Information ausblenden

Cubase Problem: MIDI CC und Automation

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von SteKrae, 15.12.19.

  1. SteKrae

    SteKrae Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    1.702
    1702
    Hallo zusammen,

    ich habe hier folgendes Szenario:
    In meiner Band spielen wir mit Click und Backing Tracks (arrangiert in Cubase). Nun möchte ich über unseren Cymatic LP-16 per MIDI automatisch synchron meine Presets bzw. innerhalb der Songs meine Pedale ein-/ausschalten lassen. Also habe ich in Cubase eine MIDI Spur erstellt und sende an den entsprechenden Stellen Program Change bzw. MIDI CC Befehle. Klappt aus Cubase heraus einwandfrei!

    Nun zum Problem: ich kann in Cubase natürlich direkt im MIDI-Part über den MIDI Editor die PC/ MIDI CC Befehle eingeben und anschließend den MIDI Track exportieren. Ich möchte aber die PC/ MIDI CC Befehle auf einer Automationsspur im Projektfenster einzeichnen, damit ich diese im Kontext zu den Audiospuren sehe. Soweit so gut, klappt auch.

    Jedoch werden die Befehle aus der Automationsspur beim Export in eine MIDI Datei nicht zu 100% an der richtigen Stelle übernommen. So wird z.B. aus einer Taktposition 10.3.1.0 in der Automationsspur eine Taktposition 10.3.1.38 beim MIDI Export. Dasselbe passiert, wenn man durch den Befehl "MIDI-Parameter festsetzen" die Daten der Automationsspur in den MIDI-Part schreiben lässt.

    Ist das ein Bug oder mache ich da was falsch? Warum verschieben sich die Positionen der PC/ MIDI-CC Befehle?

    VG SteKrae

    aus dem Projektfenster (Automationsspur)
    upload_2019-12-15_18-30-52.png

    Aus dem MIDI Editor NACH Export bzw. Befehl "MIDI-Parameter festsetzen"
    upload_2019-12-15_18-32-1.png
     
    SteKrae, 15.12.19
    #1
  2. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    versuch mal den ASIO-Puffer ganz runter zu stellen.


    Bei VST2 Plugins, und Channel Fader z.B. werden die Werte nur einmal pro ASIO-Puffer durchlauf "aktualisiert" sprich.
    z.B.:
    bei 32 Samples Puffer wird nur alle 0,7ms ein Wert übergeben,
    bei 2048 Samplels alle 46ms...


    Eine Lösung wäre vl. eine eigene MIDI-Spur für diese Angelegenheit zu verwenden, wo 2 verschiedene Events sind, welche machen was Du willst, und sie dann an die gewünschte Stelle, kopierst/verschiebst...
     
    Loop_Breaker, 15.12.19
    #2
    SteKrae bedankt sich.
  3. SteKrae

    SteKrae Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    1.702
    1702
    Danke für Deine Antwort. Vielleicht habe ich mich unverständlich ausgedrückt oder ich verstehe Deinen Ansatz nicht. Es geht ja hier rein um MIDI. Demnach spielt der ASIO-Puffer IMHO keine Rolle. Und die besagte MIDI Spur besteht (anders als in meinen Screenshots, die auf meinem Laptop gemacht habe) nur aus PC und MIDI-CC Befehlen.

    Aktuell scheint ja beim MIDI Export Vorgang bzw. bei der Funktion "MIDI Parameter festsetzen" die Automation nicht akkurat übersetzt zu werden.
     
    SteKrae, 15.12.19
    #3
  4. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Ich hatte das Problem noch nie, da ich MIDI CC mit MIDI-Parts abwickle.
    Aber ich verwende viel Automationen (weil's einfach so mördermäßig praktisch ist), und da ist dieses Phänomen (mit VST2 Plugins, und z.B. der Channelfader...) alltägliches Brot, was sich nur durch reduktions des ASIO-Puffer verbesser lässt. (oder MIDI-Spuren verwendet)

    Da Du MIDI als Automation anzeigen lässt, und da anscheinend das besagte Automationsproblem auftritt (zumindest möglicherweise) wäre es naheliegend den niedrigst eingestellten puffer zu probieren... (vl. höchsten mit niedrigsten puffer vergleichen...)


    Falls mit 32 Sampels (falls das der niedrigste puffer ist) auch zu ungenau ist, bleibt einen nur der Weg über die MIDI-Spur.
    Vl. hilft es sich die 2 besagten MIDI-events in der mediabay abzulegen, welche man auch in der linken zone anzeigen kann, dann kann man sie schnell reinziehen wo man will.
     
