Information ausblenden

Robustes Audio Interface

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von andy_g, 07.11.20.

  1. andy_g

    andy_g Themenersteller Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.961
    9961
    Hallo zusammen,

    Ich bin auf der Suche nach einem zuverlässigem Audio Interface.
    Ich arbeite auf einem Mac Mini (2018) 3,2 GHz 6-Core Intel Core i7 mit Logic Pro.

    Was mir wichtig ist:
    Einfachheit, Robustheit, Zuverlässigkeit des Treibers mit Logic Pro. Zwei Aufnahmekanäle reichen.
    Ich mische viel über Kopfhörer, das Poti sollte daher robust sein und nicht schon nach kurzer Zeit kratzen.

    Ich überlege zwischen dem UA Solo, RME Baby Face oder auch gerne Alternativen.

    Freue mich über Eure Erfahrungen und Anregungen.

    Danke, Andy
     
    andy_g, 07.11.20
    #1
    flipnaut bedankt sich.
  2. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.798
    12798
    Ja sowas suche ich auch :D Gibt es aber nicht wirklich...

    Das BFace würde ich nicht nehmen: Kein Adat. Kein Word-Clock. Zudem hast Du dann links und rechts dauernd strippen raushängen. Für mobil aber natürlich gut! Bin froh, dass ich das UC habe, denn das ist beides on board! 1.400 € für das rme802 wäre mir zu krass für einen leicht besseren DAC und Headphone Out. Ich warte auf ein UC 2.0.... ;D

    Ansonsten sprachen mich nur die Antelope Sachen an: Bessere Werte als beim RME und der Klang soll sehr gut sein. Das kannste Dir mal ansehen! Angeblich aber schlechter Support. Wie die Treiber sind weiß ich nicht. Schlecht wird es nicht sein. Gibt Profis, die Antelope nutzen.

    Ansonsten mach es wie ich: gebrauchtes RME UC + Mytek 192 ADC! Zwei Top-Eingänge haste dann und Du kannst es mit Wordclock dann clocken mit dem RME UC. Ich habe auch noch das Mytek 192 DSD DAC mit dem UC geclocked. Diese alten Mytek Geräte findet man oft sehr günstig. Klingen super.
     
    flipnaut, 07.11.20
    #2
    andy_g bedankt sich.
  3. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.878
    22878
    SilentWarrior, 07.11.20
    #3
    andy_g bedankt sich.
  4. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    Sicher?
     
    akl, 07.11.20
    #4
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  5. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.798
    12798
    Kein Word-Clock in? Aber DAC-Wandler ist nicht verkehrt.
     
    flipnaut, 07.11.20
    #5
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.878
    22878
    @flipnaut

    Bist du der TE?

    Er hat doch seine Wünsche geäußert und die fallen nicht unter den Wahn "sauteuer".
     
    SilentWarrior, 07.11.20
    #6
  7. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.798
    12798
    ah sorry vertan... ja hat es ;) Aber nachdem ich mal versucht hatte über ADAT zu clocken und es da nette Tick-Geräusche gab und ich dann mal Word probiert habe: Welten Unterschiede! Word Rules. Ich nehme nur noch was mit Word-Clock künftig.
     
    flipnaut, 07.11.20
    #7
  8. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    Von dem was man so liest, kann man Antelope nicht empfehlen.
    Soll auch "Profis" geben, die schon mal aufs falsche Pferd gesetzt haben.

    Bei einer Recherche ist mir aufgefallen, dass gewisse Spitzenwerte in Sachen SNR nicht für alle analogen Kanäle gegolten haben. Nur für die zwei analogen Ausgänge für Monitore. Ich kann nur sagen, vorsicht, genau hinschauen.

    Es gibt so viele Berichte über schlechten Support, schlechte Manuals, schlechte Treiber.
    Selbst wenn nur die Hälfte davon wahr wäre, hätte ich arge Bedenken, mir sowas zuzulegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.20
    akl, 07.11.20
    #8
    andy_g bedankt sich.
  9. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.798
    12798
    Ja, er schreibt er freue sich über Erfahrungen und Kommentare!
     
    flipnaut, 07.11.20
    #9
  10. andy_g

    andy_g Themenersteller Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.961
    9961
    Das RME Babyface hat ADAT was ich allerdings nicht unbedingt benötige. Mit RME Pro Produkten habe ich früher gearbeitet, was mir da gefällt ist die Stabilität der Treiber. Kann bei den Anderen aber auch gut sein, weiß ich ja eben nicht.
     
    andy_g, 07.11.20
    #10
  11. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    Sollte man nicht zu dogmatisch sehen, ich dachte auch mal, WC wäre etwas qualitativ besseres.
    Habe mich dann über RME Forum eines besseren belehren lassen.
    Gerade bei RME funktioniert das doch über ADAT wunderbar.

    > Welten Unterschiede!
    Na so ein knacken sollte auch nicht sein, da hätte ich mal einen Case aufgemacht, normal ist das nicht.
     
    akl, 07.11.20
    #11
  12. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.798
    12798
    Ja eben, deshalb auch noch keins gekauft. Insofern wäre für mich nur noch das 802 interessant. Aber zu teuer... viel zu viele Kanäle.... etc. Also bleibt mir nur abwarten und beim UC bleiben;) Den Mytek DAC nehme ich halt für den Hardware Loop, weil es mehr Sinn macht. Ist halt schade eigentlich. So bleibt nur abwarten.

