Information ausblenden

Sony Vegas Pro Edit 15 für 25 $ statt 399 $

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von mazze, 14.05.19.

  1. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.122
    7122
    Klar, das kriegt man selbst als absoluter Noob in 15 Minuten hin. Ich bin leider auch nicht besonders fit in Sachen Video, weil ich es auch zu selten machen muss. Aber mit den Vegas und Video Deluxe Sachen komme ich eigentlich meist schnell ans Ziel, weil das Programm recht intuitiv funktioniert. Bei Adobe verzweifele ich da jedesmal.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    27.471
    27471
    Stichwort Screen Capture!
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  3. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    550
    550
    bei mir stürzt VP Edit 15 ab und zu dann ab, wenn ich sofort los lege mit FX und Cuts und das Projekt nicht gleich am Anfang speichere. Das kenne ich aber schon seit Version 8 so


    NOPE - bei Sony / Magix muss man sich erst registrieren, Software freischalten etc.



    jo aber der tanzt nicht dazu... für sowas braucht man After Effects von Adobe und
    da hab ich noch keine Deals wie bei Sony / Magix
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  4. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.122
    7122
    Doch, das geht auch mit Bordmitteln:

     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  5. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    550
    550
    na der benutzt dafür seine eigenen Plugins
    sieht in dem Video nicht so sexy aus aber da kann man mit sehr vieles machen
    leider teuer
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  6. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.546
    2546
    Nur mal zum klug scheissen Sony ist jetzt Magix, sonst ändert sich nix.
     
    sts bedankt sich.
  7. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.840
    21840
    In der Tat. Interessant.

    Im Mai 2016 erwarb Magix die Produkte Vegas Pro, Movie Studio, Sound Forge Pro, Sound Forge Audio Studio, SpectraLayers und ACID Pro aus der Sony Creative Software-Produktreihe.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Magix_Software
     
  8. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.546
    2546
    Naja ich hab Acid Pro 7 und Soundforge. Deshalb hab ich die Übernahme mit gemacht;-). Gab damals auch interessante Deals für Upgrades. Bei Acid hab ich‘s sausen lassen, weil ich mittlerweile Reaper nutze, aber bei Soundforge hab ich‘s gemacht. Gute Alternative zu Wavelap, wenn man Steinberg kein Geld mehr in den Rachen schmeissen will;-).
     
  9. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    3.951
    3951

    Ich hab mir das SoundForge bisher nicht angeschaut, aber arbeite seit 15 Jahren mit Wavelab Essentials. Finde die Preisgestaltung mehr als fair bei Steinberg, v.a. wenn man sich dann ne Keys Sonderedition kauft, und upgraded, ist man mit 65€ für die Essentials günstig unterwegs. Eine neue Umstellung auf eine andere Software ist immer nervig, und redundant, deswegen wird SoundForge bei mir leider schlummern, obwohl ich die Serial hab. Schnitte gehen bei Wavelab seit Version 7 megaeasy, das ist wirklich hervorragend vom Workflow her. Eine Vollversion von Wavelab ist ja nicht immer von Nöten.
     
  10. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.546
    2546
    Wavelap und Soundforge können das gleiche und der Workfloh ist auch ähnlich. Mir geht‘s nicht um die Preispolitik von Steinberg sondern darum wie der Support mit Usern umgeht, aber das gehört hier eigentlich nicht her;-).
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  11. ShoLee

    ShoLee

    Registriert seit:
    22.09.17
    Punkte:
    459
    459

    Ja, könnte man...aber irgendwie werde ich mit Vegas eh nicht mehr so richtig warm, seit ich verstärkt mit Hitfilm und DaVici Resolve arbeite. Die Ergebnisse sind einfach besser und auch der Workflow...ganz zu schweigen von den flotteren Renderingzeiten.
     
