Information ausblenden

Steinberg schafft e-licenser dongle ab

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von vulcan, 04.03.21.

  1. NorthernDecay

    NorthernDecay Bedroomproducer

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.505
    7505
    Warum machen die das nicht wie bei Sky, die schicken (glaube) ich, alle paar Wochen oder Monate einen Freischalt-Code raus.
    Bei den Receivern geht das automatisch über den Empfänger, und für den Musik-Rechner dann evtl. über E-Mail. Ist der Rechner im Netzt dann über Copy&Pace und wenn nicht, über das Smartphone ablesen und manuell eingeben...also alle 3 Monate oder so, hätte ich da kein Problem mit!
     
    NorthernDecay, 05.03.21
  2. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    8.289
    8289
    Fragt NI permanent ab? Was machen die Leute im Bunker? Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine durchgehende Verbindung notwendig ist...
    Und wenn?

    Für Recording WA und Email brauche ich ne ständige Verbindung, zumindest um aktuell zu sein. Juckt mich nicht die Bohne.
     
    mazze, 05.03.21
  3. auron

    auron Musikmacher

    Registriert seit:
    29.12.19
    Punkte:
    1.010
    1010
    Sogar mein Zenology Pro über die Roland Wolke macht keine Probleme. Weiss nicht warum Steinberg sowas nicht gebacken bekommt. Sollen die den Programmieren mal mehr Geld geben und nicht so sparen wie Sau.
     
    auron, 05.03.21
  4. FrankWagner

    FrankWagner

    Registriert seit:
    19.09.17
    Punkte:
    79
    79
    Da ich immer noch Cubase 6 nutze, ist die ganze Entwicklung der letzten Jahre natürlich an mir vorbeigegangen, aber für mich hört sich das schon so an, dass es eine Lösung geben wird, die keine permanente Internet-Verbindung erfordert. Dass es dann auf einen eine Dongle von PACE statt der Steinberg Hausmarke hinausläuft, ist sicher für manche nervig, aber wäre für mich kein Deal-Breaker. Ich habe eh schon einen, auf dem Lizenzen für Sonnox und Lexicon drauf sind. Wenn eLicenser entfällt, muss nur noch ein so'n blöder Stick 'ne USB-Buchse belegen, was man doch eigentlich nur begrüßen kann. Oder?
     
    FrankWagner, 05.03.21
  5. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    53.339
    53339
    Die bekommen bestimmt genug Geld, haben wahrscheinlich einfach kein Bock. Oder wollen lieber quaseln, ich seh das täglich.

    Nee! Wegen der Transfergebühr. Und dieser e-licenser, der war ja "echte deutsche Ingenieurskunst".
     
    synthpark, 05.03.21
    Vast bedankt sich.
  6. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    6.291
    6291
    Ja, es gibt wohl Leute die ihren Studiorechner nicht am Internet haben wollen.
    ...ich hab davon gelesen, gehöre aber nicht dazu.
     
    rocking.xmas.man, 05.03.21
    auron bedankt sich.
  7. auron

    auron Musikmacher

    Registriert seit:
    29.12.19
    Punkte:
    1.010
    1010
    Wie heisst denn noch der Chefprogrammierer von Steinberg der da rumläuft wie ein Linus Torvalds?
     
    auron, 05.03.21
  8. auron

    auron Musikmacher

    Registriert seit:
    29.12.19
    Punkte:
    1.010
    1010
    Hab ich kein Problem mit. Ausserdem könnte man ein Offlinezeit einbauen von 1-2 Wochen , alles kein Problem wenn man nur will bei den Herstellern.
     
    auron, 05.03.21
    mazze bedankt sich.
  9. Rescue

    Rescue

    Registriert seit:
    17.01.09
    Punkte:
    1.137
    1137
    Für die Leute in Deutschland denen der ISDN Anschluss gekündigt wurde, weil es nicht rentabel scheint in jedes Kaff Telefonleitungen zu legen
    ich habe unter meinen Bekannten einen Studio Besitzer der unweit hier von Kiel sitzt für den ist jedes Cubase Update eine Qual
    und Librarys laden dauert Stunden
     
    Rescue, 05.03.21
  10. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    2.316
    2316
    nicht mehr benötigen bedeutet ja noch nicht das es mit dem eLicenser danach gar nicht mehr funktioniert. Es gibt ja heute schon die Möglichkeit bei der günstigeren Software den Soft eLicenser nutzen zu können.

