Song "egal wohin" Gute Laune-Rock

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von basedrumfan, 04.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. basedrumfan

    basedrumfan Themenersteller

    Registriert seit:
    24.08.03
    Punkte:
    65
    65
    Na hallo :)

    Hab mit meiner Truppe mal wieder ein Ding aufgenommen. Ist sicher Geschmackssache, aber das Songwriting ist für mich an der Aufnahme nicht so das Thema. Mein Problem ist, dass sie relativ leise ist, und trotzdem schon aneckt!! Ich hab mir deletzt mehrere Threads über mastern durchgelesen, aber ich komm einfach nicht so richtig klar. Naja trotzdem denke ich, dass man den Song so erstmal anhören kann!

    Bitte kritisiert mich, bis sich die Balken biegen :D

    Hier der Link: egal wohin
     
  2. ajburk

    ajburk

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    826
    826
    Hi, erstmal großes Lob für das Lied, gefällt mir echt gut! Der Backgroundgesang ist nett arrangiert, der Frontmann klingt sympatisch, die Changes und die Mini-Breaks klingen echt klasse! Was mich als Drummer stört ist natürlich, dass es Schlagzeug aus der Dose ist(?!), vor allem die Snare klingt garnicht. Auch sonst find ich es räumlich sehr trocken und die Becken klingen nicht aus. Gitarren sind aber ansonsten echt fett.
    Da ich (noch) kein Mixer & Masterer bin will ich da aber ansonsten auch nicht zuviel auseinander nehmen. Lied ist in meiner Top10 :)
     
  3. muckefuzzi

    muckefuzzi

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    Hey, schönes Ding das.

    Geht gut ab und macht munter !!

    Irgendwie klingts nach einer Symbiose aus Tote Hosen und Ärzte :D

    Gut, bei so einem rockigen Teil fällt der etwas leblose Drumsound natürlich extrem auf.

    Insgesamt gefällt es mir wirklich gut. ;)
     
  4. LZS

    LZS

    Registriert seit:
    04.01.06
    Punkte:
    173
    173
    Hallo!

    Das Lied gefällt mir auch gut.

    Was mich mal interessieren würde: Sind das "echte" Drums oder ist das ein Drumcomputer?

    Gruß,
    LZS
     
  5. ajburk

    ajburk

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    826
    826
    bei den Becken merkt mans leider, da überlappen sich die samples, klingt ziemlich abgehackt. wenn ihr das irgendwie unsynthetisch hinkriegen würdet - ab in die hr-charts!
     
  6. basedrumfan

    basedrumfan Themenersteller

    Registriert seit:
    24.08.03
    Punkte:
    65
    65
    Hi.. Danke für euer Lob! Was das Schlagzeug betrifft, es ist das Cubase-LM9 ! Hab lange Zeit echte Drums aufgenommen, aber so bekomm ich einfach mehr Druck auf die Schießbuden-Spur.. Habs bissl mit EQ und Hall bearbeitet, aber aus der Dose? Was soll ich denn da am besten machen? Hab da eigentlich auch keinen Plan von.. Finde nur die Snare eigentlich angenehm knallend, also da könnt ich nix aussetzen.

    Dass der Song zu wenig räumlich ist, ist mir auch aufgefallen. Aber ich hab schon alles so gut wie möglich Stereo verteilt, will trotzdem nicht so recht. Kann mir da jemand helfen?

    LG Rob
     
  7. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Schlagzeug taugt mir auch ziemlich, hab auch erst gedacht, es wär ein echtes.
    Stimme vielleicht bißchen mehr komprimieren wegen den Lautstärkeunterschieden und mehr Hall, damit sie sich noch besser in den Mix einbettet.

