Information ausblenden

Studio Akustik Optimierungen Auslöschungen

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Tristan88, 21.10.20.

  1. Tristan88

    Tristan88 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.12.17
    Punkte:
    7
    7
    Hallo zusammen,
    ich bin gerade dabei meine Abhörsituation in meinem Projekt-Studio zu verbessern und habe gestern viele Messungen mit verschiedenen Abhörpositionen gemacht.

    Wenn auch nicht ideal, habe ich einen Platz gefunden in dem sich der Bassbereich (zumindest für meinen Raum) noch am gleichmäßigsten verhält (siehe Skizze & REW Messung im Anhang).

    Die Raum-in-Raum Konstruktion wird von zwei Stützen (siehe Bild) getragen, deshalb ist eine Aufstellung in Längsrichtung leider nicht möglich.

    Was ich mich vor allem frage ist, was der Grund für die Auslöschung zw. 500-600 Hz sein könnte. Dieser ausgelöschte Frequenzbereich hat beim Umstellen immer stark variiert und war teilweise sogar eher zw. 400-500 Hz.

    Das Messmikrofon war immer an einem Stativ auf Ohrhöhe, ich hab mit zusätzlichen mobilen Absorbern an verschiedenen Positionen rumprobiert und zb. auch mal den Tisch komplett weggelassen, aber leider hat nichts geholfen.

    Hat jemand eine Idee?

    Vielen Dank für eine kurze Einschätzung und liebe Grüße,

    Tristan



    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21.10.20
    Tristan88, 21.10.20
    #1
  2. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.952
    12952
    Gibt es ein paar echte Fotos?
     
    flipnaut, 21.10.20
    #2
  3. Tristan88

    Tristan88 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.12.17
    Punkte:
    7
    7
    Hi Flipnaut, ich habe Dir unten ein Panorama Bild hochgeladen. Danke Dir schon mal.
     

    Anhänge:

    Tristan88, 21.10.20
    #3
  4. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    7.310
    7310
    Bei beiden Lautsprechern entsteht die Verzerrung?

    Edit: Also ich meine das zweite Lautsprecherpaar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.20
    Synophon, 21.10.20
    #4
  5. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.952
    12952
    Hmm ich vermute irgendeine Reflektion: Einmal den Tisch wegstellen und eine Messung ohne Tisch machen.

    Falls es das nicht war, einmal einen 10cm dicken Absorber über das Messmikrofon halten (so weit wie möglich zur Decke hin).

    Das Problem kann aber auch von der Rückwand kommen!

    In dem riesigen Raum würde ich mal versuchen, den Bassbereich noch minimal zu beruhigen. Zwar sieht das ganz ordentlich aus bereits, aber wellig scheint es noch zu sein zwischen 60 und 150... Unter 60 scheint die Raum im Raum Konstruktion bereits alles super zu glätten.
     
    flipnaut, 21.10.20
    #5
  6. Tristan88

    Tristan88 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.12.17
    Punkte:
    7
    7
    Hallo zusammen und vielen Dank für die Tipps mit den Reflektionen. Genau, die Verzerrung gab es auch bei der Messung mit dem anderen Lautsprecherpaar.

    Ich habe heute nochmal experimentiert und den großen schweren Tisch durch einen kleinen Leichten (mit schmaler Breite) ausgetauscht und sehr schräg gestellt.

    Der Bereich ist auf jeden Fall jetzt besser, es gibt aber nun auch ein paar Veränderungen im restlichen Bereich (siehe Messung).

    Der nächste sinnvolle Schritt wären wahrscheinlich Basstraps oder?

    Danke.
     

    Anhänge:

    Tristan88, 22.10.20
    #6
  7. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.952
    12952
    Halt mal eine 30cm dicke matte aus Caruso Isobond... Basotect or whatever an die Decke genau über den Boxen. Dann messen. Dann gucken was bei 120hz ist.

    Bassabsorber hmm ja vl. Aber zeig mal erst das wasserfalldiagramm.
     
    flipnaut, 22.10.20
    #7