Information ausblenden

Skizze für neuen Raum, bitte kritisieren!

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von firenze26, 26.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. firenze26

    firenze26 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.12
    Punkte:
    62
    62
    Hallo zusammen!

    Hab hier mal ne skizze gemacht, wie ich meinen Raum einrichten möchte, das wichtigste ist gute vocal und gitarren aufnahmen machen zu können.

    Es gibt:

    - 6 mobile Absorberwände (220 x 100 x 12 cm, termarock 50), die entweder so wie in der Skizze zum Mixen aufgestellt werden, oder unter der zweiten cloud im sechseck positioniert werden, um aufzunehmen.

    - 2x Superchunks in den vorderen Ecken (sonorock), die so gebaut werden sollen:
    https://recording.de/uploads/newbb/346500f396a0ca54abff058eb2df4c72.jpg

    - 2 clouds (180 x 100 x 12 cm, termarock 50) eine über dem Tisch und eine über der mobilen Gesangskabine.

    Jetzt die Fragen:
    1. Ist das erstmal gut so oder hab ich irgendwelche Fehler gemacht?

    2. Soll ich gleich auch Superchunks für die hinteren Ecken bauen, oder erst nach messung?

    3. Werde ich Diffusoren brauchen?

    4 Soll ich die Superchunks gleich mit Parckett mit Spalte verkleiden?

    vielen Dank!
     

    Anhänge:

    • raum1.jpg
      raum1.jpg
      Dateigröße:
      127,8 KB
      Aufrufe:
      56
    firenze26, 26.08.12
    #1
  2. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Das sieht in meinen Augen wirklich sinnvoll aus.
    Vor allem die Idee mit der Mobilität der Absorber finde ich gut.
    Dass ein solches Unterfangen nicht mit dem akustischen Ergebnis endet, welches zwei getrennte Räume (Aufnahme, Regie) liefern würden, ist klar.
    Aber für eine Ein-Raum-Lösung finde ich die Idee gut!

    Erst nach einer Messung.

    Das hängt viel von der Raumbeschaffenheit ab und ist dann auch ein bisschen Geschmaksssache.
    Ich persönlich könnte mir allerdings die zwei Absorberwände im Rücken durch Diffusoren ersetzt vorstellen.

    Parckett mit Spalte? Was genau heißt das?

    Grüße
    Markus
     
    marcoustic, 26.08.12
    #2
    firenze26 bedankt sich.
  3. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Soweit wie schon gesagt wurde ok, nur noch einige Anmerkungen.

    Der Skizze nach wird Cloud1 näher zur Vorderwand rücken müßen, damit Erstreflektionen der Decke gedämpft werden.
    Da die Monitore zwischen Tisch und Vorderwand auf Stative stehen sollten.
    Und Wandnah.

    Auch ich würde an der Hinterwand zu 1D Diffusoren raten.
    Ob an Decke oder Seitenwände noch etwas notwendig ist, hörst du dann an den Flaterechos :)

    Würde die Raumakustik verbessern.

    Fogendes sollte beachtet werden:
    Bei dieser geringen Raumbreite sollte mal mit sonorock Paketen in den Ecken die "optimale" position der Monitore ermittelt werden.
    Vom sbir effekt her.
    Damit die SC danach gebaut werden können, bzw. eine Aussparung geplant werden kann.
    Ich hatte damals ( bei 3,6m Raumbreite) zu breite SC gebaut und konnte meine Monitore nicht weit genug auseinander stellen, und so blieb bei 90 Hz eine Senke.
    Ich hätte es so machen müßen wie rolanded es mir damals geraten hat, hier der Link:
    https://recording.de/Community/Foru...makustik_und_Dämmung/144451/Post_1471700.html

    lg Bert
     
    Bert4, 26.08.12
    #3
    firenze26 bedankt sich.
  4. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    deine grundidee ist ganz gut, du könntest zwei der mobilen absorber auch so gestalten ( siehe bilder https://recording.de/Community/Foru...tik_und_Dämmung/163272/Post_1740309.html#P_36 ), dass sich auf einer seite diffusoren befinden und auf der anderen absorber... dann hättest du diffusoren an der rückwand für den mix und eine variable akusitik für verschiedene aufnahmesituationen.

    mehr superchunks -> fürs aufnehmen reichen vermutlich 2, zum abschmischen wären 4 besser um den bassbereich in den griff zu bekommen. wie hoch ist der raum?

    du könntest die mit einer gebogenen hdf-platte verkleiden, dann wär das für den hochton wie ein polydiffusor.
     