    Loop_Breaker, 15.12.19
    #4
    SteKrae bedankt sich.
  5. SteKrae

    SteKrae Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    1.702
    1702
    Nachtrag:
    Es gibt in den Programmeinstellungen unter der Rubrik MIDI folgende Einstellmöglichkeit:

    upload_2019-12-15_20-55-3.png

    Die Anzahl der Ticks beeinflusst den im ersten Post beschriebenen Versatz. Ein höherer Wert erhöht den Versatz. Ein niedrigerer Wert reduziert den Versatz. Als geringster Wert lassen sich 60 Ticks einstellen. Eine Einstellung auf 0 ist nicht möglich. Somit entsteht immer eine Versatz! Man kann ihn nur reduzieren.

    Eine weitere Erkenntnis ist, dass sich der Versatz nach hinten addiert. Soll heißen, das selbst bei kleinster Einstellung aus Position
    9.1.1.0 -> 9.1.1.3
    11.1.1.0 -> 11.1.1.6
    13.1.1.0 -> 13.1.1.16 usw.
    wird.

    Wenn ich nicht irgendeine Einstellmöglichkeit übersehe, ist damit ein exakter Export der MIDI-Automation NICHT möglich!

    Übrigens funktioniert der umgekehrte Weg genauso wenig. Heißt, mit dem Befehl "MIDI Automationsdaten extrahieren", um aus MIDI Parts Daten auf Automationsspuren zu schreiben, entstehen auch Versätze wildester Art.

    Einzige Möglichkeit ist weiterhin die Befehle direkt im MIDI Editor einzugeben und dort zu belassen.
     
    SteKrae, 15.12.19
    #5
    vulcan und Loop_Breaker bedanken sich.
  6. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Ah Danke! Und der ASIO-Puffer hat gar keinen Einfluss?

    Wie gesagt, wenn man sich die MIDI-Parts welche man braucht in der linken zone bzw medi-bay zurechtlegt, reicht drag 'n drop und man muss nicht editieren...
     
    Loop_Breaker, 15.12.19
    #6
    SteKrae bedankt sich.
  7. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Auch wenns wahrsch unnötig ist (wenn 60 ticks kürzer als 0,7ms sind, und der kleinste puffer 32 samples sind).

    Bei 32Samples @ 44,1khz dauert eine Pufferdurchlauf ca. 0,7ms.
    MIDI ist sample akkurat. Und ein MID-loop-backtreiber hat auch kaum latenz.

    MIDI zu Automation:
    MIDI-spur > MIDI loopback > Quickcontrol bzw generischer controller > automation

    Automation MIDI:
    Generischen Controller anlegen welcher nur besagte automation enthält > generischercontroller midi-out > midi loopback > bei MIDI spur "midi loopback" als eingang wählen...
     
    Loop_Breaker, 15.12.19
    #7
    SteKrae bedankt sich.
  8. SteKrae

    SteKrae Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    1.702
    1702
    Also der ASIO-Puffer hat keinerlei Einfluss. Ich habe diesen jetzt rauf und runter gesetzt. Der Versatz bleibt der gleiche. Es ist also eine alleinige MIDI Geschichte.

    Und Media Bay hilft ja nicht. Mir geht es ja um das exakte Exportieren. Und das ist über die Automation bei MIDI nicht möglich.
     
    SteKrae, 15.12.19
    #8
    Loop_Breaker bedankt sich.
  9. SteKrae

    SteKrae Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    1.702
    1702
    Und nun setzt ich noch einen drauf: auch der MIDI Export mit der Option "Insert-Effekte exportieren" und "Automation exportieren" funktioniert nicht! Rein der Export ohne das Anhaken dieser Optionen funktioniert korrekt und Positionsgetreu. Das ist aber eine miese Stolperfalle...
     
    SteKrae, 15.12.19
    #9
    Loop_Breaker bedankt sich.
  10. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Danke das wusste ich nicht.

    Du willst ja immer das gleiche einzeichnen, warum nicht einen fertigen midi-part reinziehen, an die stelle wo das gewünschte event hin soll?
    Man kann ja soviele MIDI spuren auf das gleiche ziel routen wie man will...

    Aber jedenfalls Danke für diesen Thread, ist ja total bescheuert seitens Steinberg...
     
    Loop_Breaker, 16.12.19
    #10
    SteKrae bedankt sich.
  11. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    @SteKrae ist das jetzt mit der Mediabay echt keine Option?

    Würde mich interessieren, weil ich mich bei Steinberg ausführlich über Automationen Beschweren/Verbesserungswünschen will, und jetzt auch über "MIDI-Automation-lanes", wie Du hier schön erklärst.
    Und wenn Jemand kommt und auf das hier beschriebene Problem auch mir MIDI-Clips in der Mediabay lösen will, würd ich gerne gegenkontern warum das auch nicht praktikabel ist...


    was mir gerade noch einfäll:
    Falls statt einzeichnen (wie auch immer) "ein-spielen" drinnen wäre, könnte man den Midi-effekt "transformer" benutzen und damitein beliebiges midi-event (z.B. ein note-on von einen controller) in programmchange wandeln, und den ausgang der midi-spur auf das gewünschte ziel...
     
