Mb als Download.
    Nun findet die Installation eine neue Version. Und lädt für die neue Version 99 Mb. Ist ein fetter Volume-Sprung Ist das korrekt so? Hat Presonuns echt alle Daten geändert und nochmal die gleiche Menge dazugeschrieben?


    Hab ich glaub zwei Versionen durcheinandergebracht.

    :lol:

    Das ist ja mal lustig hier.
    Ich hab den Text durchgestrichen, der hier stand.
    Die Vorschau zeigt ihn an. In der endgültigen Version ist er gelöscht, ist aber im Editor noch vorhanden???
     
  13. shnizzle

    shnizzle

    Registriert seit:
    01.07.12
    Punkte:
    35
    35
    okay danke habs hingekriegt(kann mix als wave exportieren)...steh vor einen neuen problem und zwar schwankt jetzt die lautstärke nach den umwandeln...habs erst als wave umgewandelt dann in audacity rein geschnitten(weiß noch nich wie ich das bei s1 kürzen kann^^) wieder als wave gespeichert(in mp3 kann ich es dort nicht exportieren) und anschließen mit nen converterprogramm in mp3 umgewandelt...recht umständlich das ganze...auf jeden fal schwankt jetzt die lautstärke...das ganze besteht aus 6 spuren wobei eine davon ein beat/instrumental ist und der rest mit mikrophon aufgenommene audiospuren...sinds vielleicht zu viele audiospuren oder woran könnte es liegen?...danke im vorraus! LG
     
  14. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.847
    141847
    ähm nochmal....

    Du hast es in "Audacity rein geschnitten" ?
    Weil du nicht weisst, wie du das in S1 kürzen kannst. :huh:


    Also hier ist die grundlegende Arbeitsweise falsch und sollte nochmal überdacht werden.
    Wenn du nicht weisst, wie etwas geht, dann schau ins Handbuch. Das sollte dir dann den Umweg zu Audacity ersparen.


    Edit:
    Oder/und schau dir alle Tutorials und Lernvideos über Studio One an!
    http://studioone.presonus.com/tutorials/
     
  15. shnizzle

    shnizzle

    Registriert seit:
    01.07.12
    Punkte:
    35
    35
    ja also wenn ich das umwandel sinds immer 5 minuten und das kann ich nich ändern...das handbuch is leider nur in englisch da stoß ich schnell an meine grenzen...aber videos werde ich mir mal anschaun...hast denn ne idee woran das mit den lautstärkeschwankungen liegen könnte?
     
  16. Norro

    Norro Musikmacher

    Registriert seit:
    15.07.11
    Punkte:
    1.648
    1648
  17. shnizzle

    shnizzle

    Registriert seit:
    01.07.12
    Punkte:
    35
    35
    danke fürs deutsche handbuch aber da hab ich auch keine antwort auf meine frage gefunden hab echt kein plan worans liegen könnte :(
     
  18. On3iRo

    On3iRo

    Registriert seit:
    03.11.11
    Punkte:
    697
    697
    hm also nimms mir nicht übel, aber ich denke, dass das S1 Hahndbuch wirklich sehr gut und hilfreich ist. Allerdings wird es dir natürlich kaum die Grundlagen des Audio-Editings beibringen.

    Setz dich doch einfach erstmal mit begriffen wie Audio und MIDI auseinander, um eine Idee davon zu bekommen was du da eigentlich machst und mache dich mit den Grundlagen der Arbeitsweise eines Sequencers/ einer DAW vertraut - denn so lange du nicht formulieren kannst, was du erreichen willst, werden weder wir noch das Handbuch dir helfen können

    Was das abhören betrifft:
    da deine PC-Boxen sicherliche an deiner PC-Soundkarte hängen, kannst du nicht über diese abhören, solange du die Audiobox (oder ein anderes externes Interface) als Soundkarte für S1 benutzt. Wenn du über die Audiobox abhören möchtest kannst du (wie du schon sagtest) Kopfhörer nehmen, oder per Klinkenkabel entsprechende Monitore an die Ausgänge (hinten) an der Audiobox anschließen.

    viel Erfolg!

    Oneiro
     
  19. dudex

    dudex

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    5.170
    5170
    Ein DAW Handbuch lohnt sich durchzulesen, ist nicht vergleichbar mit einem Toaster.
     
  20. On3iRo

    On3iRo

    Registriert seit:
    03.11.11
    Punkte:
    697
    697

    [​IMG]
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.