Information ausblenden

Schalldämmung des Bodens

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von logic, 16.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. logic

    logic Themenersteller

    Registriert seit:
    11.05.05
    Punkte:
    26
    26
    Hallo Leute!


    Zusätzlich zu meinem anderen Beitrag zum Thema Dämmung und Dämpfung möchte ich meinen Parkettboden nach unten in Richtung "Nachbar unter mir" dämmen, damit dieser nichts mehr von mir mitbekommt, wenn ich musiziere.

    Dabei war ich wieder auf der bekannten "schaumstofflager.de" Seite und habe folgendes gefunden:

    http://www.schaumstofflager.de/trit...za-15-platten-je-079m-x-59cm-staerke-5mm.html

    Denkt ihr, dass sich diese Platten (verlegt im ganzen Raum) dafür eignen, dass Bässe weniger stark zum Nachbarn übertragen werden?
    Tritte sind ja auch niedere Frequenzen, die "stoßweise" auftreten.


    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruß
    Joh
     
    logic, 16.06.12
    #1
  2. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.300
    21300
    Das arme Parkett .. bist Du Dir sicher dass Du Dir das damit nicht versaust, weil mir irgendwelchem Kleber wirst Du das sicherlich auf dem Parkett fixieren müssen.
     
    akl, 16.06.12
    #2
  3. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Nun ja, ein ganz klein bisschen wird sich dadurch schon mildern, ich habe das z.B. in meiner Wohnung mitbekommen, als ich neues Laminat mit Trittschalldämmung verlegt hatte, wurden hörbare Trampelgeräusche in der Wohnung unter mir etwas gemildert. Aber es ist so, dieser Trittschall überträgt sich über alle Stellen, in denen irgendwie eine Berührung zu anderen Teilen des Raumes haben, also dann durch Wände, Decken, u.s.w.

    D.h. nervst Du jetzt Deine Mitbewohner, wirst Du es später auch tun. Vielleicht minimal weniger, aber der Effekt legt sich schnell, denn dass da ein Geräusch ist, das stört, wird nach wie vor auffallen.
     
    zehnvorsechs, 16.06.12
    #3
  4. logic

    logic Themenersteller

    Registriert seit:
    11.05.05
    Punkte:
    26
    26
    Ja es gäbe ja auch noch andere "Trittschalldämmungen", die meinem Wunsch wohl gerecht werden würden, die ich nicht einzeln verkleben muss. Da hast du Recht! :)

    Könnte man mir sagen, was davon:

    http://www.schaumstofflager.de/trittschalldaemmung/trittschalldaemmung/

    am besten geeignet für mich ist?
    Seht bitte nur den akustischen Aspekt, dass der Nachbar Frieden hat.
    Das befestigen auf dem Parkett bekomme ich hin :)


    Gruß
     
    logic, 16.06.12
    #4
  5. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    nein, das Thema gab es hier schon sehr sehr häufig, eine wirliche Lösung gibt es nicht. Der eine glaubt, es durch dicke, dicke, dicke Gummimatten, der andere durch vom Boden entkoppelte oder anderweitig schwimmend verlegte Bühnen etc. in den Griff zu bekommen, aber so wirklich, klappt das alles nicht. Hast Du Dir es in der Hausgemeinschaft schon verscherzt, wird selbst eine Halbierung des Effekts 0,0 bringen, die werden sich nach wie vor beschweren.
     
    zehnvorsechs, 16.06.12
    #5
  6. logic

    logic Themenersteller

    Registriert seit:
    11.05.05
    Punkte:
    26
    26
    ok, ich habe bei ihm neulich unten Klavier gespielt und sein Raum ist mit Teppich komplett ausgekleidet.
    Es war akustisch ein Unterschied wie Tag und Nacht, ein viel besserer Klang.


    Würde ein normaler Teppich was bringen, der auf den kompletten Boden geklebt ist? (also keine freien Stellen, an denen Parkett durschaut)
     
    logic, 16.06.12
    #6
  7. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Wenn es um das nicht- stören der anderen Hausbewohner geht, eher nein.
     
    zehnvorsechs, 16.06.12
    #7
  8. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Ich schmeiß mich gerade voll weg :D

    Na klar ist das für dich ein unterschied wie Tag und Nacht ...
    Das wäre für jeden ein großer unterschied.
    Der Raum hat überhaupt keinen Anteil an Reflektierenden Höhen
    und somit dominieren die Bässe...

    Aber von einen viel besseren Klang kann man da nicht sprechen !!!
    So wie in deinen anderen Thread lesbar, fehlt dir noch sehr viel Erfahrung.

    Was sagt dir ob etwas gut klingt oder nicht,
    welche Refernenzen hast du ?

    Und wie zehnvorsechs schon sagt, zur Schall dämmung nach außen, keine Chance

    lg Bert
     
    Bert4, 16.06.12
    #8
  9. adrea5

    adrea5

    Registriert seit:
    05.05.13
    Punkte:
    1
    Hallo Zusammen,

    ich rate dringend von Schaumstofflager ab.

    Gruss Andrea
     
    adrea5, 05.05.13
    #9
  10. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Und warum rätst du "so dringend" von dem Laden ab?

    Ich frag nur, weil ich darüber nicht schlechtes sagen kann und selbst seit Jahren dort einkaufe.
     
    Ari, 06.05.13
    #10
  11. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    4.929
    4929
    dito!

    Bässe dämpft man weder mit Matratzen, noch mit Teppichen an Wänden!
    Zum Dämpfen von Bässen wirst du wohl über Raum-in-Raum Konzepte nachdenken müssen, alles andere dürfte wenig erfolgversprechend sein, wenn du das Verhältnis zum Nachbarn verbessern willst...
     
    Steffi_Weigelt, 06.05.13
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.