Spitfire - Hans Zimmer Strings


C
crayzeee
Registriert
10.12.09
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
99
Punkte
944
Weiss jemand, ob es bei den HZ-Strings ein Ensemble-Preset gibt? Also dass Violine, Viola, Cello, Bass in einem einzigen Preset beinhaltet. Irgendwie hab ich da sowas nicht gefunden. Kann doch nicht sein, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
oxo
oxo
Mitschwätzer
Registriert
23.11.09
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
869
Punkte
4.625
Kann doch nicht sein, oder?

warum kann das nicht sein? wenn es nicht in der liste der presets (website, handbuch, etc.) aufgeführt ist, gibt es halt kein solches preset. bei zig anderen streicher-libs gibt es das auch nicht (oder wurde erst monate bzw. jahre später per update nachgeliefert, wenn es ein entsprechende nachfrage gab).
 
C
crayzeee
Registriert
10.12.09
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
99
Punkte
944
Kann doch nicht sein, oder?

warum kann das nicht sein? wenn es nicht in der liste der presets (website, handbuch, etc.) aufgeführt ist, gibt es halt kein solches preset. bei zig anderen streicher-libs gibt es das auch nicht (oder wurde erst monate bzw. jahre später per update nachgeliefert, wenn es ein entsprechende nachfrage gab).

Dass so ein Ensemble angeboten wird, ist eigentlich vor allem auch deshalb wichtig, weil sonst der RAM-Speicher zu massiv belastet wird. Und ich muss dann extra 4 Presets gleichzeitig an den Start bringen + diverse Mic's in den jeweiligen Presets. Man kann sich dann schon vorstellen, wie krass die Auslastung ist. Von daher mag ich eben eher ein Ensemble-Preset.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.711
Punkte Reaktionen
20.685
Punkte
89.123
Bei sonem Monster müssten es halt schonmal 64 GB RAM aufwärts sein...
 
C
crayzeee
Registriert
10.12.09
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
99
Punkte
944
In meinem Cubase 9.5 zickt das Plugin ziemlich rum. Ich habe bisher 3 Instanzen drin, und eine davon musste ich irgendwann extra nochmal neu reinladen, weil die mit den anderen beiden nicht (mehr) zusammenspielen wollte. Nur im Solo-Modus hat sie nicht rumgezickt. Seltsam. Na mal sehen, was mich da n o c h alles erwartet.
 
oxo
oxo
Mitschwätzer
Registriert
23.11.09
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
869
Punkte
4.625
Dass so ein Ensemble angeboten wird, ist eigentlich vor allem auch deshalb wichtig, weil sonst der RAM-Speicher zu massiv belastet wird. Und ich muss dann extra 4 Presets gleichzeitig an den Start bringen + diverse Mic's in den jeweiligen Presets. Man kann sich dann schon vorstellen, wie krass die Auslastung ist. Von daher mag ich eben eher ein Ensemble-Preset.

das ist mir bewusst. ich versteh nur nicht, warum das jetzt (!) ein problem ist. man kann sich doch vorher über die preset- bzw. artikulationsliste informieren und entscheiden, ob man damit leben kann oder nicht. das ist so, als ob ich mir ein auto kaufe, und mich dann ärgere dass es keine ledersitze hat, obwohl vorher in der ausstattungsliste nie die rede davon war.

was ensemble-patches betrifft, gibt es ja zwei möglichkeiten:
A) die samples werden mit einem kompletten streichorchester aufgenommen. in fall der HZ-strings müsste das ein eine besetzung von mind. 60/20/60/24 sein. also über 160 musiker, welche für die aufnahmen dieses presets gebucht, gleichzeitig anwesend und aufgenommen werden müssen. will man dann noch eine halbwegs brauchbare anzahl von artikulationen, dauert das recht lange, ist mit viel aufwand verbunden und kostet hohe 6-stellige beträge.
B) man bastelt ensemble-patches aus den vorhandenen samples der einzelnen sektionen. das ist kostengünstiger. die schwierigkeit ist dann allerdings, die übergänge zwischen den sektionen möglichst unhörbar zu machen (wenn man also z.b. beim spielen einer melodie-linie auf der tastatur von der range der celli in die range der violas kommt). viele libs versagen da, so dass man solche ensemble-patches zwar als sketching-tool nehmen kann, aber nicht für die finale produktion.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.711
Punkte Reaktionen
20.685
Punkte
89.123
In meinem Cubase 9.5 zickt das Plugin ziemlich rum. Ich habe bisher 3 Instanzen drin, und eine davon musste ich irgendwann extra nochmal neu reinladen, weil die mit den anderen beiden nicht (mehr) zusammenspielen wollte. Nur im Solo-Modus hat sie nicht rumgezickt. Seltsam. Na mal sehen, was mich da n o c h alles erwartet.

