Information ausblenden

Scarlett 2i2 übersteuert

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von krsswll, 03.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. krsswll

    krsswll Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.12
    Punkte:
    2
    Hallo liebes Forum,
    ich habe mir gestern ein Focusrite Scarlett 2i2 zugelegt und vorhin ausgiebig getestet. Ich habe meine Akustische und E-Gitarre direkt angeschlossen, und bin auch über meinen Verstärker rein und es war immer dasselbe: das Scarlett 2i2 zeigt (an dem Ring um den Gain-Regler) sehr schnell an, dass es übersteuert, deswegen muss man alle Regler ziemlich runter drehen. Die Aufnahme ist dann auch entsprechend leise und der Klang der Gitarre nicht gerade voll.
    Außerdem kann Sachen deswegen nur in einer Dynamikstufe spielen, weil es sonst entweder zu leise wird oder übersteuert, was sich dann in der Aufnahme als Kratzen/Rauschen äußert.

    Mache ich etwas falsch oder ist das Interface einfach schlecht?
    Was meint ihr woran es liegen könnte?

    Vielen Dank!
     
    krsswll, 03.06.12
    #1
  2. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    akl, 16.06.12
    #2
  3. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.316
    37316
    Was für Anschlüsse hast Du an der akustischen Gitarre?

    Was für Pickups sind auf der E-Gitarre (HiGain?)

    Wie bist Du "vom Verstärker rein"? (Welcher Ausgang, welcher Eingang, welche Schalterstellung?)

    Clemens
     
    clemenserwe, 16.06.12
    #3
  4. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Was heisst überhaupt "zu leise"? Und was bzw. an welcher Stelle ist das Signal zu leise? Das sollte man erstmal klären, sinnvollerweise beschreibt man dies mit Werten in dBfs.
     
    Signalschwarz, 16.06.12
    #4
  5. Macehaze

    Macehaze

    Registriert seit:
    07.07.12
    Punkte:
    2
    Moin!

    Ich habe grade das Focusrite Scarlett 2i2 bekommen und habe das gleiche Problem.
    Wenn ich meine Dean direkt anschließe bekomme ich am Scarlett sogar mit komplett abgedretem Kanal bei einem harten Downstroke eine Clippinganzeige(roter Ring).
    Natürlich ist Instrument ausgewählt, die Gitarre hat zwar High Gain Pickups, aber das sollte doch eigentlich kein Problem sein, oder?

    Ich weiss wirklich nicht, wie ich das in den Griff bekommen soll..
    Sieht so aus, als ob ich das Gerät zurückschicken muss.
     
    Macehaze, 07.07.12
    #5
  6. sixstringwarrior

    sixstringwarrior

    Registriert seit:
    04.07.09
    Punkte:
    4.022
    4022
    Viele berichten davon. Bei meinem Gerät funktioniert das bis 9 / 10 Uhr eigentlich ganz gut. Spiele eine Schecter mit aktiven Duncan Designed Dingern. Die sind eigentlich noch heisser als EMG 81er.

    Ein Workaround wäre eine DI Box dazwischen oder den Volume Poti an der Gitarre etwas runterdrehen.
     
    sixstringwarrior, 07.07.12
    #6
  7. Macehaze

    Macehaze

    Registriert seit:
    07.07.12
    Punkte:
    2
    Das Problem scheint bei mehreren Focusrite Interfaces zu bestehen.
    Ein Freund verwendet das Saffire Pro 24 und hat das gleiche Problem, er benutzt eine Di-Box um das zu kompensieren, aber leidet da nicht der Sound?? Auch ist fraglich, ob man für Aufnahmen tatsächlich die Potis an der Gittarrerunterdrehen sollte^^

    Ich suche jetzt jedenfalls bereits Ersatz, zumal ich gerne die Preamps des Focusrite hätte, die sind nämlich super..
    Wahrscheinich wird es jetzt ein Lexicon Lambada
    http://www.thomann.de/de/lexicon_lambda_studio.htm
     
    Macehaze, 07.07.12
    #7
  8. pianoplayer81

    pianoplayer81

    Registriert seit:
    03.10.08
    Punkte:
    1.464
    1464
    Ich habe das Focusrite Saffire 6 USB und spiele dort direkt rein (HI-Z aktiviert)
    --- mit einer Hagstrom Swede Select + Bareknuckle Painkiller Pickups (Bridge PU Output --> 15.6KOhm / NeckPU 13,1KOhm)
    --- mit einer J&D P80 und Staufer TOZZ Pickups
    Das Interface hat aber einen Pad Schalter (-10dB) den ich zusätzlich einschalte wenn ich den Volume-Regler der Gitarre voll aufgedreht habe.
    Den Gain am Interface hab ich dann auf Stufe 3 (von 10) und bekomme damit n super Signal.
    (spiele über Amp-Sims incl. virtuellen Bodentretern, vorwiegend Amplitube, TH2 und LePou)

    Könnte aber genausogut die -10dB weglassen und an der Gitarre regeln.... glaub ich... muss ich mal probieren. wieviel Unterschied das macht.
     
    pianoplayer81, 07.07.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.