    Live rockt das Ding auf jeden Fall, oder? :)


    ROSSINI ;)
     
  8. ajburk

    ajburk

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    826
    826
    Tut mir Leid wenn ich wehement dagegen sprechen muss! Einzelschläge der Snare gehen, Rhythmen und Fills an sich sind auch spitze. Aber sobald die Snare Achtel spielt, klingt es ziemlich unliebsam nach MIDI. :(
     
  9. basedrumfan

    basedrumfan Themenersteller

    Registriert seit:
    24.08.03
    Punkte:
    65
    65
    du hast ja auch plan von der sache, ajburk. ein normaler musikfreund hört da nix künstliches. außerdem hab ich festgestellt, selbst wenn ich ein echtes set aufnehm, kann es verdammt nach midi klingen, wenn der snareteppich relativ fest gespannt ist. bin der drummer von der combo..

    rossini danke auch! live rockts auf jeden fall, einer meiner lieblingstitel, allerdings können wir da den background-gesang nicht so ausführlich gestalten.. hab ja hier bis zu 4 "huuuu"-stimmen übereinander gesungen, live geht halt logischerweise nur eine, bzw. der sänger macht noch die zweite.
     
  10. GhostWriter

    GhostWriter

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    1.107
    1107
    Das Lied gefällt mir gut. Live rockt ihr bestimmt richtig!

    Ich finde jedoch, es fällt ein gewisser Höhepunkt in dem Lied, denn es klingt durchweg sehr monoton (Stimme und Arrangement -> evtl. auch durch den taktgenauen MidiBeat). Zum Ende sollte der Sänger mehr aus sich herausplatzen und nicht nur "singend sprechen".
    Evtl. könnte man zum Ende einen weiteren Refrain einen Halbtonschritt höher spielen, das suggeriert dem Zuhörer ein deutliche Steigerung.
     
  11. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Also über das Songwriting muß man ja wohl nichts mehr sagen.

    Mir ist der Titel insgesamt etwas zu Mono.
    Leider spielt die Gitarre auf der rechten Seite etwas zu weit rechts und etwas zu laut.
    Der ganze Song würde richtig gut klingen, wenn Du die Klampfe einfach gedoppelt hättest. Es fehlt etwas die Breite.
    Nach meinem Geschmack wäre etwas Hall bzw.etwas mehr Hall auf der Stimme besser gewesen, muß aber nicht.
    Die Chorstimmen sind auch sehr effektvoll arrangiert. Aber auch hier hätte es etwas breiter sein können. ( einzelne Stimmen im Panorama verteilen )

    Der Bassbereich (Tiefbass) scheint mir insgesamt leicht unterrepräsentiert, genau wie die Höhen. Es fehlt etwas der Glanz.

    Ich habe 30 Minuten lang an dem Titel rumgeschraubt und bin zu der Auffassung gelangt, daß der Schlüssel zu einem besseren Gesamtklang wohl irgendwie bei der
    rechts spielenden Gitarre zu suchen ist.

    Lautheit ist zwar da, aber die Klampfe gibt den Rahmen vor.
    D.h. wenn Du dem Limiter ordentlich die Sporen gibst passiert immer nur dasselbe :
    Die Gitarre wird noch lauter.

    Bei den Drums hast Du eine Panoramaaufteilung gewählt, die wiederum die
    Aufmerksamkeit noch weiter nach Rechts verschiebt.
    Arbeite dort lieber mit den Becken und den Toms, aber lass die Snare lieber irgendwie mehr in der Mitte.

    Fazit : Hauptproblem ist die Verteilung der Instrumente im Panorama. Da ist noch sehr viel herauszuholen.

    Alles andere ist Top.

    ( Schön, daß sich mal jemand traut, in seiner Muttersprache zu singen. )
     
  12. basedrumfan

    basedrumfan Themenersteller

    Registriert seit:
    24.08.03
    Punkte:
    65
    65
    Erstmal massig Dank, fmo!

    Du fasst das in Worte, was ich die ganze Zeit schon irgendwie so vermutet habe, ich konnts allerdings nicht so richtig begründen bzw. umsetzen. Es ist, als hat man einen großen runden Raum mit hunderten von Lautsprechern ringsrum, und nur aus zweien davon kommt Musik. :nonono: Irgendwie engstirnig und zusammengepresst.

    Das ganze Spektrum wird sowohl von links nach rechts als auch von oben nach unten nicht ausgenutzt.

