Information ausblenden

Spektakulatius: 'Is You Is Or Is You Ain't' (Jazz)

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von diagnostix, 29.05.20.

  1. diagnostix

    diagnostix Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031

    Anhänge:

    Wird schon, BLUE-S-MAN, RudeRudi und 4 andere bedanken sich.
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    16.859
    16859
    haste doch ganz cool hinbekommen. für mich unten rum etwas fett und etwas heftig komprimiert. wenn du das noch zurücknimmst... fette neicung.
     
    BLUE-S-MAN und diagnostix bedanken sich.
  3. diagnostix

    diagnostix Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    danke leary.
    du hast recht, optimal ist der mix überhaupt nicht.
    wie gesagt, das größte problem war der kontrabass. der klingt von di und amp her, als ob man ab 500 hz alles weggefiltert hat. nix was man mit eq noch retten könnte. mb comp hat alles noch schlimmer gemacht, irgendwelche exciter auch...
    mir hat nur die summenkompression geholfen, um den kick und kb mit dem band zusammen zu halten.
    aber ich gucke mal - zumindest den fett unten kann ich abwischen...
     
    BLUE-S-MAN und leary bedanken sich.
  4. Bassbert

    Bassbert

    Registriert seit:
    22.09.13
    Punkte:
    260
    260
    @diagnostix - Danke für den Link. Mal eine andere Musik Richtung.

    Mein Mix
     
    BLUE-S-MAN und diagnostix bedanken sich.
  5. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.364
    51364
    Hier eine Version von mir:



     

    Anhänge:

    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  6. diagnostix

    diagnostix Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    @Bassbert
    finde ich cool die mische.
    achtung, geschmackssache: saxsolo hätte ich nach vorne, und in die mitte geholt. so wie bei dir ist jetzt piano in dem solo lauter als sax, und dadurch mehr vorne.
    @LM18
    finde ich auch cool.
    es gefällt mir, dass du den piano in seiner dynamik nicht von vorne bis hinten gleich laut gemacht hast. der pianist baut nämlich seine lautstärke durch den stück auf, und sowas respektiert der mischer, bevor der pianist dann doch was anders will... ev. noch den saxsolo in die mitte holen? sonst steht der tom für mein geschmack zu weit links, und integriert sich dadurch nicht in den drumset.

    soweit korinthen hinterlassen, habt beide echt cool das ding auf die leine bekommen. :)
     
    BLUE-S-MAN und LM18 bedanken sich.
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.408
    19408
    Habe auch mal. Habe es aber eher weich gemischt:

     
    BLUE-S-MAN und diagnostix bedanken sich.
  8. diagnostix

    diagnostix Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    auch cool, gefällt mir.
    aber der sax solo... silent, stelle dir vor wie die alten so was gemixt haben... die bläser sind beim gesang ein schritt weg vom mikro gegangen, und beim solo einen schritt nach vorne zu dem mikro getreten. so in etwa könnte man (ist natürlich kein muss) auch heute mixen...
     
    BLUE-S-MAN und SilentWarrior bedanken sich.
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.408
    19408
    Ich habe keine Automation gefahren, aber ich weiß was du meinst.
     
    diagnostix bedankt sich.
  10. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    35.665
    35665
    Krasses Teil, die Snare säuft komlett ab im Bleed. Nunja, so is mein Mix geworden:



    Finde ansonsten den @SilentWarrior Mix am besten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.20
    BLUE-S-MAN, diagnostix und SilentWarrior bedanken sich.
  11. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    951
    951
    Bin hier zufällig drüber gestolpert und kenne witzigerweise die Musiker, die das gespielt haben ...
    Grund genug nun meinen ersten Mix-Versuch hier im Forum zu unternehmen d.h. ich habe eben zwei Stunden investiert und freue mich nun über konstruktive Kritik.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.20
    BLUE-S-MAN und diagnostix bedanken sich.
  12. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.408
    19408
    Ich habe mal meinen und deinen Mix übereinander gelegt. Meiner ist in gelb und deiner in orange.

    Dein Bass resoniert noch. Von 40Hz zu 90-100Hz ist es bei dir ein großer Sprung. Dadurch klingt es bisschen wie eine Resonanz.
    Siehe grünen Pfeil. Dieser Bereich sollte näher an die 90-100Hz kommen.

    Dann hast du ein paar Resonanzen drinnen gelassen. Gerade in den unteren Mitten wirkt es dann bisschen wie "Hand vor dem Mund" beim Sänger. Rote Pfeile.
    Und eben noch die S-Laute, auch roter Pfeil ganz oben im Spektrum.

    Ansonsten finde ich den Vibe gut. Ich selbst habe die Spur "Sax 1" nicht verwendet, sondern nur OD. Für mich ergab es keinen Sinn wenn der Saxophonist links und rechts gleichzeitig spielt.

    Ich möchte jetzt aber nicht zu tief Feedbacken weil ich auch nur über sehr kleine Speaker höre.