    Die Windows Updates haben immer wieder den Soft eLicenser gekillt bei mir, also werde ich nur schon aus diesem Grund beim Dongle bleiben. Der zusätzliche Vorteil eines Dongle sind die Umsteck-Möglichkeit auf einen anderen Computer, sowie die von einem Computer unabhängige Aufbewahrung aller Lizenzen.

    Für mich spricht alles weiterhin für ein Dongle.

    Ich verfüge zwar auch über das Konkurrenzprodukt iLok, möchte jedoch darauf hinweisen das hier die Software üblicherweise schnell geknackt wird und danach über Torrent zu haben ist.

    Allerdings nebenbei erwähnt , Cubase Pro 11 ist neuerdings auch auf Torrent aufgetaucht, die erste Pro -Version seit damals Cubase 5 und Nuendo 5 geknackt wurde. Kein gutes Zeichen, meine Meinung für das Lizenz Management derzeit bei Steinberg.

    Wenn VSL zu iLok wechselt könnte das denen auch Probleme bereiten, denn dann würden voraussichtlich alle Libs von Piraten gehackt und im Torrent Stream's verfügbar gemacht.

    Das wäre für VSL weit schlimmer als wenn Cubase gehackt wird für Steinberg, denn gehackte Library's machen längerfristig weniger Ärger für einen Lizenz-Räuber als ein Computerprogramm, weil letzteres oft ein Update erhält und dann immer wieder von neuem gekrackt werden muss. Eine einmal gehackte Library muss kaum jemals für ein Update dringend neu gehackt werden.
     
    Vast, 05.03.21
    richie, vulcan, synthpark und eine weitere Person bedanken sich.
  11. Rescue

    Rescue

    Registriert seit:
    17.01.09
    Punkte:
    1.137
    1137
    das ist keine Pro, das ist eine umgelabelte Elements, weil die mit dem Fake Softlizenser läuft, das ist auch der Grund warum der neue Downlaod Manager bei jedem Start einen neuen E Lizenser installiert, um den Fake zu überschreiben.
    ich würde gerne den USB Dongle behalten.
     
    Rescue, 05.03.21
    rkdk und Vast bedanken sich.
  12. auron

    auron Musikmacher

    Registriert seit:
    29.12.19
    Punkte:
    1.010
    1010
    "One Stick fits it all" lautet die Devise.
     
    auron, 05.03.21
  13. auron

    auron Musikmacher

    Registriert seit:
    29.12.19
    Punkte:
    1.010
    1010
    Und sowas wie Wlan Hotspots sind bei euch auch Fehlanzeige?
     
    auron, 05.03.21
  14. NorthernDecay

    NorthernDecay Bedroomproducer

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.505
    7505
    Ein Vereinskollege ist bei der Telekom und die haben mal einen Test gemacht!
    Einen jungfräulichen Windows Rechner für eine Stunde ins Netz gehangen.
    Mit einer speziellen Software konnten die dann auslesen, wie viele Angriffe in Form von Würmern, Trojaner, Spam und Phishing usw.
    die sich eingefangen haben....unzählbar!!!
    Darum evtl. kein Musikrechner am Netz! ;)
    Und wer jetzt mit Firewall und Defender kommt, sollte sich mal fragen, warum er Hauptkunde bei den DAW Supportern ist!
     
    NorthernDecay, 05.03.21
  15. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    7.151
    7151
    Das wird anstrengend ohne den Dongle. Da ich alle zwei Wochen alles neu installiere, inkl. Treiber. Dann auch noch alles in der Cloud, ständig im Internet. Schlimm das alles.
    Nicht regelmäßig, nur für den Vorgang der Lizensierung. Aber das wurde hier ja schon mal angesprochen ;-)

    Am Internet führt heute nunmal nichts mehr vorbei, so traurig dass ist. So eine Geschichte wie bei NI, Toontrack finde ich ok oder Presonus Sphere einmal im Monat online gehen, das werden auch Profis verkraften.