    Nun muss ich auch mal ehrlich zugeben, dass ich

    1. keine Ahnung von der Technik habe (Klassischer konservativ-Musiker nach dem Motto "steck die Gitarre in den Amp und dreh den Gain hoch" :D )

    2. ein wenig Schabernack mit dem Stück betrieben hab (glaub ich). Ich benutze Cubase VST 5.0 und irgendwie hab ich meine Songs nie ohne Verzerrungen laut bekommen. (Ist ja auch eins der Hauptprobleme beim Aufnahmen basteln) Also was hab ich Grobmotoriker gemacht? Ich hab alles so gemixt, dass nichts aneckt (keine roten Lämpchen), weder im Kanalmixer noch beim Master. Dann hab meine exportierte leise Stereospur in ein neues Projekt importiert und hab über diesen Kanal Compressor und -0,5DB Limiter gelegt. Dann konnt ich den Pegel ein bisschen hochschrauben..

    Presst das die Spur so engstirnig zusammen? Ist das vielleicht ein Monokompressor in Cubase, welcher das Stereo-Feeling nimmt? Hab mir aber jetzt mal Wavelab zugelegt, das soll ja besser sein..

    Mit der Gitarre hast du Recht, Respekt dass du das raushörst. Sieht so aus als muss ich da noch paar schlaflose Nächte investieren! Es sind allerdings schon gedoppelte Gitarren, also der Gitarrist hat das Gleiche 2 mal übereinander gespielt. Allerdings habe ich das an der Stelle mit den vielen Backgroundstimmen sein gelassen, weil da sollen sie ja auffällig dominieren, da kann ich so ne breite Gitarre nicht gebrauchen..

    Meinst du ich sollte den Mixer resetten und komplett anfangen Spur für Spur neu hochzuregeln?

    Du sagst es fehlt im Höhenbereich als auch im Tiefenbereich. Da hast du leider auch Recht, aber du glaubst nicht was ich alles versucht habe. Sobald ich am EQ irgendeiner Spur was hochregel, beginnt das Ganze ja gleich wieder anzuecken. Es ist wie eine Kiste mit vielen schönen Steinen, aber wenn ich mehr schöne Steine dazugeben will muss ich vorher andere herausnehmen, weil der Platz fehlt. Will ich irgendetwas lauter machen, muss ich immer auf etwas anderes verzichten. Geb ich der Gitarre mehr Sound, versteht man den Sänger nicht mehr. Will ich ihn dann nachregeln, "kratscht" wieder alles. Verdammter Teufelskreis :x ...

    Also hab ich mich beim kompromissgezwungenen Abmischen auf diese Version eingeschwungen.. So nach dem Motto "naja.... wenigstens von allem ein bisschen".. Mehr weiß ich mir leider nicht zu helfen.

    LG und Danke!
     
  13. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    20.107
    20107
    Hallo,

    also nur ganz kurz, muß wech

    Song gefällt mir auch, bestätige auch die bemängelten Panoramadinge, siehe fmo.
    Du willst es noch lauter haben...naja is doch schon laut???
    Du hast glaub ich nix gesagt womit Du den Song denn bearbeitet hast. Generell ist das Teil ja echt stark komprimiert und mit Limiter abgesägt. Deshalb spar ich mir erstmal Hinweis auf entspr. Tools z.B. Multikomp.. Was Cubase on Board hat ist aber für die Zwecke nicht geeignet.

    Nur so ein Tipp. Die Volumefader kann man doch auch nach unten bewegen. Nich hauen, meine es ernst. Nicht doch immer bis die rote Lampe glüht nach oben reißen.
    Schaff Dir doch Raum für die Instrumente. Nutze Busse und route die Spuren erstmal auf gruppen.

    muß wech
    gruß
     
  14. basedrumfan

    basedrumfan Themenersteller

    Registriert seit:
    24.08.03
    Punkte:
    65
    65
    Was macht denn ein Multikompressor anders als ein "stinknormaler" Kompressor? Ich arbeite gerade an einer besseren Version, ist aber sehr viel Arbeit! Das Hauptproblem ist das Konkurrenzverhalten von E-Gitarre und Stimme. Egal welches von beiden ich hochregel, das Andere geht zwangsläufig unter. Und wenn ich so nen Kompromiss zwischen beidem treffe, dann hat der Song insgesamt keinen Druck mehr. Ich weiß auch nicht..

    sobald ich was auf die reihe bekommen hab, stell ichs hier nochmal rein :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.