    DaVogi, 26.08.12
    #4
    firenze26 bedankt sich.
  5. firenze26

    firenze26 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.12
    Punkte:
    62
    62
    so, erstmal danke für eure antworten...

    @ marcacoustic: mit parkett mit spalte, meinte ich, die sc´s so zu verkleiden, dass parkettbretter davor angebracht werden und dazwischen immer eine spalte bleibt. das wird hier als möglichkeit beschrieben, nur die bässe zu absorbieren und die höhen weiter reflektieren zu lassen.

    @ bert4, ja die cloud 1 wird näher zur vorderwand müssen. wenn ich 38% des raumes als sweetspot einhalten möchte, kann ich die monitore vor den absorbern nicht so weit auseinanderstellen, ca. 1,20 meter, das passt zwischen die sc´s.

    @ davogi: der raum ist 2.50 hoch, das mit den 2-seitigen absorbern/diffusoren ist eine gute idee, danke!


    jetzt hab ich aber noch neue fragen:

    1. reicht eine gebogene hdf-platte schon als polydifusor, dachte deren bau wär sehr kompliziert?

    2. auf meiner skizze sieht man ja, dass hinter den monitoren absorberwände sind, bezieht sich jetzt wandnahe aufstellung auf den abstand zu den absorber- oder raumwänden? nah an den absorbern ist kein problem zu den raumwänden bleiben es ca. 50 cm. ?

    3. Habe auch hier gelesen, dass diffusoren in kurzen räumen, hier 4,50m, an der rückwand keinen sinn machen, was ist davon zu halten?

    lg!
     
    firenze26, 28.08.12
    #5
  6. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    polydiffusoren sind einfach zu bauen (und ich verlinke schon wieder auf bender *hehe* https://recording.de/Community/Foru...k/Raumakustik_und_Dämmung/163272/Thema_4.html ) ... allerdings rein von der wirkung her bieten sie keine so gute streuung als ein QRD oder ähnliche diffusoren.. gerade wenn es um die behandlung von größeren flächen gibt (die 'naht' zwischen zwei polys wird da z.b. zum problem).... für diesen anwendungszweck aber egal, es geht ja darum die hochtonreflektion der superchunks einfach noch ein wenig zu tunen - du sollst ja keinen rückwandiffusor damit ersetzen.

    ob diffusoren sinn machen hängt von zwei sachen ab -> mindestabstand zu den diffusoren sollte eingehalten werden (abhängig von der bautiefe/unteren grenzfrequenz) und die laufzeit der reflektionen die dich durch die diffusoren erreicht darf nicht zu kurz sein.

    für regieräume/tätigkeiten sind die anforderungen höher als für aufnahmeräume könnte man allerdings sagen und ein zu naher diffusor ist höchstwahrscheinlich trotzdem besser als ne kahle wand.
     
    DaVogi, 29.08.12
    #6
    firenze26 bedankt sich.
  7. firenze26

    firenze26 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.12
    Punkte:
    62
    62
    super, danke
    manches hab ich aber in dem bender-link nicht gecheckt, das müsste ja dann ne sehr dünne hdf platte sein, da hier ja keine spalten drin sind?
    und wird der polydiffusor dann auch mit steinwolle ausgefüllt oder kann der auch innen hohl bleiben, wahrscheinlich nicht , oder?

    habe in nem anderen thread gelesen, dass die hofa-diffusoren für die rückwand, bei meiner raumlänge nicht tief genug seien. rolanded hat dort dann 2d diffusoren empfohlen auch welche aus eps... hab grade mal gegoogelt... würde denn sowas da reichen: http://www.thomann.de/de/the_takustik_wds7_diffusor_8erset.htm oder müssen es die teureren aus holz zb von wavenature sein?

    selbstbauen mit ausrechnen, trau ich mir da auch aufgrund von rel. wenig zeit nicht zu...

    lg!
     
    firenze26, 30.08.12
    #7
  8. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    die sind dafür ungeeignet.

    ein ausreichend breitbandiger 1D ist als fertigprodukt sehr teuer oder im selbstbau sehr aufwendig.

    da ist nix dran zu ändern.

    wenn weder budget noch zeit ist lieber die 1d erstmal weglassen und später nachholen
     
    Black_Bender, 30.08.12
    #8
    firenze26 bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.