    Dem TE würde ich das BF empfehlen, wenn er plant niemals externe Wandler anzuschaffen oder etwas, das WC benötigt ;) Auch RME sollte mit Macintosh funktionieren denke ich.

    Man müsste sich mal ansehen, was nun bessere DAC Werte hat und Eingangswerte: Apollo od. BF. Das weiß ich leider nicht...
     
    flipnaut, 07.11.20
    #12
  13. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    EDIT1: nochmal neu lesen, ergänzt.
    In der Regel ist es so, dass bei vielen anderen Herstellern die Geräte für ungefähr 3-5 Jahre Lifecycle über Projekt Teams entwickelt werden, gerade das den preiswerteren Sektor anbelangt.
    Bei RME bekommt man jetzt noch Treiber Update für fast schon 20 Jahre alte Geräte.

    Der Software Mixer "TotalMix FX" ist inzwischen auch 20 Jahre gereift und man bekommt für jedes recording interface die gleiche gute und ausgefeilte Bediensoftware, nebst einer remote Variante, "TotalMix Remot", so dass man von anderen Windows PCs oder Laptops aus, über LAN/WLAN remote darauf zugreifen kann. So kann sich jeder im Proberaum oder auch im Studio seinen eigenen Monitor Mix nach belieben anpassen und nachregeln. TotalMix Remote und Digicheck Audio Analyse Toolsuite bekommt man kostenlos mit dabei.

    Das ist in der Industrie so ziemlich einzigartig, welchen Support RME da leistet...
    Siehe auch hohe Wiederverkaufspreise .. eben drum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.20
    akl, 07.11.20
    #13
    Rec0rder und andy_g bedanken sich.
  14. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    Nun, ein UA Solo gibts auch nicht gerade geschenkt.
    Bei UA würde ich mir eher die Frage stellen, ob ich den Weg einschlagen möchte, in deren Plugins eine Menge Geld zu versenken.
    Das BBF Pro FS hat gerade kürzlich ein Facelift erhalten und hat auch im Hause RME gerade die aktuellsten und schnellsten Konverter verbaut bekommen.
    Bei single speed:
    AD: 5 samples
    DA: 7 samples
    Zum Vergleich UFX+:
    AD: 12.6 samples
    DA: 7 samples
     
    akl, 07.11.20
    #14
    Rec0rder und andy_g bedanken sich.
  15. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    5.485
    5485
    frag mal @muffy wie schön der ua Support ist.

    beim RME kannste das Gerät, wenn was passiert hier reparieren lassen ohne 6 Wochen shipperei
     
    Rec0rder, 07.11.20
    #15
    Glutamatjunkie, NiCKEL und andy_g bedanken sich.
  16. andy_g

    andy_g Themenersteller Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.961
    9961
    Beim UA Solo habe ich schon gehört das auch die Line Signale über den Preamp laufen und leicht gefärbt werden. Man korrigiere mich wenn das falsch ist. Plugins sind mir nicht so wichtig, ja eine 1176 würde ich schon gerne mitnehmen oder einen La2a, ist aber nicht die Priorität. Wenn die Kiste super stabil mit Logic läuft und das Poti für den Kopfhörer nicht billigster Kram ist, ist es schon auch ein Kandidat. RME ist glaube ich was die Pres angeht super clean was ich gut finde.
     
    andy_g, 07.11.20
    #16
  17. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    53.798
    53798
    UA war zuletzt auf WIN etwas holprig. Wie es auf dem Mac ist - k.A. schätze aber besser. UA war bei mir v.a. wegen der Latenz ein Thema. Habe jetzt Focusrite Clarett - was es sowohl für TB als auch USB gibt. Vielleicht ist das ja ein Kompromiss zu den ca. doppelt so teuren Einsteiger RMEs.
     
    muffy, 07.11.20
    #17
    NiCKEL und andy_g bedanken sich.
  18. andy_g

    andy_g Themenersteller Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.961
    9961
    Ich habe gerade ein Focusrite Scarlett 4i4 3rd Generation und Probleme mit dem Treiber was die Latenz angeht und das Poti für den Kopfhörer kratzt fürchterlich und hat links rechts Aussetzer. Ich Arbeit auch professionell damit und muß mich darauf verlassen können. Also lieber etwas mehr Geld ausgeben....
     
    andy_g, 07.11.20
    #18
  19. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    53.798
    53798
    Ich habe Clarett, nicht Scarlett. Also eine Produktrange höher. Was den Dauereinsatz angeht, kann ich es noch nicht beurteilen.
     
    muffy, 07.11.20
    #19
    andy_g bedankt sich.
  20. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.678
    22678
    SPL Crimson - all the way. Das aktuelle hat sogar die Phonitor (?)-Technik mit drin, was dem Abhören mit dem Kopfhörer entgegen kommt. Aber auch die älteren Versionen (ich habe V1) sind super.

    Robust im besten Sinne.


    https://www.thomann.de/de/spl_crimson_3.htm




    Vielleicht auch das kleinere Creon (das es nicht mehr gibt - müsste second hand beschafft werden). Beim Creon gibt aber keine separaten Line-Eingänge.
     
    MountainKing, 07.11.20
    #20
    andy_g bedankt sich.