Das könnte aber auch an Cubase liegen.
 
R
rocking.xmas.man
Faderhalter
Registriert
19.05.17
Beiträge
2.867
Punkte Reaktionen
2.055
Ort
Chemnitz / Leipzig
Punkte
9.052
Dass so ein Ensemble angeboten wird, ist eigentlich vor allem auch deshalb wichtig, weil sonst der RAM-Speicher zu massiv belastet wird.
solche Ensemble Patches nicht zu nutzen ist eigentlich vor allem deshalb wichtig, weil eine normale Streichersection eben mindestens 5-stimmig geführt sein will. Ensemblepatches versagen da regelmäßig, weil sie Stimmführung pro Sektion eben nicht abbilden können, da spielt man eine Melodie und die wandert dann durch die Stimmgruppen und entsprechend durch den Raum. Auch wenns nur eine einfache Akkordbegleitung ist, klingt die wesentlich besser, wenn die Einzelstimmen geführt werden, als wenn immer alles spielt, das den jeweiligen ton rausbekommt.

Grade Spitfire hat da bereits ordentlich verbal aufs Maul bekommen, als die Mural und Sable Ranges zusammengelegt haben zu Symphonic Strings und Chamber Strings - das update war nämlich nur für die Kunden kostenlos die vorher auch die extra erschienenen "Ensembles" Produkte gekauft haben - da wurden die bestehenden Aufnahmen zu ensemblepatches zusammengemischt. Die Aufregung war natürlich bei denen die das für unprofessionellen Schnickschnack halten groß.

Du merkst kein leichtes Thema - Ensemblepatches, Fluch oder Segen?
 
C
crayzeee
Registriert
10.12.09
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
99
Punkte
944
Oha, dann lasse ich lieber die Finger von Ensemble-Patches. Andererseits wundert es mich dann auch nicht, dass sowas in der HZ-Strings fehlt. :)

@muffy
Mit Cubase kenne ich solche Probleme sonst nicht.
 
oxo
oxo
Mitschwätzer
Registriert
23.11.09
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
869
Punkte
4.625
solche Ensemble Patches nicht zu nutzen ist eigentlich vor allem deshalb wichtig, weil eine normale Streichersection eben mindestens 5-stimmig geführt sein will. Ensemblepatches versagen da regelmäßig, weil sie Stimmführung pro Sektion eben nicht abbilden können, da spielt man eine Melodie und die wandert dann durch die Stimmgruppen und entsprechend durch den Raum. Auch wenns nur eine einfache Akkordbegleitung ist, klingt die wesentlich besser, wenn die Einzelstimmen geführt werden, als wenn immer alles spielt, das den jeweiligen ton rausbekommt.

sehe ich genau so. es macht ja gerade eine professionelle streicher lib aus, dass man getrennte sektionen hat (im idealfall sogar divisi), um streichersätze so schreiben und nutzen zu können, wie man das nun mal mit streichern tut. ich persönlich hab ensemble-patches noch nie verwendet. nicht mal als sketching-tool.
aber die geschmäcker und arbeitsweisen sind nun mal verscheiden. manche machen ihre ersten entwürfe gerne mit ensemble-patches. ich hab auch schon videos von sehr guten komponisten gesehen, die ensemble-patches zum "andicken" im layering verwendet haben. also ein gewisser bedarf ist sicher da. ob es allerdings zur grundausstattung einer einer professionellen streicher-lib gehören muss, darüber lässt sich trefflich streiten.
 
R
rocking.xmas.man
Faderhalter
Registriert
19.05.17
Beiträge
2.867
Punkte Reaktionen
2.055
Ort
Chemnitz / Leipzig
Punkte
9.052
Sehe ich genauso - grade die Ensembles in den albions sind recht oft recht sinnvoll u d denen reicht es einzelstimmen drüber zu legen. Die Ensembles in Olafur arnalds chamber evolutions sind übrigens extra um den üblichen Problemen entgegen zu wirken cleverer aufgenommen - mit wechselnden besetzungsgrößen usw.
 