  12. ShoLee

    ShoLee

    Registriert seit:
    22.09.17
    Punkte:
    459
    459

    Mitte der 90er, als ich mein Studio von analog auf digital umgestellt hab, stand ich auch vor der Wahl Sound Forge oder Wavelab. Letztendlich hat Wavelab gewonnen, aber eigentlich nur wegen des einfacheren Workflows. In Sound Forge musste man damals immer erst ein Projekt erstellen, bevor man dann die Wav laden konnte. Effekte gab es immer nur per Preview und die spielte immer nur den Bereich, wo man den Effekt nicht gut beurteilen konnte. Umgehauen hat mich allerdings die Qualität der Effekte, insbesondere die Raum-Zeit-IR Allzweckwaffe "Acoustic Mirror"...nur war damals mein kleiner Pentium 200MMX gar nicht in der Lage, das in Echtzeit ruckelfrei abzuspielen, also musste man immer erst 1x rendern...war mir damals zu lästig
    Oh...und Samplitude war damals wie heute auch nicht zu verachten...damals allerdings preslich jenseits meiner Kapazitäten. Ist bei Magix auch gerade im Sale
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.19
  13. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    4.690
    4690
    Ich kenne ehrlich gesagt nur Adobe Premiere. Kann Vegas etwas? Kann man damit "genauso" gut arbeiten wie mit Premiere?
     
  14. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    27.471
    27471
    Nach dem, was ich bis jetzt so im Netz fand, glaube ich nicht, dass Vegas da mit mithalten kann.
    Es mag für ein paar schnelle Homevideos und mal ein Hobbymusikvideo gut geeignet sein - aber wer mehr will, der wird wohl Premiere wählen. Müssen. Schätze ich.
    Die Antworten auf meine Fragen dbzgl. hier waren sehr dürftig oder es waren Antworter, die leider nur selten Video Editing machen und daher Vegas bevorzugten. Schade.
    Davinci Resolve soll hingegen nicht sonderlich ressourcenschonend sein und eine stärkere Rechner/GraKa-Hardware erfordern und für Neulinge etwas schwerer im Umgang sein.
    Wenn ich da in diesen Punkten womöglich irre - gerne posten, danke!
     
  15. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    4.690
    4690
    Ich finde halt Premiere extrem seltsam von der Bedienung her. ZB durch die Timeline scrollen mit alt ist halt total konträr zu Cubase. Und das clipbasierte Arbeiten geht mir nach vielen Jahren immer noch auf den Keks. Das ist bei Vegas nicht zufällig anders?
     
  16. BaraMGB

    BaraMGB

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    9.572
    9572
    In jedem Programm sind die shortcuts fürs scrollen andere. Das geht mir schon seit Jahren auf den Sack.
     
  17. BaraMGB

    BaraMGB

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    9.572
    9572
    Das geht wohl mit shotcut. Hab ich selber noch nicht getestet. Kenne das Programm noch nicht.



    Was ich aber empfehlen kann, ist sich in Blender einzuarbeiten. Der Weg ist steinig aber die Ergebnisse sind gut und man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Sowas ist damit eigentlich erst der Anfang:

     
    TheTick und Schlumpfpeter bedanken sich.
  18. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    14.188
    14188
    Danke, gucke ich in der Mittagspause!
     
  19. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    27.471
    27471
    Dito!! geht mir auch auf die Nüsse und zwar gewaltig. Ich will simpel Zoomen hau in Premiere auf G+H, aber NIX! usw. ..Man hat das ja so drin. ;)
    Stimmt, das mit den Clip Effekten, die man separat mit TC-Ankerpunkten setzen muss, ist auch merkwürdig. Gibt noch mehr Ungereimtes in Video Editoren. Aber wat willste machen. Dass Premiere sich da auch noch Profi-Tool schimpft und da viel verwendet wird, macht´s ja nicht besser.
     
    TheTick bedankt sich.
  20. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    14.188
    14188
    Sauber, danke! Shotcut funktioniert schonmal und ist auch noch for free :)

    Wenn ich da noch was hinterlegen kann, also einen Hintergrund auf dem steht was gerade laeuft, dann brauch ich nichts anderes mehr.