Information ausblenden

Song-Entwurf, was meint ihr?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von The Torturer, 11.03.20.

  1. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    45.845
    45845
    Also der Song ist super, hat son bisschen was von 90s In Flames, Dark Tranquillity… Der Mix ist der beste bislang, aber immer noch deutlich verbesserungswürdig.

    Das Wichtigste ist, dass du die Drums, jedenfalls Kick, Snare, Toms, OH, Room jeweils einzeln bearbeiten kannst, sonst wird das nichts. Verzeihe die Offenheit.

    EZDrummer hat die Möglichkeit, die Tracks auf Multi-Out zu stellen, s.u.

    upload_2020-4-16_15-20-44.png

    Dann kannst Du die Drums als Audiofiles rausbouncen und dann mixen. Dafür gibt es für jede DAW viele Tutorials.

    Alternative, da mich das auch immer fertig gemacht hat: Alles bis auf einen Kanal muten, und separat die Tracks rausbouncen. Comp, Reverb, One Shot brauchst Du im Grunde nicht.

    Bei der Kick spielt das Leben untenrum bei 50-60Hz spiel mal rum und bosste das ordentlich. Im Metal macht man regelmässig einen Lowcut auf die Kick (ja, ich traue mich das zu schreiben), bei 30Hz rum, für ein sauberes Low End.
    Kick zwischen 120 und 180HZ mit breiter Bell ggf. absenken, das kann sich mit dem Bass stören. Um 4kHz suchen für den Klick / Beater, 8k Shelf für Top End.

    Snare unbedingt mehr Lows rein. Sweep mal zwischen 160 und 220 wo es ump macht. 500-800Hz eher runter, Snap zwischen 4-6k, 8k Hi Shelf fürs Nasenbluten.

    Toms ähnlich wie Snare.

    Bei OHs um 10k dippen, wegen Geraschel. Soweit Bleed ist, OHs lowcutten hoch bis 260 damit die Kick rausgeht, ggf. Snr-Resos ziehen. L2 als Snarekiller drauf.

    Drums in einen Bus routen, und parallel komprimieren, aber nicht zimperlich!

    Gitarren klangen soweit ok. Stereoimaging etc. ist erstmal uninteressant. Wichtig ist Levels und Eq. Da im Metal alles laut sein muss, ist es wichtig, das Zeug penibel auseinander zu fummeln, am besten mit einem Tool wie Fabfilter Q3, der anzeigen kann, wenn 2 Signale sich beissen. Gut für Kick vs. Bass, Bass vs. Vox, Vox vs. Git.
     
    The Torturer bedankt sich.
  2. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    21.283
    21283
    hier ist ein video für multi-outs in cubase.

    wenn das in der cubase elements version nicht gehen sollte,
    vergiss einfach cubase und arbeite mit reaper.

     
    The Torturer bedankt sich.
  3. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    13.170
    13170
    Warum raus bouncen? In der Mixeransicht die du gepostet hast muss´er nen rechtsklick auf Multiout machen. Dann in Cubase in den Einstellungen von VST, glaube das ist F11, auf den kleinen button klicken und alle Kanäle aktivieren. Darauf kann man genauso arbeiten wie auf Wav-Tracks. Und dann halt machen was du gesagt hast. :)
    In dem Video vom Jet wird das ja auch gezeigt. Ist etwas älter. @The Torturer schau mal ob du damit zurecht kommt.
    Naja ... da kann man schon auch noch was rausholen. Ich glaube der Torturer nimmt Grind Machine oder? V2?
     
    The Torturer bedankt sich.
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    45.845
    45845
    Ich hänge dem Voodoo-Glauben an, dass sich Waves irgendwie beser bearbeiten lassen, als Midi. Abgesehen davon kann man dann den EZ Drummer deaktivieren. Aber wie gesagt: Mystik!
     
  5. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    Danke @muffy
    freut mich dass dir der Song gefällt! Die genannten Bands kenn ich nicht wirklich, könnte da aber mal reinhören :)

    Zu deinen Hinweisen: erst mal danke für die Offenheit, deshalb bin ich ja hier :)

    Ist aber ein bisschen viel Fachlatein für mich, verstehe da grösstenteils nur Bahnhof, sorry!

