Information ausblenden

Richtiges Mischen aber wie? Mit Hörprobe

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von ANECKRECORDS, 25.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ANECKRECORDS

    ANECKRECORDS Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    3
    Hallo liebe Community,

    bin erst neu hier, darum habe ich noch soviele Fragen.

    Habe euch hier mal ein Instrumental hochgeladen, wo Ihr mir mal sagen könntet was man verbessern könnte.

    Ich würde gerne wissen ob evtl. noch das eine oder andere anders abgemischt werden muss.

    hier das Instrumental, Ihr könnt es euch direkt anhören, also kein Download nötig.

    http://boomp3.com/listen/bzdyp2bdy_i/berie#

    Verwendet wurde Fruity Loops, Magix Samplitude und einige Plugins (Kompressoren etc..)

    Vielen Dank schonmal im vorraus, für die hoffentlich konstruktive Kritik.

    Mit freundlichen Grüßen



    ANECKRECORDS
     
    ANECKRECORDS, 25.07.08
    #1
  2. BaRo

    BaRo

    Registriert seit:
    03.05.05
    Punkte:
    1.412
    1412
    Hallo

    es hört sich schon mal nicht schlecht an, aber dies mag Geschmacksache sein.
    Für mich persönlich, ich hab nach einer Minute daqs Teil ausgemacht. Grund, es war eine unendliche Wiederholung, es kam nichts neues. Wohl gemerkt, ist nur meine persönliche Meinung!!

    Beim mischen wüede ich einiges ändern: dieses etwas nervige zischeln, das eine oder andere Mal weglassen oder weiter nach hinten setzen.
    Überdenke deine Mischung vielleicht noch mal, hier doch etwas mehr Abwechslung/Farbe hinein zu bekommen.

    Gruss
     
    BaRo, 25.07.08
    #2
  3. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    aargh.. zuviel compressor!
    und der synth sound is irgendwie "presettig" da nochmal schrauben (lfo oder bitcrushn)
    hat oder shaker zum auflockern und für den groove wäre noch schön.


    gruß,
    dufte
     
    DaddyDufte, 25.07.08
    #3
  4. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
    PeaZze !
    Also ich finde den Grundbaustein des Instrumentals Hammer !
    Aber die erste halbe Minute wiederholt sich nur , sodass Höhrer wie z.B. BaRo unter anderem auch schon danach kein Bock mehr darauf haben ;)
     
    _Diel_, 25.07.08
    #4
  5. ANECKRECORDS

    ANECKRECORDS Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    3
    Vielen Dank für die super Kritik.
    Werde dann wohl versuchen ein wenig Abwechslung hinein zu bringen.

    Das mit dem Bitcrushn werd ich mir auch mal anschauen.

    Mit freundlichen Grüßen


    Aneckrecords
     
    ANECKRECORDS, 25.07.08
    #5
  6. Burkie

    Burkie Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Ich denke mal, es soll so künstlich klingen.

    Es ist nicht mein Stil, aber ich finde es wirklich gut.
    Vieleicht nicht so viele Wiederholungen, bevor der nächste Effekt kommt. Dann würde es vieleicht sogar noch interessanter klingen.
    Ich würde hier und da noch ein paar Drum-Patterns (Hi-Hats oder Snares) mit 8tel oder 16tel oder 32tel Noten reintun, damit es etwas schneller und fetziger wirkt.
    Wie soll man dazu tanzen? Es wirkt das ganze Stück durch bloß wie ein Intro für ein Stück, dass demnächst so richtig losgehen und explodieren wird, also dann mit schnellen und fetzigen Rythmen: Snare, Hi-Hats und Toms oder Bongos auf 16tel und 32tel.
    Ich finde, Du solltest mal versuchen, auch mal schnellere Rythmen einzubauen: Nimm Deine Bass und Snare als Basis, aber füge noch etwas schnelle Noten auf den Hi-Hats und Toms oder Bongos hinzu.

    MfG
     
    Burkie, 25.07.08
    #6
  7. Just_Chill

    Just_Chill

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    2.813
    2813
    hi,
    ja irgendwann muss ne hi hat einsetzen!
    eine hook, die sich musikalisch vom rest abhebt und breiter kommt ist auch ein muss bei dem beat.
    ich find ihn nice.
    im letzten drittel sollte melodisch noch was passieren. andere harmonien, anderes element und/oder der selbe bass nur mit etwas anderem klangcharakter(wenn du dir vorstellen kannst was ich meine...).

    wenn du den beat zuende mischst, achte sehr darauf, dass der bass mit der zeit nicht nervt! das braucht zeit und vielleicht bekommst du es die ersten 93849 male nicht hin. aber wenns dann soweit ist, hats sich gelohnt.

    peaze,
    Just_Chill
     
    Just_Chill, 26.07.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.