C
crayzeee
Registriert
10.12.09
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
99
Punkte
944
btw:
Gibts hier im Forum eigentlich schon nen großen Streicher-Thread, in dem bspw. erklärt / diskutiert wird, wie die (eindrucksvoll) gespielt werden? ... welche Akkorde den Charakter besonders gut hervorheben etc.
Vermutlich spielt man Streicher mit anderen Chords, als bspw. bei Synth-Pads ?
 
oxo
oxo
Mitschwätzer
Registriert
23.11.09
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
869
Punkte
4.625
Gibts hier im Forum eigentlich schon nen großen Streicher-Thread, in dem bspw. erklärt / diskutiert wird, wie die (eindrucksvoll) gespielt werden? ... welche Akkorde den Charakter besonders gut hervorheben etc.
Vermutlich spielt man Streicher mit anderen Chords, als bspw. bei Synth-Pads ?

einen speziellen therad zum streichersatz?... hmm..nicht das ich wüsste. im prinzip geht es dabei eigentlich genau um das, was rocking.xmas.man und ich weiter oben angesprochen habe. also das verteilen der stimmen auf die unterschiedlichen streichersektionen. z.b. ein vierstimmiger akkord in den oberen lagen wird im streichersatz selten in den violinen gespielt, sondern eher auf die violinen und violas aufgeteilt.
hier wäre z.b. mal ein einfaches tutorial für den start:
https://www.evenant.com/music/more-realistic-string-mockups/
 
C
crayzeee
Registriert
10.12.09
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
99
Punkte
944
Gibts hier im Forum eigentlich schon nen großen Streicher-Thread, in dem bspw. erklärt / diskutiert wird, wie die (eindrucksvoll) gespielt werden? ... welche Akkorde den Charakter besonders gut hervorheben etc.
Vermutlich spielt man Streicher mit anderen Chords, als bspw. bei Synth-Pads ?

einen speziellen therad zum streichersatz?... hmm..nicht das ich wüsste. im prinzip geht es dabei eigentlich genau um das, was rocking.xmas.man und ich weiter oben angesprochen habe. also das verteilen der stimmen auf die unterschiedlichen streichersektionen. z.b. ein vierstimmiger akkord in den oberen lagen wird im streichersatz selten in den violinen gespielt, sondern eher auf die violinen und violas aufgeteilt.
hier wäre z.b. mal ein einfaches tutorial für den start:
https://www.evenant.com/music/more-realistic-string-mockups/

sehr interessant. - Ich kann zwar so gut wie kein Englisch, aber werde mal den Google-Übersetzer bemühen :D
 
C
crayzeee
Registriert
10.12.09
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
99
Punkte
944
(erledigt bitte löschen)
 
Zuletzt bearbeitet:
C
crayzeee
Registriert
10.12.09
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
99
Punkte
944
Release-Problem (abgeschnitten)

Vielleicht hat jemand auch das Problem, dass in den recordeten Midi-Dateien das Notenausklingen weitestgegend abgeschnitten erklingt, obwohl Release im Plugin weit aufgedreht ist. Mal ist es so - und dann wieder nicht.
Nun bin ich dahintergekommen wie das Release nicht mehr beschnitten klingt. Übrigens wenn man auf dem Masterkeyboard spielt ist alles in Ordnung. Nur die Mididateien spinnen diesbzgl. rum.

Hier ist die Lösung:
Man muss in den Mididateien die Sustain-Controlerspur aktivieren und einzeichnen. (Also wie beim Piano bzgl. des Sustains)
 
C
crayzeee
Registriert
10.12.09
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
99
Punkte
944
Höhen bei den HZ Strings:

Ist das eigentlich normal, dass man für ne Popnummer mit großen dominanten Streichern bei den Hans Zimmer Strings erst ziemlich viel Höhen reindrehen muss, damit die Deutlichkeit und der Glanz hervorkommt ? Hatte mich jetzt nämlich gewundert, weil mir das aufgefallen ist und ich erst ne ganze Menge reindrehen musste. Oder dürfen da nicht so viele Höhen rein; was habt ihr da bei der Library diesbzgl. für Erfahrungen gemacht ?
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
670
Loop_Breaker
Loop_Breaker
Glutamatjunkie
Antworten
114
Aufrufe
7K
Schludi
Schludi
tim_heinrich
Antworten
2
Aufrufe
5K
tim_heinrich
tim_heinrich

Oft gelesene Themen

Oben