    2020_05_31_22_01_50_HOFA_IQ_Analyser_V2.png
     
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  13. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    951
    951
    @SilentWarrior
    Vorweg, vielen Dank für das ausführliche und tolle Feedback - ich weiß das sehr zu schätzen !

    jep, der Bass und insbesondere die Kick waren meine Sorgenkinder. Ich habe vom Bass nur das DI Signal verwendet. Um das etwas prägnanter zu bekommen, habe ich da in der Ecke 100Hz angehoben und etwas komprimiert. Unter 100 Hz habe ich einen LowCut gesetzt und ausgedünnt. Zusätzlich habe ich dann später auch in der Summe nochmal unter 100 Hz ausgedünnt, weil mir das irgendwie zu mummelig war.

    Danke für den Hinweis, das schau ich mir morgen mal etwas näher an. Den einzelnen Frequenzgängen von Sax und Voc habe ich nicht so viel Beachtung geschenkt da mich da nicht so viel gestört hat und der Gesang nachdem ich das PreDelay deutlich vergrößert hatte recht schnell vorne und verständlich war. Ich habe versucht dem Vox etwas, wie sagt man "Air" zu geben - und das war vermutlich bzgl. der S-Laute etwas kontraproduktiv.

    Warum da zwei Gießkannen hupen war mir auch nicht so ganz klar, - mir war das dann aber gleich recht, - so konnte ich die beiden Saxe nutzen um den Mix etwas breiter zu ziehen. Für die Solos (Sax und Piano) habe ich aber geschnitten und neue Spuren erzeugt - d.h. die Solospuren hab ich weiter in die Mitte gesetzt und in den Voc-Raum d.h. weiter nach vorn geholt.

    Morgen setz ich mich da nochmal ran.
     
  14. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    951
    951
    Nachdem ich bei dem schönen Wetter nun schon eine Stunde Gitarre auf meiner Terrasse gespielt habe, habe ich mich nun doch nochmal an den Mix gemacht, denn das Essen muss noch etwas köcheln ;-)
    Die Version von gestern wurde komplett in die Tone getreten, d.h. zurück auf Los und dieses Mal mit dem Ziel, die Geschichte etwas luftiger zu bekommen und nicht nur die DI des Basses sondern auch etwas Holz dazuzubekommen. Für mich interessant zu beobachten, dass heute (mit frisch gewaschenen Ohren) was ganz anders rauskam.
    Als Referenz habe ich mich übrigens an Jamie Cullum "Nothing I Do"
    orientiert.
    Was meint ihr, noch richtige"Böcke" drin oder geht das schon langsam in Richtung "Geschmacksache" ?
     
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  15. diagnostix

    diagnostix Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    @ModulationMatrix
    klingt gut. für mein geschmack ist aber piano zu laut, und der marschiert so durch den ganzen song.
    ist kein wunder dass du silents version bevorzugst. :) er hat auch nur das piano "highlighted", und der rest von instrumenten "unwichtig" gemixt.
    @RudeRudi
    cool gemacht.
    du hast dich zumindest bemüht, den für jazz ganz wichtigen "puls" von kick und kontrabass hörbar zu machen. mit diesem material ist sowas aber fast unmöglich. bei allem respekt, aber der recording engineer hat diesen aspekt in dem song imho verbockt.
    also mir gefällts, deine V1, so wie sie ist.
     
  16. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    951
    951
    Jep, als ich das erste Mal in die Spuren reingelauscht habe, hatte ich ehrlich gesagt bestimmt keine hart getretene 22er Kick erwartet, aber das gehörte hatte mich dann doch auch etwas überrascht...
    Hier habe ich die Details zu der Aufnahme gefunden. Insbesondere die Erklärung zu Kick und zur Snare finde ich sehr interessant, - auf die Idee die Kick in der Snare-Spur zu suchen bzw. diese dort zu featuren bin ich nicht gekommen, ich war eher kurz davor lediglich die OHs zu verwenden ;-)
    https://www.cambridge-mt.com/rs/ch10-case1/
    Gruß
    Rudi
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.20
    BLUE-S-MAN und diagnostix bedanken sich.
  17. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    12.294
    12294
    Gefällt mir.
     
  18. diagnostix

    diagnostix Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    ich schätze den mike senior sehr. aber wenn ich den kick aus anderen spuren basteln muss, dann kann ich mir den kick mic sparen. egal.
     
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  19. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.530
    7530
    10 Spuren, aber so ein Gebastel :D
     
    diagnostix bedankt sich.
  20. Wird schon

    Wird schon Faderhalter

    Registriert seit:
    09.01.20
    Punkte:
    1.106
    1106
    Oh fantastisch. Ich liebe es Jazz zu mischen. So Einfach und doch so kompliziert. Sogar mit vocals :).
    Ich hab mir eure Mixe noch nicht angehört. Das hol ich aber gleich noch nach.



    Freue mich natürlich über Feedback :)