Information ausblenden

Rückkopplungen und anderes Ungeziefer

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von jambus, 18.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. jambus

    jambus Themenersteller

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    hallo leute,

    ich habe heute mein ganzes equipment neu verkabelt und hab da noch ein paar probleme wo ihr mir hoffentlich helfen könnt.

    Das ganze sieht so aus:
    SP B1 -> Yamaha 10/2 -> Rec-out(-10db, cinch) auf die beiden line-ins der Maya44 -> von den beiden outs zurück in Mischpult auf kanal 9/10 -> sysmetrische kabel von C-R Out in die Monitore (M-Audio DX4).

    So, und nach wie vor habe ich ein problem mit rückkoplungen. Nachdem das Mikrosignal eingepegelt ist und die monitore nicht mal zur hälfte aufgedreht sind höre aus den boxen einen hall wenn ich etwas aufnehme. Besonders deutlich ist das wenn ich leicht mit dem finger aus gitter vom mikro klopfe. Dh. ich muss im Moment während der aufnahme die Monitore extrem leise drehen. Ausserdem hab ich beim Einpegeln in Cubase kaum spielraum, denn ein kleines bischen mehr am Main-Out erzeugt schon eine ohrenzerreissende rückkopplung.

    Ausserdem hängt die lautstärke der monitore von 4! reglern ab (an den Monitoren selbst, C-R-Out regler, Main-Out regler und levelregler für kanal 9/10).
    Welchen soll ich da am besten nehmen? Ist es sinnvoll zb. den level vom kanal möglichst hoch zu regeln damit schon ein lautes signal weitergeleitet wird und dafür weniger am C-R out? Denn Lautstärkeregler an den monitoren möglichst laut und dafür leiser am mischpult? Oder umgekehrt? Oder ist es egal?....keine ahnung.

    bitte eure tips
     
    jambus, 18.03.06
    #1
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Entschuldige bitte, daß ich mich jetzt über Dich lustig mache,
    aber hast Du vielleicht irgendeine Idee, warum fast alle Sänger und Superstars auf Fotos wo sie gerade im Studio etwas einsingen immer Kopfhörer tragen ?? :D

    Kleine Hilfestellung : Es ist nicht wegen der Nachbarn ...

    Hier einige Vorschläge :
    Kopfhörer

    EDIT : Für die Aufnahme verwendet man am besten
    sogenannte "geschlossene Kopfhörer".
    Hier dringt auch kaum noch Schall aus den Kopfhörern zurück ins Mikrofon.
    "halboffene Kopfhörer" dagegen werden gerne mal zu "reinhören" oder auch mal zum Mixen verwendet.

    Alles kein Beinbruch.
    Wir haben alle mal angefangen.
     
    fmo, 18.03.06
    #2
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    ähm, nur dass ichs richtig verstehe... du machst monitoring über die lautsprecher? i.d.R. sind kopfhörer dafür da, dass du kein übersprechen vom playback hast bzw. keine feedbacks entstehen ;)

    lg
    flox
     
    floxe, 18.03.06
    #3
  4. jambus

    jambus Themenersteller

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    moment...:D
    Ich nehme natürlich nicht eine 2. spur auf während die 1. noch im hintergrund über die monitore läuft! Mir geht es nur darum aufgenommene spuren NACH DER AUFNAHME abzuspielen ohne ständig die lautsprecher aus und einzuschalten.

    [EDIT]: also verstehe ich das richtig, ein feedback über die monitore ist normal? dh. aufnehmen->monitore abschalten, abhören->level vom mikrokanal runterdrehen?
     
    jambus, 18.03.06
    #4
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Da kommst Du aber nicht drum herum .

    Du kannst allerdings auch das Mikrofon am Mixer runzerziehen oder muten.
    Das mache ich genauso.
    Das ist nun mal so. Wenn ich über Boxen probehören will, muß ich das Mikrofon ausschalten.

    Es gibt da auch keine Alternative.

    Wir machen das hier mit den Jungs auch so :
    Zuerst wird ein größerer Abschnitt des Songs gesungen , also z.B. die 2 Strophe.
    Wenn ich sagen wir mal 20-30 Takes im Kasten habe, dann schalten wir die Boxen wieder an und alle können jetzt auch was hören und zur Beurteilung der einzelnen Takes beitragen.

    Das ist die allgemein übliche Arbeitsweise.

    EDIT : Wenn Du eine Mute-Taste hast, dann ist das am elegantesten.
    Es ist nur ein Tastendruck.
     
    fmo, 18.03.06
    #5
  6. jambus

    jambus Themenersteller

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    ich habe mit allem gerechnet, nur nicht damit :)
    wie sieht es aus mit Lautstärke der monitore regeln (siehe mein erster post)?
     
    jambus, 18.03.06
    #6
  7. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Es gibt leider keine Alternativen :
    Du mußt während der Aufnahmen Kopfhörer tragen.