    Ein Treiber weniger, der bei irgendwelchen OS-Umstiegen/Updates Probleme machen kann. Super.
    Mir ist der eLicenser sympathischer, als der iLok, mit Ausnahme des Speakerphones ohnehin nix mehr mit iLok. Man verkauft zwar nicht oft Software, ein Wahnsinn mit dem Lizenztransfer bei iLok. Beim eLicenser einfach.
    Aber egal, mal sehen, was sich Steinberg ausgedacht hat.

    Hört sich aber so an, dass Steinberg das Produkt ganz einstellen will, es gibt ja neben VSL noch ein paar die auch eLicenser geschützt sind, Vengeance Sound, von denen habe ich Tape Stop, ist aber für mich verzichtbar. Schöne Sache, mal wieder was zum Ausmüllen ;-)
     
    NurEinPing, 05.03.21
  16. Tascany

    Tascany

    Registriert seit:
    21.11.20
    Punkte:
    350
    350
    Ach, ich finds super, konnte noch nie was mit Dongles anfangen.
    Ich versteh auch von vielen die Ängste nicht, den Studiorechner ans Internet zu hängen. Und wenns die Performanceängste sind, von denen ich nichts dergleichen merke obwohl meiner immer on ist, dann geht man halt nur für die Lizenzierung bzw. Aktivierung online.
     
    Tascany, 05.03.21
    mazze bedankt sich.
  17. auron

    auron Musikmacher

    Registriert seit:
    29.12.19
    Punkte:
    1.010
    1010
    Also theoretisch kann man den Studiorechner auch als Insellösung betreiben und ein Wlan Hotspot auf dem Handy via o2 unlimited Internet Basic Tarif für 29.99 Euro (müsste es sein) , unbegrenzt Internet mit 2mbit und ich habe extra gefragt die erlauben dass das Handy Wlan Hotspot ist , ggf. USB Tethering noch nachfragen.
     
    auron, 05.03.21
  18. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    2.316
    2316
    Vom Feinsten ... würg :puke:

    Zitat Ed Doll von Steinberg:

    "Der USB-eLicenser bleibt allerdings nur insofern eine Alternative, als er so wie er ist, weiterhin genutzt werden kann. Lizenztransaktionen werden nicht mehr möglich sein und zukünftige Betriebssysteme sind irgendwann nicht mehr mit dem eLicenser Control Center kompatibel. “Never change a running system” ist dann die Voraussetzung."

    Welch ein Wahnsinn , das grenzt ja bereits an Erpressung finde ich, denn bei Windows sind "zukünftige Betriebssysteme" bekanntlich die halbjährlichen meist automatisch durchgeführten Funktions-Upgrade. Und noch schlimmer als das, ganz nebenbei beinhaltet der zweite Satz mit den nicht mehr möglichen Lizenztransaktionen ebenso auch dass keine Updates auf vorhandene Software mehr möglich sind die auf einem Dongle laufen. :gaga:

    Damit wird ein Steinberg eLicenser Dongle zum Risikofaktor, man wird gezwungen sein auf ein neues System umzustellen von dem man bisher noch nicht einmal weiss was kommen wird. Aber was bereits bekannt ist: Es gibt bisher noch kein anderes Lizensierungssystem das einem Hardware Dongle gleichwertig ist, es wird somit auf jeden Fall nicht besser für mich als jetzt, mit hoher Wahrscheinlichkeit leider weniger geeignet was Sicherheit der Lizenzaufbewahrung anbetrifft und von den Raubkopien von Steinberg und VSL auf Torrent wird mir schon jetzt schwindelig - kein guter Tag finde ich, ich bin sauer.:vangry:
     
    Vast, 05.03.21
  19. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    9.231
    9231
    Warum tangiert dich das?
    (ernstgemeinte Frage)
     
    suboptional, 05.03.21
  20. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.290
    6290
    Einen Kopierschutz, der nichts taugt, kann man sich auch gleich sparen. ;)

    Einem legalen User kann es nicht egal sein, dass eine Firma, die er durch den Kauf unterstützt, durch Raubkopier-Schmarotz-User finanziell geschädigt wird und diese im schlimmsten Fall diesen Verlust auf die ehrlichen Käufer umlegt.
     
    richie, 05.03.21
    Laber Rhabarber, akStudio, rkdk und eine weitere Person bedanken sich.