    Nur ein paar Beispiele: Rausbouncen, Hi Shelf fürs Nasenbluten, dann dieser Satz: "Bei OHs um 10k dippen, wegen Geraschel. Soweit Bleed ist, OHs lowcutten hoch bis 260 damit die Kick rausgeht, ggf. Snr-Resos ziehen. L2 als Snarekiller drauf."

    Komme mir vor wie beim Arzt wenn er mir auf lateinisch erklärt woran ich leide :D
     
    muffy bedankt sich.
  6. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    45.845
    45845
    Sorry, das ist halt eher so die Stenografie Version gewesen. Ja, wenn man das so liest, klingt es wirklich seltsam. Ich nehme die Punkte mit und erläutere sie etwas ausführlicher.
     
    The Torturer bedankt sich.
  7. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    13.170
    13170
    Haha! Das ist wirklich nur Mystik. EZDrummer deaktivieren ist nur Sinnvoll wenn der Rechner in die Knie geht. Ansonsten macht du dir unnötig viel Speicherplatz zu.

    Das Rausrendern von Midispuren zu einer Wavespur.

    Schau mal in deinem EQ. Bei vielen kann man den einzelnen Punkten verschiedene Charakteristika mitgeben, z. B. Bell, Low-Pass.
    Ein High-Shelf zieht dir alles von einer bestimmten Frequenz an nach oben oder unten.

    L2 ist ein Limiter von Waves der zu einer gewissen Berühmtheit gelangt ist.

    Den Rest wird Muffy dir dann genauer erklären.
    Kommst du mit den Multi-outs zurecht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.20
    muffy bedankt sich.
  8. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    uff, soviele Antworten!

    Danke @All, werde erst am WE wieder dazu kommen was zu machen, aber ich glaube ich habe dann einiges vor :D

    @muffy das wäre super, danke!

    edit: @Ethersis jop, Grind Machine, kann dir jetzt aber grad nicht sagen obs V2 ist... schau ich dann am WE
     
  9. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    das wird sich am WE zeigen, momentan bin ich abends zu kaputt um mich noch konzentriert vor den Rechner setzen zu können :confused:
     
  10. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    829
    829
    Alles ganz in Ruhe, keine Hektik und keinen Stress. Lass dich bloß nicht verrückt machen, das frustriert nur unnötig.
    Vielleicht kann dir einfach auch jemand mit der selben DAW und EZdrummer eine Vorlage erstellen, welche du nur noch laden brauchst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.20
  11. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658


    Nebst dem Versuch, eure Tipps umzusetzen, hab ich noch ein total unpassendes, kleines Mini-Intro gebastelt. So aus Spass an der Freude :D

    Bitte um gnadenlose Kritik :)
     
  12. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    910
    910
    Hah, ich dachte erstmal was ist jetzt denn los xD

    Hast du am Gitarrensound nochmal gedreht? Ich finde der klingt jetzt so ein bisschen "hohl", nicht vom Frequenzbild, aber vom generellen Klang. Ich finde der Sound passt noch am Anfang und mit den schnellen Leads, Aber zwischendurch irgendwie dann nicht mehr so :p Drums klingen ein bisschen kräftiger, da kannst du aber auf die Snare definitiv noch nen Reverb draufhauen :D Bzw. haben die Kicks mehr nen "Klick" in den höhen Frequenzen drinnen der bei den Snares mMn. besser passen würde :)
     
  13. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    Moin, danke für's Feedback!

    Das Mini Intro war eine spontane Idee, und spontane Ideen muss man immer umsetzen :D

    Jou, hab an Gitten was rumgedreht... und am Bass auch. Mir gefällts jetzt eigentlich besser...

    Die Snare hat Reverb drauf, dürfte aber in der Tat etwas mehr sein.
     
  14. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    So, jetzt nochmal mit etwas mehr Reverb auf der Snare...

     
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.20