    Mit anderen Worten :
    Es kann nur einen geben.
    Entweder Mikrofon oder Boxen.

    Es darf niemals beides gleichzeitig angeschaltet sein.
    Wie Du das hinbekommst, bleibt Dir überlassen.
    Es gibt viele Möglichkeiten.



    Das Einpegeln des Mikrofons muß selbstverständlich
    auch mit Kopfhörern erfolgen.
    ( allerdings hast Du dann endlich auch gleich Dein Pegel-Problem gelöst )

    Alle Studios auf der Welt müssen diese einfachen Regeln beachten.
     
    fmo, 18.03.06
    #7
  8. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    sagen wir mal, alle studios wos keine trennung zwischen regie- und aufnahmeraum gibt.

    lg
    flox
     
    floxe, 18.03.06
    #8
  9. jambus

    jambus Themenersteller

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    das mit den kopfhörern ist mir jetzt klar und habe auch welche hier, sonst wäre es bischen schwierig gewesen die vielen insturmente aufzunehmen die ich in den letzten tagen eingespielt habe...

    Die frage mit der lautstärkeregelung der monitore war ganz unabhängig vom aufnehmen. Habe ich vielleicht bischen schlecht ausgedrückt.
    Ich kann die lautstärke der lautsprecher über 4 verschiedene regler steuern, gibt es da irgend einen unterschied oder kann ich mir irgend einen auswählen? Ich habe mir gedacht dass es vll sinnvoll ist schon ein möglichst starkes signal reinzuschicken und erst am ende der kette (also bei den monitoren selbst) zu regelen. Oder ist es nicht so?

    [EDIT]: hier nochmal die 4 regler über die man die lautstärke steuern kann: levelregler für kanal 9/10-> C-R-Out regler + Main-Out regler ->an den Monitoren selbst
     
    jambus, 18.03.06
    #9
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    der control-room regler ist wie der name schon impliziert für die lautstärkeregelung da.

    lg
    flox
     
    floxe, 18.03.06
    #10
  11. jambus

    jambus Themenersteller

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    das ist mir nicht entgangen :D
    Frage ist, level vom kanal 9/10 möglichst hoch einstellen und den c-r niedrig und damit regeln? Oder schwächeres signal mit c-r verstärken?
    Die Frage klingt vielleicht seltsam, aber ich habe halt im hinterkopf dass das signal von soundkarte bis lautsprecher hin und her geregelt und verstärkt wird mich würde interessieren ob das irgend eine rolle spielt.
     
    jambus, 18.03.06
    #11
  12. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    9/10 so, dass das pult nicht übersteuert, aber auch nicht am grundrauschen dahindümpelt. sprich irgendwo bei unity-gegend wird das wohl sein.

    lg
    flox
     
    floxe, 18.03.06
    #12
  13. jambus

    jambus Themenersteller

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    und genau das ist das problem - das mischpult übersteuert schon wenn der levelpotie auf 10 uhr steht, also weit unter unity. Damit habe ich von vorh herein ein schwaches eingangssignal.

    [EDIT] Ui, problem erkannt und gelöst....in den Soundkarteneinstellung out auf 0db gestellt und jetzt tut alles wie es sollte. danke euch beiden
     
    jambus, 18.03.06
    #13
  14. yeah_xxl

    yeah_xxl

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    1.272
    1272
    ja ich muss bei mir das micro auch immer ein und ausschalten. ich frag mich ob das "schädlich" für den preamp ist wenn ich ständig ein und ausschalte?
     
    yeah_xxl, 18.03.06
    #14
  15. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    was schaltest du ständig an und aus - und wieso?

    lg
    flox
     
    floxe, 18.03.06
    #15
  16. yeah_xxl

    yeah_xxl

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    1.272
    1272
    ich schalte preamp von mic aus wenn ich über lautsprecher "probehören" möchte.
     
    yeah_xxl, 19.03.06
    #16
  17. jambus

    jambus Themenersteller

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    wieso regelst du nicht einfach den level runter oder benutzt die mute-taste (falls vorhanden)?
     
    jambus, 19.03.06
    #17
  18. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    wieso schleift denn das mikro durch? ich gehe mal davon aus:

    mikro-preamp-soundkarte.
    oder hast du in deinem setup noch ein mischpult?
    ich seh da jetzt keinen anlass zum an-und-ausschalten, anyways.

    lg
    flox
     
    floxe, 19.03.06
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.