Information ausblenden

Reverb-Blindtest (Lexicon, TC Electronic, EA, Eventide)

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von Laber Rhabarber, 21.04.21.

  1. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    15.000
    15000
    Ja. Gern :D
     
    Kassette, 28.04.21
    #81
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.328
    48328
    Ich weiss doch, dass du einen Doppelaccount hast.
    :tears-of-joy: nee, hatte andere Tabs auf, wie nachlässig von mir, Kassette. Korrigiert. ;)
     
    rkdk, 28.04.21
    #82
    Kassette bedankt sich.
  3. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    4.663
    4663
    der ibanez kommt v.a. auf drums suuuuper gut! die highlights vom drv3000 sind stereo echo und chorus, das sony ist eher multi fx als ein hallgerät, schon wieder so komplex, dass es mir zu wenig straight foward ist ;)
     
    electrisizer, 28.04.21
    #83
  4. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.885
    7885
    Ich find alle drei gut, und authentisch. Müsste man halt sehen, was sich am besten im Mix macht. Viel falsch machen kann man bei keinem was. Wobei bei genauerem Hinhören würde ich doch die Montana Studio Version nehmen, denn da leuchten die Becken bzw. Hihat mehr.
     
    Laber Rhabarber, 28.04.21
    #84
  5. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    6.100
    6100
    Danke! und saugute Musik!!!
     
    Loop_Breaker, 17.05.21
    #85
    Laber Rhabarber bedankt sich.