Information ausblenden

Routing bei Cubase - Problem

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von ranzman, 20.02.20.

Schlagworte:
  1. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    2.521
    2521
    Doppelpost, sorry
     
  2. MasterM1

    MasterM1

    Registriert seit:
    14.01.05
    Punkte:
    129
    129
    Ohne die Asio Driver, solange du ja nicht live was machen willst, brauchst Du keinen Asio Driver
     
  3. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.248
    2248
    Ich habe es getestet und es gibt Tatsächlich ein Loop Mash Fx. Da kannste mal sehen was Cubase alles so beimhaltet.
    Nochmal, weil steht ja schon eingangs hier.
    Es gibt das LoopMash Fx. Das geht als Effekt.
    Der eine oder andere wird das sicher verwechseln was mit Loop Mash gemeint ist. Der eine wird das Instrument meinen und der andere den Effekt.
     
    toughbeats1, Loop_Breaker und rkdk bedanken sich.
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    35.125
    35125
    richtig...

    zwei aufklärende Infos:

    "LoopMash FX" = Insert-Effekt: (Ich liebe diesen kontrollierbaren Echtzeit-Effekt! gut auch für Remix-Aufgaben...)





    "LoopMash 2" = VSTi :




    (Tipp: haut da mal alles Mögliche an Samples oder sogar ganze Songs rein... extrem pitchen... reversen... stuttern...geil.)
     
    toughbeats1 und Loop_Breaker bedanken sich.
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    35.125
    35125
    " How to record LoopMash" :



     
    ranzman, richie und toughbeats1 bedanken sich.
  6. toughbeats1

    toughbeats1 Bedroomproducer

    Registriert seit:
    23.10.04
    Punkte:
    1.704
    1704
    Ja sehr cooles Tool - und dann automatisieren auf Vocals - oder was auch immer. MEGA...
     
    Loop_Breaker und rkdk bedanken sich.
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    35.125
    35125
    Hab noch alte Samples CDs mit irgendwelchen Padsounds, Bassriffs, Synthloops, Perkussions, Drums, Instrumentales, oder auch Geräuschsamples, Gesangsphrasen...MP3s (!) schluckt der LM2 übrigens auch.
    = mal den Stuff reindroppen, experimentieren. Voices erhöhen. Tunings verändern. Tempo mal frei eingeben. Extreme Werte wagen.
    Einzelne 16tel Slots dort per Rechtsklick Effekte ändern. Muten. Slots umstellen per drag/drop.
    Reiter Audio Parameters gewinnbringend. Algo Env+Spectrum ist geil.
    Und mal die Einzelouts des LM2 aktivieren (Screenshot). In MixConsole mal "Solo" schaltend abhören. Sowieso Insert Effekte drauf einsetzen dann...

    Cubase-LoopMash2-Outs.jpg

    Ohne Scheiss. Der LoopMash2 ist total underrated. Nicht nur um paar Drumloops zu shuffeln. Das ist ne Sounddesign Spielwiese pur. Runter Rendern. Ausgänge absampeln. RIP machen. Rein in die SamplerSpur. Es geht so viel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.20
    toughbeats1, PlanNine und Loop_Breaker bedanken sich.
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    35.125
    35125
    Der LoopMash2 kann übrigens auch ganz andere Klänge und Soundscapes erzeugen....

    Hier von mir ein paar, wie ich finde, hörenswerte Sounddesign-Ergebnisse -
    ich habe aus Jux auf die Schnelle mal komplette MP3-Songs reingezogen und extremer verwirbelt.
    Als Ergebnis kamen diese filmartigen Loops und sphärischen Atmos bei rum. Ich mag sowas.

    Das hier z.B. war Coldplays bekannter Song "Clocks"...




    Das hier waren ursprünglich mal ein paar Tracks von einem Massive Attack Album...








    Sprachfragmente mit irgendwelchen selbst aufgenommen Alltagsgeräuschen, hier geloopmahed...




    Das war Depeche Mode "Enjoy the Silence" (okay okay. hört man vielleicht noch etwas raus, muss ich nochmal ran, haha..) ;)




    Interessant aber durchaus die Beatles, irgendein Titel vom "Sgt Peppers Lonely Hearts" Album, auf die Schnelle...



    Ich glaube, dass auch akustische Mukke ganz gut funktioniert. mal schauen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21.02.20
    ranzman, toughbeats1 und Loop_Breaker bedanken sich.
  9. toughbeats1

    toughbeats1 Bedroomproducer

    Registriert seit:
    23.10.04
    Punkte:
    1.704
    1704
    Und alle hypen Vst wie the Glitch. Dad Teil ist mega
     
    rkdk bedankt sich.
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    35.125
    35125
    Jo.
     
  11. ranzman

    ranzman Themenersteller

    Registriert seit:
    02.06.11
    Punkte:
    325
    325
    @Loop_Breaker render in place ist tatsächlich noch etwas einfacher als Audiofile, hat bei mir aber noch eine Runde gebraucht. Im Vid von @rkdk wird ja eindeutig klar gemacht, dass die Methode Audiofile für die Underdogs mit Cubase Elements ist. Mit Render in Place (RIP) ist man dann auf Artist oder gar Pro Niveau. Hey, so schnell kann das gehen!
    Und alle haben viel Spass mit Loopmash. Sehr schön.
     
    rkdk und Loop_Breaker bedanken sich.
  12. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.166
    5166
    Wenn man auf Loopmash FX steht, wird einen folgendes auch sicher gefallen:
    https://www.meldaproduction.com/MRhythmizer
    https://www.cableguys.com/shaperbox.html
    https://sugar-bytes.de/effectrix
    https://www.pluginboutique.com/product/2-Effects/53-Multi-Effect-/403-Stutter-Edit (bei diesen Link gerade im Sale für 9€, aber auf der iZotope Website 200€)
    https://www.native-instruments.com/en/products/komplete/effects/the-finger/
    Folgendes Teil werde ich mir vl. auch noch gönnen:
    https://sugar-bytes.de/artillery2

    Ach ja: Weil ich meinte der LoopMash hat nix im Insert verloren, in Cubase, ist mir vorhin gekommen, dass Cubase eh gar nicht zulässt, so einen Unsinn zu veranstalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.20
    rkdk bedankt sich.
  13. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.635
    3635
    Jo, loop mash fx is geil, loop mash als vsti eher Spielzeug :)