Information ausblenden

Strauss NF-3 vs PSI 215

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von babmusician, 23.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. babmusician

    babmusician Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.12
    Punkte:
    397
    397
    Strauss NF-3 vs PSI 215

    hat jemand strauss mit PSI verglichen?
    ich höre ab und zu mit Strauss NF-3 an der HKB (hochschule der künste bern).
    selber habe ich noch nicht damit gearbeitet. aber bald werde ich das tun.

    psi 215 habe bei Dan (teebaum) neben seinen grossartige klingenden Tylers und kleinen/wundervollen abacus c2 gehört.

    die psi sind fantastisch. gehen sehr tief. (subwoofer ist nicht "immer" nütig).. dynamik ist sehr präzise. sie färben nicht. klingen nicht "so" schön...
    aber strauss (meine erfahrung bis jetzt als reiner "listener") : klingen "gar nicht" schön. extrem präzise.

    PSI 25 und ATC25 haben wir auch zusammen mit Dan gehört.
    psi 25 ist anders. ich finden die 215 besser. weiss ich nicht genau warum. ;-)



    ich persönlich, bis in diesem moment, finde beiden sehr gute LS.
    strauss geht nicht so tief wie psi 215. aber geht schon tief.
    strauss hat leicht bessere dynamik.
    beide sind färbungsfrei, strauss noch färbungsfreier.

    ich werde in naher zukunft mehr und mehr mit strauss arbeiten und
    werde mehr darüber schreiben.
     
    babmusician, 23.11.12
    #1
    teebaum, karumba und Akai31 bedanken sich.
  2. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    ich hab beide, zumindest unabhängig voneinander, schon gehört; die Strauss nur kurz und teilweise mit fremden Material, die PSI ausführlicher. Zu beiden hab ich ja hier schon mehr als genug geschrieben...
    Die Strauss mag ich wirklich sehr, tolle Box. Klingt auch deutlich größer als sie ist.
     
    Akai31, 23.11.12
    #2
  3. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    ich hatte die psi25 ja auch im blick, aber nach allem was ich bisher darüber gelesen habe, glaube ich, dass mir die 215er trotzdem noch besser gefallen. die strauss habe ich noch nicht gehört.
     
    karumba, 23.11.12
    #3
  4. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    Weiss jemand die exakte bestückung der kleinen strauss? Der tmt ist ein scanspeak, was benutzt er als hochtöner? Wie man mit zwei "gewöhnlichen" treibern einen haushoch überlegenen monitor bauen soll, ist mir ein rätsel...
     
    teebaum, 23.11.12
    #4
  5. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    hast du ihn dir denn nun schonmal angehört?

    könnte der Ht nicht auch ein scanspeak (classic) sein?
     
    Akai31, 23.11.12
    #5
  6. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    Ich gehe davon aus, dass es ein scanspeak ist, aber welcher?
    Ich habe nur eine andere strauss gehört, aber damals in diesem raum war das nichts, sagt aber nicht viel.
     
    teebaum, 23.11.12
    #6
  7. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    ist auf jeden fall schonmal ein 1" softdome.
    ich tippe scan speak oder seas. bei morel sind die tweeter irgendwie kugeliger/runder.
    die schraubplatte ist versteckt, das macht die analyse nicht leicht.
     
    karumba, 23.11.12
    #7
  8. babmusician

    babmusician Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.12
    Punkte:
    397
    397
    ich habe heute die möglichkeit gehabt in der ruhe die musikstücke die ich sehr gut kenne und die ich fürs testen der lautsprecher verwende, mit strauss nf3 zu hören.

    ich bin immer noch überzeugt dass die dynamik sehr sehr gut und
    die raumdarstellung hervorragend ist.

    aber:

    bei hihats von "Take Five" (dave brubecks quartet) habe ich bemerkt,
    dass die NUR ein bisschen dünn und irreal klingen.

    die material von becken klingen so, als ob sie "dünner" sind.
    bei AOS (s100 atc MKII) mit scanspeak hochtöner und mk ii weiche,
    klingen die sehr rund und extrem REAL !
    bei psi 215 klingen sie auch so gut wie bei aos.

    das kann wegen endstufen sein, die in der schule
    mit den strauss verwendet werden: "Vincent sp 997"

    bei massive attacks "angel" klingt das kick bisschen zu lansam und dünn.
    also ich bin bisschen verwöhnt mit dem 10 zoll atc treiber von
    aos. das weiss ich. aber habe ich das gefühl
    dass die LS weniger schnell sind.

    das kann auch abhängig von der endstufe sein.

    ich weiss aber jetzt dass ich JETZT die lautsprecher "zumindest" mit vincent sp 997
    weniger gut finde als z.b. psi 215 mit seinem hervorragendem klang. obwohl ich das gefühl habe
    dass die PSI ein bisschen schönen. strauss schönt gar nicht und klingt extrem sachlich.

    vielleicht mit deutlich besseren endstufen klingen die LS auch besser. (ich glaube die strauss
    haben das potentiel, besser zu klingen).

    schade dass ich nicht die möglichkeit habe, die strauss mit abacus endstufen zu testen.
    das darf ich einfach nicht in der schule tun.

    ich werde bald hoffentlich die aktiven "atc scm 20 asl" hören können. dann werde ich darüber auch kurz schreiben.
     
    babmusician, 05.12.12
    #8
    teebaum und karumba bedanken sich.
  9. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    danke für deinen bericht!
    interessant, die grenzen des systems scheinen sich abzuzeichnen. bass ist natürlich ein reflex-system mit ziemlich kleinem treiber, das kann nicht unendlich tief und es erstaunt auch nicht, wenn er etwas langsamer wirkt als die sehr trocken abgestimmten psi oder atc.
    der hochtöner ist ein "mitelteurer" scan speak, da bin ich mir nun nicht sicher, ob der besser/schlechter ist als dein ringradiator oder der softdome in der psi, vieles ist beim hochtöner auch gewohnheit oder geschmacksache.
    (seit ich den keramik von visaton habe, finde ich sowieso alle anderen ochtöner unnatürlich, aufdringlich, gehyped, schönfärbend, phasig oder undetailliert)

    ein freund von mir hat die grossen strauss mit der vincent endstufe - er meinte, dass die ihm von strauss selber empfohlen wurde, so schlecht kann die nicht sein.
     
    teebaum, 06.12.12
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.