    Loop_Breaker, 17.12.19
    #11
    SteKrae bedankt sich.
  12. SteKrae

    SteKrae Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    1.702
    1702
    @Loop_Breaker

    Also entweder verstehe ich Dich falsch oder Du mich :D

    Mein Problem ist, dass der MIDI-Export (sobald ich Automationsspuren nutze) nicht positionsgetreu ist und es bei PC / MIDI CC Versätze gibt. Ich brauche eine MIDI Datei, um diese in ein externes Gerät (Cymatic LP-16) zu importieren und um damit mein Pedalboard automatisch sowie synchron zu den Backing Tracks zu steuern. Und das funktioniert nur, wenn ich die Befehle im MIDI-Part einzeichne. Ich würde aber lieber mit Automationsspuren arbeiten (damit ich im Projektfenster arbeiten kann), aber diese werden nicht positionsgetreu exportiert.

    In die Mediabay kann ich mir natürlich eine "Vorlage" mit PC / MIDI CC Events legen, aber da diese ja bei jedem Song an anderen Stellen sind, ist das keine Zeitersparnis. Auch ist das einzeichnen nicht das Problem, einspielen wäre ja noch ungenauer ;). In dem Zusammenhang habe ich aber auch nicht verstanden, was du mit "gleiches" oder "gewünschtes Ziel" meinst.

    Ich habe übrigens gestern bei Steinberg ein Support Anfrage gestellt.
     
    SteKrae, 17.12.19
    #12
    Loop_Breaker bedankt sich.
  13. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Ok. Super Danke!

    Ich hab mir das so vorgestellt, anstelle eines "automationspunktes" auf der automation einzuzeichnen, exakt an der Stelle das gewünschte Event (aus der medibay) hinzuziehen wo man sonst den punkt machen würde.

    Ob es praktikabel ist weiß ich leider nicht, aber wenn nicht, würde ich gerne wissen warum:
    damit ich mit diesen argument gegenkontern kann wenn wer meint dieser "aus mediabay reinziehen"-workaround
    sei gut genug und automationen ruhig ungenau seien können.
    (weil gerne solche wünsche von viele als unnötig betrachtet werden, weil sie meinen: bis jetzt habe man ja auch mit ungenauen automationen arbeiten können...)

    Man kann ja mehre midi-spuren, anstelle nur einer einzigen verwenden. (indem man alle aufs gleiche Ziel routet) Dann hätte man zB eine eigene spur nur für programmchange kasterl.


    vl ist es sogar möglich auf einer automation lane die programmchane einzuzeichnen, aber vor den exportieren, via Makro:
    -springe zu nächsten automationspunkt, und füge auf einer anderen midi-spur, an genau der stelle, einen "programmchange MIDI-Part ein".
    - usw

    und wenn die midi-events wirklich an der stelle richtig eingefügt werden (nicht 60ticks daneben) sollte der export dann auch klappen...
     
    Loop_Breaker, 17.12.19
    #13
    SteKrae bedankt sich.
  14. SteKrae

    SteKrae Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    1.702
    1702
    Ich denke wir sind uns einig, dass das alles Workarounds wären, die das Ganze nur komplizierter machen. Das Problem sind die Automationsspuren. Und die sind nachweislich nicht positionsgetreu. Und das ist ärgerlich. Der Workaround ist den MIDI Editor zu nutzen und beim Export darauf zu achten keinen Haken bei "Automation exportieren" zu setzen.

    Ich bin mal auf die Antwort vom Support gespannt (mit der ich aber vor Anfang des Jahres nicht rechne, auch Steinberg hat verdientermaßen Weihnachten :D).

    Ich hatte noch die Hoffnung, dass @tsching irgendeinen Tipp oder einen Hinweis hat. Aber scheint ja nun wirklich ein Bug zu sein.
     
    SteKrae, 17.12.19
    #14
    Loop_Breaker bedankt sich.
  15. SteKrae

    SteKrae Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    1.702
    1702
    Zur Info: der Steinberg Support hat geantwortet.

    "Ich habe soeben Rückmeldung von unserem QA Engineer erhalten, welcher den Fehler bzgl. der nicht exakt exportierten MIDI Automations Daten reproduzieren konnte. Dementsprechend wurde eine Bug Report (CAN-27783) angelegt und ein Entwickler wird sich der Sache annehmen.

    Bzgl. des zweiten Fehlers (MIDI Automationsdaten extrahieren):

    Bisher konnten wir das Problem nicht reproduzieren.
    Könnten Sie uns evtl. eine Video schicke, welches den Fehler verdeutlicht und ein Testprojekt in dem wir das Problem reproduzieren können?"​

    Ich bleibe da mal am Ball...
     
    SteKrae, 29.02.20
    #15
    Loop_Breaker bedankt sich.
  16. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Super!
     
    Loop_Breaker, 29.02.20
    #16